168 Stunden verbleiben: Wie überbrückt man die Zeit bis zum Release der Nintendo Switch?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich kann es noch gar nicht richtig realisieren, dass ich die Nintendo Switch in nur ziemlich genau einhundertachtundsechzig Stunden endlich in den Händen halten und anspielen darf. Nach all dem fast ewigen Warten, wird es nun endlich Zeit, den heißbegehrten Launchtitel Just Dance 2017 The Legend of Zelda: Breath of the Wild zu spielen und die Weiten Hyrules zu erkunden und dabei zahlreiche Geheimnisse zu entdecken. Doch je länger ich darüber nachdenke, muss ich mir selber eingestehen, dass das im Blickfeld eines "normalen Menschen", ein oft genutzter Begriff, um uns, die Menschen, die Videospiele spielen, nicht von den üblichen Erdbewohnern abzuheben, ein eher langer Zeitraum ist, der sich im schlimmsten Fall bis zur Bodenlosigkeit ziehen kann. Aber ich wäre ja nicht Galileo, wenn ich nicht das perfekte Rezept zum Überbrücken der Zeit hätte, oder?
    Nun, um genau diese Thematik wird es sich in diesem Blog, in dem ich euch mehr oder weniger hilfreiche Tipps gebe, die Zeit bis zum nächsten Freitag zu überbrücken, handeln. Also, stellt eure Stuhllehne nach hinten oder kuschelt euch in das flauschigste Kissen, was ihr finden könnt und findet heraus, wie ich die Zeit bis zu jenen Tag totschlagen würde.


    Fangen wir zuerst mit dem offensichtlichsten Punkt an - lest diesen Blog bis zum bitteren Ende und bricht ihn nicht gleich bei der Einleitung ab, denn das verkürzt euch das Warten, wenn auch nur für einzelne Minuten. Wenn ihr damit fertig seid, könnt ihr gerne einen meiner folgenden Punkte in der Realität umsetzten oder ihr hinterlasst noch als kleines Extra ein Kommentar, damit ich weiß, wo ich mich beim Schreiben des Blogs verbessern kann und was ihr überhaupt davon haltet. Aber nun legen wir einmal den Spaß beiseite und lassen den Ernst des Lebens beginnen - meinen Blog.
    Wie ich vor Kurzem gemerkt habe, als ich in Vorbereitung zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild damit angefangen habe, The Legend of Zelda: Ocarina of Time von neu an zu starten und durchzuspielen, ist es eine große Bereicherung, wenn du dich mit einem Spiel über die Wartezeit hinweg beschäftigen kannst, das dir gleichzeitg Spaß macht und dir die benötigte Zeit auch wirklich raubt. Aber da ich nicht davon ausgehe, dass alle Leser meines Blogs vierundzwanzig Stunden an sieben Wochentagen an der Konsole hocken, empfehle ich euch eher, anstatt einem intensiven Spiel, ein Gelegenheits- oder Retrospiel anzufangen, was ihr jederzeit abbrechen könnt, wenn ihr die neue Konsole in den Händen hält. So habt ihr nicht den Eindruck, dass ihr etwas verpasst oder ihr aufgegeben habt. Neben den bereits gesagten Optionen, könnten Spiele aus dem AppStore, wie Fire Emblem: Heroes, was mit seiner taktischen Seite überzeugen kann oder Pokémon GO, welches sich besonders in den jetzigen Tagen, wo es wieder wärmer werden soll und die zweite Generation noch wie frisch aus der Waschmaschine riecht, lohnt, euch ablenken.
    Weiter gibt es noch die Möglichkeit, dass ihr eure Sachen packt, euch warm anzieht und streikt euch vor das nächste Elektrofachgeschäft in eurer Nähe begebt und wartet. Besonders dies wird bei einigen Leuten, die bestimmt ebenso verrückt wie diese Person sind, die genau das macht, es aber aus verschiedensten Gründen nicht ausleben, gefeiert. Das aktuellste Beispiel, das diese Vorstellung verfolgt, ist der YouTuber CaptainNintendoDude, kurz CND, der jeden Tag ein Video von seinem, nennen wir es einfach "Projekt", auf YouTube hochlädt und dort seine Erfahrungen mit anderen teilt. Sein Ziel ist es, als Erster die heißbegehrte Nintendo Switch in den Händen zu halten, aber macht es wirklich so einen Unterschied aus, ob du nun der Erster, der Zweihunderste oder der Dreihundersttausendste bist, der die Nintendo Switch am Release kauft und anspielen darf? Anzumerken hierbei wäre noch, dass er so oder so eher zu den späten Kunden, die die Switch am Release kaufen, zählt, da er in der USA lebt und diese dort nach allen anderen Kontinenten, wie Australien oder Europa, erscheint. Zumindest ist diese Idee noch verständlicher, als wenn du dich wie Eric Cartman aus South Park einfrieren lässt und zig Jahre später in der Zukunft gegen sprechende Otter kämpfen musst, aber das ist wiederum eine andere Geschichte. Außerdem würde sich ein Einfrieren für nur sieben Tage nicht lohnen.
    Den Künstlern unter euch gebe ich den guten Rat, euch mit eurem Hobby, sei es nun Zeichnen, Schreiben, Basteln, GFXen oder Sonstiges, auseinanderzusetzten und so etwas zu kreieren, dass eventuell mit Nintendo in Verbindung gebracht werden kann. Sei es nun ein kleines Fanart von Super Mario, der in der Welt von Super Mario Odyssey gegen Bowsers Schergen kämpft, eine Fanfiktion zum neusten Zeldatitel, in dem ihr eure ganz eigene Geschichte erfindet oder eure Vorstellung beschreibt, ihr eine Signatur zur euren Lieblingscharakteren erstellt oder ihr euch eine Waffe aus Splatoon für euer nächstes Cosplay bastelt. Dabei sind euch kaum Grenzen gesetzt und das Beste ist, dass ihr, wenn ihr euer Talent auch wirklich gerne habt und schätzt, sehr viel Zeit rein steckt und versucht, das bestmöglichste Ergebnis zu erzielen. Ich kann da nur aus Erfahrung sprechen, denn ich zum Beispiel habe beim Warten auf Pokémon Sonne und Pokémon Mond immer mal wieder kleinere Kurzgeschichten geschrieben, mit denen ich mich auch länger beschäftigt und so die Zeit vergessen habe.

    Neben diesen mehr oder weniger einfachen Methoden gibt es noch reichlich viele, die aber nicht direkt etwas mit dem japanischen Videospielhersteller gemeinsam haben. Da gibt es beispielsweise die Möglichkeit, wenn ihr ein Serienjunkie, so wie ich es bin, seid, euch eure Lieblingsstaffel eurer favorierten Serie auf DVD oder auf einer Streamingplattform anzuschauen, denn aufgrund der Länge der Episoden, vergisst man oft die Zeit. So habe ich mir die sechste Staffel von The Walking Dead gekauft, um diese in der verbleibenden Woche noch bis zum legendären Cliffhanger, der eigentlich schon zur siebten Staffel gehört, zu schauen. Andersweitig wäre hier auch die Möglichkeit, ins Kino zu gehen, denn aktuell laufen sehr schöne und gute Streifen wie "Logan - The Wolverine", "John Wick: Kapitel 2", "Den Sternen so nah", "Bibi & Tina: Tohuwabohu total!", "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" und "Wendy - Der Film" und "Split" in den Kinos an, die nur zu empfehlen sind.
    Außerdem gibt es da noch dieses komische Real Life - was auch immer das sein soll - wobei man auch ziemlich viel Zeit verlieren soll, indem man beispielsweise in einem italenischen Restaurant schön essen geht und eine knusprige Pizza verspeist oder sich mit seinen besten Freunden verabredet, um über jeden möglichen Tratsch und Klatsch zu reden.

    Und das war's auch schon von mir für den ersten Teil, denn mir fällt, um es einmal ehrlich zu sagen, nicht wirklich viel mehr ein, was man gegen die Zeit machen kann. Meistens ist es schon eine Art von Folter, zu Warten, da man kaum eine Möglichkeit hat, diese effektiv mit wenigen Ausnahmen zu bekämpfen. Man kann sogar schon davon sprechen, dass man, je länger man wartet, verrückt wird und Dinge tun kann und wird, die man normalerweise nicht tun würde. Man braucht Ablenkung - das ist klar, aber was dafür der beste Weg ist, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, aber man sollte stets ruhig an die Sache ran gehen und versuchen, seine Prinzipen nicht selbst zu verletzen und beispielsweise Spoiler anzuschauen. Aber zum Glück sind es nur noch einhundertachtundsechzig Stunden - sieben Tage... gut, eine Woche hört sich von den genannten einfach am kürzesten an, also sagen wir auch, dass es nur noch eine Woche ist und die geht schnell vorbei, oder?!

    Wie verbringt ihr die Zeit bis zum Release der Nintendo Switch?
    Konnten euch meine Tipps eventuell inspirieren?
    Was ist das schlimmste beim Warten für euch?
    ~ "Pikachu!" ~

    656 mal gelesen

Kommentare 4

  • Düstermond -

    Ich muss auch viel arbeiten. Da vergeht die Zeit (leider) von ganz alleine :(

  • Werwolf -

    Da ich die nächste Woche echt viel Arbeit habe, werde ich die meiste Zeit bis zum Release soll mit arbeiten und schlafen verbringen. Zum Glück habe ich dann aber in der darauffolgenden Woche zwei Tage Zeitausgleich, also zwei Tage mehr zum Switch spielen

    • Galileo -

      Solange dein Beruf nicht zu einfältig ist; könnte ich mir das auch gut vorstellen. Sieh es einfach als Sturm vor der Entspannung und denk positiv! :)

    • Werwolf -

      Kam vielleicht etwas falsch rüber, denn ich arbeite gerne. Ich bin in einem Hotel und habe viel mit den verschiedensten Menschen zu tun, also auch viel Abwechslung und die Zeit bis meine Switch bei mir ist vergeht so auch schneller