Inside, ein Klon, der nicht so richtig zünden will

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • INSIDE ist wohl derzeit eines der gefeiertsten Indiegames. Ich habe mir die PC Version geholt, da Limbo mir sehr gefallen hatte. Gleich vorweg, ich bin nicht so begeistert, wie die meisten Reviewer.

    Inside ähnelt nämlich in einigen Stellen fast 100%ig einem älteren Spiel, das 2014 erschien...Monochroma von Nowhere Studios. Die Story ist sehr ähnlich, das Artdesign ähnelt sich sehr und einige Abschnitte, wie das Kornfeld und der Aufzug scheinen sogar 1:1 kopiert zu sein. Die Grafik an sich sieht bei Inside besser aus. Da ich mir Monochroma damals zum Release gekauft habe, und es durchgespielt habe, sehe ich hier sehr viele Parallelen.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Das Kornfeld in Monochroma.

    Zudem ist Inside verdammt kurz, die Rätsel sind teilweise selbst mir zu leicht (ich bin bei Leibe kein guter Denker) und bei vielen Stellen kam es mir so vor, als ob Playdead im Gegensatz zu Limbo, bei Inside etwas die Ideen abhanden gekommen wären. Alles wirkt wie schonmal da gewesen (was ich weiter oben ja erläutert habe), eine richtige Atmosphäre kam bei mir nie auf. Bisher bin ich außschließlich aus unachtsamkeit mal gestorben, nie weil das Spiel so anspruchsvoll war. Limbo war hier fordernder, motivierender.

    Auf einer Skala von 1-10 bekäme Inside bei mir maximal eine 7. Nach den ganzen 90 % und höher Wertungen hatte ich eigentlich ein fesselndes, einzigartiges und Atmosphärisch packendes Spiel erwartet. Geworden ist es ein gutes, zu leichtes und zu kurzes Indiegame, das seinem Vorgänger und seinen Vorschusslorberen (mMn) nicht gerecht wird. Enttäuscht? Ja ein bisschen schon, da haben entweder die Reviewer und ich andere Auffassungen von einem "sehr guten" Spiel, oder Microsoft hat das Spiel etwas "gepusht". :huh:

    Btw habe ich zum ersten Mal bei einem Steam Spiel die Rückerstattung beantragt, da ich für 20 Euro einfach mehr erwarte. Punch Club z.B. hat 10 Euro gekostet und das ist wesenlich motivierender, ebenso The Long Dark, Ori and the blind forest oder Rocket League. Kosten alle 20 Euro und sind wesentlich motivierender als Inside. Der Soundtrack ist zudem bei allen besser, die Atmosphäre in the Long Dark oder Ori nimmt mich viel mehr gefangen. Inside ist kein schlechtes Spiel, aber für die Reviews, die es bekommen hat, eben einfach enttäuschend.

    Habt ihr Inside gespielt und wie hat es euch gefallen?

    1.340 mal gelesen

Kommentare 3

  • IceDay -

    Wenn du es zurückgegeben hast, kann ich davoon ausgehen, dass du es nicht durchgespielt hast?

    • megasega1 -

      Habe es relativ weit gespielt (man sieht ja unten, bei welchem Abschnitt man ist)

  • David Pettau -

    Ich habs noch nicht gespielt, werde auch mal auf einen Aktionspreis warten... Limbo hab ich mir auch erst vor wenigen Wochen runtergeladen, als es kostenlos wurde, habs aber ebenfalls noch nicht gespielt.

    20 Euro für solche Spiele sind mir persönlich immer etwas zu viel, auch wenn sie meistens tolle Erfahrungen bieten, aber eben nur für einen, doch meist sehr kurzen, Durchlauf.