Warum ich keine Playstation (mehr) brauche

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Clickbait Titel!

    Ich habe 1996 das erste mal ein Playstation-Spiel gespielt. Es handelte sich dabei um irgend ein Racing-Game. Könnte Ridge Racer gewesen sein, ich weiß es nicht mehr. Der Wunsch nach einer PS 1 kam nicht auf. Dafür habe ich Magazine gewälzt und mich auf das Nintendo 64 gefreut. Ohne ein Spiel dort gespielt zu haben. Und als es dann da war, verschwand die Playstation aus meinem Gedächtnis. Das selbe gilt für Dreamcast und Gamecube. Ich hatte dann zwar eine PS One, aber hauptsächlich, weil ich einige RPGs nachholen wollte. Hab ich für 80 DM in nem A&V gekauft. Die PS 2 habe ich tatsächlich relativ Zeitnah zum Release geholt, nämlich die PS 2 Slim. Allerdings habe ich sie genau nach 4 Wochen wieder verkauft.

    Auf dem Gamecube hatte ich ja alles, was ich wollte und die XBOX bot mir dann auch echte Next Gen. Dann kam die XBOX 360 und hat mich buchstäblich umgehauen. Für mich immernoch der absolute Höhepunkt aller Heimkonsolen. Microsoft hat damit echt einen großen Wurf gelandet. Und dann kam die Wii. Erst dachte ich: Na toll, das kann doch nicht deren Ernst sein. Doch nach einiger Zeit habe ich sie mögen gelernt und es befinden sich auch einige meiner All-Time Favoriten und mMn besten Teile der jeweiligen Serie unter den Wii-Spielen, wie Endless Ocean, Harvest Moon: Baum der Stille, Sonic und die geheimen Ringe und Wii Sports Resort.

    Eine PS 3 habe ich nie auch nur annähernd gewollt. Es gab ja alles auch auf der XBOX 360 und teilweise sogar mit besserer Lauffähigkeit. Ich hatte dann ne PSP. Und das muss man Sony lassen, Handheld können sie. Wenn dieser blöde Memory Stick nicht gewesen wäre, der einfach nur maßlos überteuert ist und auch nicht mehr als ne SD-Card kann. Bei der PS 4 war ich in den letzten Monaten wirklich am Überlegen. Letztendlich erscheinen aber alle Titel, die mich interessieren, auf der Switch und dem PC. Dadurch, das mMn, in den letzten 6 Jahren die AAA Titel in der Qualität abgenommen haben, spiele ich wieder vermehrt Indies. Ganz extrem war es 2015 und 2016, da hatte ich fast ausschließlich Indies gespielt.

    Nun, für Indies muss ich mir keine PS 4 und keine XBOX One kaufen, auch keinen Über-PC, die Switch reicht dafür völlig aus. Gerade auch bei Nintendo habe ich die letzten Teile der "großen" Serien eher nicht so gemocht. Pikmin 3 war okay, Breath of the Wild ist hinten raus einfach nur langweilig, Mario 3D World hatte nicht viel neues zu bieten und über Animal Crossing möchte ich gar nicht erst anfangen <X Da kamen die Indies auf der VC und als Haupttitel gerade recht. Steam World Dig, The Last Winds, Shantae, Fast Racing League...

    Und nun sitze ich mit der Switch hier, spiele Mario & Rabbids Kingdom Battle, Fast RMX, Wonder Boy the Dragon´s Trap, Sonic Mania und freue mich auf Mario Odyssey, a Hat in Time und Sonic Forces. Und dafür brauche ich keine Playstation. Hauptgenre, was mich halt interessieren würde, wären Adventures (sowas wie die ersten Tomb Raider) Actiongames (wie Legacy of Kain: Soul Reaver), Jump an Runs (Sonic, Mario,Ori...) und gute Turn-based RPGs. (Fire Emblem, Shinign Force, Dragon Quest 9,...) Mit überldenen Action-RPGs, Ballerspielen und Hollywood-Action kann ich nix anfangen.

    Habt ihr mehrere Konsolen? Habt ihr ne PS 4? Welche Genres bewogen euch, eine zu kaufen?

    3.188 mal gelesen

Kommentare 30

  • Murasaki -

    Habe mir seit der PS2 Ära immer die Systeme beider Hersteller gegönnt. Möchte nicht auf die ganzen JRPGs wie Persona, Final Final Fantasy, Dark Cloud, Kingdom Hearts, Bloodborne, Okami HD etc aber auch nicht so Perlen wie Metal Gear, Shadow of the Colossus, ICO oder Last Guardian verzichten müssen. Dazu kommt, dass ich mir auch einen Blu ray Player sparen kann. Letztendlich kommt's halt immer auf die Spiele an die einen (nicht) interessieren ... und das halt bei jedem System. Jedenfalls denke ich, dass man der PS4 und ihren Vorgängern nicht vorwerfen kann, dass es zu wenig exklusive Spiele gibt.
    Klingt für mich ein wenig nach nem rant gegen Sony, da du die die Xbox auch so lobst ...
    Schau dir mal an wie viele exklusive Spiele alle Xbox Systeme bieten und dann vergleich das mit denen der PSs. Dazu möchte ich den "red ring of death" erwähnen oder auch die riesigen klobigen Controller der ersten Xbox. Also makellos waren die auf keinen Fall. Naja gut ist halt Geschmackssache ... sieht jeder anders.

    Aber als letzes würde mich noch interessieren was du damals auf der Xbox360 so gerne gespielt hast, da du auch sagtest, dass du mit "Ballerspielen" usw nichts anfangen kannst.
    Die großen Marken der Xbox sind ja u.a. Halo und Gears of War .. also 2 "Ballerspiele"

    • megasega1 -

      Nix mit Rant :) Auf der 360 habe ich gern Kameo, Sonic Unleashed, Forza Motorsport, Virtua Fighter 5, Castle Crashers usw. gespielt. Waren soviele Spiele :) Geht mir auch nicht um Exclusives, die kannste eh in der Pfeiffe rauchen, weil es eben, wie du schon sagtest, meistens irgendwelche Shooter oder Racinggames sind. Grad Halo und Gears of War sprechen mich gar nicht an. Mir gefiel einfach das große ganze bei der XBOX 360. Und die PS 3 hatte das yellow light of dead ;)

  • Amaunir -

    Ich war auch immer dagegen mir eine PS4 ins Haus zu holen, doch mittlerweile habe sogar ich eine, meine erste seit meiner PS2 die ich damals gebraucht gekauft habe. Von den Spielen ist das zum größten Teil einfach nicht meine Welt, obwohl es durchaus eine handvoll ziemlich Gute gibt. Von den ewig gleichen Mikrotransaktions-Lootbox-Spielen die einem die grossen Publisher so vorsetzen, da bin ich ja schon lange raus, aber die PS4 ist aber sowas wie eine eierlegende Vollmilchsau und kann Dinge wo sich Nintendo immer schwer mit getan hat. Sie kann BlueRays abspielen, ich kann darüber Netflix sehen, oder Maxdome oder wasauchimmer es ist einfach alles da. Ich spiele dann doch eher selten damit, aber für solche Dinge macht sie schon eher einen Sinn für mich und wenn dann doch mal ein Spiel kommt was einen interessiert muss man nicht immer neidisch rüber schauen.

    Der Controller ist noch immer eine katastrophe wie damals, vermutlich weil es nahezu der Gleiche ist. Weil viele über den Preis des Pro Controllers gemeckert haben: Ich hätte lieber mehr bezahlt und beim Dualschock einen besseren Accu drin. Da bin ich bei der Laufzeit dann doch sehr verwöhnt worden von Nintendo.

    Es hat aber alles seine Daseinsberechtigung und bis jetzt ging meine Wii-U die daneben steht noch nicht in Flammen auf...

    • megasega1 -

      Ich gucke kein netflix, Blu Ray Player hab ich für 40 Euro einen geholt und den rest machen SNES Mini und Switch, sowie der PC :)

    • Rincewind -

      Für Netflix und Blu Ray/DVD habe ich einen Blu Ray Player mit Internetanbindung. Netflix würde mich einzig auf der Switch noch reizen. Da kann man dann ganze als mobilen Fernseher in der Küche nutzen, während man das Essen vorbereitet. Bei einer Konsole interessieren mich allein die Spiele. Das muss stimmen und der Rest ist Kleinkram auf den ich auch verzichten könnte.

      Die PS4 reizt mich allein wegen der Exklusivtitel. Multi-Plattform-Titel hole ich mir auf dem PC. Wenn man das zugrunde legt, dann ist Sony bei weitem nicht mehr so überlegen, denn auch für die PS4 kommen die Exklusivs nicht im Monatstakt raus. Wenn die PS4 ihrem Ende entgegen geht, dann werde ich sie mir vielleicht gebraucht mit ein paar wichtigen Titeln für wenig Geld holen.

  • Rincewind -

    Ich habe mich damals auf die PS1 eingelassen, weil mich Titel Final Fantasy 7 überzeugt haben. Auch Metal Gear Solid und Silent Hill waren Spiele an die ich nicht vorbei kam. Die aktuelle PS4 hat einige gute Titel zu bieten. Spontan fallen mir da The Last of us und die Quantic Dream Titel ein, aber keines davon hat einen ähnlichen Must Have Status wie die oben genannten Titel. Selbst das aktuelle FF ist nur noch ein Nice to have, da ich mit der Richtung in die sich die Reihe entwickelt hat nichts anfangen kann und scheinbar aus Square vergessen hat, wo die wurzeln der Reihe liegen.

    Mit der PSP/PS Vita hätten sie mich kriegen können, wenn es zeitlich gepasst hätte und die Unterstützung gestimmt hätte. Sony hat seit der PS3 bei mir kein Bein mehr auf den Boden bekommen.

    Gerade bei der aktuellen Version ist es mir sauer aufgestoßen dass gerade die Thirds viele gute Reihen in den Sand gesetzt hat (Wofür Sony fairerweise erwähnt nichts kann). Silent Hills war äußerst vielversprechend und wäre ein potenzieller Must Have Titel geworden. Konami hats aber schon in den Sand gesetzt bevor es überhaupt richtig entwickelt wurde. Auch MGS5 war eine Katastrophe. Hinzu kam noch der Aspekt, dass die Thirds auch auf dem PC veröffentlichten und Sony bestenfalls eine Zeitexklusivität zugestanden. Einige meiner Lieblingsreihen wie Legacy of Kain wurden nicht mehr fortgesetzt. Und so gewann Nintendo mit dem DS/3DS die Oberhand und jetzt die Switch.

    Ich mag ebenfalls rundenbasierte RPGs lieber und die sind nun mal auf den Nintendokonsolen häufiger. Auch Action Adventures (Hierzu würde ich neben Zelda auch Tomb Raider und Legacy of Kain zählen/ Meine Einteilung unterscheidet sich von deiner ein wenig) und Adventures (klassisches Point`n Click, Telltale Prinzip) sowie Metroidvanias zählen zu meinen Favoriten. Letztendlich denke ich, dass ich mit einer Nintendokonsole glücklicher bin. Sega war cool, Sony hat ein neues Zeitalter eingeläutet, aber Nintendo hatte Herz und Seele.

    • megasega1 -

      Legacy of Kain: Soul reaver hatte ich auf der Dreamcast. Geniales Spiel. Leider gibt es da nichts neues.

    • Rincewind -

      Es gab ja zwei potenzielle Nachfolger nach Legacy of Kain: Defiance. Zu Legacy of Kain: Dead Sun gab es sogar Videomaterial und das sah richtig gut aus. Zeitweise geisterte auch der Titel "War of Nosgoth" als Gerücht durch die Presse und immer wieder mal gab es Beteuerungen, dass es eventuell noch einen weiteren Teil geben wird, aber wer glaubt das nach all die Jahren des Wartens noch. Ist ähnlich wie beim FF7 Remake. ;)

    • megasega1 -

      @Rincewind: Wäre schön. Squenix könnte ja Crystal Dynamics dransetzen oder von mir aus auch selber Hand anlegen. Teil 1 & 2 als Collection für Switch / PS 4 erstmal zum Test und dann ein neues Spiel. Ich befürchte nur, das es dem heutigen trend folgend, eher mehr Film als Spiel werden würde :-/

  • kakiss4 -

    Ich habe die PS1, die Zweier und die Dreier. Die aktuelle Generation kann es mir aber bisher nicht sooo sehr schmackhaft machen.
    Irgendwie hauen mich die Titel nicht mehr so um.
    Die PS3 war aufgrund von Metal Gear, God of War, Uncharted und ein paar anderer Titel sehr bespielt bei mir.
    Nur langsam bekommen die neuen Titel, die mich anmachen.
    Irgendwie habe ich da aber einfach noch zu viel auf der Dreier zu zocken, selbst einige PS1 Spiele will ich noch hinter mich bringen und ich habe mir erst im Mai einen Gamecube gekauft.
    Mein PC ist mit seinen 8 Jahren nun auch wirklich nicht mehr aktuell, aber da er damals wirklich als High End angesehen werden kann, kann er immer noch manche Titel abspielen.

    Mir fehlt also fast eher komplett der Reiz nach neuen Geräten, da die alten zu viel gutes bieten ^^

  • Terranigma -

    Hm, schwierig was man zum Text sagen soll. Naja, wegen deinen Fragen zum Schluss. Ich würde nie auf Playstation und Co. verzichten, wenn die Geldmittel vorhanden sind und eher auf Nintendo verzichten, als auf Sony.

  • Joe Schippert -

    Genau meine Rede!
    Bin zZ auch nur mit Switch und Pc am daddeln.
    Wobei der Pc meist aus ist oder für anderes benutzt wird. :D
    Bis jetzt kann ich es kaum glauben das Nintendo nach meinem Geschmack Spiele raus haut!
    Wenn das so weiter geht werden Nachfolgermodelle echt einiges bieten müssen um mich dann nochmal zu begeistern!
    Ich find es immo einfach nur herrlich ein Gamer zu sein. Und verfolge mit Spannung Nintendos Werdegang!

  • Frank Drebin -

    Ich habe mich eigentlich nie wirklich mit den Konsolen auseinander gesetzt. Aber nach 9 Jahren Wii und zum Release der Switch habe ich mich damit genauer befasst.

    Habe (mit Hilfe einiger User hier) die Spiele der PS4, XBox One und Switch abgewogen.

    Da ich einen Haushalt mit zwei kleinen Kindern habe, war für mich die Switch daher die einzig richtige Entscheidung. Und ich bereue sie bis heute nicht!!!

    Natürlich fehlen hier viele 3rds AAA Titel. Aber das machen die Nintendo-Spiele wieder gut. Ein Mario Kart 8, wo die beiden kleinen dank der Schlau-Steuerung auch im Mittelfeld landen macht einfach unglaublich viel Spaß.
    Das kann mir kein Microsoft und kein Sony bieten!!

    Und am PC zocke ich überhaupt nicht mehr. Bin da lieber im Wohnzimmer bei meiner Frau ;)
    Außerdem muss man sich da bei jedem Spiel wieder irgendwo anders anmelden und damit habe ich echt ein Problem....!!

    • Loco4 -

      zum Thema "lieber bei der frau im Wohnzimmer":
      ist bei mir auch so. doch früher konnte die frau dann noch genervt ins Schlafzimmer ausweichen, wenn ihr das gedüdel der hintergrundmelodien auf den zeiger ging.
      heute steh ich dann einfach auf, nehm meine Switch aus dem dock und folge ihr :D
      somit muss sie meine Gesellschaft ertragen, wann und wo ich will :P

    • XenoDude -

      Danke für die Anleitung zum Thema: "Wie terrorisiere ich meine Frau" ;)

    • Frank Drebin -

      Ich lade euch zur unserer "Selbsthilfegruppe der unterdrückten Ehemänner" ein ;) :)

    • XenoDude -

      Ich glaube eher das unsere Frauen wegen diesem Psychoterror eine Selbsthilfegruppe besuchen müssten :D

    • Frank Drebin -

      Oder so :)

  • Solaris -

    Mir erging es so, dass ich bis zum erscheinen des GameCubes dachte, dass ich mir nie eine andere Konsole, als eine von Nintendo kaufen würde, da ich mit dem Gameboy (Colour) und SNES sehr zufrieden war. Die Playstation One interessierte mich damals nicht, da ich die N64 soviel besser fand. Als dann der Gamecube angekündigt wurde war mir sofort klar , den holst du dir. Ein Kumpel schwärmte dann irgendwann von einer ominösen XBox unter dessen Begriff ich mir damals absolut nichts vorstellen konnte. Erst als ich erste Bilder von The Elder Scrolls Morrowind und Halo Combat Evolved sah, wusste ich welche Konsole ich mir als nächstes kaufen würde. Da Freunde sich auch PS2 und GameCube kauften, konnten wir auch gut die Spiele untereinander vergleichen. Wobei ich gestehen muss, dass ich den GameCube zu dieser Zeit nicht mehr wirklich ernst nehmen konnte und den Wechsel zur ersten Xbox nie bereute. Einen GameCube hatte ich mir dann vier Jahre später als 2. Konsole aber dann doch noch zugelegt, um sämtliche Perlen, wie Resident Evil 4, Mario Kart, Eternal Darkness und Zelda nachzuholen. Es folgte ein Gaming PC der von der nachfolgenden Xbox 360 abgelöst wurde. Ein paar Jahre später folgte zum ersten Mal eine Sony Konsole mit der PS3 als neuer 2. Konsole. Auf dieser konnte ich ebenfalls die Perlen, die bis dato erschienen waren, nachholen (God of War 3, Ni No Kuni, Last of Us, Tomb Raider, usw.). Die Wii konnte mich nie überzeugen. Es folgte die Xbox One als neue Hauptkonsole, zwei Jahre später die PS4 als neue 2. Konsole. Zwischenzeitlich erwarb ich auch eine PS Vita, die sogar meinem 3DS als Haupthandheld eine Zeitlang, gerade bei Multititeln, den Rang abrang. Auch hier muss ich sagen Hut ab Sony (Danganronpa 1+2, sowie Persona 4 Golden waren Spiele die mich wirklich geflasht haben) Mittlerweile ist der 3DS wieder seit ca. zwei Jahren mein Haupthandheld. Aktuell wechseln sich Switch und Xbox One als Hauptkonsole ab. Während die PS4 als 3. Konsole im Karton verstaubt und auf ihren Einsatz für die Exklusivtitel wartet (Persona 5, Uncharted 4.5, Horizon Zero Dawn, Nioh, Hellblade, Automata 2 und kommende Titel). Im November wird dann die Xbox One in den Ruhestand geschickt, damit die Xbox One X, als neue Leadkonsole bei mir einziehen kann. Einer PS5 bin ich nicht abgeneigt, müsste mich aber Spieletechnisch überzeugen.

  • Oblomov -

    Bis 2012 war ich Nintendo völlig treu ergeben und hab alles gemieden, was die Konkurrenz so zu bieten hatte. Dann habe ich mich (aus welchem Grund auch immer) ein wenig geöffnet und bin ins Sony-Lager abgedriftet. Zuerst eine PS2 Slim, danach noch die PSOne, mehrere PSPs, PSVita und zuletzt eine PS3.

    Während mich die Sony-Heimkonsolen (noch) nicht so wirklich begeistern konnten, hat mich die PSP umso mehr umgehauen! Die hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm. Seit mittlerweile über 4 Jahren zocke ich fast nur noch auf meinen PSPs (hab inzwischen 4 Stück) und bin kaum noch davon zu trennen. Die Sache mit dem Memory Stick ist gar nicht mal sooo dramatisch, wie du das oben beschrieben hast. Eine 16GB Memory Stick Pro Duo bekommt man schon zu ganz passablen Gebrauchtpreisen. Die PSVita ist in dieser Hinsicht viel schlimmer.
    Jedenfalls hätte ich ohne das Gerät eine Menge Spiele(-serien) verpasst, die ich mittlerweile zu meinen All-Time Favorites zähle (Jeanne d'Arc, Ys Seven, Motorstorm, Ace Combat...) und die ich auf Nintendo-Systemen in dieser Art viel zu selten finde. Erst gestern hab ich z.B. Castlevania Dracula X Chronicles durchgespielt, der für mich beste und meistgespielte Teil aus der gesamten Reihe.

    Letztendlich ist es natürlich vom jeweiligen persönlichen Geschmack abhängig, für welche Konsolen und/oder Spiele man sich entscheidet. Aber ab und zu mal über den Tellerrand schauen schadet selten ;)
    Ach ja, eine PS4 kommt mir vorerst nicht ins Haus, trotz des einen oder anderen Spielehighlights. Vielleicht erst in ein paar Jahren, wenn die PS5 die Runde macht.

    • megasega1 -

      Die PSP war Super, wenn die Vita abwärtskompatibel wäre, wäre sie auch super.

  • Marvomat -

    Also ich muss sagen, dass nach der PS1, 3 und jetzt 4 irgendwie die Luft bei Sony raus ist. Ich habe einen PC für Multispiele und eine Switch für Exklusivspiele. Meine PS4 habe ich vor längerer Zeit verkauft. Irgendwie fühlte sich bei Sony alles nur noch gleich an und Gameplay sucht man auch verzweifelt.

  • Albert -

    Ich habe eine Playstation 4 wegen Naugthy Dog, Quantic Dreams, Guerrilla Games und als BD Player. Die letzten zwei Tomb Raider Spiele von Crystal Dynamics fand ich auch sehr gut.
    Auf der PS3 habe ich noch viel online gespielt aber alle bisheringen PS4 CallofDuty waren mir einfach zu spacig und die Lootboxen gehen mir auf den Nerv.

  • saurunu -

    Ich zocke hauptsächlich Nintendo-Stoff. Die Xbox One musste als Thirth-Sklave herhalten und hat sich neuerdings verabschiedet. Jetzt steht an ihrer Stelle eine PS4 Pro. Aber sie wird wohl wie die Xbox One vor ihr, hinter WiiU und Switch meine Drittkonsole bleiben.

  • GamingPeter -

    Ich habe nur eine Switch und sehe auch keinen Grund mir ne PS4 zu kaufen. Allerdings fand ich Breath of the Wild und 3D World großartig. Was hat dir denn an Animal Crossing nicht gefallen? New Leaf ist mein Lieblingsspiel!

    • megasega1 -

      Animal Crossing auf WiiU meinte ich. Furchtbare Vergewaltigung dieser tollen Serie. Wild World und New Leaf sind Meisterwerke, keine Frage, aber Happy Home Designer und dieses Brettspiel gehen gar nicht.

    • megasega1 -

      3D World hatte den wohl enttäuschendsten Endboss aller Mario Spiele. Da war Tatanga anspruchsvoller. :D

    • GamingPeter -

      Achso ja, Animal Crossing U war größte Scheiße. :D

  • XenoDude -

    Mein Schwager hat mir seine PS2 und später seine PS3 geschenkt. Dies PS2 habe ich hauptsächlich verwendet, um FFX und FFXII zu zocken. Auf der PS3 habe ich Uncharted 1 & 2 durchgespielt und Teil 3 und AC1 angefangen (wurde mir jeweils aber zu langweilig). Die PS3 nutze ich sehr sporadisch, um alte Sportspiele (Eishockey, Tennis) zu zocken, aber hauptsächlich als DVD/Bluray Player sowie für YouTube.

    Vor kurzem habe ich mir überlegt, eine PS4 zu erwerben, da deutlich günstiger als die Switch (shame on me). Als ich jedoch die Spielbibliothek studierte, ist mir aufgefallen, dass mich kaum ein Spiel interessiert:

    - Ich mag grundsätzlich keine Spiele, die grafisch zu gewalttätig sind. (Deshalb keine CoD, kein GTA V, kein MGS5)
    - Naughty Dog Spiele sind zwar von der Geschichte her jeweils herausragend, aber für mich ist das Gameplay rasch sehr eintönig (es wirkt auf mich, wie ein Film mit Gameplay-Elemente).
    - Ich spiele nie Online, da ich beim Gamen meine Ruhe haben möchte, außer wenn ich gegen meine Neffen Mario Kart Wii spiele.

    Das einzige PS4-Spiel das mich interessieren würde, wäre Horizon: Zero Dawn. Vielleicht schenkt ja mein Schwager mir in einigen Jahren wieder seine alte PS4 und dann werde ich mir dieses Spiel nachholen ;)

  • LadyBlackrose -

    Muss gestehen, bis auf meine Gamecube damals, habe ich auch bisher keine Nintendo Konsole mein Eigen nennen können. Playstation und Xbox auch nicht.
    Es hat sich nie gelohnt, irgendjemand von meinen Freunden hatte sowas immer und ich war eben diejenige, mit dem Gamecube. So einfach war das, dann haben wir uns das gegenseitig ausgeliehen und jeder war eben ein Fan von seiner kleinen Welt.

    Abgesehen davon, war ich immer schon ein Fan vom Handheld. Eine kleine Konsole mitnehmen, überall zocken wo ich will. Denn spätestens wenn der Bus wegfährt und man weiß, dass es jetzt ne Stunde dauern wird bis man einen anderen nehmen kann, ist man Dankbar dafür seinen Gameboc, GBA oder DS in der Tasche zu haben und einfach zocken zu können.
    Zusätzlich, hab ich meinen Gaming Laptop bzw. PC. Der bringt ordentlich Leistung, sodass ich die ganzen Spiele - die Must Haves außerhalb Nintendos - einfach auch so zocken kann. Der Grund warum ich mir ne PS holen wollen würde, wäre Kingdom Hearts oder Nier. Nicht mehr und nicht weniger, aber noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, das die Gier nach noch mehr Geld vielleicht reicht, vorallem ersteres noch auf die Switch zu bringen und das in einer Komplett Edition.
    Und was Nier angeht... Alle dachten es ist nach dem Untergang von Drakengard kein neuer Teil mehr in der Mache. Alle dachten, das Entwicklerstudio ist pleite und die Marke stirbt und alle haben darauf gehofft, das es nicht so ist.
    Tja, ich kann auf meine Switch noch warten bis Februar/März, also kann ich auf die Playstation noch wesentlich länger warten, weil mir die Switch wichtiger ist, weil mir das Futter für meinen N3DS wichtiger ist.