Warum benutze Ich einen Adblocker?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Warum benutze Ich einen Adblocker?

    Ich dachte mir, dass Ich mal verusche zu erklären, warum und wieso Ich einen Adblocker (wie viele andere auch) benutze. Ich kann natürlich verstehen, warum fast alle Seitenbetreiber, was gegen diese Werbebanner haben und auch nachvollziehen, warum sie es nicht dulden können. Sehr viele Seiten nehmen durch Werbung einnahmen und können auch nur so existieren. Ich hätte auch keine lust Geld für eine Domain zu bezahlen, nur um anderen die wichtigsten News, Foren, Clips usw bereit zu stellen. Warum auch? Ich wäre derjenige, Ich biete den Leuten etwas an, warum soll Ich dafür etwas bezahlen?

    Es gibt viele Youtuber (mit +500K Abbos) die meinen, ohne die Einnahmen der Werbung, auf Youtube nicht leben zu können. Ich muss bei solchen Aussagen einfach schmunzeln, sorry
    Ich weiß nicht wieviel Youtuber verdienen, aber wenn ein Youtuber nicht Arbeitet (Nein, Ich finde nicht das Youtube Arbeit ist, man sollte die Videos machen, weil es einem gefällt und nicht weil man damit Geld verdienen will) und nur durch Youtube-Videos „leben“ kann, finde Ich das schon dürftig. Wenn man sich dann auch noch deren Wohnung mit all den Sachen so ansieht, denkt man sich ja auch, wie sie das bezahlen. Doch durch Arbeit? Oder doch mit Youtube?

    Ja, auch auf Youtube benutze Ich einen Adblocker und das seit 3 Monaten,“ anfangs“ hatte Ich keine Probleme damit, weil die Werbung nur vor dem Clip lief, „anfangs“. Es wurde immer schlimmer, plötzlich tauchte immer mehr Werbung in den Videos auf, 30 Minuten und 4-5 Werbeclips? 1-2 Minuten Clips mit 30 Sekunden Werbung? Schlimmer als im TV, Nein danke

    Ich habe nicht auf allen Seiten den Adblocker an, zu einem weil wie gesagt, es viele verhindern (Und Ich keine lust habe das noch mal zu umgehen)

    Mich stört EIGENTLICH Werbung nicht, solange die Werbung an der Außenseite oder da platziert ist, wo sie nicht stört.

    Das Problem an der ganzen Sache sind, diese ganzen mega nervenden Popups, die man erst mit dem fünften oder sechsten Click beenden kann, diese nervenden Seiten die einfach aufgehen, diese bescheurten Werbung à la „Ich verdiene 500$ am Tag“ Werbungen, diese Virus Werbungen, all das zwingt mich einfach einen Adblocker zu benutzen.

    Wie seht ihr das? Benutzt ihr auch einen?

    807 mal gelesen

Kommentare 24

  • megasega1 -

    Ich habe den Adblocker immer an. Das vor oder nach einem Video Werbung kommt, ist okay, wenn sie dann noch zu dem Thema des Videos passt (z.B. im Video machen welche eine Fußballchallenge, die Werbung ist für adidas Fußballschuhe), ist es sogar passend.

    Nur in letzter Zeit kommt IM Video 30 Sekunden Werbung und das mehrmals. In einem 20 Minuten Video. Das zerstört den Spaß beim gucken und bringt mich dazu, abzuschalten. Aus diesem Grund habe ich auch aufgehört, Pro / und Co zu gucken, es stört einfach enorm, wenn alle 5 bis 10 Minuten ein mehrere Minuten langer Werbeblock kommt.

    Mitunter stürtzt das Video durch die Ads auch ab. Ich finde es gut, wenn sowas nicht unterstützt wird. Werbung vor und nach eienm Video--> absolut Okay.

    Und Einnahmen bei Youtube schwanken zwischen 20 und 50 Cent pro Aufruf.

  • DatoGamer1234 -

    @FALcoN Opera habe ich einst genutzt,jedoch bleibt durch einen Fehler jedes mal,wenn ich es einschale,die Seite hängen. Da blieb mir nun mal als einzigen Ausweg der Adblocker auf Chrome.Allgemein reden wir bei Werbung,zumindest bei einzelnen Personen,von ein paar Cent,also ist es meiner Meinung nach keine Schandtat,wenn man constant den Adblock an hat.

  • FALcoN -

    Bei mir sind je nach Browser allein die Einstellungen so gesetzt, dass keine Werbung erscheint bzw. ich die selbst durch einen Klick laden muss. Bei Opera sind meine Einstellungen so (selbst bei ntower). Nur bei Vivaldi verwende ich bisher keine Blockfunktion.

    @Akira: Nur das, wenn du "keine Werbung" auf deinem Briefkasten kleben hast, du auch keine Informationen über Angebote, Veranstaltungen, etc. erfährst. Von daher ist der Briefkasten und eine Webseite ein schlechter Vergleich.

  • Pinguin Joe -

    Man muss aber auch sagen, dass sich die Werbeindustrie früher selbst mächtig ins Bein geschossen hat, indem sie vor AdBlock Zeiten den Nutzern förmlich mit nervigen Werbung zugespammt haben. Von daher wundert es mich nicht, dass irgendwann die erste AdBlock Software/Plugins angetanzt kamen. Ich finde es grundsätzlich gut, dass man als Nutzer die Möglichkeit dazu hat, Kante zu zeigen.

    Ich persönlich habe den AdBlocker nur an, wenn eine Seite in meinen Augen mit Werbung maßlos übertreibt (nervige PopUps, blinkende Flash-Banner etc.) und meine Toleranzgrenze ist meiner Meinung nach schon sehr hoch. Alle anderen Seiten landen in der White-List. Es freut mich aber, dass hier einige auch dieses Feature zu Nutze machen, um andere Seiten zu unterstützen. Wenn auf einer Seite, die man unterstützen will, mal doch eine nervige Werbung auftauchen sollte, kann man immer noch den Admin kontaktieren. Ist bei uns auch nicht anders.

  • eatfrishkirby -

    Ich habe dich gar nicht gemeint xD

  • moby3012 -

    Ich rechtfertige mich nicht, ich argumentiere nur dagegen :)

  • eatfrishkirby -

    Du musst dich doch nicht rechtfertigen. Geht doch niemanden etwas an, wenn du ihn benutzt.

  • moby3012 -

    "Ja es gab fälle wo auch über "seriöse" Werbenetzwerke Malware verteilt wurde - aber die Gefahr sich was einzufangen besteht immer, auch ohne Werbung."

    Dieser Satz ist so unglaublich undurchdacht...

    Alle großen Werbenetzwerke sind bereits mehrfach Opfer dieser Malwareindustrie geworden und das mehrere Dutzende Male und nicht wie du behauptest in Einzelfällen. Malware wurde bereits mehrfach auf diversen großen Portalen deutscher Tages- und Wochenzeitungen verteilt, welche man durchaus als seriös bezeichnen kann.

    "Aber die Gefahr sich was einzufangen besteht immer" - Famous Last Words

    "Meine Bremse funktioniert nicht, aber die Gefahr einen Unfall zu haben besteht ja auch mit funktionierender Bremse, ist doch also egal" ....

    Nur kann ich diese Gefahr um etwa 95% reduzieren durch einen Adblocker, weil dann nicht derjenige, der bei irgendeiner Werbeagentur irgendwas anonym uploaded entscheidet, welcher Code auf meinem PC ausgeführt wird, sondern ich allein.

  • moby3012 -

    @SITDnow:

    Zunächst einmal habe ich nichts gegen Werbung per se. Es gibt unaufdringliche Werbung, die ungefährlich und okay ist und wo es einen verantwortlichen gibt, der sich darum kümmert, dass diese Werbung geprüft wird bevor sie an den Browser ausgeliefert werden. In diesen Fällen habe ich keine bedenken den Adblocker abzuschalten.

    Aber mit dem Schwingen der Moralkeule machst du es dir dann doch etwas zu einfach. Wir reden hier nicht von der aktiven Umgehung von Bezahlungen etc. zur "Erschleichung" von Leistungen. Ich gebe zu, dass ich vermutlich einer der Wenigen bin, die das tun, aber ich habe auf mehreren Webseiten, die das bieten mir Werbefreiheit durch einen geringen monatlichen Betrag erkauft, da ich deren journalistische Leistung schon zu würdigen weiß. Desweiteren Flattere ich Content, der mir gefällt.

  • Norkos -

    "Werbung ist nervig und unsicher" - kann ich verstehen.
    "Ich erschleiche mir aber trotzdem die Leistungen von Webseiten" - verstehe ich nicht.

    Ich benutze keinen Adblocker - und bei den meisten Webseiten stört mich die Werbung auch nicht. Webseiten die meinen Fullscreen-Sound-Werbung ist ok besuche ich einfach nicht mehr.

    Nur weil es nicht illegal ist, ist es noch lange nicht moralisch einwandfrei.

    Ja es gab fälle wo auch über "seriöse" Werbenetzwerke Malware verteilt wurde - aber die Gefahr sich was einzufangen besteht immer, auch ohne Werbung. Wer sein System aktuell hält, der brauch auch keine all zu große Angst vor Viren zu haben. Browser-Viren sind eh nicht mehr so verbreitet - da es viel einfacher ist einen Trojaner zu verteilen, den der Benutzer sich freiwillig runterlädt und installiert.

    Immer wieder interessant wie Adblock-Nutzer versuchen ihr Gewissen zu beruhigen.

  • Dirk Apitz -

    Und Adblocker gibt deine Daten nicht weiter?

    7om diese Werbung war ja auch wieder raus.

    Du und Akira sind hier die größten Nörgler aber dann alles kostenlos haben wollen und sogar Werbung ist zu viel. Ja nichts zurück geben wollen, obwohl es keinen Aufwand kostet^^

  • 7om -

    Verstehe jetzt irgendwie nicht, wieso ausgerechnet ntower in Schutz genommen werden muss. Kann mich gut an eine gewisse Chibi Robot Werbung auf dieser Seite erinnern, die richtig genervt hat. Werbung in Videoform + Ton. Hat mich sogar erschrocken, als plötzlich einfach so ein Video beim News lesen aufgetaucht ist und der Ton mit maximaler Lautstärke abgespielt wurde. Seitdem habe ich den Adblocker auch hier eingeschaltet.

  • Akira -

    Ich glaube nicht, dass man erklären muss, warum jemand unerwünschten Dreck in der eigenen Leitung filtert. Mehr Sicherheit, kontrollierterer Traffic und Abwenden von Nervigkeiten sollten selbsterklärend sein.

    Man macht auch nur von einem ähnlichen Recht Gebrauch wie als würde ein Werbeverbotsschild auf dem Briefkasten kleben. Als ich noch Mist breitgeschaft habe, den niemand haben wollte, hat mir jeder dieser Aufkleber effektiv weniger Geld eingebracht als möglich gewesen wäre. Im Gegensatz zum Internet, wo jedem unbedingt der dümmste Schrott penetrant über Werbung aufgedrungen werden muss, hätt ich mächtig Ärger bekommen, wenn ich in diese Briefkästen auch was reingetan hätte, auch wenn die Werbung (wie bei einer Webseite) parallel zu einer Zeitung kam. Sollte man im Web auch langsam akzeptieren.

  • Kraxe -

    Ich brauch mich nicht zu rechtfertigen. Ich nutze ihn einfach. :D Bei ntower nutze ich ihn aber nicht, weil ich weiß, dass die Seite durch Werbung finanziert wird. ich hab da auch ein persönliches Interesse daran, da ich möchte, dass die Seite lange bestehen bleibt. Auf Seiten wie Youtube nutze ich auf jeden Fall den Adblocker. Da fließt genügend Geld rein. Let's Player interessieren mich ohnehin nicht. Ich schau auf Youtube primär nur Musikvideos an.

    Für mich ist ein Adblocker jedenfalls unabdingbar.

  • TheHunter -

    @Dirk

    Wie gesagt bei Seiten, die keine dämmlichen Popups haben, habe Ich den Addblocker deaktiviert (also auch hier auf dieser Seite)

    @otakon
    Auf dem Handy kann Ich überhaupt nicht mehr surfen, dort ist das alles viel viel schlimmer.

    @RikutheDark

    Genau

    @moby
    Auch korrekt

  • moby3012 -

    Ich benutze den AdBlocker aus reinen Sicherheitsbedenken. Es ist nachgewiesen, dass so gut wie alle großen Ad-Netzwerke bereits Opfer von Malwareschleudern geworden sind, da deren werbende Kunden einfach unkontrolliert alles einreichen können, was sie wollen - So sind bereits Malware-Schleudern auf Seiten wie Spiegel, FAZ etc. aufgetaucht.

    Es tut mir Leid aber wer in diesem apokalyptisch entglittenen Internetadware-Malwareschleuder Zeiten ohne Adblocker surft dem sind seine persönlichen Daten in etwa so wichtig wie jemandem der ohne Kondom durch die Welt ****st seine Gesundheit wichtig ist.

    "Ich klick ja nicht auf diese Werbung, daher bin ich sicher" entspricht in etwa "Ich ziehe schon rechtzeitig raus"

    Ich empfehle not-safe-for-work.de/nsfw095-orgasmusfernuebertragung/ Ab 02:08:40

    PS: Ja auch bei mir gehört ntower zu den 3 Ausnahmen, die ich zulasse - dennoch tu ich dies aufgrund der genannten Gefahren ehrlicherweise nur mit Bauchschmerzen.

  • Rikuthedark -

    Aber ich weiß was du meinst, mit den Youtubern. Damals hatten sie es aus Lust und Laune gemacht, als Hobby. Heute haben sie alle ihre Seele verkauft und produzieren Müllcontent für 12 Jährige Kevins mit Titten/Hitler/Gore Thumbails und reißerischen Capslock Titeln auf Bild Niveau.

  • Rikuthedark -

    Also ich handhabe es so:

    Auf Youtube habe ich Adblock laufen, da die einzig beiden großen Youtuber die ich abonniert habe Coldmirror und RocketbeansTV sind. Coldmirror verdient ihr Geld damit eh nicht, da sie nur sehr selten Videos produziert. RBTV ist 24/7 auf Twitch online und verdient da ihr Geld, auch wenn ich da auch Adblock laufen habe, ich sie aber ab und an mit Spenden unterstütze. Eine andere Seite auf der ich oft bin Unterstütze ich durch Käufe in seinem Shop. Ich müsste nur hier auf Ntower mal den Adblock deaktivieren :D

  • otakon -

    Kann dich da vollkommen verstehen!
    Ohne Adblocker kann man auf viele Seiten gar nicht rauf weil sie sonst unerträglich sind... harmlose Banner sind ja ok weil die nicht so penetrant sind aber diese Pop up Fenster *argh*
    Im TV nervt mich Werbung eigentlich kaum (nur wenn sie extrem häufig kommt) aber im Inet ist es teils echt schlimm und auf Youtube kotzt mich Werbung sogar total an!
    Bin auch der Meinung das man Youtube Videos aus Spaß machen sollte und nicht um damit Geld zu verdienen...
    Nervig ist auch das manche Seiten dank ihrer Werbefenster auf Handy gar nicht anschaubar sind da das da nicht immer so gut funktioniert mit dem schließen wie am PC.

  • Toad -

    Ja, ich benutze fast auf jede Seite Adblocker;
    Ntower nicht eingeschlossen.
    Das Problem ist halt, dass man auf vielen Seiten kaum surfen kann weil überall nur Scheiße aufploppt.
    Ich leide (wie viele Deutsche) unter einer schlechten Internet Leitung und die Werbung macht es manchmal unmöglich überhaupt etwas anzuklicken.

    Yt benutze ich die App.

  • Dirk Apitz -

    Auch das lass ich immer an. ^^

  • DatoGamer1234 -

    @Dirk Apitz Klar,bei ntower habe ich keinen Adblock,außerdem meinte er bei YT. Dass am Anfang Werbung kommt,ist ganz OK,aber wenn dann mitten im Video plötzlich 3 Unterbrechungen kommen,dann schalt ich ab.

  • DatoGamer1234 -

    Ich habe auch auf Youtube,zumindest bei großen Tubern,den Adblock an,aber da ich ohnehin hauptsächlich auf dem Smartphone unterwegs bin,bringt es mir nichts.

  • Dirk Apitz -

    Dann richte es wenigstens so ein, dass Seiten wie ntower (die nicht so nervige Werbung haben) davon ausgeschlossen ist.

    Du bekommst im Internet kostenlosen Contend und der muss sich finanzieren. Ein wenig kann man da auch was zurück geben...