Kyouryuu Sentai Zyuranger

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen




  • Damit beginnt nun meine Reihe an Meinungsposts zu den einzelnen Super Sentai-Staffeln, die ich gesehen habe! Zwar habe ich zuerst Samurai Sentai Shinkenger und Tensou Sentai Goseiger gesehen, jedoch entschied ich mich für die chronologische Reihenfolge der Ausstrahlungen, und da war die erste von denen die ich gesehen habe Kyouryuu Sentai Zyuranger! Es ist zwar bereits ein paar Jahre her, doch natürlich blieben Dinge hängen, und hier berichte ich nun darüber!

    Nun, alles in allem war die Staffel eher langweilig. Sie ist einfach auch schlecht gealtert, 1992 hätte man die Charaktere wohl interessant und witzig gefunden, aber aus heutiger Sicht sieht das ganz anders aus. Was ich immer seltsam fand ist, wie diese Erwachsenen dauernd mit irgendwelchen Kindern gespielt haben und niemanden schien das zu stören. Kannten die Eltern die Ranger? Ihre Identität haben sie ja nicht wirklich geheim gehalten, aber naja. Auch als es plötzlich hieß, dass die fünf Helden jeweils eine herausragende Charakter-Eigenschaft haben, wirkte es so als hätte man das einfach nach Wohlwollen verteilt, nichts zeigt wirklich, dass sie diese Eigenschaften haben. Doch natürlich gab es auch gutes an der Staffel, vor allem die ganze Geschichte DragonRanger Burai, der der Bruder des TyrannoRanger ist und eigentlich schon tot ist, aber noch Zeit auf dieser Welt hat bis eine bestimmte Kerze ausbrennt. Anfangs will er Rache an seinem Bruder und tut sich deswegen mit der Hexe Bandora zusammen, doch sie finden im Endeffekt zueinander und kämpfen gemeinsam. Und nein, er überlebt nicht, kurz vor dem Ende brennt die Kerze aus und er geht ins Totenreich, wo er auch bleibt, er wird nicht wiederbelebt, das kam wirklich unerwartet und wird heutzutage kaum mehr gemacht.

    Die Outfits





    Eines der wichtigsten Dinge für mich, neben der Geschichte und den Charakteren, sind die Outfits, immerhin sieht man diese jede Folge. Was Zyuranger angeht machen sie mit den Outfits etwas, was ich ziemlich hasse: Der silberne Mund. Ich finde diesen immer sehr störend, so auch hier. Jedoch sind die Helme ansonsten sehr gelungen und zeigen das Tier, auf dem sie basieren, sehr gut. Der Anzug selber ist ganz okay, aber nichts herausragendes. Handschuhe und Stiefel passen zum Rest des Outfits, sind aber auch nichts besonderes.

    Die Mechas



    Die Mechas in Super Sentai sind für mich immer so eine Sache. Oft sind sie einfach klobig und die Bewegung ist einfach langsam und es fehlt dadurch an der nötigen Action, besonders verglichen dazu, was die Ranger für Stunts machen. Hier sind die ersten Mechas ganz okay, aber später bewegen sie sich kaum mehr, der stärkste Angriff des stärksten Mechas dieser Staffel ist es, sich auf den Gegner fallen zu lassen, was einfach absurd ist. Alles in allem bin ich weniger ein Fan dieser Mechas.

    Die Gegner



    Zunächst sind die Gegner eher ein komödiantischer Aspekt, doch mit dem Erscheinen von Dai-Satan wird es etwas ernster. Bandora selbst, also die Anführerin der Bösen bis ihr Meister Dai-Satan erscheint, wirkt dumm und schlau zugleich. Was mir gefallen hat, ist, dass die Monster der Woche aus speziellem Lehm gemacht werden, eine interessante Idee die zu teilweise witzigen Designs geführt hat.

    Meine Lieblinge der Staffel


    Lieblingsranger: Burai/DragonRanger
    Lieblingsmecha: Dragon Ceasar
    Lieblingsgegner: Kai

    Nun, das war mein Beitrag zu Kyouryuu Sentai Zyuranger! Ich hoffe es hat euch gefallen, und wir sehen uns nächste Woche wieder mit Gosei Sentai Dairanger!

    They're the dazzling Lupinrangers!
    They're the determined Patrangers!

    Blog Inside

    328 mal gelesen