Tops & Flops 2015: Platz 1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • In zwei Tagen befinden wir uns schon im Jahr 2016, es wird also Zeit, dass ihr erfahrt, welches Spiel für mich das mit Abstand beste, und welche die größte Enttäuschung war.
    Hierbei möchte ich auch wie die letzten Male erwähnen, dass ich dieses Jahr echt keine abgrundtief schlechten Spiele gespielt habe. Sonst wären Ravens Cry, Devils Third oder Animal Crossing amiibo Festival wohl auf der 1. Bei allen Spielen, die in meiner Flop-Liste landen, handelt es sich um qualitativ gute Spiele, die aber meistens großen Enttäuschungen waren.
    Wie immer gilt der Satz: Das ist MEINE persönliche Liste. Euren Platz 1 könnt ihr mir gerne in die Kommentare schreiben.
    Viel Spaß!
    _____________________________________________________________________

    Highlight: The Witcher III: Wild Hunt
    Was für ein Koloss von einem Spiel. Witcher 3 hat massig Kritikpunkte, über die man schnell hinwegsehen kann, wenn man sich in der gigantischen Welt und den zig Quests verliert.
    Witcher 3 war anfangs eine große Enttäuschung für mich, was an dem ziemlich heftigen Grafik-Downgrade, den vielen Bugs und dem relativ lahmen Kampfsystem lag.
    Heute, nach mehr als einem halben Jahr sind die größten Bugs beseitigt, und auf der Xbox One läuft das Spiel problemlos im Gegensatz zur PS4-Version.
    Witcher 3 ist mein Spiel des Jahres, weil es eine tolle Story rund um den Hexer und seine Ziehtocher erzählt, weil es ein düsteres und tolles Setting bietet in dem Probleme wie Rassismus oder Krieg behandelt wird, weil es die besten Quests bietet, die ich in einem RPG je gespielt habe und weil es zu keiner Zeit langweilig wird, sondern dauerhaft immer unterhalten kann, was auch wieder an den abwechslungsreichen Quests liegt.
    Das Kampfsystem wird im Laufe des Spiels ebenfalls immer besser, wenn man gezwungen ist mit verschiedenen Tränken und Bomben zu arbeiten. Besonders Kämpfe gegen große Monster, wie Unholde und Greife machen unfassbaren Spaß.
    Ich möchte hier wirklich nichts spoilern, da ich glaube, dass es immer noch viele gibt, die The Witcher 3 nicht gespielt haben. Ich beende meine Worte zu The Witcher an der Stelle auch absichtlich, da ich weiß, dass das Ganze hier sonst ausarten würde und ich nicht mehr auhören kann zu tippen, was sich am Ende sowieso keiner durchliest.
    Also: Witcher 3 ist sau geil, und ihr müsst es alle kaufen! :P




    Bester DLC 2015
    Hier hab ich ewig überlegen müssen. Wolfenstein The Old Blood? Hearts of Stone (Witcher 3)? Jack the Ripper (AC Syndicate)? The Old Hunter (Bloodborne)?
    The Old Hunter habe ich nie gespielt, und The Old Blood und Jack the Ripper sind grandiose DLCs, die zeigen, wie gut DLCs sein können und auch The Witcher 3 hat einen sensationell guten DLC bekommen, doch mein persönlicher DLC des Jahres ist das zweite Paket für Mario Kart 8!
    Die neuen Strecken sind super, ich kann endlich als Knochenbowser fahren und auch das neue Kart, welches an Animal Crossing angelehnt ist, gefällt mir sehr.
    Nintendo hat mit den MK8 DLCs gezeigt, wie geil DLCs sein können, wenn man sie nur richtig macht! Danke dafür, Nintendo!

    Enttäuschung: Metal Gear Solid V: The Phantom Pain
    Bevor mich wieder alle hassen und mich beleidigen, möchte ich wenigstens sagen, was MGS die größte Enttäuschung des Jahres ist. Der Grund dafür ist recht einfach...ich bin ein riesiger Metal Gear Solid V. Und für solchen, ist MGS V eine totale Frechheit und ein Tritt ins Gesicht.
    Metal Gear Solid...die Reihe die für stundenlange Sequenzen, sensationelle Geschichten und großartige Charaktere bekannt ist...diese Reihe endet mit so einem Debakel...MGS V besitzt nahezu keine Geschichte..und wenn man Ende die Wahrheit rauskommt, wird das bisschen was an Geschichte vorhanden war, komplett zerstört..die Sequenzen sind keine 5 Minuten lang...früher gab es welche, die 90 Minuten (!!!) lang waren...die Charaktere sind lahm...wo sind die geilen Bosskämpfe aus den Vorgängern? Wo ist die komplexe und komplizierte Story? Wo sind die spannenden und mitreißenden Charaktere? (Quiet mal ausgenommen)
    Das sind Punkte, die für mich als Fan ein herber Schlag sind. Immerhin ist MGS dafür berühmt und beliebt.
    Das Gameplay in MGS V ist das beste, was die Serie je gesehen hat, und über jeden Zweifel erhaben. Das streite ich gar nicht ab. Trotzdem bleibt der fade Beigeschmack als ich den Abspann gesehen habe und mich gefragt habe, ob es das jetzt wirklich gewesen ist...



    Beste Grafik 2015
    Auch das war wieder besonders schwer. Heißt beste Grafik, möglichst realistisch zu sein, wie es The Order ist? Oder möglichst kreativ und schön, wie es bei Tearaway Unfolded der Fall ist?
    Das liegt wohl im Auge des Betrachters, aber mein grafisches Highlight ist definitiv Ori and the Blind Forest. Das Spiel sieht wunderschön aus und hat einen tollen Soundtrack, der die Schönheit des Spiels nochmal unterstreicht. Mir hat das Spiel als solches zwar nicht wirklich viel Spaß gemacht, aber die Grafik gehört definitiv zum besten, was wir 2015 sehen durften!

    Das war es mit meiner Blogreihe. Ich hoffe, sie hat euch wenigstens ein bisschen gefallen. Verratet mir doch euer Game of the Year in den Kommentaren!

    Ich wünsche euch allen einen schönen Silvesterabend und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.


    Nintendo Switch-FC: SW-7225-2063-9820

    Neue NN-ID: RhesusNegatiiv

    3DS-FC: 1822-3320-2930
    undefined

    1.111 mal gelesen

Kommentare 15

  • RhesusNegativ -

    Ach so xD Sorry, hab ich nicht gesehen :D Danke für den Hinweis :D

  • Telodor567 -

    @Rhesus Ja, ich weiß, du hast aber statt Metal Gear Solid Fan Metal Gear Solid V geschrieben. Das meinte ich.

  • RhesusNegativ -

    Mein Highlight wird immer Blood Money bleiben. Absolution hat mir an zu vielen Stellen zu viel Wert auf Action gelegt. Wenn ich in Blood Money entdeckt wurde, war es das meistens für mich und es half nur wegrennen. Außerdem haben mir die Settings besser gefallen und die Story und der Verrat an Agent 47 war ziemlich cool.

  • Masters1984 -

    Ich finde sogar, dass Absolution der stärkste Teil ist, geniale Technik, eine Kombination aus Stealth und Action und Wegfall nerviger Altlasten, ist aber natürlich Geschmacksache. Am schwächsten fand ich die ersten beiden Teile, die Technik war einfach noch nicht soweit, erst ab dem dritten Teil wurde Hitman richtig gut. Absolution ist aber meiner Meinung nach der stärkste Teil, die Optik hat schon fast Uncharted-Niveau und das Gameplay ist richtig stark.

    youtube.com/watch?v=umqhnxuK1k4

  • RhesusNegativ -

    @Masters
    Hab beide Spiele gespielt. Hitman ist sowieso total geil, auch wenn Absolution der schwächste Teil der Reihe ist.
    Deus Ex ist auch super, und bin schon heiß auf den Nachfolger, der im August kommt.

    @Casu
    Ok, danke. Wenn ich Zeit habe, schau ich auch mal rein. =)

    @Telodor
    Das ist kein Tippfehler. Für MGS Fans, ist das Spiel ne Enttäuschung.

    @eXpanda
    Werde mich an deiner Umfrage auf jeden Fall beteiligen. :)

  • David Pettau -

    # 2

    Besonders zustimmen kann ich dir aber bei deinem Punkt Grafik. Da ich mich auch wegen meines Studiums sehr mit dem Thema verschiedene Art Styles etc beschäftige, mache ich wohl auch demnächst mal ein Topic, in dem ich frage, welchen Art Style jeder so favorisiert. Ich selbst kann mit Realismus beispielsweise fast nichts anfangen, jeden anderen Stil würde ich einer realistischen Grafik, und wenn sie noch so gut ist, jederzeit vorziehen. Und gerade Ori ist einfach nicht weniger, als ein interaktives Kunstwerk.

  • David Pettau -

    Schöne Blogreihe, fand die Idee sehr gut, immer jeweils ein Highlight und eine Enttäuschung, sowie andere kleinere Highlights wie in dem Fall Grafik und DLC zu nennen ^^

    Bei Witcher 3 kann ich dir zwar nicht zustimmen, aber über dieses Spiel habe ich glaub ich auch schon genug in diversen Threads gesagt. Ist einfach nicht mein Fall.

    Was Metal Gear angeht, so kann ich durchaus verstehen, dass es sich für einen eingefleischten Fan wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt hat. Ich hatte das Glück oder Pech, wie mans sieht, vor Phantom Pain noch keinen Teil gespielt zu haben, weshalb mich einfach nur das Gameplay umgeblasen hat ^^

  • 00WCfrisch -

    Jop MGS5 ist für mich als Hardcore Fanboy auch ne enttäuschung gewesen, naja was solls. 1 bis 4 gibts ja noch. ;)

  • Nougilein -

    Das mit MGS V sehe ich genauso. Für mich als Fan der Serie sehr enttäuschend.
    Es ist ein super Spiel aber ein schlechtes Metal Gear Solid.
    Wenn man nur bedenkt wie fantastisch das Story-telling und die Cutscenes immer wahren.

  • Telodor567 -

    Soso, der Grund warum Metal Gear Solid V so enttäuschend für dich ist, weil du ein riesiger Metal Gear Solid V bist :D! Kleiner Spaß, wollt dich nur auf einen Tippfehler hinweisen :)

  • Casualatical -

    @Rhesus

    Schwer zu sagen. Man muss sich halt bewusst sein, dass es ein PSP Titel war. Das merkt man dem Spiel an. Aber gleichzeitig besticht es durch klasse Gameplay und einen absolut fantastischen Soundtrack. Die düstere Atmosphäre mit dem Krieg sagt mir auch zu. Ich hatte über 50 Stunden Spaß bei einem einfachen Durchgang mit 1000GS. Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich den zweiten Durchgang machen um einige neue Sachen und das wahre Ende zu erleben. Mir hat Type-0 deutlich besser gefallen als die beiliegende FF XV Demo.

  • Masters1984 -

    Vielleicht wäre ja Hitman Absolution etwas für dich gewesen oder Deus Ex Human Revolution.
    Deine Blogreihe war sehr interessant, vielen Dank dafür.

    Mein persönliches Game of the Year ist der Super Mario Maker, auch wenn viele diese Meinung nicht teilen werden.

  • RhesusNegativ -

    Ist Final Fantasy Type 0 echt so gut?

  • Casualatical -

    Mein Game of the Year ist:

    1. Xenoblade Chronicles X
    2. Halo 5 Guardians
    3. Witcher 3
    4. Final Fantasy Type-0 HD
    5. Ori and the Blind Forest

  • Casualatical -

    Absolut nachvollziehbar :)

    Danke für die Blogreihe :D