Pokémon, Game Freak und die Enttäuschung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • An alle die gerade mit GF unzfrieden sind:

    Ich will das jetzt einfach mal loswerden.

    Ich bin auch Pokémon-Fan der ersten Stunde. Ich war 15, fast 16, als Blau/Rot erschienen sind. Ich kann verstehen wenn ihr sauer seid aber irgendwann muss es doch auch mal gut sein. Ich hab auch nur 2 Mal versucht sachlich in zwei News zu schreiben, was ich von den neuen Spielen halte und mir für die Zukunft wünsche und das war es.

    Ja, dass was gestern gezeigt wurde, mag einigen nicht gefallen haben - mich eingeschlossen. Aber dann kauft man die 2018er Spiele nicht und gut ist. Ich persönlich werde so verfahren. Ein Jahr und etwa 5 Monate länger auf die Hauptreihen-Titel warten wird schon klappen.

    Und wenn man auch Pokémon 2019 auslässt, weil es einem nicht gefällt, dann hat man halt mal mehrere Jahre hintereinander kein neues Pokémonspiel im Slot. Ist schade aber davon geht die Welt nicht unter. Die Videospielwelt besteht nicht nur aus Pokémon.

    Ja, einige, mich inklusive, haben jetzt natürlich etwas Bamel, dass die 2019er Spiele auch zum Beispiel Go-Fangen beinhalten. Aber das müssen wir dann sehen. Wenn Go-Gameplay 2019 auch die Hauptteile trifft, kann man immer noch meckern und GameFreak abwatschen - indem man das Spiel nicht kauft.

    Wir können aktuell einfach nur abwarten und beim Reveal-Trailer dann zufrieden sein oder erneut enttäuscht werden. Doch selbst dann ist nicht gesagt, dass sie das Go-Gameplay für Gen. 9 oder Spezial/Remake-Editionen beibehalten werden bzw. vielleicht wird es in Gen. 8 oder 9 zu einer optionalen Einstellung in den Menüs. Wer weiß.

    Mit diesem Blogeintrag belasse ich es jetzt dabei. Man liest sich.

    1.336 mal gelesen

Kommentare 3

  • Will0Wisp -

    Wir leben einfach in einer Zeit, in der es nichts spannenderes zu geben scheint, als sich über alles zu beschweren. Vor allem, wenn irgendwas nicht genau die eigenen Vorlieben trifft.

    Gerade im Netz (und auch sehr schön sichtbar auf dieser Seite) nimmt die Giftigkeit von solchem egozentrischen Gemeckere immer weiter zu. Es ist wirklich total egal, was irgendein Entwickler macht, es wird immer eine Gruppe Leute geben, die das total doof findet. Die werden sich dann furchtbar darüber aufregen, als hinge ihr Leben davon ab und es mit allen Mitteln schlecht und noch schlechter reden.
    Was andere davon halten? Scheiß egal! Wäre ja ein Sakrileg, wenn andere ein Spiel gut fänden, das man selber auf den Tod (!) nicht ausstehen kann.

  • eatfrishkirby -

    Ich war überrascht, mit was für einem extremen Schaum vorm Mund manche an die Ankündigung rangingen, als wäre die Reihe am Ende. Nächstes Jahr kommt ein richtiges Pokemon, ob das jetzt gut wird weiß kein Mensch - immer noch keine Ahnung, worüber man sich also aufregt. Weil man halt dann mal ein Jahr Pause machen muss? Die Gewissheit ist doch da...

  • GamingPeter -

    Sehe ich auch so. Auch wenn ich nicht der übelste Pokemon Noob bin, freue ich mich das zwischendurch mal simplere Editionen kommen. 1. Weil ich die 1.Gen nie gespielt haben und ich mich so freue mich mal mit den ersten 150 Pokemon zu beschäftigen und 2. Weil mich dieser ganze EV, DV und züchten Kram nie interessiert hat. Nur das man die wilden Pokemon nur noch fangen kann find ich blöd, aber das wird mit Pokemon 2019 sicher wieder anders, da sogar GF selbst betont hat dass Lets Go eher Casual Spiele sind.