Switch vs. PS4: Ein Verkaufszahlen-Vergleich

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo liebe Videospiel-Freunde!

    Der Inhalt des Artikels ist schnell erklärt: ich möchte einen Überblick darüber geben, wie sich die Nintendo Switch im Vergleich zur Playstation 4 verkauft.
    Warum? Die Nintendo Switch ist nach der Wii U-Pleite endlich wieder ein Erfolg für Nintendo. Erfolg ist aber immer relativ, weshalb ich die Verkaufszahlen der Switch mit denen der Playstation 4 vergleichen will, der wohl erfolgreichsten Konsole seit der Wii von Nintendo.

    Die Verkaufszahlen beider Konsolen beziehe ich von den Quartalsberichten und den Web-Sites des jeweiligen Unternehmens: Sony & Nintendo

    Die Unternehmen aktualisieren die Konsolen-Verkaufszahlen stets zu einem Quartal (Q) eines Geschäftsjahrs (GJ). Ein Geschäftsjahr umfasst den (kalendarischen) Zeitraum vom 1. April bis zum 31. März des folgenden Jahres. Ein Quartal setzt sich demnach aus 3 Monaten zusammen, ein Geschäftsjahr besteht aus 4 Quartalen. Es gelten in der Regel folgende Zeiträume:

    • 1. Quartal: Anfang April bis Ende Juni
    • 2. Quartal: Anfang Juli bis Ende September
    • 3. Quartal: Anfang Oktober bis Ende Dezember
    • 4. Quartal: Anfang Januar bis Ende März des kalendarischen Folge-Jahres

    Wie man später an den Zahlen erkennen wird, ist traditionell das 3. Quartal der Zeitraum mit den höchsten Absatzzahlen bei den Unternehmen, da hier die Weihnachtszeit liegt.

    Hier zunächst die Absatzzahlen der Playstation 4 und der Nintendo Switch:


    1. Playstation 4

    Die Playstation 4 wurde am 15. November 2013 in den USA, am 29. November 2013 in Europa, Südamerika und Australien und am 22. Februar 2014 veröffentlicht. Der Preis zur Erstveröffentlichung lag bei 399 € bzw. 399 $.
    Spoiler anzeigen


    Playstation 4

    Q1

    Q2

    Q3

    Q4

    Total Ende GJ

    GJ 2013 [Mio.]

    X

    X

    4,5

    3,0

    7,5

    GJ 2015 [Mio.]

    2,7

    3,3

    6,4

    2,4

    14,8

    GJ 2015 [Mio.]

    3,0

    4,0

    8,4

    2,3

    17,7

    GJ 2016 [Mio.]

    3,5

    3,9

    9,7

    2,9

    20,0

    GJ 2017 [Mio.]

    3,3

    4,2

    9,0

    2,5

    19,0

    GJ 2018 [Mio.]

    3,2

    3,9



    7,1


    Total Lebenszeit

    86,1 Millionen




    2. Nintendo Switch

    Die Nintendo Switch wurde am 3. März 2017 weltweit veröffentlicht. Der Preis zur Erstveröffentlichung lag bei 329 € bzw. 300 $.
    Spoiler anzeigen


    Nintendo Switch

    Q1

    Q2

    Q3

    Q4

    Total Ende GJ

    GJ 2016 [Mio.]

    X

    X

    X

    2,74

    2,74

    GJ 2017 [Mio.]

    1,97

    2,92

    7,24

    2,92

    15,05

    GJ 2018 [Mio.]

    1,88

    3,19



    5,07


    Total Lebenszeit

    22,86 Millionen




    Dies sind also die "nackten" Zahlen. In der nachfolgenden Grafik habt ihr noch einen "bildlicheren" Vergleich, die absoluten Zahlen über die Zeit nach der Veröffentlichung:


    Alternativ ist auf der nachfolgenden Grafik der Vorsprung/Rückstand der Playstation 4 im Vergleich zur Nintendo Switch über die Zeit nach der Veröffentlichung dargestellt:



    Beachtet bei den ganzen Vergleichen, dass die unterschiedlichen Veröffentlichungs-Zeitpunkte der Konsolen dazu führen, dass die Zahlen etwas "verschoben" sind. Deshalb wird z.B. bei beiden Konsolen das wichtige 3. Quartal stets zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Konsolen-Zyklus erreicht.


    Was meint ihr? Ist die Nintendo Switch erfolgreich? Wird sie den Erfolg der Playstation 4 erreichen oder gar übertreffen können? Oder deutlich unter den Zahlen der Playstation 4 bleiben? Ist die Nintendo Switch in einem solchen Fall dann immer noch ein Erfolg?
    Ihr könnt gerne eure Gedanken in den Kommentaren freien Lauf lassen :thumbsup:

    Bemerkung: Ich werde diesen Artikel stets aktuell halten, zum jeweiligen neuesten Quartalsbericht von Sony und Nintendo.
    Nintendos Millionen-Seller und Verkaufszahlen zu (fast) allen Konsolen:
    Guide zum Klingen-Erhalt in Xenoblade 2:

    1.783 mal gelesen

Kommentare 23

  • Fresh Niggo -

    Erstmal vielen Dank, dass du diesen Blog hier führst. Ich interessiere mich sehr für die Verkaufszahlen der einzelnen Konsolen. Nun bin ich aber derzeit etwas verwirrt und ich denke, dass du eine Antwort dazu hasst.
    Worum gehts: Laut Sony hat sich die PS4 bis zum 31.12.2018 (Also bis zum Ende des dritten Quartals) weltweit 91.6 Millionen Mal verkauft. Das würde heißen, sie hat sich nur 5.5Millionen Mal im dritten Quartal 2018 verkauft und würde sich somit fast 4 Millionen weniger verkaufen als im gleichen Zeitraum des letzten Jahres.
    Stimmt das oder habe ich etwas falsch recherchiert? Weil ich kann das einfach nicht glauben, dass die PS4 so stark zurückgegangen ist, besonders da viele Top-Titel dieses Jahr rausgekommen sind. Und es ist die PlayStation, deren Konsolen fallen einfach nicht so schnell. Ich kann das einfach nicht glauben. Das würde dann bedeuten, dass die Switch sich letztes Jahr besser verkauft hat als die PS4, wenn wir davon ausgehen, dass die Switch ihr Verkaufsziel erreichen wird (oder auch nur fast, aber das wäre auch egal).

    • Cristiano -

      Gut beabachtet!

      Der Grund ist folgender: Sonys Ankündigung der über 91,6 Mio. verkauften PS4-Konsolen bezieht sich auf tasächlich verkaufte Einheiten an Endverbraucher (im englischen „sold through“).

      Die in diesem Blog genannten Zahlen sind diejenigen Zahlen, die Sony (und Nintendo) an den Einzelhandel ausliefern (im englischen „sell-in“ oder „shipped“ oder einfach „sold“). Es sind also zwei unterschiedliche „Arten“ von Verkaufszahlen.

      Händler brauchen ja Reserven. Die Lager müssen gut gefüllt sein, um besser kalkulieren zu können, und im Laden selbst müssen Einheiten zur Schau gestellt werden.

      Als Faustregel gilt: Weltweit haben alle Einzelhändler zusätzlich ca. 2-3 Mio. Konsolen eines Herstellers auf Lager, die aber tatsächlich noch nicht an den Endverbraucher verkauft wurden.

      Kurz zusammengefasst:

      -Die in diesem Blog genannten Zahlen beschreiben die Menge an Konsolen, die Sony (und Nintendo) an den Einzelhandel ausliefern.

      - Sonys kürzlich angekündigte Nummer (91,6 Mio.) beschreibt die tatsächlich an den Endverbraucher verkaufte Menge.
      Sie werden aber die an den Einzelhandel ausgelieferte Zahl erst am 31. Januar bekanntgeben. Diese wird über den 91,6 Mio. Einheiten liegen.

    • Cristiano -

      Was ich noch vergessen habe: Beide diese Arten von Verkaufszahlen sind wichtig für Hersteller.
      Im Zusammenhang geben beide Auskunft darüber, wie groß die tatsächliche Nutzerbasis ist und ob die Händler gut gefüllte Lager haben. Falls diese beiden Arten von Verkaufszahlen zu eng beisammen sind, heißt es, es gibt Lieferengpässe und man kommt mit der Nachfrage nicht klar.

    • Fresh Niggo -

      Jetzt verstehe ich es. Dann wird die PS4 sich also im dritten Quartal etwa 8 Millionen Mal verkauft haben beziehungsweise, wenn man es richtig meinen würde, sie wurde etwa 8 Millionen Mal ausgeliefert, richtig?
      Das bedeutet aber auch, die Switch soll mit dem Verkaufsziel bis zum Ende des Q4 2018 37 Millionen Einheiten ausliefern, aber das heißt dann noch nicht, dass 37 Millionen Menschen eine Switch besitzen, sondern eher 34-35 Millionen?
      Dann würde das mit VGChartz auch Sinn machen (falls du die Seite kennst) Bei ihnen liegen die Verkaufszahlen der einzelnen Konsolen ja eigentlich immer hinter den offiziellen Verkaufszahlen zurück. So hat sich laut ihnen die Switch bis zum Ende des Q2 2018 20.8 Millionen Mal verkauft, aber eigentlich sind es ja 22.86 Millionen.

    • Cristiano -

      Ja, so um den Dreh wird Sony 7 oder 8 Mio. Konsolen im Q3 ausgeliefert haben. Mal schauen, was sie dann sagen :)

      Zur Switch:
      Genau, die ca. 37 Mio. Einheiten, die Nintendo bis Ende März absetzen will, sind Auslieferungsmengen. Davon erreichen den Endkunden ca. 34-35 Mio., korrekt

      vgchartz kenne ich. Sie stellen immer die (vermeintlichen) Verkaufszahlen an Endverbraucher dar (bei Spielen nur physische Datenträger).
      Als Orientierung ist die Seite ein guter Anhaltspunkt, aber wenn es um genaue/detaillierte Zahlen geht, würde ich vorsichtig sein. Ich kann mich an Zeiten erinnern, da war die PS4 z.B. bei denen sehr sehr weit unter den tatsächlichen Zahlen, die Sony angegeben hat.
      Mittlerweile hat man sich dahingehend verbessert, dass man nur noch sporadisch Zahlen aktualisiert, eben um offizielle Berichte der Publisher abzuwarten. Früher haben sie die Charts fast wöchentlich aktualisiert, aber immer wieder mit groben Fehlern.

      Um es kurz zu machen: vgchartz kann als grobe Orientierung dienen (v.a. bei älteren Zahlen), aber man muss Vorsicht walten lassen (v.a. bei „frischen“ Zahlen). :)

    • Fresh Niggo -

      Ja VGChartz ist wirklich nur ein Anhaltspunkt um zu schauen, wie die Konsolen sich in etwa verkaufen.

      Vielen Dank für die Infos, jetzt bin ich aufgeklärt ^^

  • fuma -

    Ein Erfolg ist die Switch so oder so nach den schwachen WiiU zahlen
    Bis jetzt läuft es verdammt gut für die Switch und bis Ende Q4 hat man 35mio und wenn das so bei bleibt könnte man 2021 70mio haben

    Und das wäre dann schon ein mega Erfolg

    • Cristiano -

      Wenn es Nintendo tatsächlich schafft, die angesetzten 20 Millionen Konsolen innerhalb dieses Geschäftsjahres abzusetzen, dann ist das „Erfolgs-Tor“ sehr weit offen. Sehe das ähnlich :)

    • fuma -

      Ja stimmt
      Und das kann man schaffen wenn es ein gutes Q3 wird mit 10-12mio verkaufte Konsolen
      dann bräuchte man nur noch 3-5mio
      auch wenn man nur 18mio erreichen sollte ist das ein Erfolg für Nintendo

  • HabyX -

    @'Cristiano': Sehr intressanter Blog mal wieder. Leider kann man Switch und PS4 nicht mehr mit der Xbox One X vergleichen. Denn meineswissens Veröffentlicht Microsoft keine Aktuellen Verkauszahlen mehr. So ein Vergleich wäre auch mal intressant, wenn man von allen drei Konsolenhersteller die aktuelle Konsole miteinander vergleicht.

    Für mich gilt eine Konsole erst als Erfolgreich wenn sie die Zahlen des Snes erreicht.
    Das heist eine Konsole sollte sich mehr als 50 Millionen mal verkaufen um als Erfolg zu gelten.
    Alles ander liegt bei mir im Mittelmass, das heißt es kann als man kann es sowohl als Erfolg oder als Flop werten. / Eine Konsole die es nicht schaft mehr als 20 Millionen Einheiten zu verkaufen gilt generell als Flop. | Somit kann man von Nintendo zumindest behaupten das die Switch nicht ein genereller Flop ist. / Ich glaub aber auch nicht das die Switch ein Erfolg wird.
    Ich denke das die Switch so 35 – 40 Millionen mal sich verkaufen wird. Klar wird Nintendo durch die Software Titel einen guten Gewinn machen, und auch dank Dlcs und Online Gelder gutes Geld umsetzen. Aber deshalb wird Switch rein von Hadware sicht betrachtet kein großer Erfolg. %.
    Ausser natürlich Nintendo veröffentlicht nächstes Jahr eine verbesserte Version der Switch;
    dann könnte mehr drin sein. Ansonsten eher nicht.

    • Cristiano -

      Danke dir für deinen Beitrag.

      Ja, ich wollte ursprünglich auch die Xbox One mit reinnehmen, aber dazu gibt es leider keine konkreten Zahlen, das ist leider so :(

    • Fabinho84 -

      Mit 35-40 Millionen mal liegst du deutlich daneben.Die Switch liegt nach 1 1/2 Jahren schon bei knapp 22 Millionen verkauften Geräten (Quelle Vg Chartz) und das Weihnachtsgeschäft steht gerade vor der Tür mit Pokemon und Smash. Ich denke , wir können davon ausgehen ,dass sich die Switch um die 70-80 Millionen mal verkaufen wird ,bei konstanten Softwarenachschub und einer Lifetime Spanne von 6-7 Jahren.

    • HabyX -

      @Fabinho: Mal schauen wie viele Switch sich bis März verkaufen; danach kann man dan neue Prognosen machen. Rechne aber nicht damit das die Switch sich wirklich mehr als 50 Millionen mal verkaufen wird. / Ausgenommen es wird eine verbesserte Switch veröffentlicht; dann sieht die Lage auch wieder ganz anders aus.

  • XenoDude -

    Vielen Dank für das Zusammentragen der Daten und deren Veranschaulichung.

    Nintendo wird wohl im 8. Quartal die Lücke wieder schließen können. Langfristig wird es jedoch schwierig die PS4 zu bezwingen. Dazu fehlt die Dritthersteller-Unterstützung.

    Ich denke, dass es Sony gelingen wird, zwischen 110 und 120 Mio ihrer Konsole abzusetzen. Bei der Switch erwarte ich eher zwischen 70 - 80 Mio. Bei beiden Konsolen hängt es jedoch darauf ab, wann der Nachfolger veröffentlicht wird.

    Es ist aus meiner Sicht schwierig festzustellen, wann die Nintendo Switch als "erfolgreich" gilt. Ich habe vor vielen Jahre in der Schule gelernt, dass Erfolg definiert wird, dass man ein Ziel erreicht hat. Hat Nintendo je kommuniziert wie viele Switch-Konsolen sie in derer Lebenszeit absetzen möchten? Es ist bekannt, dass sie im Jahresergebnis 2018 20 Mio. verkaufen wollen. Sind dies die "wirklichen" Ziele oder diejenige, welche man den Aktionäre mitgeteilt hat?

    Aus meiner Sicht ist die Nintendo Switch erfolgreich, wenn es Nintendo gelingt sollte, die Verkaufszahlen der 3DS + Wii U zu erreichen.

    Dies wäre derzeit: 73,53 Mio + 13,56 Mio = 87,09 Mio.

    • Cristiano -

      Neben den absoluten Zahlen dürfte auch der Umsatz sehr wichtig sein. Iwata (vor seinem Tod) und Kimishima sprachen davon, dass Nintendo mit der Switch zu „Wii-ähnlichen“ Profiten zurückkehren möchte. Da sind die Software-Zahlen von entscheidender Bedeutung. Und unter dem Aspekt feiert Nintendo große Erfolge.

      Natürlich verkauft sich Software mehr, je mehr Konsolen es gibt. Alles ab 60 Millionen sollte bzw. muss erreicht werden, will man tatsächlich „Wii-ähnliche“ Profite erreichen :)

    • XenoDude -

      Betrachtet man den Umsatz, dann bin ich mir ziemlich sicher, es Nintendo mit der Switch und deren Spiele nicht gelingen wird ähnliche Dimensionen zu erreichen wie damals mit der Wii. Wenn es jedoch Nintendo um den Gewinn geht, dann ist es eher möglich, da DLC und digitale Spiele helfen, die Gewinne markant zu steigern.

      Ich habe mir erlaubt von deinem anderen Blog die Gesamtzahlen von Nintendo Spiele auf den beiden Konsolen zusammenzurechnen (ich liebe Excel). Dabei hat die Switch noch einige aufzuholen:

      Wii: 373,26 Mio
      Switch: 57,88 Mio

    • Cristiano -

      Ich denke das die Switch schon das Potenzial hat, die First-Party Software-Verkäufe der Wii zu übertreffen. Der Weg ist aber lang und schwer. Zumal der Switch ein Massentitel wie seinerseits Wii Sports fehlt. Auf der Wii waren das alleine ca. 80 Millionen, die Wii Sports zu den 373,26 Mio. beigetragen hat xD
      Nintendo hat mit der Switch z.B. den Vorteil, dass man ein 2. Mario Kart bringen könnte. Ob sie es machen weiß ich aber nicht ^^ Außerdem hat man im Vergleich zur Wii die Pokémon-Haupteditionen mit dabei.
      Profitabler sollte man wegen DLCs und digitalen Spielen eigentlich schon sein, da hast du recht.

      Du bringst mich aber auf eine Idee für einen neuen Blog-Artikel. Vielleicht vergleiche ich die quartalsjährlichen Software-Zahlen aller Nintendo-Konsolen. Mal sehen, ob ich was dazu finde :)

    • XenoDude -

      Ja Pokemon wird natürlich sein Teil dazu Beitragen. Neben Mario Kart 9 würde ein Odyssey 2 und Breath of the Wild Nachfolger viel dazu Beitragen. Animal Crossing Switch sind wohl gegen 10 Millionen Exemplare auch schon auf sicher, wenn sich das Spiel an der Hauptreihe orientiert.

      Dieser Artikel würde mich sehr interessieren.

  • Terranigma -

    Umso mehr Switch oder PS4 Konsolen verkauft werden, umso stärker ist der Wettbewerb zwischen den Herstellern und das kommt uns den Konsumenten nur zu gute. Desweiteren gibt es so mehr Konsoleros bzw. Videospieler, was bedeutet, dass es mehr Leute gibt mit denen man sich über Hobby unterhalten kann :).

    • XenoDude -

      Dies wird von vielen unterschätzt, wie wichtig ein starker Wettbewerb ist.
      Zwei Beispiele dazu:
      - Da Sony aus meiner Sicht den Markt ziemlich dominiert hat, gab es für sie keinen Grund cross-platform play zu unterstützen.
      - Die FIFA-Reihe wird Jahr für Jahr kaum verbessert, da der einzige wirkliche Konkurrent (PES) wegen den fehlenden Lizenzen nicht mal ansatzweise so gut verkauft. Deshalb kann EA frisch fröhlich machen was sie wollen, weil das Spiel sowieso gekauft wird.

    • Cristiano -

      Da gebe ich dir recht, Terranigma. Nintendo aus der NES und SNES-Zeit hat z.B. die Drittentwickler fast schon „schikaniert“ und in ihrer Freiheit eingeschränkt. Wäre Sony mit der PS1 nicht dazugekommen, wäre das vielleicht auch heute noch so. Bin da Sony unter dem Gesichtspunkt sehr dankbar, dass es die heutige Drittentwickler-Vielfalt gibt
      Microsoft bin ich ebenfalls sehr dankbar, da sie viele Standards, v.a. im Online-Gaming etabliert haben.
      Durch Konkurrenz profitieren wir alle, ja :)

  • Octave -

    Ich dache zuerst, dass es um die Verkaufszahlen von Spielen, die auf beiden Plattformen erschienen, geht.

    Aber ich wollte auch schon bald wieder schauen, wie das Wettrennen zwischen den beiden Plattformen aussieht, deswegen, danke Cristiano, dass du mir ein bisschen Arbeit erspart hast. Und vorallem, dass du den Artikel dann immer wieder aktualisierst, zu den jeweiligen Quartalen, finde ich super!

    Und wie es bei den Konsolen aussieht?:

    Bei der PS4 glaube ich, dass sie ganz knapp die 100 Millionen verpassen, bzw. schaffen wird, kommt aber jetzt auch auf Sonys handeln an. Noch mal so etwas wie die Crossplay Verweigerung und Sony kann sich, glaube ich zumindest, die 100 Millionen abschminken.

    Bei der Switch wiederum ist ein großes Fragezeichen. Zwischen 60 und 120 Millionen ist da alles drin. Nintendo sollte jedoch sich kein zweites 2018 erlauben, ansonsten kann man die PS4 nicht mehr überholen.

    Für mich ist jede Konsole erfolgreich, die sich öfter als das MegaDrive oder das SNES verkauft hat. Mit anderen Worten ich glaube schon, dass die Switch ein Erfolg wird, jedoch entscheidet nur Nintendo mit ihrem jetzigem Handeln, wie erfolgreich die Konsole wird.

    • Cristiano -

      Die PS4 wird wahrscheinlich um die 110 Millionen abgesetzte Konsolen erreichen. Die „Pace“ die Sony mit ihren First-Party-Titeln hinlegt ist momentan fantastisch und wird ja fortgesetzt. Wie Nintendo hatten sie am Anfang eher Schwierigkeiten und haben sich mit Ports über Wasser gehalten. Hoffentlich kupfert sich Nintendo einiges davon ab, denn 2018 ist, wie von dir gesagt, ganz schwach von Nintendo.

      Wie sich die Switch verkaufen wird hängt stark von diesem Geschäftsjahr und das kommende 3. Quartal. Sind Smash und Pokémon wirklich so starke Systemseller wie von Nintendo prognostiziert? Wenn ja, steht man nach nur 2 Jahren bei fast 38 Millionen abgesetzten Konsolen. Wenn es Nintendo dann schafft, dieses „Momentum“ aufrechtzuhalten, sind sicherlich 100 Millionen Konsolen möglich.

      Für Nintendo dürfte wahrscheinlich alles ab 60 Millionen als Erfolg gelten, da gebe ich dir recht. Wobei letztlich für Nintendo das Geld am wichtigsten ist. Hier haben die Software-Verkaufszahlen mehr Einfluss, und hier ist die Switch schon jetzt ein großer Erfolg. Breath of the Wild, Mario Odyssey z.B. werden die erfolgreichsten Ableger ihrer Serie, und die Serien gibt es immerhin seit ca. 30 Jahren :)