Mega Man 8

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mit Mega Man 8 ist 1996 eine Premiere passiert. Es war der erste neue Teil der Mega Man Reihe, der nicht für ein Nintendo System erschienen ist, sondern auf den beiden KonkurrenzplattformenSega Saturn und Playstation 1.

    Da ich selbst zur Zeit leider weder einen Sega Saturn als auch eine Playstation 1 besitze beziehe ich mich hier auf die Mega Man LegacyCollection 2 Version von Mega Man 8.

    Story mäßig möchte ich es kurzhalten, darum geht es, kurzgesagt, um den üblichen Kampf Mega Man gegen Dr. Wily, wobei beiden außerirdische Kräfte zur Seite stehen.

    Genau wie Mega Man 7 kommt nach dem Einleitungslevel ein Auswahlbildschirm mit 4 der 8 Robotmaster (wer kam auf die Idee?)
    Auch gibt es wieder nach dem besiegen der 4 ein Zwischenlevel und wiederum nach diesem kann man die anderen 4 Robotmaster herausfordern.

    Sollten diese dann auch Geschichte sein kommt es, wie immer, zu der Konfrontation mit Dr. Wily, nachdem man die 4 Wily Castle Level gemeistert hat.

    Die Liste der Schwächen ist hier:

    Spoiler anzeigen

    Frost Man < Grenade Man
    Grenade Man < Clown Man
    Clown Man < Tengu Man
    Tengu Man < Frost Man

    Search Man < Sword Man
    Sword Man < Aqua Man
    Aqua Man < Astro Man
    Astro Man < Search Man

    Atetemino < Mega Ball
    Bliking < Mega Buster
    Bass <Mega Buster
    Green Devil< Grenade Man
    Wily Machine 8 < Grenade Man
    Wily Capsule 8 < Flame Man


    Mit dem Wechsel von Nintendo auf Playstation und Sega Saturn gibt es schon wieder einen Hardware Sprung. Die Grafik hat dabei jedoch nur einen seichten Sprung gemacht, man sieht zwar schon, dass die PS1 und der Saturn mehr Power hatten, jedoch wäre mehr drin gewesen.

    Diesmal wird der Controller von den beiden Konsolen ein bisschen mehr genutzt, als der vom SNES. Durch das drücken einer dritten Taste lassen sich diesmal die Bosswaffen nutzen, bedeutet man kann endlich eine Bosswaffe ausrüsten und trotzdem den normalen Mega Buster verwenden.

    Und es ist endlich soweit! Man kann endlich in einem Mega Man Spiel speichern. Dank der Memory Card der PS1 und des Harddrive des Sega Saturns ist das nun möglich.

    Mit den CDs kommt aber auch ein uns altbekannter Freund auch zu Mega Man: Die Ladezeiten!

    Etwa zur Hälfte jedes Levels kommt dieser Bildschirm, beidem die andere Hälfte geladen wird. Ich weiß zwar nicht wie es anderen dabei geht, aber ich könnte mir fast nichts nervigeres vorstellen, als dass man in einem Jump n Rund während des Levels noch einmal warten muss, da das Level weitergeladen werden muss.

    Trotz dieses neuen Problems haben wir aber auch neue Features die dem Spiel helfen.

    Zum Beispiel bekommen wir jetzt Cutscenes, welche die Story des Spiels erzählen. Diese sind „Zweckdienlich“, aber auch nicht so gut, damit das Spiel jetzt jene unbedingt gebraucht hat.

    Und die Bosse haben nun eine Sprachausgabe. Anfänglich habe ich gedacht, dass dadurch das Spiel schlechter wird, aber ich habe mich geirrt.Dank dieser kann man nun viel besser das Muster des Bosses verstehen und somit ihn besser meistern.
    Ich nehme hier Tengu Man als Beispiel:

    Wenn er „Yamaherachi“ ruft kommt eine Windkugel bei der man kurz warten muss bevor man über diese springt.



    Wenn er „Tornado Ho“ ruft muss man von Tengu Man weglaufen, da einem sonst ein Tornado verletzt.



    Und wenn er „Den yu Go“ ruft muss man sofort springen um Tengu Mans Sturzflug zu entkommen.



    Musikalisch kann man zwar anhöre, dass man nun mehrSoundkanäle zur Verfügung hatte, jedoch bleibt der Soundtrack nicht sonderlich gut im Kopf.

    Mit Ausnahme des Endbosses, der eine halbe Ewigkeit braucht, bis er down ist und der gottverdammten ersten Wily Stage ist das Spiel zwar schwer aber dennoch gut machbar.

    Mega Man 8 versucht auch an sich das Jump n Run Korso ein bisschen zu brechen. So hat man in der Frost Man Stage eine Schlittenfahrt in der man durch Trail and Error durch den Hindernisparkour sausen muss, oder inder Tengu Man Stage wo man auf Rush gefüllt ein Gradius Level spielt.

    Apropos Rush! Der in seiner normalen Form nicht mehr da. Es gibt nun als Hilfsitem einen Mega Ball, den man von Anfang an hat, den man, wenn man es richtig Timet, als Sprungschanze nutzen kann.

    Rush kann jedoch trotzdem als eines von vier anderen Hilfsitems genutzt werden, wenn man die vier Zwischenbosse in den Stages besiegt hat. So kann er sich in ein Bike verwandeln, einem irgendein Item geben, einen Bombenhagel auslösen oder umherfliegen und Energiekapseln verteilen.

    Die Schrauben aus Mega Man 7 kommen wieder und man kann sie sogar für richtige Erweiterungen, wie für schnelleres Schießen, oder für längeres Sliden, eintauschen.

    Die E-Tanks sind nun komplett weg, stattdessen hat man den „Heilregen“ von Rush, den ich schon vorher erwähnt habe.

    Am Schluss kann man sagen, dass Mega Man 8 ein interessantes Kuriosum ist. Es ist das einzige Mega Man welches nicht in seiner Urform auf eine Nintendo Plattform kam, es hat im Gegensatz zu denn anderen Cutscenes und hat auch als einziges Sprachausgabe. Jedoch wirklich interessantes gibt es hiernicht. Mega Man 8 ist ein Titel, den man nicht gespielt haben muss. Aber für Leute, die sich ausgiebig mit der Reihe beschäftigen, könnte sich ein Blick lohnen, einfach nur um zu sehen, wie ein modernes Mega Man aussehen kann.

    928 mal gelesen

Kommentare 4

  • Sakura -

    Schöner Blog, freue mich auf deine User Tests.

  • Octave -

    @Terranigma @XenoDude
    Danke für die lobenden Worte, aber ich will jetzt erst einmal die 10 klassischen Mega Man Teile durchspielen und einen User-Test zu ihnen schreiben. Mega Man 8 war die Ausnahme, weil es ihn nicht in der Datenbank gibt. Und danach hatte ich eigentlich vor, Test zu Spielen von andere Spielereihen zu schreiben. Vielleicht werde ich auch mal einen zu Mega Man & Bass schreiben, aber das kann noch seine Zeit dauern und wenn, dann als User-Test.

  • Terranigma -

    Wie 'XenoDude' schon geschrieben hat, würde auch gerne noch einen weiteren Artikel sehen und das am besten zu Rockman & Forte (mit Megaman durchgespielt).

  • XenoDude -

    Danke für deinen Bericht. Hast du vor auf über die andere Teile zu schreiben?

    Ich bin leider mit der Serie nie richtig warm geworden. Ich habe irgendeinen Teil auf dem Gameboy gespielt und ich war wohl ein bisschen überfordert. Ich werde aber bestimmt die Demo des 11. Teils testen.