Meine 5 Videospiel-Favoriten des Jahres 2015

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Heyho Ntower-Community,
    Jedes Jahr, wenn es sich dem Ende neigt, überlegen wir uns was die besten(und ggf die schlechtesten) Spiele des Jahres sind, so wird sogar kräftig beim GotY-Award kräftig mitgevoted. Ich habe mir die letzten Tage gedanken darüber gemacht, was so meine persönliche Favoritenliste dieses Jahr ist, und bin nun endlich fertig damit. Ich werde hier ausführlich schreiben, "warum" genau diese Titel meine Topfavoriten des Jahres sind und werde auch noch eine kleine Liste schreiben, welches die besten Spiele der vereinzelten Plattformen aus meiner Sicht sind!

    Platz 5: DanganRonpa Another Episode: Ultra Despair Girls

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.



    DanganRonpa 1&2 zählt für mich als eines der grandiosesten Spiele der letzten Jahre und ist generell mein Favorite an der Playstation Vita. Allerdings war ich skeptisch wie sich dieser Spin-off machen wird. Oftmals werden solche Spin-offs nur dazu entwickelt(oder Hauptspiele so dermaßen abgeändert) um den Massenmarkt anzusprechen und mehr Abnehmer zu finden. Ob das Konzept aber zu der Spielereihe passt, wird immer wieder gern ignoriert. Ultra Despair Girls ist keines dieser Spiele. Man hat das Gefühl, das sie sich überlegt haben, wie sie dieses Zusatzkapitel der DanganRonpa Saga am besten verpacken können und das Resultat ist mehr als stimmg. Das Gameplay, das mehr an moderne Survival Shooter aka Resident Evil erinnert, passt gut zu diesem Konzept und bringt die Welt einem Spieler auf einer ganz anderen Weise näher. Dinge, die in den Vorgängern nur Vage angedeuted sind bzw wo man einfach kein gutes Bild von machen konnten, wird einem hier auf hohen Niveau vor die Nase geklatscht. Zwar wird weiterhin mein Favorite Teil 1 bleiben(auch wenn Teil 2 faktisch das bessere Spiel ist), aber dieser Spin-Off zählt als mein fünfter Favorite in diesem Jahr!

    Platz 4: Rise of the Tomb Raider

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.




    Ich mochte zwar die Klassiker, aber war seit Uncharted kein großer Fan mehr davon. Die alte Lara war viel zu unpersönlich, übertrieben Stark und irgendwie fehlte einfach etwas. Daher hätte ich nie erwartet, das Tomb Raider jemals bei mir im gleichen Atemzug wie Uncharted genannt wird. Dann kam das 2013 Reboot raus und ich war mehr als Positiv überrascht. Tomb Raider hat sich in dieselbe Liga verfrachtet wie Uncharted, schaffte aber den Sprung zur Genialität noch nicht ganz, da es noch zuviele schwächen bot. Hat jetzt der Nachfolger diese ausgemerzt?! Jaien! Rätsel sind nachwievor zu wenige, aber denoch mehr als beim Vorgänger. Action nachwievor im Fokus, schaft es aber im Gegensatz zum Vorgänger, oder den neueren Klassikern(aka triology) weniger Wert darauf zu setzen, welches zwei Gründe hat. Zum einen gibt es viel mehr ruhigere Moment, was auch dank der offeneren und größeren Arealen zu verdanken ist, wo man Entdecken, Jagen und Craften darf. Zum anderen ist man auch in der Vorgehensweise viel freier gestaltet und kann sich auch ruhig durchschleichen, oder im Stealth töten. Die Variationen wie man Vorgehen darf ist groß. Und das gepaart mit einer spannenden Story und tollen Charakteren. Vorallem Lara, die seit Teil 1 eine enorme Entwicklung durchmacht ist spannend mitzuverfolgen. Ist es noch Tomb Raider?! Definitiv, denn auch wenn sei sich an gewissen Aspekten an Uncharted orientieren, gehen sie ihren eigenen Weg. Die Reise mit Lara ist viel einsamer als mit Nathan, sie ist nunmal eine Einzelgängerin die ihre überlebensfähigkeiten unter beweis stellen muss. Denoch treffen wir hier auch auf liebevolle und tolle Charaktere, die aber nicht ganz die Präsenz hat wie in einem Uncharted. Für mich definitiv ein Überraschungshit des Jahres und bin gespannt mit was Naughty Dog und Uncharted 4 aufwarted, um damit zu konkurrieren!

    Platz 3: Bloodborne

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.



    Mit Demon Souls hat From Software damals einen Glückgriff gemacht. Ein tolles Atmosphärisches Spiel, mit (zwar unausgreiften) eigenen Gameplayqualität und schwierigkeitsgradtechisch einen hohen, aber fairen Anspruchs. Und seit jeher wurde das Spiel stetig verbessert und erweitert und hat eine große Fangemeinde aufgebaut. Bloodborne war dieses Jahr der neueste Geniestreich, der meiner Meinung nach einen Kauf der Playstation 4 "nun" "wirklich" rechtfertigt. Die Atmosphäre dichter, Kampfsystem/Gameplay smoother, die Welt zusammenhängend wie Dark Souls 1 aber denoch auch so abwechslungsreich gestaltet wie Dark Souls 2. Das gemixt mit einem tollen, interessanten Setting das sich etwas distanziert vom Mittelalter-Fantasy. Bloodborne macht richtig, wo es nur kann. (abgesehen von der Story, die bei einem Souls-Type Spiel aber ohnehin nie wichtig war, und zudem durch dem Puzzleelement und den Theorys denoch Spassig ist herauszfinden was in dieser Welt passiert)

    Platz 2: Halo 5

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.



    Das Weltall ist eine Faszination für sich. Viele tolle Scifi Zukunftsgeschichten basieren darauf, in der Hoffnung das wir irgendwann selber durch das Weltraum reisen können und in Galaxien vorschreiten, die uns bisher unbekannt sind. Das womöglich das draußen irgendwo noch anderes Leben gibt außer uns. Doch bis dahin muss uns die Fantasy und Visionen kreativer Köpfe reichen. So zählen Star Wars, Metroid und Mass Effect zu den wichtigsten Sci-fi universen da draußen. Doch nicht nur diese drei, auch Halo hatte mich schon immer fasziniert.
    Die Faszination ging leider, mit den Jahren etwas verloren und habe daher viel weniger für Halo interessiert, als ich wollte. Vorallem da mit Reach und Halo 4(meiner Ansicht nach) ein Qualitätsverlust vorzufinden war. Denoch war gespannt auf Teil 5 und meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern auch übertroffen. Ist es ein (fast) perfektes Spiel?! Leider "noch" nicht, aber mit viel Mühe und Arbeit könnte es werden. Denoch hat mich die Story begeistert, und der Multiplayer lädt ein, das ich es nun für Jahre spielen werde und vorallem Competitiv Spieler werden gefallen daran finden, und die kommende Forge wird für viel Content seitens der Community sorgen.. Es wird zwar kein GotY aber ich finde, es ist zumindestens der beste Ego-Shooter des Jahres!

    Platz 1: The Witcher 3

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.



    "Waaaas kein Nintendo-Spiel? Kein Fallout 4?! Was gehten mit dir ab?!" wird sich sicher der ein oder andere denken. Zu den Nintendo-spielen: Noch ist nichts verloren! Das Jahr ist noch nicht zu Ende, und mein persönliches und absolutes Game of the Year steht noch aus! Und Xenoblade Chronicles X ist für mich die einzig realistische Chance darauf. Die bisher erschienen Spiele, explizit aber der Super Mario Maker und Splatoon sind auch grandios und würden meiner Ansicht nach auch verdienen in Top 5 oder gar GotY zu landen. Aber zum einen bin ich nicht der größte Super Mario Fan(und glaubt mir - ein The Legend of Zelda Maker wäre sowas von mein GotY geworden), zum anderen ist Splatoon ein Multiplayer-Online-Shoooter, der sich aber wiederum so größen wie Halo 5 stellen muss. Aber gut, warum dann kein Fallout 4?!
    Spielerisch würde ich soweit gehen und behaupten, beide würden es verdienen hier auf Platz 1 zu sein. Aber Fallout 4 hat einfach viel zu viele Macken, die ich dem Spiel einfach nicht verzeihen kann, weshalb es leider abrutscht und für The Witcher 3 der persönliche Favorite dieses Jahres ist, da es das rundere Spielerlebniss aufwartet. Als Fan der kompletten Reihe, war Witcher 3 ohnehin ein muss, aber - und da denke ich da lehne ich mich gar nicht so weit aus dem Fenster, Witcher 3 ist faktisch gesehen wohl die beste Arbeit die CD Projekt je geliefert hat. Und mit Witcher 3 haben sie an gewissen stellen(und damit meine ich nicht das gesamte Spiel) die Messlatte im RPG Berreich einfach höher gelegt. Selbst wenn mir bspw das Kampfsystem in Teil 1 besser gefiel, weil es tiefer und more unique war, hat man das KS in Teil 3 so stark verbessert, das es nicht mehr so generisch wirkt, was aber vorallem an den gut designten Gegner liegt. Storytechnisch und Inszenierung ist es eine Wucht, und (abgesehen davon wenn man jetzt Skyrim "MIT" Mods vergleichen würde) Grafisch das beste Open World RPG derzeit. Das Spiel hat in vielen ecken und kanten soviel Liebe zum Detail, und die Spielwelt(selbst wenn sie dadurch nicht so abwechslungsreich wirkt) logisch und realistisch aufgebaut. Und mitunter hat das Spiel für mich den besten Soundtrack des Jahres, einen von solch hohen Niveau denn ich seit Nier nicht mehr hatte! Hut ab CD Project, tolles Spiel. Einzig und allein das mit den 16 Gratis DLCs, welche eigentlich auch gleich drinn hätte sein können, hättet ihr euch sparen können.

    Was sonst noch ansteht:
    Das es noch weitere Spiele gibt die Super waren, brauche ich nicht erwähnen. Until Dawn, AC Syndicate, die genannten Nintendo-Spiele, etc. Dieses Jahr war ein schönes Jahr und hat uns einiges beschert. Doch(und dazu werde ich einen weiteren Blog in nächster Zeit schreiben) wird das 2016 Jahr NOCH besser, da bin ich mir sicher!

    Wenn ich weitere vereinzelte Top Spiele noch nennen müsste, die KEINEN Platz auf der Top 5 hatten:

    Playstation 4: Until Dawn
    Xbox One: Rare Replay
    Nintendo WiiU: Super Mario Maker
    PC: Fallout 4(trotz des schlechten Ports -.-)
    Nintendo 3DS: Zelda Triforce Heroes
    Co-op: Warhammer Vermintide
    Fun-Multiplayer: Splatoon(oder Rocket League)
    RPG: Divinity Original Sin Enhanced Edition
    JRPG: Dragon Quest Heroes
    Best Visuals: Star Wars Battlefront
    etc...

    Danke fürs lesen. Das nächste Mal behandel ich meine Top 5 Most Wanted 2016. Und evtl werde ich mich jetzt endlich mal an Reviews ranmachen(bspw Rise of the Tomb Raider) wenn ich Zeit zu finde!

    469 mal gelesen

Kommentare 5

  • TheLightningYu -

    @Limoncello:
    Es war auch schwer. Zuerst wollte ich ja Bayonetta 2 miteinbinden, welches auf der WiiU einer meiner absoluten Highlights dastellt, aber dann bin ich draufgekommen das das Spiel schon letztes Jahr rausgekommen ist und fand es dann irgendwie nicht fair, dieses Spiel einzubinden. Splatoon und Mario Maker wie schon erwähnt, sind grandiose Spiele, nur leider hat das für meinen persönlichen Geschmack einfach nicht gereicht um auf der Top 5 zu landen. Nur halt Xenoblade Chronicles X, ist halt das Spiel das wirklich reale chancen gehabt hätte =)

    Aber danke fürs lesen Leute =D

  • TheLightningYu -

    @Schnurres danke für die Aufzählung, dürfte grob schonmal das wichtigste auffassen.

    @eXpanda: Zu Früh?! Ich weiß nicht. Ich mein das einzige Spiel, wo ich wirklich noch dran "glaube" das es in meine Top 5 schaffen könnte, wäre halt eben Xenoblade Chronicles X das aber nachwievor die Chance hat, mein persönliches Game of the Year zu werden. Sacken lassen habe ich ohnehin schon. Das merk ich bspw grade an Fallout 4, wo die anfängliche Freude schon absackt, weil diese kleinen Fehler/Kritikpunkte sich für mich wirklich zu einen Problem entwickeln. Daher(zumindestens für mich) ist die Liste entgültig...

  • Limoncello -

    Ohje, ich sehe schon die Nintendo-Fanboys mit Mistgabeln deinen Blog überrennen. Wie kannst du es auch wagen in einem Nintendoforum unter den Top 5 nicht einen einzigen Nintendo-Titel zu nennen. BLASPHEMIE!

    :D Kleiner Spaß

  • Schnurres -

    Spontan fallen mir für 2016:

    - Uncharted 4
    - Street Fighter V
    - The Last Guardian
    - Gravity Rush 2
    - Horizon Zero Dawn
    - Ratchet & Clank
    - No Man's Sky
    - Star Ocean
    - World of Final Fantasy
    - Dark Soul's 3
    - Deus Ex
    - Quantum Break
    - Scalebound
    - Gears 4
    - Halo Wars 2
    - Zelda U
    - Starfox Zero

    ein und ich habe definitiv viel vergessen. 2015 war richtig gut und 2016 kann es tippen. Gerade PS4 und Xbox One sind jetzt warm gelaufen.

  • David Pettau -

    Schöne Topliste, wenn auch bisschen früh :D
    Bei mir müssen Spiele meistens zuerst "sacken", damit ich eine realistische Meinung zu ihnen bekomme. Gerade bin ich beispielsweise hin und weg von Fallout, wenn ichs allerdings erst einmal durch habe und zwei Monate vergangen sind, könnte meine Meinung im Nachhinein ganz anders aussehen.
    Trotzdem cool, hatte direkt Bock ne eigene Topliste zu machen und hab dafür jetzt aber nen Topic dazu aufgemacht.
    Was mich gerade wundert: 2016 soll noch besser werden, als dieses Jahr? Ich hab zur Zeit ehrlich gesagt fast nichts auf dem Schirm... Zelda, Dark Souls, Scalebound... Mehr bekomme ich gerade nicht zusammen :D