11. Millionenseller: The Elder Scrolls V: Skyrim

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hoi Zäme

    Bevor ich auf den eigentlichen Blog-Eintrag von Skyrim eingehe, möchte ich nochmals klarstellen, dass ich mir bewusst bin, dass bei den offiziellen Zahlen von Nintendo (Stand Ende Juni 2018) Donkey Kong Contry: Tropical Freeze bereits ein Millionenseller ist, welchen ich noch nicht als solches ausgewiesen habe (im nächsten Eintrag ist es dann soweit). Da es sich dabei ausschließlich um Spiele von Nintendo selbst handelt, werden Spiele von Drittentwicklern nicht erwähnt. Damit ich einen gerechten Vergleich der einzelnen Spiele habe, verwende ich für meinen Blog die geschätzten Verkaufszahlen von vgchartz. Dabei werden anders als bei den offiziellen Zahlen von Nintendo nur die physisch verkauften Exemplare gezählt. Dadurch fallen sämtliche digitale Spiele sowie die ausgelieferten Spiele, welche noch nicht verkauft wurden, weg. Falls ihr euch für die offiziellen Zahlen von Nintendo interessiert, lege ich euch den stets aktuellen Blog-Eintrag von @Cristiano ans Herz. ntower.de/blog/artikel/3712-of…C3%B6ffentlichten-titeln/

    Einleitung
    Im Herbst 2011 wurde eines der grössten Meisterwerke der letzten Konsolengeneration veröffentlicht. The Elders Scrolls V: Skyrim. Das Spiel wurde ursprünglich für PS3, XB360 und PC herausgebracht. Nachdem das Spiel diverse DLCs erhalten hat, eine Legendary Edition und eine Remastered Version auf der PS4, XB1 und PC erschienen ist, wurde dieses Spiel im Herbst 2017 auf der Nintendo Switch veröffentlicht. Zeitgleich ist eine VR Version für die PSVR erschienen, welche sich ebenfalls bisher beachtlich verkauft hat. The Elders Scrolls V: Skyrim ist neben FIFA 18 das erste Spiel auf der Switch, welches die Millionengrenze erreicht hat, welches nicht nur auf Nintendo Systemen erschienen ist. Es ist wahrlich ein Drittherstellerspiel, welches auf jedem großen System in den letzten 7 Jahren erschienen ist.

    11. Millionenseller
    The Elder Scrolls V: Skyrim benötigte 38 Wochen um diesen Meilenstein zu erreichen. Vergleicht man die Switch Version mit den anderen Versionen der aktuellen Generation, hat sich die vermeintlich „leistungsschwache“ Nintendo Konsole gut gegenüber den Versionen der PS4 und XB1 gehalten, auch wenn diese über ein Jahr früher erschienen sind. Ich traue es der Switch Version durchaus zu, dass sie langfristig die XB1 Variante überholen wird.



    Auf Metacritc.com wurde die Switch Version des Spiels mit einem guten Wert von 84 ausgezeichnet. Diese durchschnittliche Punktzahl liegt höher als die der Konkurrenz auf den aktuellen Konsolen PS4 (81), XB1 (82), PSVR (77). Trotzdem gilt es festzuhalten, dass dieses Spiel viele Bugs (Fehler im Spiel) enthält. Als ich die Switch Version durchgespielt habe, habe ich diverse Male erlebt, dass ich nach einem schweren Kampf gegen einen Drachen die Belohnung der Drachenseele nicht erhalten habe. Dies hat mich zwar geärgert, aber manchen Bug fand ich sehr amüsierend. Beispielsweise konnte ich plötzlich in der Luft eine fliegende Ziege beobachten.

    Prognose
    Ich bin froh, dass Bethesda für ihren Mut belohnt wurde, dieses Spiel auf der Nintendo Switch herauszubringen. Diese Entscheidung ist für die Konsole ein Segen, da verhältnismäßig viele weitere Bethesda Spiele auf dem System erschienen sind bzw. noch erscheinen werden. Ich hätte nie gedacht, dass beispielsweise Doom Eternal zeitgleich mit den Versionen der PS4 und XB1 erscheinen wird.

    Für mich ist es schwierig einzuschätzen, wie hoch sich dieses Spiel langfristig Retail verkaufen wird. Bisher gab es für die physische Version keine dauerhaft große Preisreduktion, welche den Verkäufen mit Sicherheit einen Schub geben wird. Ich erwarte, dass sich dieses Spiel beinahe 2 000 000 mal verkaufen wird. Ich denke nicht, dass die Marke überschritten wird. Dennoch ist diese Version des Spiels ein grosser Erfolg für Bethesda und die Switch und ich hoffe, dass es weitere Drittentwickler ermutigt, Spiele für die aktuelle Konsole von Nintendo zu veröffentlichen.

    Vielen Dank fürs Lesen und Sali zäme




    787 mal gelesen

Kommentare 5

  • Cristiano -

    Echt schade, dass man bei (westlichen) VKZ von Drittentwicklern auf vgchartz angewiesen ist...

    Das Skyrim aber erfolgreich ist, ist ziemlich sicher. Sonst hätte Bethesda die weiteren Ports nicht in Auftrag gegeben. Außerdem war Skyrim in den Anfangsmonaten regelmäßig in den Top 10 der Switch-Spiele der NPD-Charts (USA) vertreten.
    Der Erfolg zeigt auch, dass die Switch Userbase für RPGs offen ist (zumal diese auch zeitintensiv sind und deshalb vom mobilen Faktor profitieren). Würde mir mehr (exklusive) RPGs von westlichen Drittentwicklern wünschen...

    Wolfenstein und DOOM sollen sich laut Gerüchten schlecht bis miserabel verkauft haben. Sind beides Shooter und da kommt es eher auf die Grafik und die FPS an. Da bringt auch der mobile Faktor nicht viel...
    Andererseits wurde DOOM Eternal schon für die Switch bestätigt, vielleicht hat Bethesda auch nicht so viel erwartet und ist trorzdem zufrieden.

    • XenoDude -

      Ja ich finde dies auch sehr schade. Ehrlich gesagt, hätte ich nie gedacht, dass sich Skyrim so gut auf der Switch verkaufen würde.

  • fuma -

    Bin mal gespannt ob die Switch Version noch die Xbox Version einholt
    Ansonsten ein guter Erfolg was das ausgleicht wenn doom und Wolfenstein jetzt nicht so gut laufen

    • XenoDude -

      Doom und Wolfenstein haben sich jedoch beide nicht so gut auf der PS4 und der XB1 verkauft wie Skyrim.

    • fuma -

      Naja aber es hat ja gereicht man war ja zufrieden mit den DOOM und Wolfenstein Verkäufe
      Und mal schauen was für Spiele noch raus kommen