Mobil World

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nahezu jede Generation an Handys wird besser und leistungsstärker. Dieser Fakt wirkt sich nicht bloß auf einfache Programme aus, sondern erlaubt der Spieleindustrie, sich immer stärker auf den mobilen Markt zu konzentrieren. Die grafische Leistungsfähigkeit von Handys ist ohnehin schon beeindruckend und mit den richtigen Prozessoren laufen auch anspruchsvolle Games. Aber was bedeutet das wirklich für den Spielemarkt?

    Wer spielen möchte, kann unterwegs immer wieder aufs Handy zurückgreifen und erhält praktisch wöchentlich neue Spiele. Dabei ist es egal, welche mobile Games genutzt werden. Von Wissensspielen über Farmspielen bis hin zur virtuellen Realität ist alles möglich. Und die Entwicklung ist noch nicht am Ende, immerhin arbeiten die Spielehersteller hart daran, weitere Neuigkeiten vorzustellen. Für welche Spiele sich Gamer am Ende entscheiden und in welchem Umfang sie spielen, bleibt ihnen natürlich selbst überlassen.

    Was man in diesen Bereich dazu sagen muss ist das es gerade im
    Mobilen Bereich massenweise Müll Games gibt; die einfach nichts taugen. Viele Spiele sind Free–to–Play und nur darauf aus den Nutzer das Geld aus der Tasche zu ziehen. Andere Spiele machen aber nach ein paar mal Spielen auch keinen Fun mehr, oder haben einen wieder spielwert.

    Es gibt auch spiele die, die ganze Welt spielen will; weil sie gerade
    in sind und dann nach einer weile wieder ins Bodenlose verschwieden. (z.B: Pokemon Go.)

    Aber es gibt auch sehr viele gute Games für die man auch mit freude spielt; auch gute bezahl Games,
    für die man gerne Geld aus gibt;und nicht so was wie Super Mario Run.
    Das woh eigentlich nur ein Tempel Run–Klon mit Mario ist. Sondern Spiele die ihr Geld auch auf den Handy wert sind. /
    Dazu braucht man gar nicht viel. Z.B: Monopoly Classic (for Smartphones) ist so eins.
    Ein wunderbares Brettspiel für das ich gerne im Play Store 15 €
    zahle. Da man es einfach immer mal wieder so einfach mal schnell
    z.B: mit der Familie an Heiligabend spielen kann; wenn man gerade nicht das echte Brettspiel zur Hand hat.
    (So geht es uns immer; immer an Heiligabend finden wir nie bei unseren Großeltern ein Brettspiel das man zusammen spielen kann, da die irgendwie immer dann verschollen sind.)

    Auch ein Problem ist, das die meisten Free–to–Play Spiele mit der Zeit immer komplexer und größer werden.
    Das fürt dazu das man immer mehr Zeit in ein Spiel investieren muss; und so auch leicht in Abhängigkeit des jeweiligen Spieles geraten kann.
    { Ich für meinen Teil liebe so zwischendurch Spiele; oder Spiele die irgendwann mal ein Ende haben.
    Bestes Beispiel ist für mich da Robinson (von Pixonic); es ist zwar auch ein Free–to–Play Spiel hat aber auch irgendwann ein Ende;´
    und wird nicht durch Erweiterungen immer komplexer. /
    Oder wie schon oben genannt Monopoly Classic; da man da eben so einen tollen Spielwert hatt das ich dafür gerne Geld ausgebe habe.}

    Und genau hier kommt jetzt Nintendo ins Spiel; oder besser gesagt
    ein WunschSpiel von mir; von Nintendo für den Mobil Markt
    nämlich Mario Party Mobile.
    Und ja ich kenne Nintendo ´s Mobile–Strategie:
    „ Keine Volltitel sondern nur abgespekte Mobil–Spiele.“
    ´Und dazu kann ich nur sagen das ein Mario Party auf Smartphones eben ganz anders aussieht als auf Konsolen –Device.
    Allein schon weil die Steuerung auf Smartphones ja eine andere ist wie auf Konsolen–Device. Aber wie schon gesagt Monopoly Classic
    (for Smartphones) zeigt uns wie gut man so ein Spiel auf Smartphones mit ihrer Touch–Steuerung optimieren kann.

    [Wie ich mir das ganze vorstelle erläutere ich in einen anderen Artikel; nur so viel noch dazu für so ein spiel zahlt man doch gerne.]

    517 mal gelesen

Kommentare 1

  • Casualatical -

    Sorry, aber ich stell mir das schon irgendwie peinlich vor, wenn man an Weihnachten über ein Handy Monopoly spielt.
    Generell finde ich solche Spiele an Konsolen eher traurig.
    Ich versteh dein Punkt, dass es immer auffindbar ist, aber es ersetzt meiner Meinung nach kein Brettspiel, weil die Interaktionen der mitspielenden Menschen ganz anders ist.