SWITCHed - Nintendo's Freitag der 13.?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Endlich ausgeschlafen. Ja, ich war so verrückt mir voller Vorfreude die Nacht zum Freitag, den 13. Januar 2017, um die Ohren zu hauen. Warum ist für alle Nintendo-Fans klar: Das große Event zur neuen Nintendo-Konsole wurde hierzulande um 5 Uhr morgens übertragen. Nicht im TV, sondern in diesem anderen Dings. Internet. Genau, das war es. Eigentlich nicht direkt Nintendo's Heimstatt, doch dazu später mehr. Einige Stunden später gab es ein weiteres, großes Füllhorn an Informationen. Nintendo Treehouse nannte sich das und wurde ebenfalls über die Datenleitung auf den heimischen Schirm gebracht.

    Schlaf ist überbewertet, dachte ich mir, also habe ich die Zeit bis zur Übertragung genutzt, um alles an Informationen und Meinungen zur SWITCH aufzusaugen, was das Internet hergegeben hat. Ich hab alles leer gelesen. Alle relevanten Gaming-Seiten durchforstet, Foren besucht und Kommentare abgegeben.

    Zwischendurch immer wieder Amazon mit meinen Klicks genervt, bis man endlich das Ding vorbestellen konnte. Konsole, Pro-Controller und die Limited Edition von The Legend of Zelda: Breath of the Wild landeten dann auch direkt in meinem Warenkorb und mein Konto ist somit am 3.3. um 500€ erleichtert.

    Nachdem ich mir dann Nintendo's Treehouse komplett angeschaut hatte, wechselweise auf dem TV-Schirm und am PC, war ich erledigt. Erstmal schlafen und alles vom Unterbewusstsein verarbeiten lassen!

    Nach erfrischenden 9 Stunden Schlaf, will ich jetzt gerne auch meine ausführliche Meinung zu den Eindrücken von gestern mitteilen. Die Möglichkeit, dies in Form eines Blog-Artikels auf der besten deutschsprachigen Nintendo-Fan-Seite zu tun, erscheint mir mehr als plausibel.

    Vor dem Event...

    ...hab ich mir nochmal den First-Look-Trailer aus dem letzten Jahr angeschaut. Den fand ich super! Es wird sehr genau kommuniziert, was die SWITCH ist: Die erste Hybrid-Konsole der Welt. Großartige Spiele wie Zelda, Mario (Kart), Skyrim, Splatoon und viele mehr, können am heimischen TV und unterwegs gezockt werden. Seamless, also ohne Unterbrechung des Spielerlebnisses. Einfach in der Hosentasche mitnehmen, das Ding. Nicht einmal für den Toilettengang muss man das Spiel unterbrechen - wenn man möchte :)




    Ich habe 10 Jahre als Webentwickler im Marketing gearbeitet und im Laufe der Jahre ein recht kritisches Auge entwickelt. Jede Marketing-Aktion sehe ich mittlerweile analytisch. Videos, Bilder, Statements - diese Dinge erfasse ich immer im Kontext der Marketing-Kommunikation. Aus diesem Blickwinkel betrachtet war das First-Look-Video extrem gut. Das Alleinstellungsmerkmal der neuen Konsole und die zu erwartenden, großartigen Spiele standen im Vordergrund und kommunizierten ein klares Bild. Bis dahin, alles richtig gemacht, Nintendo :)

    Freitag, der 13. Das Switch-Event.

    Hat im Grunde gut angefangen. Ganz schnell wurde das Release-Datum und der Preis enthüllt. Letzteres sorgte bei vielen für ein wenig Enttäuschung. 299$ (bei uns 329€) erscheinen happig. Das normalerweise schon fast übliche Geschwafel zur Geschichte der Nintendo-Konsolen wurde geschickt in eine informative Beschreibung der Features integriert. Kluger Schachzug. Trifft den Nagel auf den Kopf - die SWITCH vereint tatsächlich so ziemlich alle Nintendo-Innovationen in einem Gerät!

    Auch die darauf folgenden Informationen zur Hardware, den neuen Funktionen und Fähigkeiten der JoyCon-Controller stimmten optimistisch. In diesem Zusammenhang durfte man auch 1-2 Switch bestaunen, welches die neuen Funktionen eindrucksvoll in der Praxis zeigte. Zu diesem Zeitpunkt dachte ich mir: Cool, das ist sicher die Software, die mit der SWITCH gebundelt wird und womit ich mit Freunden den ein oder anderen vergnüglichen Abend genießen kann! Später stellte sich heraus, dass ich da wohl falsch gedacht hab. 1-2 Switch muss man zusätzlich käuflich erwerben. Großer Marketing-Fehler, Nintendo! Ganz großer Fehler!

    Arms wurde danach gezeigt und ist in meinen Augen ein Triple-A-Party-Spielchen! Also das Ding kann so manchen Abend mit Freunden auf der Couch vergnüglich gestalten und dabei auch noch richtig gut aussehen. Wäre da nicht das Problem mit den brutal teuren JoyCon-Controllern. Man braucht ja schließlich zwei Paar, damit man mit nem Freund gemeinsam zocken kann.

    Splatoon 2. Yeah, Baby! Mein persönliches Wii U-Highlight überhaupt. Ja, ich bin ein absoluter MP-Shooter-Spieler. Normalerweise eher Battlefield, Overwatch, Titanfall 2 und mehr auf anderen Plattformen. PS4/Xbox One/PC, um genau zu sein. Aber Splatoon hatte mich sehr viele Stunden (glaube >200) an die Wii U gefesselt.

    Super Mario Odyssey. Was ein Hammer! Nach dem gezeigten Trailer erwarte ich mir nicht weniger als ein absolutes Brett von einem Videospiel! Neue Spielmechaniken (Mütze), tolle erkundungsfreudige Welten, vor allem das realistisch anmutende New York (oder so...) und insgesamt einfach ein tolles Abenteuer mit Mario.

    Xenoblade Chronicles 2, Fire Emblem Warriors, Dragon Quest Games, Shin Megami Tensei, Project Octopath Traveler. Wow, richtig tolle Spiele, auf die ich mich auch freue. Mehr schreib ich dazu jetzt nicht, damit dieser Artikel nicht zu sehr ausufert :)

    FIFA, Skyrim und Co. Für mich persönlich kein Kaufgrund. Sicherlich nett, dass man diese Spiele auch unterwegs zocken kann - wem's gefällt :)

    The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Auch dazu nicht gar zu viele Worte. Hab ja schon erwähnt, dass ich mir die Limited Edition vorbestellt habe. Das ist der Systemseller zum Launch. Das Argument schlechthin für alle Zelda-Fans. Klar, es gibt auch noch die Version für die Wii U, welche für viele ein Grund ist erstmal abzuwarten und nicht gleich eine Switch zu kaufen.

    Alles in Allem hat mich die Präsentation, trotz der tollen Konsole und den guten bis überragenden Spielen, zunächst ein wenig ernüchtert zurückgelassen. Zum Ersten, weil der Preis der Konsole einiges höher war, als ich mir erhofft hatte. 329€ sind heftig. Zum Anderen ist es auch so, dass zum Launch im Prinzip nur ein einziges Spiel für mich interessant ist. Wisst ihr schon. Zelda, was sonst? Mein Bauchgefühl sagte auch nicht wirklich was Gutes, was den allgemeinen Tenor angeht, aber dazu gleich mehr.

    Reaktionen aus dem Internet.

    Ich hatte es nach dem Event schon befürchtet. Im Internet bricht die Hölle los. Egal, auf welchen Seiten ich mich umtreibe, nirgends werden die positiven Dinge gelobt, dafür aber gemeckert was das Zeug hält! Ich rede hier jetzt nicht einmal von User-Kommentaren, sondern von der Berichterstattung großer Gaming-Websites.

    Da wird zum Beispiel gefragt, für wen diese Konsole eigentlich entworfen wurde? Sie sei weder Fisch noch Fleisch. Mir doch egal, ich mag beides, auch zusammen, mit paar Bier :)

    Spekulative Berichte zur Hardware, den berüchtigten Specs. Underpowered ist das Ding. Kann nicht mit PS4/Xbox One konkurieren. Meine Antwort darauf: Will sie auch gar nicht! Die SWITCH spielt in einer ganz anderen Liga. Als Hybrid-Konsole bringt sie zwei Welten zusammen: Gaming zuhause am TV und unterwegs ohne Qualitätsverlust. Keine Beschneidung am Umfang und den Features der Spiele, man spielt unterwegs exakt daselbe Spiel wie am TV! Auf einem kleineren Bildschirm halt und damit verbunden mit geringerer Auflösung. Diese Kompromisse zu Gunsten der Mobilität sind einfach nur logisch.

    Nur 5 Spiele zum Launch. Das ist viel zu wenig! Ist es das? Wirklich? Ja, wenn man sich einen neuen Mario-Titel, Zelda, Splatoon und noch eine neue IP, sowie 2-3 Third-Party-Titel erhofft hatte. Nein, wenn man damit leben kann, einfach ein wenig zu warten. Kauft euch die SWITCH doch erst Ende des Jahres, dann gibt es viele gute Titel. So einfach ist das. Hardcore-Fans schlagen trotzdem jetzt zu und werden über's Jahr verteilt mit den wirklich tollen Spielen versorgt. Jedem das Seine.

    Zubehör ist schweineteuer. Ja. Stimmt. Da kann ich auch nicht gegen Argumentieren. Das ist einfach Fakt. Ist es aber unbedingt nötig, direkt zum Launch eine Tasche, JoyCons, Pro-Controller, Speichererweiterung usw. zu kaufen? Ich glaube nicht. Hab zwar den Pro-Controller bestellt, aber das ist meiner persönlichen Präferenz gegenüber traditionellen Eingabemethoden geschuldet. Diese 70€ tun weh, aber außer Zelda gibt es eh kein Spiel, das mich zum Launch dazu verleitet Geld auszugeben.

    Online-Spielen kostet in Zukunft. Jopp, tut es gegenwärtig auch bei Sony und Microsoft. Server-Infrastruktur kostet richtig viel Geld! Der oftmals postulierte Preis von 8-9€/Monat ist jedoch rein spekulativ, es gibt noch keine eindeutige Aussage dazu seitens Nintendo. Also, erstmal abwarten, ich vermute jedoch ein ähnliches Preisniveau wie bei den anderen Konsolenherstellern. Klar kommuniziert wurden jedoch 2 NES/SNES-Spiele für einen Monat kostenloses Spielen. Das mutet mir ein wenig geizig an. Das machen die anderen beiden wesentlich besser.

    Freitag, der 13. Januar 2017. Ein unglücklicher Tag für Nintendo?


    Eindeutige Antwort: Jein!

    Viele Dinge hat Nintendo richtig gemacht. Die SWITCH ist ein innovatives Stück Hardware, das zukunftssicher ausgerichtet ist. Weg von kompliziert zu programmierender Technik, hin zu "Mainstream-Hardware". NVIDIA als Partner ist sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Die Richtung stimmt, zukünftige Generationen können gut darauf aufbauen.

    Das Konzept der Hybrid-Konsole hat mich überzeugt. Es ist sehr gut umgesetzt und macht auf Dauer die Trennung von Heimkonsole und Handheld für Nintendo obsolet.

    Für 2017 wurde ein großartiges Lineup angekündigt und mehr wird sicherlich noch kommen. Spätestens zur E3 erwarte ich noch die ein oder andere Überraschung.

    Die Ankündigung des bezahlten Online-Services hätte man sich sparen sollen. Viel zu wenig Information, das ist Marketing-technisch ein Desaster! Niemand würde Nintendo einen Vorwurf machen, wenn es gut umgesetzt wird. Nur sind jetzt mehr Fragen offen, als beantwortet.

    Chat-Funktionen nur auf einem Smartphone/Tablet per App? Ich will das direkt auf der Konsole haben. Ansonsten nutze ich eher Teamspeak, wie auf dem PC. Screenshots kann man machen, aber keine Videoclips aufzeichnen? Naja, noch nicht. Wenn es dann kommt, kann ich direkt auf YT hochladen?

    Nein, Nintendo versteht immer noch nicht so wirklich, wie dieses Internet-Dingsi funktioniert - das ist der Eindruck, der hängen bleibt. Hoffentlich lassen sie diesbezüglich auch die Jungen ran, die können das richten.

    Der allgemeine Tenor im Netz ist eher negativ. Das finde ich schade, denn ich finde mit der SWITCH hat Nintendo ein ganz heißes Eisen im Feuer. Zur Zeit glimmt das Feuer aber eher, als das es ein beeindruckendes Flammenmeer entfacht.

    Es gibt viel zu tun, insbesondere im Bereich der Kommunikation. Daher zum Abschluss ein kleiner Tipp: Lasst die Youtuber/Streamer einfach machen, haltet euch da raus. Unterstützt die Jungs und Mädels lieber und bringt darüber hinaus euren eigenen Content. Directs/Treehouse usw. sind klasse! Das könnte wirklich helfen ;)

    Liebe Grüße,

    Dukuu.

    PS: Kommentare sind erwünscht ;) Wollt ihr mehr von mir lesen? Oder sollte ich das Schreiben hier lieber lassen?
    Rock'n'Roll Gamer seit 1986. Von C64 bis Nintendo Switch.

    502 mal gelesen

Kommentare 5

  • wonderboy -

    haste jut jeschrieben, Dukuu76! weitermachen! ;)

  • Dirk Apitz -

    Interessanter Blog dessen Meinung ich jetzt nicht voll teile aber ist gut begründet und und aufgeführt.

    • Dukuu76 -

      Danke :) Natürlich hat jeder seine eigene Meinung und das ist auch völlig legitim.

  • Cristiano -

    Schöner Blog, der deine Gedanken zur Switch sehr gut erläutert! Gerne mehr davon!

    Eine Stunde nach der Präsentation war ich erstmal sauer. Der Preis war höher als erwartet, das Zubehör ist zu teuer und das man fürs Online-Gaming bald zahlen muss ist auch erstmal enttäuschend.

    Aber nach einer Weile habe ich mich an die gezeigten Spiele erinnert und habe die Switch dann doch bei Gamestop vorbestellt xD
    Mario Kart 8 Deluxe hat endlich den gewünschten Battle-Modus, Xenoblade 2 schaut fantastisch aus (und nicht nach Xenoblade Chronicles X, das mich enttäuscht hat) und Mario entwickelt sich ENDLICH wieder in die richtige Richtung! Und von Zelda brauchen wir gar nicht erst reden :)
    Außerdem scheinen japanische Entwickler der Switch nicht abgeneigt zu sein, es wurde ja zB ein Spiel der Tales of-Reihe bestätigt. Tales of Symphonia (Gamecube) ist zB immer noch mein absolutes Lieblingsspiel :)

    Falls das Online-Abo von Nintendo preiswert ist (ca. 30€ im Jahr wären gut) dann finde ich das jetzt auch nicht mehr sooo schlimm. Ich kann schon verstehen, dass ein gescheites Online-Gaming seinen Preis haben muss.

    Ich freue mich schon auf die Switch!

    • Dukuu76 -

      Kurz nach dem Event ging es mir auch so. Erstmal schlucken... so viel Geld hatte ich nicht erwartet ausgeben zu "müssen". Im Grunde kauf ich das Potenzial und ein paar Versprechen und hoffe auf gute Entscheidungen seitens Nintendo, was Online-Gaming, Abo-Modell usw. angeht. Irgendwie vertraue ich auch ein wenig auf die Next-Generation bei Nintendo, die jungen, innovativen Menschen, die anscheinend jetzt eine Chance bekommen. Go SWITCH, Go! :)