Erste Top 3 2019 (Aktualisierung)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Da ich die ersten Spiele, die dieses Jahr erschienen sind und mir persönlich zusagen, so weit gespielt habe, dass ich mir ein Urteil erlauben kann habe ich beschlossen eine Top 3 zu erstellen und diese bei Veränderungen zukünftig anzupassen (erste Anpassung 28.01.2018).

    Mein Hauptgrund ist der Wunsch, mir bewusster über gespielte Spiele zu werden und einfach eine Entwicklung im Laufe des Jahres zu dokumentieren.

    Platz 1: Resident Evil 2 Remake (Ps4)

    Wochenende mehr oder weniger durchgezockt, ein geniales Resident Evil, der Spaß beim Spielen entspricht für mich in etwa dem, den ich bei Resident Evil 4 hatte, fehlt nur noch die tolle Pointer-Steuerung der Wii-Version. Das erste Spiel aus diesem Jahr das von mir einen Award bekommen würde, wenn ich sowas vergeben würde.

    Prognose: Gute Chancen auch am Ende des Jahres noch in den Top 3 zu sein, wenn auch nicht unbedingt auf Platz 1.




    Platz 2: Travis Strikes again (Switch)


    Nix erwartet, hab das Spiel nur durch den Test der ntower doch geholt, Gott sei Dank. Hatte wirklich viel Spaß, die Entscheidung, auf ein simples Spielprinzip zu setzen und sich ansonsten auf die Präsentation zu konzentrieren war goldrichtig, Suda at his Best. Klar ist das Gameplay repetativ, der Charme führte (zumindest bei mir) trotzdem für eine durchgehende Wohlfühl-Atmosphäre.

    Prognose: Gutes Spiel, aber für eine Platzierung in den Top 3 am Ende des Jahres wird es vermutlich nicht reichen.



    Platz 3: Everything (Switch)


    Eine mehr als interessante Erfahrung, dieses Spiel wird in Zukunft aus meditativen Gründen öfter gespielt werden, allerdings ist es technisch wirklich sehr schwach, auch Bugs sind sind keine Seltenheit.

    Wer allerdings bereit ist sich auf solche Eduntainment Spiele einzulassen und auch noch Interesse an Philosophie hat wird dem Spiel viel abgewinnen können.

    Prognose: Wird nicht lange in diesen Top 3 sein, dafür ist die technische Seite zu verkorkst und das Gameplay zu minimalistisch.


    Fazit: New Mario Bros DX ist gleich wieder rausgeflogen,als nächstes werde ich mir ab Freitag Wargroove vornehmen, das wird dann denke ich Everything rauswerfen, aber wer weiß.

    484 mal gelesen

Kommentare 7

  • kirby7eleven -

    Sehr interessant. Mache ich offline auch. Dann gibts meinen GOTY Beitrag immer am Ende des Jahres via Blog. Ich mag sowas und werde deinen
    verfolgen :)

    • Zarathustra -

      Vielen Dank,das motiviert mich sehr

    • kirby7eleven -

      Gibts denn irgendwo noch inoffizielle Listen der letzten Jahre von dir? :)

    • Zarathustra -

      Ne gar nix deswegen will ich das machen.allein um sich bewusster zu werden was so in den Lebensjahren gaming mäßig begleiter war.
      Aber letztes Jahr war meine top 3:
      1.god of war
      2.dead cells
      3.smash Bros

      Bei dir?

    • kirby7eleven -

      Genau deshalb fing ich auch an. Und hole nach und nach alle Jahre nach. Ich will keine Werbung machen, aber wenn es dich interessiert geht's über mein Profil zum Blog. Die ca 20 Jahre jetzt hier aufzulisten würde den Rahmen sprengen ;)

  • Splatterwolf -

    Platz 1 bei mir bisher auch weit vorne dabei. Denke auch nicht, dass es Top 3 wird bei mir, vermutlich aber Top 10, wenn es nur nach Neuerscheinungen geht. Tolles Game, finde das wirkt gar nicht so krass wiederholend im Gameplay wegen Schauplatz- und Perspektivwechsel. Man hat halt durchgehend seinen Spaß damit. =)

    • Zarathustra -

      Diesen Blog werde ich nur mit 2019er-games machen. Hast du absolut Recht, Platz 6-10 traue ich dem Spiel auch zu. Es hat dieses wunderbaren "Fühle-mich-beim-Spielen-einfach-zu-Hause"-Gefühl. Durchgehend stimmt aber nicht ganz, das grüne Textadventure ist spätestens ab dem 2 Mal nur noch nervig. Aber onst schon, mag die Zwischenbosse total.