10th Anniversary - Nintendo Wii

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 10th Anniversary
    Nintendo Wii






    Wie vielleicht einigen von euch aufgefallen ist, feiert die Wii-Konsole von Nintendo dieses Jahr ihren 10. Jahrestag. Genauer gesagt erschien sie am 19. November (also in zwei Tagen) erstmals in den USA, gefolgt vom 2. Dezember in Japan und dem 8. Dezember in Europa.
    Oft verhasst und als Casual-Maschine für Hausfrauen und alte Menschen verschrien, hat sie jedoch etwas geschafft, wie keine Konsole vor ihr. Sie hat das Medium Videospiele auf ein innovatives neues, ganz anderes Level gehoben, wie wir es bis dahin kannten und gleichtzeitig neue Märkte erschlossen.
    Und der Erfolg gab Nintendo und ihrer Blue Ocean-Strategie damals Recht. Mit über 100 Mio. verkauften Einheiten wurde sie zu einem der größten Erfolge in der Videospielgeschichte und eine Goldgrube für Nintendo und das ganz ohne High Defintion-Grafik.



    Zehn Jahre sind also nun bereits vergangen, seitdem die Wii in den ersten Wohnzimmern stand, die Wii U ist bereits erschienen und hat ihr Lebensende erreicht und die neue Nintendo Switch wirft ihre Schatten voraus.

    Doch wollen wir die Wii-Ära noch einmal Revue passieren lassen und in Erinnerungen schwelgen.


    Launch


    Zum Launch der Wii-Konsole standen einige Spiele in den Läden. Am 8. Dezember hatten Wii-Käufer in Europa die Auswahl zwischen Titeln wie:


    Call of Duty 3
    Gottlieb Pinball Classics
    Happy Feet
    Madden NFL 07
    Monster 4x4 World Circuit
    Need For Speed: Carbon
    Pampage: Total Destruction
    Ubisofts Red Steel
    Spongebob SquarePants: Creatures from Krusty Krab
    Super Monkey Ball: Banana Blitz
    Wii Play
    Wii Sports (Was hierzulande der Konsole beilag)
    Cars
    GT Pro Series
    Open Seasons
    Rayman Raving Rabbids
    Super Fruit Fall
    Tony Hawk's: Downhill Jam


    Im Mittelpunkt stand bei den meisten Wii-Käufern jedoch vermutlich nur ein Spiel. Das langerwartete The Legend of Zelda Twilight Princess, welches wenige Tage später auch für seine Lead Plattform, dem Nintendo GameCube bei uns erschien.



    Lange Schlangen bildeten sich damals am Release-Tag und sorgten dafür, dass die Konsole schneller ausverkauft war, als einige gucken konnten.


    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.



    Doch was war das besondere an der Wii, was damals alle Leute unbedingt ausprobieren wollten? Zweifelsohne die Bewegungssteuerung. Mit einem völlig neuartigem Controller stieg Nintendo in den Console War ein.
    Die WiiMote glich einer Fernbedienung und sollte dafür sorgen, dass Wii-Spieler Videospiele auf eine neue Art erleben.
    Ob mit dem Katana kämpfen wie in Red Steel, in den Krieg ziehen mit Call of Duty, mit dem Bogen schießen wie Link oder einfach nur interaktiver agieren. Das verprachen die Entwickler.
    Und das hat in den meisten Fällen auch funktioniert, auch wenn einige Elemente nicht genauso umgesetzt werden konnten, wie viele es sich damals noch erhofft haben.


    Es dauerte auch gar nicht lange da machten die ersten Bilder im Internet die Runde. Blaue Augen, defekte Fernseher, kaputte Münder. Das ganze entwickelte sich schon fast zum Running Gag, so dass es auch heute noch etliche Videos davon gibt.




    Nintendo goes Online!


    Mit der damaligen Konsolen-Generation, welche durch Microsoft's XBox 360 startete, wurde Online Gaming nun auch zum festen Bestandteil der Videospielbranche. Was auf dem PC Gang und Gebe war und teilweise auch auf früheren Konsolen schon umgesetzt werden konnte, war nun Pflicht und so blieb es natürlich nicht aus, dass Nintendo auf ihren, auf dem Nintendo DS gegründeten, Online Service Wifi Connection zurückgriff.
    Oft als umständlich und altertümlich bezeichnet, konnten Wii-Spieler Titel wie Mario Kart Wii oder Mario Striker Charged Football nun auch gegen die ganze Welt spielen. Auch geschlossene Partien mit Freunden waren möglich. Jedoch mit einem etwas faden Beigeschmack. Etwas aufwendig war der Austausch von Nintendo's sogenannten Freundescodes, welche für jedes Spiel angelegt wurden.
    Ein einfaches Hinzufügen von fremden Spielern zu Freunden war bei den meisten Spielen nicht möglich. Dies brachte Nintendo immer wieder massive Kritik ein.
    Generell sorgten fehlende Kommunikationsmittel auf der Wii oft für Diskussionen und manchmal konnten Spieler froh sein, wenn bestimmte Spiele über einen Chat verfügten.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.



    Auch wenn Nintendo oft nachgesagt wird, dass Thema Online-Konnektivität halbherzig anzugehen, so ließen sie oftmals dennoch ihrer Kreativität freien Lauf.
    So hatten Wii-Besitzer doch Zugriff auf verschiedene Online-Känäle wie dem Nachrichten-Kanal, welcher täglich von Neuigkeiten aus aller Welt berichtete, dem Meinungskanal, wo Spieler ihre Meinungen zu bestimmten Themen abgeben konnten oder dem Nintendo-Kanal, wo Nintendo selbst regelmäßig Videos und Trailer zu neuen Spielen ausstrahlte.
    Auch die Indie-Szene feierte im Wii Shop-Kanal ihre Premiere. Unter der Bezeichnung WiiWare konnte man sich kleine Spiele wie Final Fantasy: My Life as a King oder Onslaught gegen kleines Geld herunterladen.
    Für Begeisterung sorgte auch die Virtual Console, mit welcher man alte Tage neu erleben konnte, in dem man sich Klassiker wie Super Mario 64, Galaga, Castlevania, Final Fantasy oder Mega Man erwarb.




    Eine abwechlungsreiche Spielebibliothek


    Das die Nintendo Wii für ihre Zeit schwachbrüstig unter der Haube war, das war allgemein bekannt. Viele Dritthersteller veröffentlichten deshalb ihre Multiplattformspiele nicht für Nintendo's Erfolgskonsole.
    Desweiteren wurde die Wii eine Goldgrube für Entwickler von Minispielsammlungen, schnell entwickelten Kinderspielen und regelrechter Shovelware.
    Doch hat man sich ersteinmal dadurch gewühlt, findet man auf der Wii wohl mehr als nur ein paar Perlen.


    Während Nintendo Spiele und Hochkaräter wie:


    Super Mario Galaxy I und II
    Super Smash Bros. Brawl
    Mario Kart Wii
    Metroid Prime 3 und Metroid Prime Trilogie
    Donkey Kong Country Returns
    Kirby's Epic Yarn
    Metroid Other M
    New Super Mario Bros. Wii
    Super Paper Mario
    Pikmin I und II
    Pandoras Tower
    Disaster Day of Crisis
    Punch Out!


    oder Endless Ocean veröffentlichte, so brachten auch viele Dritthersteller Remakes oder exklsuive Spiele für die kleine weiße Nintendo-Konsole.
    Unteranderem:


    Silent Hill: Shattered Memories
    Another Code: R
    Resident Evil 4 - Wii Edition
    Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen
    Sonic Colours
    A Boy and his Blob
    Trauma Center-Rreihe
    Rune Factory Frontier
    Muramasa the Demon Blade
    Zack & Wiki: Der Schatz von Barbaros
    No More Heroes I u. II
    Tatsunoko vs. Capcom
    TrackMania
    GoldenEye 007
    Call of Duty-Reihe



    oder auch Monster Hunter Tri.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.



    Ursprünglich für die Playstation 3 geplant sicherte Nintendo sich dank Mitfinanzierung Japans wohl jüngste Erfolgsgeschichte exklusiv für die Wii und machte die Reihe auch im Westen so richtig populär. Zur Freude der Wii-Besitzer stellte Capcom auch noch den kompletten Online-Server. Keine Freundescodes, keine Lags und für Wii-Verhältnisse sogar technisch überzeugend.


    In Zusammenarbeit mit Nintendo oder von Nintendo's Second Party-Entwicklern erschienen gegen Ende der Wii-Ära ebenfalls die beiden RPG's The Last Story von Mistwalker und einigen Final Fantasy-Machern oder auch Monolith's Xenoblade Chronicles.
    Gerade letzterem wird oft nachgesagt das beste RPG der letzten Generation zu sein.



    Das Versprechen des Wii-Konzepts


    Wie eingangs bereits erwähnt, konnte die Wii-Steuerung anfangs sicher nicht das einhalten, was viele sich von ihr erhofft haben. Doch Nintendo arbeitete bereits an einer Lösung.
    WiiMotion Plus sollte das Versprechen einhalten und den Spieler ins Spiel hineinversetzen wie nie zuvor.
    Mit Gyroskop und Beschleunigungssenoren sollte es möglich sein Bewegungen nahezu 1:1 ins Spiel zu übertragen. Und das tat es.
    Zwar unterstützen nur wenige Spiele die Peripherie. Doch Titel wie WiiSports Resort und Red Steel 2 setzten das Konzept gut um. Spiele wie Condiut 2 unterstützten es ledigliglich für eine bessere Kontrolle.
    Vorzeigespiel wurde jedoch das langerwartete The Legend of Zelda Skyward Sword. Kein anderes Spiel definiert Bewegungssteuerung heute wie dieses.









    Während Wii-Besitzer auf WiiMotion Plus warteten, blieb jedoch auch die Konkurrenz nicht ruhig sitzen.

    Vom Wii-Erfolg fasziniert veröffentlichten Sony und Microsoft ihre eigenen Vorstellungen vom interaktiven Spielen.
    Während Sony das WiiMote-Konzept kopierte und Microsoft mit Kinect gänzlich auf Controller verzichtete, blieb der Erfolg jedoch aus.




    Nintendo vs. Homebrew


    Wer sich ein bisschen mit der Wii befasst hat, weiß heute dass sie auf der Architektur des Vorgängers basierte. So einfach dies für Nintendo bei der Entwicklung der Konsole war, so einfach machte es das auch Hackern die mit der Konsole liebäugelten.


    So war es für Wii-Besitzer seit 2008 erstmals möglich die Wii auf eine Art und Weise zu nutzen, für die sie nie gedacht war.
    Angefangen mit dem berühmten Twilght Hack, über Bannerbomb bis hin zu Letterbomb. Ein endloser Kampf zwischen Nintendo und der Homebrew-Szene begann.
    Profitiert haben davon jedoch nur die Nutzer der Homebrewszene.


    Homebrew ermöglicht das Abspielen von gebrannten Spielen und DVD's? Nintendo tauscht das Laufwerk aus.
    Nintendo Updates sorgen für den Totalausfall von Konsolen? Sicherheits-Homebrews werden entworfen um Backups vom System aufzuspielen.
    Externe Festplatten werden mit der Konsole kompatibel gemacht? Nintendo sperrt Exploits.
    Neue Exploits werden entwickelt.





    Ja per Homebrew war einiges möglich. So konnte man die Wii nicht nur zu einer Multimedia-Konsole machen, welche Musik und Filme abspielt oder Radiosender streamt. Auch Emulatoren wurden portiert, was die Virtual Console von Nintendo fast obsolet machte.
    Ebenso wurden kleine eigene Spiele für den Homebrew Channel entwickelt und eigene Kanäle erstellt.
    Roms konnten in echte Virtual Console-Spiele konvertiert und WiiWare-Software frei heraus installiert werden.
    Externe Festplatten speicherten ganze Spielbibliotheken.


    Leidtragene waren jedoch nur die Entwickler. So wurden aus potenziellen Millionensellern regelrechte Flops wie Red Steel 2.


    _____________________




    Mit dem Launch der Wii U endete 2012 die Wii-Ära offiziell. In den sechs Jahren ist sehr viel passiert und ich konnte sicherlich nicht alle guten Titel oder nennenswerten Spiele aufzählen. Ich blicke jedoch gerne zurück in die Vergangenheit und deshalb möchte ich nur sagen.


    Happy Birthday Nintendo Wii



    Sämtliche Rechtschreib-, Grammatik- und Tippfehler könnt ihr behalten. Hoffe euch hat mein erster Blog-Artikel dennoch gefallen.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos gibt es hier.

    1.211 mal gelesen

Kommentare 3

  • megasega1 -

    Dein Atrikel hat mir gut gefallen, schön geschrieben und gut zu lesen.

    Der größte Effekt, den die Wii hatte, war sicherlich, das mehr Leute Videospiele gekauft haben, als jemals zuvor. Klar war die Technik veraltet, das war eine Generation vorher bei der PS 2 (abgesehen vom DVD Laufwerk)aber auch so.

    Spiele die mir in guter Erinnerung geblieben sind, waren Endless Ocean, Opoona und Fragile Dreams, sowie das letzte gute und mit Abstand beste Harvest Moon: Baum der Stille.

  • Frank Drebin -

    Sehr gut geschrieben. Und über die Homebrew-Szene wusste ich bisher noch überhaupt nicht bescheid.

    Die Wii ist und bleibt meine Lieblingskonsole.

  • DatoGamer1234 -

    Sehr schöner Blog! Auch wenn ich die Wii nicht sooo gut fand,wegen der von dir erwähnten Shovelware. Perlen,die mich auch ansprachen,gab es nicht viele und im Prinzip war für mich das beste an dem Teil ironischerweise die Virtual Console,worauf ich bei weitem mehr Retro-Klassiker zockte als eigene Wii-Spiele.

    Nichts destrotrotz: Happy Birthday Wii!
    Möge die Switch zumindest die Hälfte deiner Verkäufe knacken!