Netflix - Mein Fazit

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • (Info: Bisher mein 3. Versuch diesen Blog zuschreiben, weil Ich mit der verdammten "Backspace" -Taste, meine Blogs gelöscht habe :facepalm: :cursing: :cursing: :cursing: )




    Was ist Netflix?
    Netflix, Inc.(von englisch „net“ für ‚Internet‘ und „flicks“ als umgangssprachlicher Ausdruck für ‚Filme‘) ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich mit dem Verleih und der Produktion von Filmen und Serien beschäftigt. Von Reed Hastings und Marc Randolph 1997 in Los Gatos (Kalifornien) gegründet, agierte Netflix zunächst als Online Videothek und verschickte Filme auf DVD und Blu-Ray an seine Abonnenten. Im Jahr 2007 stieg Netflix ins Video-on-Demand-Geschäft ein, indem es seine Inhalte per Streaming für Abonnenten zugänglich machte. (Quelle:Wikipedia)



    2014 ging Netflix unteranderem auch in Deutschland an den Start, etwa 2 Jahre Später, habe Ich mir Netflix zugelegt. Hier mein Fazit
    Man könnte meinen, Netflix sei ein Hipstertrend, hätte Ich für jedes gelesene "Netflix&Chill" auf Social-Media-Diensten, 5 Cent bekommen. wäre Ich heute na ihr wisst schon was. Fangen wir mit einem der wichtigsten DIngen an



    Die Preise, nach dem ersten kostenlosen Gratismonat den man bekommt.

    Basis-Paket
    Standart-Paket
    Premium-Paket
    Preise
    7,99€



    9,99€



    11,99€



    HD-Verfügbarkeit
    x









    Ultra-HD-Verfügbarkeit
    x



    x






    Anzahl der Geräte auf der man Netflix gleichzeitig anschauen kann
    1



    2



    4



    Jederzeit Kündbar









    Zugang zu allen Filmen&Serien









    Anschaubar auf PC, Laptop,Tablet, Smartphone












    Leider gibt es hier kein Jahresabo, deshalb hier die Rechnung für ein Jahr, den Gratismonat nicht mitgerechnet


    Basis-Paket



    Standart-Paket



    Premium-Paket



    95,88€



    119,88€



    143,88€




    Wer mit dem Gedanken spielt, sich Netflix zuholen, dem empfehle Ich von vornherein, sich das Standart-Paket zuzulegen, weil sich meiner Meinung nach, Netflix ohne HD nicht lohnt. Wer aber noch 2,3 andere Personen hat, kann sich die kosten teilen und gleich das Premium-Paket besorgen, so spart man sich eine ganze Menge. Ich habe mich übrigens fürs letztere entschieden.


    Die Verbindung zu Netflix ist Gut, meine Wlan-Verbinung reicht nicht fürs ganze Haus, weshalb Ich einen Wlan-Repeater benutzen muss und selbst damit kann Ich bspw Videos auf Youtube nur mit 480p Ruckelfrei anschauen. Mit Netflix aber, habe Ich zu 80% immer eine HD-Qualität, ganz ohne Ruckler oder gestoppe. Getestet habe Ich Netflix auf meinem Smartphone (Galaxy s6 Edge Plus), auf dem Chrome Browser meines PCs und auf der Windows App meines Laptops. Auf der Windows App bekam Ich die beste Qualität geliefert.

    Kommen wir zum wichtigsten Aspekt, die Auswahl an Filmen und Serien. Auf der Seite allflicks kann man sich alle Filme, Serien und Dokus auflisten, die es derzeit auf Netflix gibt.

    Stand: 07.07.2016
    Serien



    Filme



    Dokus



    397



    1034



    215






    Die Filmauswahl sieht im gegensatz zu anderen Anbietern recht bescheiden aus, man hat hier sowohl unbekannte B-Movies als auch Hollywood-Produktionen. Da Ich alle Filme, die mich Interessieren, bereits gesehen habe, kam mir die Filmauswahl noch kürzer vor als sie war.

    Netflix bietet eine gute Auswahl an aktuellen Serien wie The Walking Dead, Supernatural oder Bates Motel (Wobei mir viele Serien derzeit fehlen). Das Problem hierbei ist aber, dass die Serien zwar meist aktuell sind, jedoch nicht die dazugehörigen Staffeln. Bei aktuellen Serien ist es so, dass es immer drauf ankommt, ob ein Fernsehsender sich bereits die Rechte sichern konnte. Sprich Netflix kann sie nur dann anbieten, wenn die entsprechende Staffel bereits komplett gelaufen ist. Das System hinter Netflix ist, dass immer komplette Staffeln hochgeladen werden. Als Beispiel nenne Ich hier mal, The Walking Dead, hier fehlt die sechste Staffel, die auch schon bereits komplett gelaufen ist. Ein anderes Beispiel ist Sons of Anarchy, hier fehlt nach wie vor, die letzte Staffel, wobei die Serie schon seit 2013 abgedreht wurde. Ich könnte noch weitere nennen, aber Ihr wisst worauf Ich hinaus will, man will nicht gespoilert werden, mann will mitreden usw

    Anders siehts bei Eigenproduktionen oder Exklusivrechten aus, wie Scream oder Better Call Saul, die Folgen erscheinen wöchentlich.

    Kommen wir zu den bereits erwähnten Eigenproduktionen, Netflix bietet sowohl Filme als auch Serien an. Da hätten wir Filme wie Beasts of Wedding, A Verry Murray Christmas, Pee Wees Big Hollyday und The Do-Over, noch nie von den Filmen gehört? Ich auch nicht.

    Im Serienbereich tut sich da viel eher was, wir haben beliebte Serien wie House of Cards, Orange is the New Black, Marvels Daredevil, Bloodline, Narcos, Full(er) House und einige weitere.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Die Filme und Serien kann man sich auf Wunsch auch in Originalfassung mit deutschen Untertiteln anschauen, oder in Deutscherfassung mit Englischen Untertiteln, man kann problem hin und her switchen.


    Kann Ich Netflix weiterempfehlen?
    Ja, im großen und ganzen kann Ich Netflix auch Nicht-Hipstern empfehlen. Größenteils wegen der Starken Eigenproduktionen/Exklusivrechten und die Möglichkeit seine Sendungen in Orginalfassung anzuschauen.

    1.762 mal gelesen

Kommentare 2

  • Fairbention -

    Also seitdem ich Netflix und Amazon Prime habe, brauche ich kein Fernsehen mehr. Netflix hat mich gerade durch Serien wie "Jessica Jones" und "Sense8" (die sicherlich nicht den Geschmack von vielen Treffen, mir aber wahnsinnig gut gefallen und die es so wohl eher kaum im FreeTV gegeben hätte) gefallen. Andere Netflixoriginale wie "Unbreakable Kimmy Schmidt" sind dann eher mau, eignen sich aber gut zum nebenher gucken. Im Endeffekt stimme ich dir zu: sowohl "Das Problem hierbei ist aber, dass die Serien zwar meist aktuell sind, jedoch nicht die dazugehörigen Staffeln." als auch "Größenteils wegen der Starken Eigenproduktionen/Exklusivrechten und die Möglichkeit seine Sendungen in Orginalfassung anzuschauen. " treffen den Nagel auf den Kopf.

  • megasega1 -

    Also ich fand die Auswahl und die Machart der Serien da eigentlich nicht so prickelnd. Man hat natürlich immer verschiedene Geschmäcker, aber ich habe den Testmonat nach 1 Woche wieder gekündig, auch, weil die Dokus alle sehr amerikanisch waren und total zerquatscht. Wenn man mit den amerikanischen Serien und "amerikanischen" Dokus aber was anfangen kann, lohnt es sich vlt.