Vorwort

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo und herzlich willkommen zum ersten Beitrag dieses Blogs!

    Ich bin Janek und zumindest mit meinem Account noch sehr neu hier im Turm – als Leser bin ich aber bereits viele Jahre dabei!

    Wie der Titel dieses Blogs schon vermuten lässt, handelt es sich hier nicht unbedingt um einen „klassischen“ Blog, in welchem ich bei Gelegenheit mal einen Meinungsartikel publizieren möchte, sondern um einen Ort, um deutsche Guides und ähnliches zum Spiel Monster Hunter Generations Ultimate zu sammeln, welche ich selbst verfassen möchte.
    Ich hoffe dennoch, dass diese Blog-Sektion eine gute Heimat für dieses Projekt sein kann – wenn das hier nicht hineingehört, bitte ich um entsprechende Rückmeldung :)

    Zum Hintergrund: Ich spiele selbst bereits seit einigen Jahren passioniert Monster Hunter und bin mit Generations Ultimate nach 4 Ultimate und 3 Ultimate in meinem dritten Teil der Serie. Insgesamt habe ich bereits eine gut vierstellige Spielzeit und kann damit zumindest eine gewisse Erfahrung aufweisen- auch wenn ich kein Weiser bin ;) In meiner Zeit in Monster Hunter hat mich eines immer insbesondere fasziniert und motiviert: Die Community rund um das Spiel herum – auf Youtube, Reddit, in anderen Foren oder im Spiel selbst. Das umfasste eben vor allem auch immer viele Guides und Tutorials, die aus meiner Sicht auch dringend notwendig sind, um gut in das Spiel eintauchen zu können. Wer sich einfach mal ohne viel Vorahnung an Monster Hunter versucht hat wird wissen, dass die Komplexität der Spiele insbesondere in den neueren Teilen enorm ist und viele schlichtweg abschreckt und dazu bewegt, das Spiel beiseite zu legen. Gleichzeitig weiß jeder, der sich hineingehängt hat, wie unfassbar gut das Spielprinzip funktioniert, wenn sich erst einmal alles entfaltet.

    Auf meiner Suche durch das Netz ist mir jedoch aufgefallen, dass es zwar viele englische Beiträge und Communitys im Spiel gibt, aber keine nennenswerte deutsche Community, in welcher gemeinsames Jagen oder der Austausch im Vordergrund stehen. Aus diesem Grund möchte ich daran etwas ändern und den ersten Schritt durch das Verfassen meiner eigenen Guides in diesem Blog machen. Diese Guides gehen in alle Richtungen rund um das Spiel: Zunächst einmal zu bestimmten Waffen und deren Spielweisen sowie zugehörigen Sets, zum anderen bestimmten Monstern und wie man diese effizient besiegen kann oder aber auch ganz grundlegende Hilfen zu Mechaniken außerhalb der Jagd.
    Wie man sehen kann gibt es viele Richtungen, in die ich gehen kann und möchte. Ich möchte hiermit Jäger aller Erfahrungsklassen ansprechen, d.h. die Guides sollen sowohl grundlegendes erläutern als auch eventuelle komplexere Mechaniken aufgreifen.

    Das dabei für mich wichtigste wäre aber, gemäß dem Grundsatz „Spaß durch Community“, ein aktives Feedback, wenn ich euer Interesse wecken kann. Gibt es etwas zu ergänzen, was ich nicht abgedeckt habe? Wie sind eure eigenen Erfahrungen? Was möchtet ihr dazu noch wissen? Wozu wünscht ihr euch einen Guide? Ich würde mich auch freuen, wenn ihr Spieler des Spiels auf solche Guides aufmerksam machen könntet :)

    In diesem Sinne hoffe ich, diesen Blog hier gut umsetzen zu können und bin gespannt auf Rückmeldungen jeglicher Art. Bitte habt Verständnis, dass ich wie die meisten auch meine täglichen Verpflichtungen habe und es dauern wird, einen solchen Beitrag zu erstellen.

    Bis dahin: Happy Hunting!
    Euer Janek

    347 mal gelesen

Kommentare 7

  • SanguisLP -

    Ich wollte schon lange bei Monster Hunter einsteigen, allerdings habe ich mich nie "getraut", da der Einstieg so schwer sein soll. Vielleicht habe ich nach deinen Blog-Einträgen die Motivation, endlich einen Blick in die Spielereihe zu wagen und das nötige Vorwissen um zu Beginn nicht komplett unterzugehen. Daher freue ich mich auf deine Blog-Reihe und werde die mir auf jeden Fall anschauen.

    • janek_64 -

      Ich kann dir den Einstieg auf jeden Fall nur empfehlen! Lass dich von den Demos der Spielereihe nicht verunsichern, sie sind mehr ein Showcase der Neuerungen für Veteranen. Letztendlich zeigen sie nur das Kampfsystem in ihren Grundzügen, der richtige Spaß kommt erst beim Sammeln und Craften :)

  • Octave -

    Ich persönlich bin vor zwei Jahren mit Generations eingestiegen. Nach 20h Spielzeit habe ich das Spiel dann abgebrochen, weil ich einfach nicht verstand, wie das Kampfsystem funktionierte. Ich hoffe dass ich durch deine Blogs dann auch wieder dazu motiviert werde, zur Reihe zurückzukehren, da ich eigentlich schon Lust auf die Spiele habe.

    • janek_64 -

      Wie ich auch Marco Primmer geschrieben habe, lassen sich die Guides größtenteils auch auf Generations anwenden - von daher könnte es tatsächlich eine Motivation zum Ausprobieren für dich sein.
      Im Laufe der kommenden Woche werde ich den Guide zum Wagemut-Großschelwert veröffentlichen (sofern zeitlich nichts schiefgeht). Den Jagdstil gibt es in Generations leider nicht, aber dennoch kannst du einiges für die anderen Großschwert-Stile in Gen lernen :)

  • Marco Primmer -

    Hört sich interessant an. Bin mit World eingestiegen weil es als Einsteigerfreundluch gilt. Am Liebsten hab ich mit dem Chargeblade gespielt, was als Einstiegswaffe zwar nicht die beste Wahl war, aber damit hab ich die Story geschafft. Auch wenn es einige Zeit und Tutorials gebraucht hat um das volle Potenzial auszuschöpfen. Draufkloppen und hoffen etwas zu treffen ist da leider nicht.
    Danach hab ich mir Generation für den 3ds geholt. Auch wenn man Tränke und Werkzeuge selbst herstellen musste, und es allgemein weniger ingamehilfestellungen gibt, hat es mir deutlich besser gefallen. Bin allerdings nach einigen Stunden ausgestiegen, weil es doch sehr komplex wurde. Die Switch Version hab ich (noch) nicht. Werde aber deinen nächsten Blog sicher lesen.

    • janek_64 -

      Ich besitze World zwar nicht selbst, habe mich aber damit beschäftigt und es angespielt. Ich würde dir zustimmen, dass es tendenziell einsteigerfreundlicher ist, weil es einige etwas in die Jahre gekommene Mechaniken auffrischt.
      Auf der anderen Seite bietet Generations (Ultimate) sowohl mehr Inhalt als auch mehr Gameplay-Variationen durch die Jagdstile als auch mehr Herausforderungen in Form von Ferus- und Devianz-Monstern. Es könnte sich für dich also durchaus lohnen, nochmal Generations auszuprobieren. Bis zum Ende des Highrank (also JR7) benötigst du Ultimate sowieso nicht und kannst deinen Spielstand bei Bedarf nach Ultimate transferieren - du kannst also ohne Mehrkosten wieder einsteigen.

      Wenn du einzelne kleinere Mechaniken nicht ganz verstehst, kann ich als "erste Hilfe" einen Blick in die Jägernotizen empfehlen, da findest du alle Tutorial-Beiträge, die erscheinen, wenn du etwas neues freischaltest. Ansonsten auch gerne eine Nachricht an mich.
      Der nächste Beitrag ist für dich leider nicht relevant, da es um den Wagemut-Jagdstil geht, der erst in Ultimate hinzukommt, aber vielleicht ist es ja trotzdem eine Inspiration :)

    • Marco Primmer -

      Da irrst du dich allerdings ;)
      Gerade die Jagdstile würden mich interessieren. Als ich die paar Stunden am 3DS gespielt habe, hab ich nur den Standard(Guilden-Stil) genommen, da dieser vom Stil in World am nächsten kommt. Mir persönlich ist es zu mühsam mich in ein Stil rein zufuchsen, nur um dann nach etlichen Stunden zu merken, dass dieser nix für mich ist. Das nimmt mir dann doch jegliche Motivation. So ein Spieler bin ich leider nicht.
      Wenn ich aber aus deinem Guide rauslesen kann, dass der Stil doch Wert ist, mal angesehen zu werden, werd ich es vlt auch mal versuchen. :)