Was ich 2018 von ntower erwarte...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wieso ich schon wieder einen Blog verfasse
    Ja ich habe letztens erst einen Blog verfasst, aber dieses Thema ist für mich sehr wichtig, da es mir sehr am Herzen liegt und deshalb schreibe ich noch einen letzten Blog für dieses Jahr, danach ist auch wirklich Schluss, versprochen, diesmal ist mir das Thema sehr ernst, daher werde ich auf eventuelle Witze oder ähnliches diesmal verzichten. Ich möchte mir nur Gehör verschaffen.

    Worum geht es in diesem Blog?
    Ich liebe das Forum ntower und einige User habe ich echt ins Herz geschlossen und möchte euch nicht mehr missen, aber mir ist aufgefallen, dass manche User sehr intolerant gegenüber anderer Meinungen sind und das ist mir persönlich schon sehr lange ein Dorn im Auge. Die eigene Meinung ist sehr wichtig, aber wichtig ist es auch die Meinung des Gegenübers zu respektieren. Ich habe mich in der Vergangenheit sicher auch nicht immer korrekt verhalten, aber ich versuche dem Gegenüber nur klar zu machen, dass es mehr gibt als nur seine eigene Sicht der Dinge. Daher wäre ich dafür, dass man sein eigenes Handeln nochmal überdenkt um es 2018 dann besser machen zu können. Das wäre doch mal ein guter Vorsatz für 2018, an dem wir alle zusammen arbeiten können. Jeder arbeitet an sich um das Zusammenleben im Forum noch besser zu machen.

    Warum Toleranz so wichtig ist
    Die Toleranz beschreibt die Achtung und Duldung anderer Auffassungen, Meinungen und auch Einstellungen. Nicht jeder hat die selbe Auffassung und das Akzeptieren der anderen Meinung, obwohl man selber eine ganz andere hat ist der erste Schritt zu einem besseren Zusammensein. Sei es im aktiven Leben oder in einem Forum wie diesem. Ohne Toleranz wird es auf lange Sicht immer Krach geben, daher wäre es besser, wenn man die Meinung des Gegenübers akzeptiert und respektiert, auch wenn man selbst eine ganz andere Meinung dazu hat, dazu sind Diskussionsforen ja da, zum Austausch seiner Meinungen. Man sollte nicht alles so verbissen sehen und einfach etwas lockerer werden.

    Toleranz im Bezug auf Medien
    Es gibt inzwischen tausende Filme und Musikstücke, die manche eben mögen und andere wiederum nicht. Das ist auch gar nicht schlimm. Schlimm finde ich viel eher, dass manche die Meinung des anderen einfach nicht respektieren können und schließen daher von sich auf andere. Manche Leute wie ich finden Filme wie Avatar, Titanic und Terminator 2 richtig toll, andere wiederum können mit den Filmen absolut gar nichts anfangen, was ich auch absolut in Ordnung finde. Was ich aber nicht in Ordnung finde ist die Tatsache, das versucht wird jemandem diese Filme schlecht zu reden oder Argumente zu finden, die gegen die persönliche eigene Meinung sprechen, wenn behauptet wird diese Filme seien entweder grottig oder einfach nicht gut. Das mag für demjenigen vielleicht gelten, aber doch nicht für die Allgemeinheit. Titanic ist z.B. so ein Film, der nicht unverdient 11 Oscars eingeheimst hat und Avatar gilt nachweislich als bisher erfolgreichster Film von James Cameron, dennoch sollte man auch akzeptieren können, wenn jemand diese Filme kathegorisch ablehnt oder andere diese Filme lieben. Wieso wird man plötzlich als Ahnungslos betitelt, bloß weil man z.B. die Star Wars Prequels mag? - Ich kann nachvollziehen, dass viele diese Filme eben nicht mögen, was für mich absolut in Ordnung geht, aber es sollte doch kein Problem sein zu akzeptieren, dass es auch Leute wie mich gibt, die die Prequels mögen. Logiklöcher hin oder her, einen lupenreinen Film ohne Fehler wird es niemals geben, die Filme dienen in erster Linie der Unterhaltung und manche machen eine Wissenschaft daraus, was ja nicht verkehrt ist, aber lasst bitte auch ein wenig Toleranz walten.

    Abschluss
    Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass sich niemand verbiegen sollte, bloß um anderen zu gefallen, denn diese Individualität zeichnet uns Menschen aus. Wenn jeder nur ein bisschen an sich arbeitet, dann könnten Streitereien in Zukunft vermieden werden und das Miteinander wird viel harmonischer, wir sind im Grunde wie eine kleine Familie, auch wenn sich die meisten nicht persönlich kennen. Dieses Forum ist ein sehr besonderes und ich möchte gerne, dass das auch weiterhin so bleibt. Auf ein gutes neues Jahr 2018.

    Euer Masters1984

    1.486 mal gelesen

Kommentare 20

  • Frank Drebin -

    Ich verstehe was du meinst. Ich selbst war schon drauf und dran den Tower zu verlassen. Aber wie du siehst bin ich noch da :)

    Aber ich werde 2018 mehr ein stiller Leser sein und nicht mehr so viel hier schreiben. Es bringt einfach nichts.

    • Masters1984 -

      Danke für deinen Beitrag Frank,
      ja ich beteilige mich jetzt auch deutlich weniger, nur noch die für mich relevanten Themen kommentiere ich noch, ansonsten lese ich den Rest nur noch still mit.
      Mit einigen Usern hier komme ich auch richtig gut zurecht und mit denen schreibe ich sehr gerne, bei manch anderen halte ich mich besser raus, weil es einfach keinen Sinn macht mit denen zu diskutieren.

  • LadyBlackrose -

    Schön geschrieben und ich hoffe der Wunsch erfüllt sich.
    Man kann nur mit gutem Beispiel voran gehen und das Beste hoffen.

    • Masters1984 -

      Vielen Dank für deinen Beitrag, du hast auf jeden Fall recht. :)

    • LadyBlackrose -

      Gern, positiv denken ^^
      Solange es tolle und tolerante User hier gibt, brauchen wir uns keinen Kopf machen

    • Masters1984 -

      Ja die gibt es durchaus. :)

  • XenoDude -

    Danke für deine Worte. Ich kann diese absolut nachvollziehen, da ich mir auf ntower auch wünsche, dass mehr Toleranz zu anderen Meinungen herrschen würde.

    Grundsätzlich hilft dabei die Bereitschaft über den eigenen Tellerrand zu schauen.

    Da erfahrungsgemäß jedoch nur wenige Menschen bereit sind, dies zu tun, bleibt nur ein einziger Mensch, den man wirklich ändern kann:
    Einem selbst!

    Folgedessen sollte ich als Beispiel voran gehen und mich bemühen tolerant zu sein, auch wenn es mir nicht immer leicht fällt.

    • Masters1984 -

      Vielen Dank für deine Worte.Du hast recht, andere Menschen kann man nicht ändern, aber man kann sich selbst ändern. Dieser Blog soll zum nachdenken anregen, denn Worte können auch sehr schnell verletzend sein.

  • Blackmaster -

    Ich finde auch diesen Blog/ Blog–Artikel von dir sehr gut. | Versteh aber nicht warum du jedes mal einen neuen Blog erstellst und nicht einen einheitlichen Blog verfasst in den du alle deine
    Blog–Artikel rein stellst. Bei mir ist das der NTO-Tux–Blog ( ntower.de/blog/blog-entry-list/437-nto-tux/ ) dort kommt von mir alles rein was mich so bewegt. Du aber erstellst
    immer nen neuen Blog. Machs doch einfach so wie ich und viele andere auch und mach einen einheitlichen Blog in den alle drin steht was dich Bewegt. Denn du wirst mit der Zeit merken das
    dass immer mehr wird. Und immer einen neuen Blog anzufangen; nur weil dich wieder etwas bewegt wird bestimmt irgendwann unübersichtlich, auch für dich.
    Also nimm meine Tipps an;´ und ich freu mich schon auf die nächsten Artikel von dir hier auf Ntower. Dein MitNtower–User Blackmaster

    • Masters1984 -

      Vielen Dank für deine Antwort und für deinen wertvollen Tipp, das werde ich das nächste mal beherzigen.

    • Blackmaster -

      Das freut mich; möchte nämlich gerne weiter tolle Artikel von dir lesen.
      / Und ich denke irgendwann fallen dir bestimmt noch weiter Sachen ein die du hier gerne ansprechen würdest. Deshalb mein gut gemeinter Tipp. /
      Da du bisher sehr wichtige Themen behandelt hast. Freu mich also schon auf den
      nächsten Artikel von dir. / Bis dahin, viel Spaß

  • blackgoku -

    Es ist ja deine Meinung, was du zu sagen hast aber es können auch nicht jeder der gleichen Meinung sein. Kuck mal, ich akzeptiere deine meinung und du meine da wir uns im Forum verstehn, hast du ja keine probleme mit mir... nur es wäre für die anwender und Usern wen man etwas ändert. und du Darfst dich auch nicht reinsteigern, den sowas könnte wieder voll nach hinten losgehn! Also daher - bleib standhaft, hab Spaß hier, und du versuchst es schon dazu zu lernen.^^

    • Masters1984 -

      So ist es, danke für deinen Beitrag. Leider ist das Diskutieren mit manchen Usern echt anstrengend, da diese meinen direkt beleidigend werden zu müssen. Ich habe nichts gegen andere Meinungen, möchte nur, dass man meine akzeptiert ohne mich zu beleidigen. Der Großteil von den ntower-Usern ist echt absolut in Ordnung. Ich werde aber weiterhin an mir arbeiten um auch meine Fehler nach und nach abzustellen. Einer meiner Vorsätze für 2018.

    • blackgoku -

      Das will ich hören! 2018 wird schon ein gutes Jahr für dich werden. mach dir da mal kein Kopf drüber^^

  • Dirk Apitz -

    Nach all den Jahren sollte man aber so langsam wissen, dass man ntower mit einem kleinen n und t schreibt. Das erwarte ich von dir im Jahre 2018.

    • Masters1984 -

      Ja du hast recht, das sollte ich endlich mal lernen. Ist jetzt korrigiert.

  • David Pettau -

    So, nun einmal ganz ehrlich:

    Bevor du Gott und der Welt Intoleranz vorwirfst, fass dir an die eigene Nase. Und damit meine ich nicht, dass du zum wiederholten Male erwähnen sollst, dass du dich daneben benommen hast und geändert hast, sondern damit meine ich, dass du etwas ändern sollst, ohne das an die große Glocke zu hängen. Es bringt weder dir noch sonst jemandem etwas, wenn du denjenigen, von denen du selbst der Auffassung bist, sie seien intolerant, diese Intoleranz in Form eines öffentlichen Blogs vorwirfst.

    Hach, das Internet.

    • Masters1984 -

      Mir geht es in erster Linie darum, dass man die Meinungen anderer akzeptiert, ich habe sicher auch einige Fehler gemacht und es gibt durchaus sehr viele Leute hier im Forum die ich sehr ins Herz geschlossen habe, aber vorallem im Film- und auch im Musik-Thread würde ich mir einfach mehr Toleranz wünschen. Ich möchte nur zum Umdenken anregen, damit ein besseres Miteinander möglich wird, dass ich auch an mir selbst arbeite ist natürlich selbstverständlich, daher fasse ich mir wie du es sagst auch oft an die eigene Nase.

    • Dirk Apitz -

      Wenn du in einem Thread fragst "Dirk wie findest du das" und ich drauf antworte, dass ich es nicht gut finde bzw. ich mit der Person aus diversen Gründen nichts anfangen kann, dann solltest du nicht direkt wieder aggressiv kommentieren. Denn das ist mindestens so intolerant, was du anderen hier unterstellst. Ansonsten hast du den Sinn eines Forums wohl noch immer nicht verstanden. Tut mir leid. Zudem finde ich es schon frech etwas verallgemeinert von jemanden zu erwarten. Eine Community ist viel zu groß, als dass man etwas erwarten könnte. Dass es im Übrigen immer mit dir passiert und auch mit anderen Usern, sollte DIR vielleicht mal zu Denken geben oder?

    • Masters1984 -

      ich versuche ja ruhiger zu werden und nicht auf jede Provokation einzusteigen, das was ich einfach erwarte ist, dass man sich mit dem nötigen Respekt begegnet und einen nicht direkt beleidigt, bloß weil man einen anderen Geschmack hat. Mit den meisten komme ich hier super klar, nur mit einem Bruchteil nicht. Wenn du sagst, dass du etwas nicht gut findest, ich aber schon, dann ist das für mich absolut in Ordnung, denn der Ton macht die Musik. Ich habe sicher auch meine Fehler, das gebe ich zu, aber ich versuche mich zu bessern. dieser Blog soll zum nachdenken anregen, denn mit Worten kann man viel anrichten, auch wenn man das gar nicht so böse gemeint hat, ich weiß das. Ich danke dir aber für deinen Beitrag, denn auch ich werde an mir arbeiten.