Nintendo im Wandel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo liebe NTower-Community,

    ich heiße euch recht herzlich zu meinem fünften Eintrag willkommen. Heute möchte ich auf das gestrige Nintendo Digital Event eingehen, dass sehr viele Fans enttäuschte. Ich habe sehr lange darüber nachgedacht und mir dieses Event ein zweites Mal angeschaut. Vor dem Schlafen gehen lag ich eine ganze Weile da und musste nochmals an Reggies Worte denken und es ist mir einiges klar geworden, unter Anderem, dass wir Fans ganz schlechte Zuhörer sind.

    Hier ist der offizielle deutsche Untertitel um euch meine Gedanken etwas näher zu bringen.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    "Hallo und willkommen zu Nintendos Digital Event zur E3 2015! Ich bin Reggie Fils-Aime, Präsident von Nintendo of America. Wir haben heute schon Spaß daran gehabt, uns als Charaktere im Star Fox-Universum vorzustellen. Aber diese Eröffnung war nicht nur lustig gemeint. Es kam auch ein Thema zum Ausdruck, das Ihnen während Nintendos E3-Auftritt immer wieder begegnen wird. Es geht um Wandlung. Vor Kurzem hat Mr. Iwata verschiedene Ankündigungen dazu gemacht, wie Nintendo sich selbst wandelt, z.B. mit der Expansion auf Universal-Freizeitparks, Mobilgeräte und unsere neue Videospiele-Plattform mit dem Codenamen NX, über die wir ihnen 2016 mehr verraten werden. Heute ist unser Anliegen aber ganz unmittelbar. Wir konzentrieren uns auf den Wandel, den Sie in den nächsten Monaten in Nintendo-Spielen genießen können. Falls es ein Geheimrezept für die Langlebigkeit von Nintendo-Serien gibt, ist das der Wandel. Wir lassen sie nie auf der Stelle treten. Es muss immer etwas Neues, Aufregendes geben. Das gilt auch für das Spiel Super Mario Bros., das 2015 sein 30-jähriges Jubiläum feiert. Es ist offensichtlich, dass er sich in den Jahren gewandelt hat. Aber in all der Zeit hat er auch die Videospiele-Welt gewandelt, von der Etablierung des Jum'n'Run-Genres auf dem NES bis zur 3D-Welt von Super Mario 64. Später in diesem Jahr wird Super Mario Maker den nächsten Schritt machen, indem es Ihnen, unseren Fans, die Spielgestaltung überlässt. Spieler werden zu Schöpfern, da sie eigene Mario-Level gestalten und mit Freunden auf der ganzen Welt teilen können. Wer weiß, vielleicht werde sogar ich selbst Ihre neueste Level-Kreation spielen und ... selbstverständlich meistern! Aber nichts in unserer Geschichte hat unsere Serien so verändert wie amiibo. Wie Sie diese Woche erfahren werden, sind neue amiibo-Figuren unterwegs. Und weitere Spiele, in denen sie zum Einsatz kommen. amiibo werden sich auch auf ganz unverhoffte Weise zeigen ..."

    Ist euch beim Lesen etwas aufgefallen? Das war aber noch nicht alles denn die zweite Passage ist noch weitaus aussagekräftiger!

    "Ich habe ja gesagt, dass es bei Nintendos Auftritt auf der diesjährigen E3 um Wandel geht. Wir haben Ihnen bereits eine Vorschau auf unsere noch 2015 erscheinenden Spiele präsentiert, aber da gibt es noch einiges mehr, das wir mit Ihnen teilen möchten. Nintendo Treehouse: Live @ E3 beginnt bald. Wir fangen mit Mr. Miyamoto und seinen Entwickler-Kollegen an, die durch Star Fox Zero fliegen. Falls Sie es nicht mehr abwarten können, Super Mario Maker auszuprobieren, haben Sie bald die Gelegenheit dazu. Am Mittwoch von 16 bis 21 Uhr und am Samstag von 12 bis 17 Uhr Ortszeit können Sie das Spiel in über 100 Best Buy-Filialen in den USA und Kanada selbst ausprobieren. Details zu all unseren Aktivitäten erfahren Sie diese Woche auf e3.nintendo.com. Jeder, der sich wandelt, sei es eine Person oder ein Unternehmen, sollte sich fragen, wo er gewesen ist, um zu erfahren, wohin es als nächstes geht. ..."

    Jeder sollte das sich mal in Ruhe durchlesen. Gerade der abschließende Satz hat enormen Eindruck hinterlassen und hat mich an einen Rat erinnert, den Hiroshi Yamauchi Satoru Iwata gab. Egal wie du es machst, mach es anders als die Konkurrenz. Finde neue Wege. Ich kann mich nicht an den Wortlaut erinnern, aber Nintendo versucht die alte Stärke wiederzufinden und geht deshalb eine Wandlung durch!

    Und ein besonderer Wandel betrifft ganz direkt die E3. Nintendo möchte bei dem Showlaufen nicht mehr mitmachen.

    2012 die letzte Präsentation, 2013 eine Nintendo Direct. Danach folgten im Laufe des Jahres immer mehr Nintendo Directs. 2014 das Digital Event und Treehouse. Noch mehr Nintendo Directs, allerdings in immer regelmäßigeren Abständen. Und jetzt die E3 2015.

    Nintendo fächert die Informationen auf das ganze Jahr und möchte nicht mehr alles in einer Präsentation festmachen. Sie möchten sich aus den Zwängen, die die E3 mit sich bringt, ausbrechen. Ankündigungen sollen erfolgen, wenn Nintendo denkt, dass es Zeit für diese ist. Der große Nachteil, der Nintendo aber sehr wohl bewusst war, ist, dass wir Fans mit unserer Hypetrain ganz schön gecrasht sind. Natürlich! Nach den ganzen Ankündigungen der Konkurrenz hat auch jeder etwas großes von Nintendo erwartet. Wie wir alle wissen ist nichts Erwähnenswertes gezeigt worden. Allerdings sind die Vorteile für Nintendo enorm. Was ist eine E3 zu einem gesamten Jahr? Nicht viel oder! Bessere und kurzfristigere Ankündigungen, größere Überraschungen, der Wow-Effekt, Planungssicherheit etc., da kommt viel hinzu, was Nintendo zu Gute kommt. Zumindest ist das meine Sichtweise und ehrlich gesagt bin ich sehr gespannt, nicht was auf der E3 gezeigt wird, sondern was nach dieser kommt! Denn so wie es Reggie gesagt hat, werden auch die Nintendo Spiele einen neuen Wandel durchleben und da bin ich sehr sehr gespannt!

    Abschließend möchte ich zusammenfassen, Nintendo hat Großes anzukündigen, allerdings zu einem späteren Zeitpunkt, einfach nur deshalb, weil sie der E3 den Rücken zuwenden. Dieses Jahr lief bisher super und ich freue mich auf die zweite Hälfte mit elf Wii U Spielen, und davon besonders auf Super Mario Maker und Star Fox Zero. Ich könnte noch weitaus mehr schreiben, denke aber, dass ich den Kern der Sache den ich ansprechen wollte, doch hoffentlich getroffen habe.

    Was haltet ihr davon? Hat euch dieser Artikel etwas besänftigt? Welche Ideen habt ihr? Was haltet ihr von Reggie's Rede?

    Schreibt doch gerne mal rein :)

    Ich hoffe ihr hattet etwas Spaß beim Lesen.

    Bis zum nächsten Mal!

    Euer YearofLuigi

    1.326 mal gelesen

Kommentare 17

  • Buddy -

    Wir werden sehen wohin die Reise von Nintendo geht. Durch die Directs haben sie zumindest eine Plattform erschaffen, auf der abseits großer Events Ankündigungen gemacht werden.

  • -Florian- -

    Ich muss ehrlich gestehen, dass mir Reggie nicht allzu sympathisch rüberkommt. Ich mag seinen Humor und seine Gelassenheit, aber seine Reden oder was er sonst auch zu sagen hat, kommt mir so falsch vor. Das Skylanderpart hat es sehr gut gezeigt. Heiße Luft, nichts dahinter, nichts Konkretes, Geschwafel, welcher beide Parteien lobte. Oder auch als dieses Event stattfand, wo Cranky als Weltpremiere enthüllt wurde. Er wollte ernst rüberkommen, aber sorry, in diesem Fall gilt "Reden ist silber, Schweigen ist Gold".

    Letzten Endes hat man bemerkt, dass Nintendo einfach sein Ding durchzieht. Ich habe nicht das Gefühl, dass Nintendo auf die Wünsche der Fans eingeht. Die E3 kam mir wie eine schlechtere Direct vor. Es wurden nur bald erscheinende Titel gezeigt. Hat Nintendo vor, mit Directs Ankündigungen über das Jahr so weiterzumachen? Denn das E3 Event stach zwischen diesen nicht hervor. Zumal ja kaum Titel für das nächste Jahr bekannt sind und es bis zur nächsten E3 viel zu lang ist.

  • Pit93 -

    Na ja, ich habe seit Jahren keinen Hype mehr wegen Nintendo's E3 gehabt und gehe seit 2011 ohne wirkliche Erwartungen an die E3. Ich habe natürlich Hoffnungen, aber ich habe so viele, dass es absolut nicht als "haushohe" Erwartungen gelten kann. Ich warte seit über 10 Jahren auf ein neues F-Zero und andere Franchises fangen auch so langsam an an dieser Jahresmarke zu kratzen und das finde ich einfach nur krank von Nintendo. Man hat die stärksten Marken der Branche und macht nichts damit.

    Dieses Wandelgeschwafel glaube ich eh erst, wenn wirklich was passiert. Nintendo hat die letzten Jahre so viel von sich gegeben wovon sie nichts gehalten haben, dass ich erst einmal Taten abwarte bevor ich davon wieder was glaube.

  • YearofLuigi -

    Möchte kurz zu den Leuten sagen die das Treehouse Live verfolgen. Vorhin kam eine Meldung, dass es für jüngere Zuschauer nicht geeignet ist. Vielleicht wird Fatal Frame und/oder Devils Third gezeigt!

  • Erdbeere -

    Ich bin gar nicht so sehr wegen den Ankündigungen sauer, sondern Nintendo hat gestern einfach Angefangen Spielemarken zu verramschen. An für sich komme ich mit allem was gezeigt wird klar aber dieses angebliche "Metroid", ich sehe gar nichts was mich an Metroid erinnert warum also ein Spiel so nennen? Mich macht so etwas einfach sauer genauso wie das Animal Crossing, sorry aber ich brauche kein Mario Party 1.5 nur mit Animal Crossing Charakteren. Und für die Fans von den Serien ist es noch schlimmer weil es einfach nicht das ist was man bei den Namen erwartet es steckt für mich einfach nicht das drinnen was drauf steht. Und wenn das dieser Wandel sein soll, dann bitte aber nicht auf kosten der bisher tollen Spielemarken.

  • Thomas Steidle -

    Eigentlich hast du damit vollkommen recht.

  • YearofLuigi -

    @Alphatac

    Super, ich bin enorm erfreut das zu hören :D

  • Alphatac -

    Dieser Blog ruft so ein lauten Schrei aus mir. Ein Ja, ein JA, er hat vollkommen recht

  • Mamagotchi -

    @Nebura: Du schreibst zu Beginn, dass man sein Gehirn benutzen soll und weiter unten schreibst du dann "Nintendo ist mit der WiiU noch lange nicht fertig, nur ist momentan noch nicht der Zeitpunkt alle Karten auszuspielen...". Ganz ehrlich: Wenn nicht jetzt (bzw. gestern) der Zeitpunkt ist, wann dann? Nintendo steht bei der WiiU unter ständigen Handlungszwang und muss die Karten quasi so spielen, wie sie kommen, egal wie schlecht ihr Blatt eigentlich ist. Und genau das hat die E3-Präsentation gezeigt. Allerdings hat Reggie durch seine "Wandel-Rede" auch unterstrichen, dass Nintendo gerade einen Prozess durchläuft, der noch nicht abgeschlossen ist. Es war schon beinahe so, als würde er sich im Vorfeld für das danach Gezeigte entschuldigen wollen. Er wusste, dass Nintendos Blatt nicht so gut war, sie es aber trotzdem ausspielen mussten. Da der Prozess, aber noch nicht abgeschlossen ist, hoffe ich, dass sich die Raupe Nintendo im Jahr 2016 zum wunderschönen Schmetterling entpuppen wird.

  • Nebura -

    Jeder der sein Gehirn zu benutzen weisst, braucht nicht "Besänftigt" zu werden.
    Es war lange vorher mehr als deutlich ersichtlich was Nintendo im Digital-Event zeigen würde.
    Wer sich unlogischerweise falsche Hoffnungen zu abstrusen Remake's oder Neuankündigungen gemacht hat, brauch im Nachhinein nicht die Schuld für die eigene Naivität bei Nintendo zu suchen.

    Nintendo muss nicht mehr alles auf die E3 setzen, schon aus dem Grund da sie die Direct's anbieten.
    Aber das weiss man quasi schon seit spätestens der E3 2014.

    Nintendo ist mit der WiiU noch lange nicht fertig, nur ist momentan noch nicht der Zeitpunkt alle Karten auszuspielen...
    Zudem darf man auch nicht vergessen welche tollen Spiele bereits dieses Jahr erschienen sind, bzw. in den nächsten Monaten noch kommen werden.
    Umso unverständlicher ist es das einige nach "mehr" schreien...

    Wer "mehr" will und das in HD muss sich eben eine weitere Plattform zulegen, statt untätig rumzusitzen und zu heulen!

  • fightdragon -

    Je nach dem wie sie Wandel verstehen kann es auch zum guten kommen.Wenn sie sagen ok wir machen ein back to the Roots mit neuen Spieleideen ist es auch ein Weg.Nintendo ist eh die Interessanteste Firma.Sie stehen unter Zugzwang.Das wussten sie aber selber.Ich wette auch das man selber insgeheim unzufrieden war.Deswegen die Eindringlichen Worte.Sowas passt nicht zu ner PK die Hype erzeugen soll.Ich fand die Direct eh sehr philosophisch angehaucht.Deswegen ist es halt auch seltsam.Die Spiele waren eher nur so ok wir zeigen euch mal was.Nicht so hier habt ihr das coole Megaspiel XY.Die Developerstorys waren auch tiefgründig.Ich bin halt echt noch gespannter auf das was da kommen soll.Nach dem Motto Zukunft braucht Vergangenheit so wirkte das für mich.Auch gerade durch deinen Blog schießen mir da solche Gedanken durch den Kopf.

  • John Franco -

    Ankündigungstechnisch waren die anderen Firmen der Hammer, aber wenn man bedenkt wann diese Blockbuster erscheinen.

  • YearofLuigi -

    @Mamagotchi

    echt Hammer daran habe ich gar nicht gedacht.

    Zu Animal Crossing Amiibo Festival, es soll wohl ein Spiel sein, dass das Releasefester für 2015 etwas auffüllt. Man weiß allerdings auch noch nicht so viel. Ich denke aber, dass langsam die Amiibo Karten zum Einsatz kommen müssen, weil wer kann sich schon die ganzen Figuren leisten/ falls diese nicht auch so schon schnell vergriffen sind.

  • Mamagotchi -

    Also ich hab das mit dem Wandel bezogen auf die Personen so verstanden, dass die Spieler von heute, andere Erwartungen als Spieler von 1985 haben und sich somit gewandelt haben. Der Wandel bezogen auf Unternehmen heißt, dass diese sich dem Wandel der Personen (Kunden) anpassen müssen. Wenn jetzt aber durch diesen Wandel "Spiele" wie Animal Crossing Amiibo Festival rauskommen, dann muss ich wohl gestehen, dass ich mich nicht gewandelt habe.

    Generell glaube ich nicht, dass Nintendo noch mehr für die WiiU im Köcher hat (Zelda U wurde ja bereits angekündigt). Vielmehr glaube ich, dass Nintendo aktuell ganz akribisch sich auf den Release von NX vorbereitet und deshalb nur noch solche "Spiele" als Lückenfüller bis zum Release des NX produziert. Aber das ist reine Spekulation!

  • Splatterwolf -

    Ich hatte nicht viel Erwartungen, ich habe aber gehofft sie zeigen zumindest etwas, wo ich absolute Begeisterung für zeigen kann.

    Wenn das so sein sollte, wie beschrieben, kann man sich auf die E3 nicht mehr wirklich freuen, wenn es um Nintendo geht.

    Ich gehe aber davon aus, dass bei der nächsten E3 dann NX ein größeres Thema ist, genauso auch wieder andere größere Titel wie Zelda, ergo wird man die große Bühne irgendwann auch wieder für mehr nutzen als das, was uns dieses Jahr geboten wurde.

  • YearofLuigi -

    @AtzePi

    ich danke dir ;)

    ...mein Ziel war es der schlechten Stimmung, die ja weltweit ihre Runde macht, eine andere Richtung zu geben. Beim zweiten Anschauen des Digital Events fand ich es echt gut, weil man nicht mehr die enormen Erwartungen hatte.

    Es fließen von überall so viele Meinungen, da weiß man gar nicht mehr was man glauben und denken soll :D
    daher habe ich selbst in Ruhe die Lage betrachtet und versucht zu verstehen wieso Nintendo sich für diesen Weg entschieden hat.

  • AtzePi -

    Wenn man sich Reggies Rede noch einmal vor Augen führt, hast du definitiv Recht. Ich bin jetzt etwas beruhigter und hoffe, dass in der nächsten Direct die Kracher kommen.
    Es ist leider so, dass sich fast alle Fans von einer großen Messe die Blockbuster schlechthin wünschen, was Nintendo nicht mehr macht, da sie ihre Directs haben und dort die Blockbuster haben. Meine letzten Beiden waren Zelda MM 3D und ein neues Fire Emblem für den 3DS.
    Danke für den erneuten Einblick in das Digital Event und Hut ab, dass du die Lust hattest, es noch ein zweites mal zu gucken, was ich nicht gemacht habe bzw. auch nicht gemacht hätte.