Nintomdo - InEL Gamearcade

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Es ist nun bereits einige Monate her, als ich mich erstmals hier in Blog-Form vorstellte. Nun steht die Nintendo Switch bereits in den Startlöchern. Doch zunächst möchte ich die Wartezeit für euch gerne mit einem anderen Stück Hardware überbrücken.

    Bevor ich zu viel verrate, würde ich euch gerne folgendes Video näher bringen:



    Es ist nun gut ein Jahr her, als ich mit dem Projekt startete. Ich fragte für ein Sommerpraktikum an und als man sich ein wenig unterhalten hatte, durfte ich bereits selbst Hand anlegen. Ziel war es erstmal nur eine kleine Anwendung wie Pong zu programmieren. Dazu durfte ich eine simple Maschinensteuerung nutzen.

    Das Ganze entwickelte sich dann recht flott und wurde so von mir erweitert. Da sich das Display und die Encoder für die verschiedensten Anwendungen gut eigneten, versuchte ich verschiedene Spielvarianten auf dem kleinen Bildschirm umzusetzen. Bitmaps mussten selber koordiniert werden und auch eine Menüführung wurde erst anschließend erstellt.

    Als nun einige Anwendungen fertig waren, kam das Ding allerdings weiterhin ganz schön nackt daher... Es fehlte ein Gehäuse. Mit 3D-Drucker, Lack und viel Schleifarbeit konnte aber auch das ermöglicht werden. Selbstgelaserte Sticker geben noch einmal den Extra-Touch.

    Insgesamt war es ein sehr langwieriges Projekt, obwohl meist flott daran gearbeitet wurde. Man hatte ja schließlich sonst einiges zu tun.
    Ich bin auf jeden Fall mit dem Ergebnis sehr zufrieden und hoffe, dass ich euch diese Freude ebenfalls vermitteln kann.
    Was haltet ihr davon? Wie immer freue ich mich über Feedback!

    PS: Im Laufe der Woche werden die Spiele zudem nochmals ausführlicher gezeigt.

    357 mal gelesen

Kommentare 2

  • Frank Drebin -

    Eine Frage dazu:
    Wie kommst du auf den Namen Nintomdo??

    • Tomtom -

      Kurz: Kombi aus Nintomdo und Tom.

      Hatte meine Forenzeit mit Tomtom begonnen, machte allerdings auf Youtube eher wenig Sinn.
      Da meine Sachen Nintendo bezogen sind, wollte ich das einbauen und kam auf Nintomdo. War damals jedoch vergeben, wodurch noch eine 25 dazu kam. Die ist mittlerweile was den Kanalnamen angeht wieder weg.