Youtube und der Schwerpunkt Musik

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Hallo meine Lieben,

    es ist einige Zeit her als ich meinen allerersten Blog mit euch teilte und bis jetzt wusste ich nie über was ich als nächstes schreiben könnte, bis mir auf einmal der Gedankenblitz kam, dass ich euch doch meinen Channel näher bringen könnte und was ich so mache. Vorweg erzähle ich aber die Entstehungsgeschichte wie es dazu kam, Musikvideos zu produzieren, denn das war zuerst nicht der Schwerpunkt und war eine rein spontane Wendung.

    Den Kanal habe ich 2009 geöffnet als ich gerade volljährig war und mich mehr mit dem Internet beschäftigte, insbesondere Youtube war zu dieser Zeit das große Thema und ich hielt mich oft auf der Seite auf. Da ich gerne Kommentare gelesen habe, wollte ich mir ein Konto einrichten. An eigene Inhalte hab ich zu keinem Zeitpunkt gedacht - hab zwar drei belanglose Videos innerhalb dieser Zeit hochgeladen, aber die waren wirklich absoluter Trash. Vier Jahre vergingen und ich begann Gameplay von Videospielen aufzuzeichnen und hochzuladen, weil Gameplay-Kanäle, gerade Let's Plays für Furore sorgten und ich durch ein bestimmtes Spiel, es war Skyrim, auf diesen neuen Trend aufmerksam wurde und ich selber auch auf den Geschmack kam es auszuprobieren. Also fing ich an Playthroughs hochzuladen, anfangs war es natürlich schwer damit auf Interesse zu stoßen und das erste Spiel war auch nur fast ausschließlich den Deutschen bekannt - Gothic 3 - also brauchte ich etwas anderes. So lud ich Gameplay von Konamis Fußballsimulation PES 2014 hoch und dort schnellten die Klickszahlen in die Höhe, nur hat mich keiner abonniert. Das war zu Beginn meiner Youtube-Karriere ein schweres Los, aber ich gab nicht auf und habe die ersten beiden Jahre mehr als 1000 Videos produziert und hochgeladen. Der Abonnement-Counter wuchs in kleinen Schritten, aber nie wirklich merklich.

    Irgendwann Ende Februar 2015 habe ich aus Jux ein paar urheberfreie Musikstücke runtergeladen und diese mit einem Videobearbeitungsprogramm zusammengeschnitten zu einer Playlists und diese dann auf den Kanal hochgeladen. Die ausgewählten Songs habe ich nach langen intensiven Hören genommen, weil sie mir ausgesprochen gut gefielen und ich den Leuten somit auch gleich was zurückgeben konnte, wenn es ihnen gefiel. Und wie, das Video hatte nach den ersten zwei Tagen über 1000 Aufrufe und ich bekam damit die Bestätigung, die Leute mögen dies und ich sollte das ernsthaft in Erwägung ziehen. Es machte mir auch selber Spaß mich da kreativ zu auszutoben und es wurde glatt zum Selbstläufer, die Abozahlen stiegen monatlich auf mehr als 600 an und ich war hin und weg voller Freude. Das war nicht zu fassen, mit dem Erfolg habe ich nie und nimmer gerechnet und nun hat dieses Video mehr als 10 Mio. Klicks. 2016 hatte es schon die 1 Millionengrenze geknackt und es werden stetig mehr. Ein Grund auch, dass ich Youtube-Partner geworden bin, aber nicht wegen diesen einem Video, sondern, dass ich fortlaufend dranbleibe und weitere Videos dieser Art mache.

    Es gab und gibt auch Phasen wo ich keine Inspiration oder Motivation hatte/habe an einem Video zu sitzen, aber das ergeht vielen so. Aber wichtig ist dass man nie den Elan verliert und Spaß daran hat. Und ich mache es immer noch in erster Linie für mich und weniger um damit groß rauszukommen. Darum soll dieser Blog nicht als Eigenwerbung dienen, sondern vielmehr, dass ich euch mein Hobby zeige und ihr sehen könnt, was ich so treibe während meiner privaten Zeit.

    Das dazu wie es dazukam. Nun liste ich hier einige meiner Favoriten, damit ihr selber euch ein Bild davon machen könnt, inwieweit das euch gefällt oder anspricht. Wenn ihr Fragen habt, stellt sie mir gerne in den Kommentaren.

    Packe die jeweiligen Remixes in Spoilerkästen:


    Ultimate "Soulsborne" Mix




    Pokémon Epic Remix




    Best of NCS 2019



    Most Epic Battle Music Mix



    Best of Two Steps From Hell




    Hardcore Action Mixtape




    Super Mario Soundtrack Compilation



    Best of Metroid Prime & Other

    740 mal gelesen

Kommentare 10

  • Ghost of Tsushima -

    Als Frischling auf den Weiten von YT weiß ich ganz genau, was für einen schweren Stand man gerade zu Beginn seiner "Karriere" hat. Deswegen beeindruckt es mich immer wieder, zu sehen, wie sich solche Kanäle, die anfangs noch recht unbekannt waren, meistens durch ein Video oder eine Serie so schlagartig wachsen und man immer mehr Aufrufe, Abonnenten oder likes bekommt.

    Ich betreibe YT lediglich als Hobby, dennoch ist das erstellen von Videos immer mit einem enormen Aufwand verbunden. Es ist quasi wie ein zweit-job. Und manchmal hat man einfach keine Lust auf ein neues Video, auch wenn ich (vor allem verglichen mit dir) ein winzig kleines Licht auf YT oder ntower bin, kann ich dich sehr gut verstehen.

    Interessanter Blog und eine coole Entstehungsgeschichte, mach uns weiter glücklich mit deinen Videos und greife nach den 100k :D

    Dein Partner,
    Ghost

    • Erwin Brutzler -

      Sehr schöner Kommentar, ich danke dir :D

  • Flynn -

    Schade das bei Pokemon nicht das vom Rivalen aus Gold/Silver dabei war weil das würde auch voll gut rüberkommen

    • Erwin Brutzler -

      Gab es leider nicht als gemixte Version und dann wäre noch die Frage offen gewesen, ob es reingepasst hätte. Ansonsten habe ich kürzlich ein neues von Pokemon gemacht. youtu.be/9Q9idi9PPXU :)

    • Flynn -

      Wie meinst du das mit den gemixten Versionen? Dachte du machst das selber? Mich interessieren solche gemixten Versionen von Spielen sehr. Bis heute würde ich mir wünschen wenn jemand ein Remix von Tales of Innocence- Break trough the sword machen würde

    • Erwin Brutzler -

      Ich mixe in dem Sinne dass ich die Musik zusammenstelle, dafür habe ich Quellen woher ich meine Musik bekomme. Alles alleine von Grund auf neu arrangieren würde Lebzeiten dauern xD. Aber ich hab irgendwann vor eigene Produktionen zu starten, sobald etwas Startkapital für solche Zwecke da ist. Doch lege ich schon ab und an selber Hand an - wie z.B. das Copyright Free Video, wo ich einige Tracks angepasst habe - und verändere auch Passagen oder schneide und kürze sie oder füge was hinzu. Das Zusammenstellen mache ich natürlich selber - was auch sehr viel Arbeit in Anspruch nimmt.

    • Erwin Brutzler -

      Versteh mich nicht falsch, wenn ich all das alleine produziert hätte, wäre ich vermutlich der weltbeste Komponist ohne mich zu sehr aus dem Fenster zu lehnen. Vor allem muss du bedenken, dass ich einen bestimmten Stil hätte und dieser würde sich wie ein roter Faden durch meine eigenen Kompositionen ziehen und es gäbe kaum Abwechslung, darum nimmt man auch verschiedenartige Stücke von verschiedenen Interpreten um daraus ein Versatzstück enstehen zu lassen. Wenn ich meine eigene Musik dafür hernehmen würde klinge es zu ähnlich. Klar wenn man selber etwas produziert, was wirklich von einem selbst ist, ist das nochmal was Anderes, aber dann legt man sich speziell auf ein Genre fest, weil es ansonsten zu komplex wird. Doch meine Quintessenz ist dass ich mich nicht auf ein Genre festlegen will, weil ich gerne vieles ineinander fließen lasse. Darum sind meine Remixe auch kaum auf bestimmte Genres beschränkt. Ich bin jemand der sich von allem berieseln lässt, was harmonisch klingt und deshalb macht es mir jedesmal von Neuem eine Freude, wenn ich wieder was geschafft habe. :)

  • HabyX -

    Einen Youtube Canal zu starten un damit erfolgreich zu werden ist in der heutigen Zeit schon schwer, denn wie du selber bemerkt hast gibt es genügend Youtube Canals!
    Mich freut es aber das dir es gelungen ist! / Die Frage hier ist eben nur ist dies
    ein Hobby das du in deiner Freizeit machst oder willst du damit deinen Lebensunterhalt bestreiten ? / Denn ein Hobby in der Freizeit ist was anderes wie ein Job!
    Klar kann aus einen Hobby ein Beruf werden! Aber ein Job ist eben immer was anstregendes!
    Da werden gewisse Dinge eben erwartet ob man dazu lust hat oder nicht!
    Bei einen Hobby ist es einfacher zu sagen man hat mal keine Zeit wie bei einen Job!

    • Erwin Brutzler -

      Den Kanal betreib ich eindeutig als Hobby, zwar schalte ich Werbeeinblendungen in den Videos, weil ich wie im Blog erwähnt seit längerem Partner bin. Aber ich verdiene nicht meinen Unterhalt damit - auch wenn ich es wollte, dafür ist der Ertrag einfach zu gering. Was in Zukunft mit meinem Kanal passiert kann man noch nicht sagen, doch fülle ich ihn weiterhin mit aufwendigen Content um meinen Zusehern und mir selbst etwas zu schenken. :)

    • HabyX -

      Ein Hobby neben den Job zu haben das Spaß macht ist super!
      Denn das hilft um von der Arbeit abzuschalten! Merke ich selber immer,
      wenn ich für Players Central einen Artikel schreibe! Man merkt ja auch das
      du dich sehr anstregst die Videos zu machen! Denn sie sind alle sehr aufwändig und
      professionell gemacht!