The Day after SSBU (Release)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The Day after SSBU (Release)


    „Kämpfe, Kämpfe bleiben immer gleich.“
    - Unbekannt


    Wir haben das Ende nicht kommen sehen. Es geschah auch nicht schleichend wie der Klimawandel oder die Lootboxisierung der Gamingbranche. Das Ende, so wie wir es erlebt hatten, kam mit einem Paukenschlag. Es war der 7. Dezember 2018 oder 12/7, in Anlehnung an 9/11, wie ihn viele hinter vorgehaltener Hand heute nennen.
    Der Auslöser? Ein Spiel, das die gesamte Weltgeschichte verändern sollte. Anfänglich noch belächelt, entwickelte es sich zu einem unaufhaltsamen alles verschlingenden Phänomen, dessen Auswirkungen bis heute anhalten. Es war das Jahr der neuen Zeitrechnung. Das Jahr 0 n. SSBU.
    Der Tag, der die Wirtschaft lahm legte, weil Millionen von Menschen einer mysteriösen Krankheit verfielen, die finanzielle Schäden in Billionen Höhe verursachte. Menschen gingen nicht mehr ihrer Arbeit nach. Schulen und Kitas mussten aufgrund mangelnder Besichtigung geschlossen werden. Feuerwehr, Polizei, Krankenhäuser und sogar Militäre liefen Wochen lang unter Notbesetzung. Gaming Riesen wie EA oder Sony gingen aufgrund mangelnder Nachfrage nach ihren Spielen bankrott. Auch die ständige Angst vor neuen DLC Ankündigungen ist allgegenwärtig, könnte sie der Pandemie doch neue Nahrung schenken und eine erneute Infektion mit dem Smash Virus verursachen. Nachts erhellen nun nicht mehr die prachtvollen Lichter der Stadt, sondern vielmehr das bleiche Licht der Fernseher, die Welt der Menschen.

    Alles begann mit einer kleinen Gruppe, die sich selbst, bis heute, die SSB Hype Brigade nennt. Zu Anfangs noch als harmlose Randgruppe der Gesellschaft, Mitglieder in illegalen Kampf Vereinen, den sogenannten Smash Clubs, entwickelte sich als bald daraus eine mächtige Institution. Die Super Smash Bro. Allstar Partei oder kurz gesagt SSBAP.
    Ihr Anführer, ein charismatischer Schnauzbart Träger, mit markantem italienischem Akzent, der seinen braunen Seitenscheitel unter einer roten Schirmmütze versteckt hält, war der Begründer der Bewegung, der Stein, der alles ins Rollen brachte.
    Zu Beginn des Smash Clubs, als ihre Anhänger noch im Untergrund agierten, lautete die goldene Regel Nr. 1, "es wird nicht über den Smash Club geredet."
    Sollte es dennoch passieren, dass jemand über den SC redete, folgte Regel Nr. 2: "Wer über den SC redet, fliegt aus der Arena." Es gab auch andere Regeln, wie die, dass alle SC Mitglieder einen kostenlosen Jahresbeitrag auf Zahnversicherung erhielten oder die Regel, dass ständiges Angrapschen und werfen der Gegner mit Perma Bann bestraft wurde. Den Mitgliedszahlen schadete diese teils abstrusen Restriktionen, aber keineswegs.

    Heute geht die Anzahl der Jüngerschaft die sich um ihn scharen, in die Millionen. Seine oft rezitierte Frage: „Wollt ihr das ultimative Spiel?“, wurde nicht selten mit frenetischem Standing Ovation und Salut Grüßen entlohnt. Die Hype Brigade ist nicht länger auf Foren und digitalen Seiten beschränkt, um Kritiker oder wie sie, sie nennen, Hater, in die virtuellen Schranken zu weisen. Nein, vielmehr marodieren sie nunmehr durch die Straßen der echten Welt, unterwegs in umgebauten, martialisch anmutenden Zügen, den sogenannten Hypetrains. Geschmückt in grellen Farben und Lasershow, sie sollen harmlos, gar anbiedern wirken, können jedoch nicht über den eigentlichen Verwendungszweck, der Deportation von Hatern, hinweg täuschen. Jeder der sich nicht dem Hype der Hype Briagde anschließen konnte oder gar wollte, wurde erbarmungslos aus den Unterkünften gezerrt und mit Hilfe der Hypetrains, in die berühmt berüchtigten Rehabilitationszentren gebracht.
    In diesen Zentren wurde den Probanden, nach Vorlesung ihrer nunmehr nicht mehr vorhanden Rechte, ein intravenöser Zugang gelegt, durch diesen eine Mischung aus Kaffee und Adrenalin Präparaten geleitet wurde. Gefesselt an einen bequemen Alustuhl, mit einer Öffnung für Notdurft und Abspritzschlauch, wurde dem Probanden zusätzlich eine permanente Augenklammer installiert, um unnötiges Blinzeln zu vermeiden. Zusätzlich erhielten alle Teilnehmer einen Gamecube Controller an beide Hände genäht, um Teil der großartigen Kultur von SSB zu werden. Nach Absolvierung aller bisherig erschienen SSB Titel, galt die positive Rehabilitation als erreicht, wenn der ursprüngliche Delinquent gänzlich dem Hype oder dem vollkommenen Wahnsinn erlag. Je nachdem was zuerst eintrat. Es kam auch öfters zu Mischformen, was als Teilsieg und „so gut wie rehabilitiert“ galt.
    Mit jeder DLC Ankündigung gewann die SSBAP an Einfluss und Macht. Nachdem die Mitglieder auch die höchsten Ränge der Weltpolitik unterwandert hatten, folgten strikte Restriktionen wie Verkaufsverbote von anderen Konsolen oder PCs auf denen SSBU nicht vorgesehen wurde oder die per Gesetz vorgeschriebene Pflicht, mindestens ein Exemplar von SSBU, in Retail Form im Haushalt zu führen.

    Publisher und Entwickler wie EA oder Sony, sahen sich im Antlitz der Verbote einer nie dagewesenen Insolvenz ausgesetzt und entwickelten, unbestätigten Gerüchten nach, im Untergrund an plagiierten Versionen von SSBU, um diese auf ihren Systemen zu vertreiben und ihren unaufhaltsamen Untergang zu verzögern. Selbst der empörte Aufschrei des Zentralrats der Multiplattformer, konnte die Hype Brigade bislang nicht zum umdenken bewegen. Wohin das alles führen soll, kann bislang keiner sagen. Jeder Versuch sich der Brigade zu widersetzen, endet mit Deportation oder Schlimmeren. Ich schreibe diese Zeilen um zukünftige Generationen davor zu warnen zu sehr einem Hype zu erlegen. Wo all dies enden wird, kann bislang noch keiner im Geringsten abschätzen. Möge der Gaming Gott unserer Seele gnädig sein. Ein lautes Hämmern an der Tür lässt mich kurz aufhorchen, die Hype Brigade hat mich schneller aufgespürt, als ich gehofft hatte. Geneigte Leser macht nicht den gleichen Fehler wie wir es taten. Denn Kämpfe, Kämpfe bleiben immer gleich. Erliegt nicht kampflos einem Hype, ohne die möglichen daraus resultierenden Konsequenzen zu hinterfragen. Ihr wurdet hiermit offiziell gewarnt...
    Most Wanted Switch Crossovers:

    Grand Theft Mario Collection
    Assassines Shiek
    Call of Metroid
    Beyond Good & Donkey Kong
    Gears of Advanced Wars
    The Last of Toads
    Captain Toad: Dungeon Keeper
    The Legend of Dark Souls: Praise the Sun

    766 mal gelesen

Kommentare 6

  • cedrickterrick -

    Endlich wurde die Wahrheit aufgedeckt! Danke dafür!

    • Solaris -

      Das sind die hart erarbeitenden Früchte, minutenlanger Suche im Inet. Team Wallraff wollte sich zwar auch schon der Sache annehmen, aber ich bin ihnen zuvor gekommen. >:D

  • saurunu -

    Ein sehr gelungener Text. Respekt dafür.

    • Solaris -

      Danke für euer Lob. Ich lebe nunmal für Zuckerbrot und Peitsche und Euer Yeah und Respekt ist mir Lohn genug, Mylord.

  • Felix Eder -

    Ehmmm... dafuq did I just read xD
    Niemand entkommt der SSB Hypebrigade muhaha.

    • Solaris -

      Die dunkle Seite des Hypes, sehr stark in dir ist, junger Padawan. ;D