Pokémon: Wesen, EV und DV einfach erklärt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wesen, EV und DV einfach erklärt
    für alle Interessierten

    1. Wesen
    Spoiler anzeigen

    Das Wesen eines Pokémon steht im jeweiligen Bericht des Pokémon.

    Das Wesen beeinflusst das Wachstum von Statuswerten und deren damit verbundenes Resultat auf Level 100. Hierbei wird meistens ein Wert positiv und ein weiterer negativ beinflusst. Es gibt aber auch neutrale Wesen. Die beinflussen die Statuswerte dann überhaupt nicht. Weder positiv noxh negativ. KP ist dabei der einzige Wert, der nicht durch das Wesen beeinflussbar ist.

    Im Statusmenü kann man beim jeweiligen Pokémon einsehen, welcher Wert positiv und negativ beeinflusst wird. Der positiv beeinflusste Wert ist rot gefärbt und der negative blau.

    Achtet daher auf das Wesen eures Pokémon. Dies kann euch bereits früh im Spiel helfen, ohne dass ihr dafür groß etwas tun müsst. Außer vielleicht das gewünschte Pokémon neu fangen. Setzt man ein Pokémon mit der Fähigkeit Synchro an erste Stelle im Team, dann hat das zu fangende, wilde Pokémon zu 50 % dasselbe Wesen, wie dieses Pokémon mit Synchro in eurem Team.

    Bei der Zucht können Väter und Mütter ihr jeweiliges Wesen mit einer Chance von 100 % vererben, wenn einer von beiden einen Ewigstein während der Zucht trägt.

    Es gibt folgende Wesen.

    Neutrale:
    Robust
    Sanft
    Zaghaft
    Kauzig
    Ernst

    Angriff +:
    Solo (Verteidigung -)
    Hart (Spezial Angriff -)
    Frech (Spezial Verteidigung -)
    Mutig (Initiative -)

    Verteidigung +:
    Kühn (Angriff -)
    Pfiffig (Spezial Angriff -)
    Lasch (Spezial Verteidigung -)
    Locker (Initiative -)

    Spezial Angriff +:
    Mäßig (Angriff -)
    Mild (Verteidigung -)
    Hitzig (Spezial Verteidigung -)
    Ruhig (Initiative -)

    Spezial Verteidigung +:
    Still (Angriff -)
    Zart (Verteidigung -)
    Sacht (Spezial Angriff -)
    Forsch (Initiative -)

    Initiative +:
    Scheu (Angriff -)
    Hastig (Verteidigung -)
    Froh (Spezial Angriff -)
    Naiv (Spezial Verteidigung -)


    2. Fleißpunkte: FP (Effort Value: EV)
    Spoiler anzeigen

    Jedes Pokémon, dass nach einem Kampf Erfahrung erhält, erhält vom besiegten Pokémon auch unsichtbare Fleißpunkte, nicht in jedem Spiel einsehbare, Fleißpunkte. Diese können entweder auf nur einem Statuswert liegen oder auf zwei Statuswerten. Sie befinden sich im Bereich von 1 bis zu 3 Punkten. Jedes Pokémon erhält, basierend auf der Anzahl seiner gesammelten Fleißpunkte auf den jeweiligen Statuswerten einen sofortigen Bonus auf seine Statuswerte. Es muss dazu keinen Level Up ausführen. Jedoch sieht man den Unterschied natürlich auch bei einem Level Up. Vor allem, wenn viele Fleißpunkte auf einem einzigen Wert liegen.

    Der Bonus fällt auf niedrigen Leveln natürlich geringer aus.
    Auf Stufe 100 berechnet sich dieser Bonus wie folgt:

    Für alle 4 Fleißpunkte im jeweiligen Wert, gewinnt das Pokémon auf Level 100 jeweils 1 Statuswerte-Punkt hinzu. Hat es zum Beispiel Lv. 100 und hätte ohne Fleißpunkte im Angriff einen Wert von 180, dann hätte es mit 8 Fleißpunkten einen Angriffswert von 182.

    Das Maximum an Fleißunkten liegt für alle Werte zusammengenommen bei 510. Das Maximum für alle Werte beträgt im Einzelfall 252. Das bedeutet, dass man zwei Werte maximieren kann und dafür auf Level 100 ganze 63 Statuspunkte auf jeweils zwei Statuswerten erhalten kann. Also zweimal 63 pro Statuswert. Mit den restlichen 6 Punkten kann man genau einen weiteren Statuswert um 1 Punkt erhöhen. Es bleibt ein ungenutzter Rest von 2 Punkten übrig, wenn man die Fleißpunkte wie folgt verteilen würde: 252/252/6.

    Gerade Pokémon die Schaden austeilen, erhalten sehr oft 252 Fleißpunkte in Angriff oder Spezial-Angriff und nochmal 252 Fleißpunkte in der Initiative und 6 auf einem beliebigen anderen Wert. Letztlich ist es aber jedem selbst überlassen, wie er die Punkte verteilt, sollte er sich dazu entscheiden dieses System für sich alleine im Single- oder im Multiplayer zu nutzen.

    Hier werden dann auch in Kombination gerne Pokémon mit Wesen genutzt. Die den gewünschten Angriffswert erhöhen und dafür den anderen, weniger bis gar nicht genutzten Angriffswert herabsetzen. Zum Beispiel Hart oder Mäßig.

    Welches Pokémon einem nach einem Kampf wie viel Fleißpunkte in welchem Statuswert einbringt, ist im Spiel auf normalem Weg nicht herauszufinden. Es gibt online aber genug Websites mit aktuellen Listen. Zum Beispiel auf Pokewiki.

    Sonderbonbons geben keine Fleißunkte und sollten erst exzessiv eingesetzt werden, sobald alle 510 Fleißunkte verteilt wurden. Gibt man einem frisch gefangenen/erhaltenen/geschlüpften Pokémon nun solange Sonderbonbons, bis es Level 100 ist, wird es auf Level 100 ganze 0 Fleißpunkte haben und ist dadurch schwächer als ein Pokémon, was durch Kämpfe vorher viele Level aufgestiegen ist. Fleißpunkte können natürlich auch nicht vererbt werden.

    Folgende Items, Vitamine genannt, erhöhen die Fleißpunkte nach Benutzung des jeweiligen Items um jeweils 1 Fleißpunkt. Bis zur 7. Generation konnte man diese Items nur einsetzen, solange das Pokémon noch nicht 100 Fleißpunkte auf dem gewünschten Statuswert hatte. Mit der 8. Generation scheint diese Grenze aufgehoben. Nehmt diese Info aber erst einmal ohne Gewähr auf. Es kann auch eine Ente sein. Es gab auch noch entsprechende Federn ab der 5. Generation, welche diese Begrenzung ebenfalls nicht besaßen. Allerdings dürfte deren Daseinsberechtigung in der 8 Generation nicht mehr gegeben sein, sollte die Begrenzung bei den Vitaminen entfernt worden sein.

    Fleißpunkte erhöhende Items:
    KP-Plus: KP
    Protein: Angriff
    Eisen: Verteidigung
    Kalzium: Spezial-Angriff
    Zink: Spezial-Verteidigung
    Carbon: Initiative

    Weitere Items beeinflussen den Erhalt der Fleißunkte nach einem Kampf. Das Machoband gewährt euch die doppelte Anzahl an Fleißpunkten. Die Macht-Items gewähren euch zusätzlich zu den bereits festgelegten Fleißunkten, 4 Fleißpunkte (8 in Generation 7) für den unten aufgeführten Statuswert.

    Machtgewicht: KP
    Machtreif: Angriff
    Machtgurt: Verteidigung
    Machtlinse: Spezial-Angriff
    Machtband: Spezial-Verteidigung


    3. Bestimmende Werte (Determinate Value: DV)
    Spoiler anzeigen

    Kommen wir zu den sogenannten „Genen“ der Pokémon, den Bestimmenden Werten. Diese Werte werden festgelegt, sobald ihr das Ei in der Pension an euch nehmt, ein Pokémon im Kampf fangt oder ein Pokémon per Geschenk erhaltet. Die Werte liegen für jeden einzelnen Statuswert jeweils zwischen von einschließlich 0 und bis einschließlich 31. Jeder Bestimmender Wertepunkt im jeweiligen Statuswert, bringt einem Pokémon auf Level 100 genau 1 weiteren Bonuspunkt auf den entsprechenden Status.

    Diese Werte können vom Spieler nicht mehr geändert werden, sobald sie festgelegt wurden. Außer natürlich durch Cheats. Auch diese Werte waren bis zur 6. Generation unsichtbar, lassen sich aber, auch mit Online-Rechnern ausrechnen. Dazu muss das Pokémon mindestens Lv. 50 sein und ihr wissen, wo es welche Anzahl an Fleißpunkten hat und das Wesen angeben.

    Seit der 7. Generation gibt es eine freischaltbare PC-Funktion im Spiel, die einem grobe Informationen über die Verteilung der DV mitteilen kann.

    Hierbei sieht man dann ein andere Grafik im Sechseck, da das Maximum 31 beträgt und die farbliche Markierung dann natürlich bis an die Ecke reicht. Da bei 31 DV 100 % erreicht sind. Die Schriftzüge an den Statuswerten zeigen einem nun folgende mögliche Bewertungen an. Wobei die Namen und Werte der Statuswerte ausgeblendet sind.

    Bei x DV steht beim dem jeweiligen Wert:
    31: Sensationell
    30: Fantastisch
    26 bis 29: Sehr gut
    16 bis 25: Gut
    1 bis 15: Nicht übel
    0: Schlecht

    Drei der Bestimmenden Werte werden in der Zucht per Zufall von beiden Elternteilen ausgewählt und vererbt werden. Mit den Mach-Items lässt sich ein Bestimmender Wert gezielt vererben. Mit dem Fatumknoten könnt ihr ganze 5 Bestimmende Werte, die zufällig zwischen beiden Elternteilen ausgesucht werden, egal wer den Fatumknoten trägt, an den Nachwuchs vererben.


    4. Fazit
    Spoiler anzeigen

    Kombiniert man gezielt Fleißpunkte und Bestimmende Werte, bekommt das Pokémon auf Level 100 in mindestens zwei Statuswerten ganze 94 zusätzliche Statuspunkte serviert. In Kombination mit dem Wesen kann man sein Pokémon schon einmal besser ausrichten.

    Wenn man also ein bisschen rumzüchtet und immer die Pokémon mit guten Bestimmenden Werten in die Zucht gibt und die schlechten raus nimmt, wenn sich die Gelegenheit bietet, dann kann man sich mit Hilfe des Ewigsteins und des Fatumknotens, schon mal eine gute Basis zurechtlegen. Danach noch gezielt die Pokémon im Kampf besiegen oder entsprechende Vitamine dem Pokémon geben, welche die gewünschten Fleißpunkte einbringen und schon hat man ein viel stärkeres Pokémon.

    Wenn man jetzt noch auf die (versteckten) Fähigkeiten achtet und sich entsprechende Move-Sets zurechtlegt und ein gutes Team zusammenstellt, dann kann man sogar online mitspielen oder die NPCs noch mehr zerlegen als zuvor schon, oder sich die Kampfzonen entsprechend etwas vereinfachen.


    5. EV-Liste und DV-Rechner

    1.299 mal gelesen

Kommentare 7

  • Feindsender -

    Also ich habe da auch damals mit angefangen aber aufgehört als ich merkte das ich via Wundertausch GTS usw.

    Teilweise Shinys mit max werten bekam...
    Mit anderen Worten x stunden dv/iv training oder einfach cheaten deswegen war ich nach Weiß 2 raus und habe dan erst wieder mit X und lets go Casual gaming angefangen.

    schade das die Pokemon Bank unterstützt wird jetzt werden all diese Pokemon ungestraft ihren weg auf schwert und Schild finden.

    Wie ich mich damals über ein shiny gefreut habe und heute Q,Q

    • afriixy -

      Habe das auch in Alpha Saphir echt hardcore gesuchtet.
      Ist bei mir genau so ähnlich wie bei dir.
      Das ganze rumgecheate und nichts dagegen unternehmen, nervt dann nur noch.
      Nachdem man sich mühsam nach etlichen Stunden mal nen 5DV gezüchtet hat - von 6 braucht man kaum reden....
      Genau wie ein Shiny, das war das absolute Non Plus Ultra.

      Kann leider, seitdem ich das mal ein wenig Wettkampf mäßig gespielt habe, leider kaum noch Pokemon Casual anpacken mit diesem Hintergrund an Wissen :(

      Daher hyped mich Sword & Schild kein Stück.

  • Maeter -

    Schöne Idee und auch schön unterteilt.
    Das kann einigen schon sehr gut helfen, wollen die tiefer in der Materie Fuß fassen. :)
    Einen kleinen Kritikpunkt hätte ich an dieser Stelle aber.
    Der Punkt mit den DV. Besonders wenn man einen Pokemon-Bewerter fragte, bekam man ja schon immer Hinweise.
    Zuletzt war das ja direkt im Menü integriert. Jedenfalls gab es da ja zusätzlich auch abstufungen. Wie ‚Herausragendes Potential‘ etc und dann noch Abstufungen für einzelne Werte.
    Das fehlt mir persönlich ein wenig. Ich meine auch, das man dadurch schon von lvl 1 aus DV rechnen kann?^^

    • Kiramos -

      Ah, Mist! Total vergessen. Muss ich heute Abend mal hinzufügen.

      Und hinzugefügt.

  • Tisteg80 -

    Ich hab nur Bahnhof verstanden. :)

    Prinzipiell toll, dass man sich als Hardcore-Fan damit befassen kann, aber für mich ist das definitiv ne Nummer zu hoch. Ich liebe Zahlenspielereien und bin anderweitig auch so ein bißchen Perfektionist. Nur werde ich mich niemals so tief in ein Pokemon Spiel eingraben.

    • Maeter -

      Es ist eigentlich tatsächlich recht einfach erklärt.
      Wenn man soweit ist, das man sich damit befassen möchte, wäre dieser Blog in der Tat ein leichter Einstieg. :D

  • Talisman -

    Ein interessanter Blog.
    Es fehlen nur noch Bilder. :)