Warum Sonic eines der grössten Wunder der Videospiele ist

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ihr kennt ihn alle, ihr liebt ihn alle, ihr verehrt ihn alle. Den blauen Igel, der bald 25 Jahre durch unsere Bildschirme flitzt, mit seinem Spindash Roboter kaputt haut und fleissig Ringe sammelt. Doch die glorreichen Zeiten des Igels scheinen bald endgültig zu Ende sein. Oder sind es, nach Meinungen der Fans schon seit mehr als 10 Jahren. Und vor allem die Sache mit Sonic Boom sowie die ganzen kritisch von der Presse und den Fans aufgefassten durchschnittlichen Spiele davor und noch zu allem noch dieses Statement von Sega, dass sie jetzt zugeben haben, dass sie die Fans seit Jahren mit schlechten Spielen hintergangen haben, sind alles wohl der endgültige Nagel zum Sarg des Igels. Oder etwa doch nicht? In diesem Blog werde ich euch mal meinen Ansichten schildern, wieso ich denke, dass Sonic uns nicht so schnell, trotz all dieser schlechten Spiele, verlassen wird.

    Der Name
    Sonic gehört mit Mario und Link zu den bekanntesten Videospiel-Charakteren der Welt. Viele die ich kennen haben nie ein Sonic-Game angefasst, kennen aber Sonic und dessen Image auf Anhieb, während manche von Namen wie Metroid, Banjo-Kazooie, Spyro oder Crash Bandicoot nie was gehört haben.
    Der Name alleine reicht schon aus, dass viele auf Anhieb aufmerksam auf Sonic werden. Selbst in den seinen dunkelsten Stunden, war der Igel zumindest für manche immer noch wert, dass man sich die Zeit nimmt und sich mit ihm und dessen neustem Spiel auseinandersetzt.

    Marketing
    Sega hat mit Sonic wirklich eine gute Arbeit geleistet, ihn zu einer Berühmtheit aufzubauen. Eigentlich nur mit ihn, denn er ist ihre einzige, wirklich bekannte Figur. Sie haben all ihre Energie und ihr Marketing in ihn gesteckt, so stark, dass Konsolen wie der Saturn absolut untergegangen sind, und dass nur, weil kein (richtiges) Sonic für diese Konsole erschienen ist. Sega ändert auch von Generation zu Generation immer ein wenig das Image von Sonic, so dass er kurzweilig mit Hilfe eines neuen Trends neue Kunden zu sich locken kann. Aktuelles Beispiel hier die neue Cartoon Serie auf Cartoon Network, die mehr im Stil moderner Cartoons ist.

    Ruf
    Wie gesagt, Sonic ist ein bekannter Name und nur schon das reicht manchmal aus, dass Leute auf ihn aufmerksam werden. Andere Spiele wie z.B. Shantae, Sly oder Ratchet & Clank müssen sich da schon mehr Mühe geben, damit ihre Spiele gekauft werden. Bei Sonic ist kein Game deswegen wirklich gefloppt. Einzige Ausnahme ist hier Boom, was aber bei den Fans entschuldbar ist, da es nicht von Sonic Team selbst entwickelt worden ist. Sonci hat da einen gewaltigen Vorteil, wenn man Fans hat, die alles von ihm kaufen, solange der Name drauf steht.

    Das eine Spiel
    Auch wenn Sonic viele furchtbare Spiele hat, so kann man sehr davon ausgehen, dass irgendwann in der Zukunft dieses einen Spiel geben wird, die Fans wieder in Boot holen wird. Dieser eine ungeschliffene Diamant, der alles wieder gut machen wird und der die ganzen Fehltritte der Vergangenheit einem kurzeitig vergessen lässt.

    Fanbase und Haters
    Dies ist der Hauptgrund, weshalb Sonic nicht so schnell untergehen wird. Die treue Fanbase, als auch die ganzen Hater sorgen dafür, dass Sonic gut Publicity bekommen wird. Auch negative Publicity ist Publicity. Egal jetzt ob es die Gamrgrumps sind oder der nächste treue Fan von nebenan, mit Hilfe des Internets sorgen sie schon dafür, dass Sonic schön aktuell bleibt.

    722 mal gelesen

Kommentare 7

  • Frank Drebin -

    Die neuen Sonic-Spiele sind nicht mehr sonderlich gut.
    Aber ich freue mich dennoch immer wieder, wenn ein neues Spiel angekündigt wird....
    Von daher hast du schon irgendwo Recht :)

  • Rosalinas Boyfriend -

    Irgendwie hab ich nie ein Sonic spiel wirklich als mies empfunden...okay doch Lost World, Boom hab ich nie gespielt.....aber grade die kritisierten Unleashed, 06 (okay da hatte ich halt eher was zu lachen) und schwarzer Ritter zum Beispiel hab ich gerne gespielt, Colours fand ich auch sehr gut...und zumindest die Demo von Boom hat mir schon Spaß gemacht...kaufe ich wohl noch irgendwann....
    Großteil deines Blogs kann man zustimmen...besonders dem letzten Part (auch wenn die Gamegrumps ziemliche Idioten sind, sie machen Sonic immernoch bekann :D )

  • Masters1984 -

    Sonic mag ich nur in 2D, da es in 3D einfach nicht funktioniert, die Entwickler müssen sich unbeingt auf die einstigen Stärken zurückbessinnen, sowas wie ein Sonic Origins.

    Die besten Sonic-Spiele waren
    Sonic the Hedgehog 1-3
    Sonic & Knuckles
    Sonic 4 Episode 1 (zwei war eher meh, zu viele Veränderungen, Aufteilung in Episoden eher mies)
    Sonic Colours

  • Samba -

    Ein SA3 ist bei der jetzigen Lage Sonics ein ziemliches Risiko. Wenn Sega das vermasselt, dann hat Sonic bei Fans wohl endgültig vermasselt.

  • Tim Czerwinski -

    Wenn sie ein Adventure 3 Battle bringen kauf ich mir das auch aber die restlichen Sonic Spiele tangieren mich eher peripher :P

  • waffelblume5 -

    Das muss Satire sein...

  • Nebura -

    Überschrift fehlerhaft... aufgehört zu lesen...