Sonic-Theorie: der siebte Chaos Emerald und Super Sonic

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ach ja. Die Classic-Sonics. Was sind das für geile Spiele. Nicht zuletzt hab ich mir die ersten beiden Titel auch für 2,99€ auf mein Handy gezogen. Ich hab die Spiele zwar schon durch, aber es war trotzdem nice. Doch, mir ist ein Gedanke gekommen. Wo kommt denn eigentlich der siebte Emerald her? Nun dazu muss man wissen, dass es in Sonic 1 nur sechs gab. Doch in Sonic 2 war plötzlich die Rede von einer Prophezeihung von sieben Edelsteinen, die auf West Side Island versteckt seien. Fangen wir erstmal an. In Sonic 2 fliegt Sonic auf besagte Insel und trifft dort auf den bekannten Tails. Doch dann hört man einen Knall, welcher Robotniks Roboter-Armee ankündigt. So gehen Sonic und Tails auf ein Abenteuer, um Robotnik aufzuhalten und die Emeralds zu suchen. Nur wie gesagt, wo kommt der siebte Emerald her? Ich sage jetzt einfach: er existierte schon. Nur war er nicht mehr in der Nähe des Bereiches, in dem sich Sonic im ersten Spiel aufhielt, sondern er wurde wieder auf West Side Island versteckt. Nur von wem? Von Knuckles. Denn er sollte zwar nur den Master Emerald beschützen, aber er konnte nicht zulassen, dass irgendwer die Emerald versammelt und ungeahnte Kräfte damit auslöst.

    Doch warum?

    Da nur er von der Existenz Angel Islands wusste, dachte er, laut der Prophezeihung der Echidnas müssten die Emeralds auf West Side Island versteckt sein. Also machte er sich eine neue Mission. Er musste die Emeralds finden und zu der Insel bringen. Da jedoch Sonic selber die Emeralds fand und von einem siebten nichts wusste, suchte er nur nach sechs und konzentrierte sich nur auf die Stürzung des Roboter-Komplotts. Knux sah diesen Igel jedoch auch als Feind, da er die Emeralds hatte, die er schützen wollte. Er wollte jedoch auch den Master Emerald beschützen, also versteckte er den Chaos Emerald in der Hidden Palace Zone, einem mystischen Ort, der eine Verbindung zum Master Emerald hatte. Da dieser Ort außerdem unter West Side Island lag, war er das perfekte Versteck. Als Sonic weiterhin im Unwissen der Kraft ,,seiner,, sechs Emeralds blieb, verschwanden sie auch nach West Side Island, da die Hidden Palace jenem, der die Kraft in sich trägt den Weg weist. Diese Kraft ist die Fähigkeit der Super-Form. Da Eggman ja die Emeralds nicht fand, suchte er woanders nach ihnen und wurde mit der Prophezeihung fündig. Sonic war zufällig, jedoch in Wirklichkeit von seinem Herzen geleitet in der Nähe der Insel und landete mit dem Tornado.

    Dort traf Sonic auf Tails und dieser hörte auch von der Prophezeihung, war er doch trotz seines Alters sehr gebildet. Sonic erkannte Parallelen zu den Emeralds und suchte erneut nach den Emeralds. Dank kosmischer Portale fand er sechs der sieben Emeralds erneut schneller, als sein Feind. Und der kleine Tails war auch eine gute Ergänzung zum Igel. Doch als die Beiden in der Mystic Cave Zone ankamen, fiel ihnen auf, dass Eggman mit dem Eggmobile in eine Grube flog. Tails war mutig und sprang ohne Überlegung in die Grube, notfalls wäre er ja eh wieder rausgekommen. Sonic hatte Angst um seinen Freund, welcher jedoch rief, es sei sicher. Sonic musste ja auch reinspringen, um Eggman aufzuhalten. So sind drei Leute in den mystischen Palast gekommen. Dort fanden Sonic und Tails schließlich den letzten Chaos Emerald. Da sie mit allen in der Hidden Palace Zone waren, wurden sie in eine Zeit des Palastes teleportiert, als noch dort der Master Emerald aufbewahrt wurde. Dort konnten Wächter des Emeralds Sonic das Geheimis der Edelsteine verraten. Mit diesen Geheimnis konnte Sonic Eggman locker in den Boden stampfen. Knuckles fühlte jedoch, dass irgendwer seinen Plan zerstört hat und obendrein konnte er es nicht wieder ausbessern, da ein Eindringling auf die Insel kam.

    So erkläre ich mir, wie der siebte Emerald und Super Sonic zustande kamen.
    Da gibt es einen Schatten, den niemand löschen kann...

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.



    Die Signatur hat mir der gute Gingo gemacht.

    471 mal gelesen

Kommentare 5

  • Darktendo -

    Huch? Warum bekomme ich dann keinen siebten in Sonic 1?

  • Micha-Teddy93 -

    Eine mögliche Theorie, habe mich als großer Sonic MD Fan dieser Spiele jedoch nicht mit solchen Geschichten auseinander gesetzt :) Fakt ist, auch heute hat Sonic 1 seinen 7. Edelstein bekommen in der Android/iOS Version :)

    Ob es damals noch nicht geplant war seitens Entwickler. Ich weiß es nicht :D Möglich kann alles sein.

  • Darktendo -

    Erstens: eine Theorie kann sich ja auch mal auf merere Spiele beziehen. Die Hidden Palace sollte ja auch in DEM Sonic 2 vorkommen, aber die Module hatten offenbar nur 30-35 MB (Sonic 2 auf dem Handy ist 45 MB groß), da die Hidden Palace nicht mehr gepasst hat. Der Master Emerald sollte in Sonic 2 auch vorkommen. Dass die Super-Form eine Anspielung ist, kann man in einer Theorie auch mal auslassen...

  • megasega1 -

    Dazu kommt, das die Zahl 7 schon immer eine magische Zahl war. Die 6 Edelsteine erklären sich aus den 6 Zonen, in denen man sie sammeln kann. Sie sind mit jeder Zone verbunden. In Sonic 2 konnte man das umgehen, das es erstens mehr Zonen gab und zweitens gab es die 3D Bonuswelten, die man praktisch immer erreichen konnte und nciht nur am Levelende.

  • megasega1 -

    Du verwechselt glaube ich ein bisschen Sonic 2 mit Sonic 3 ;) Die Hidden Palace Zone gibts in Sonic 2 ja ursprünglich nicht (nur in der geremakten Version). Knuckles kommt auch erst ab Sonic 3 vor und die Geschichte um den Master Edelstein wurde extra für Sonic Adventure geschrieben, da die Arbeiten daran schon 1993 begannen, also bevor Sonic 3 erschien.

    Sonics Super Form ist an einen Super Sajajin oder wie man das schreibt angelehnt, weil Naoto Oshima, der Erschaffer von Sonic, großer Dragon Ball Fan war/ist. Der Master Emerald ist ohne die 7 Edelsteine zwar nutzlos, aber Robosonic konnte sich ja in Sonic & Knuckles trotzdem mit ihm verwandeln.