Meine Gaming-Vorsätze für das Jahr 2020

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Na, habt Ihr euch schon gute Vorsätze fürs neue Jahr gemacht? Bei diesem Blog erzähle ich euch jetzt nichts von Fitness-Studios, gesünder Ernähren oder weniger Feiern. Hier geht es um meine persönlichen Gamer-Vorsätze von 2020.



    Das Jahr 2019 ist fast schon zu Ende, Zeit um gute Vorsätze fürs neue Jahr zu machen. Der erste Punkt ist besonders ärgerlich, deswegen habe ich mir vorgenommen in 2020 WENIGER Spiele zu kaufen, denn ich habe es dieses Jahr kaum geschafft alles durch zu zocken. Manche Spiele sind nicht mal geöffnet. Nur gut, dass bis ins Frühjahr Nintendo keine nennenswerte Spiele in den Verkauf gibt.. so kann ich meinen Backlog aufarbeiten.



    Ein weiterer Vorsatz ist, dass ich die Spiele-Bewertungen nicht mehr als das Maß der Dinge ansehen möchte. Man lässt sich zu leicht verleiten, dass einfach zu schlucken. So verpasst man so manches tolle Nischenspiel. Die Aufmerksamkeit wird so künstlich auf ein paar wenige Titel gelenkt, aber gerade z.B. Spiele wie Xenoblade Chronicles 2 oder Kid Icarus Uprising für den 3DS haben viel mehr Aufmerksamkeit verdient.. Ich werde mir die Mühe machen die Tests in Zukunft komplett zu lesen und mich mehr damit zu beschäftigen. Ganz egal wie manchmal die Gesamtbewertung aussieht.



    Beim nächsten Vorsatz für 2020 geht es um ein Herz für Indie-Entwickler. Diese stecken sehr viel Leidenschaft und Herzblut in Ihre Entwicklungen und gehen ganz andere Wege jenseits des Spiele-Mainstreams. Ich finde das muss mehr gewürdigt werden und hier sollte man auch experimentieren. Schaut euch mal Spiele an wie Cuphead, GRIS, Steamworld Dig, Shovel Knight oder Dead Cells. Das sind echt Spiele die richtig Fun bringen und oft einen WOW Effekt haben.

    Es muss nicht immer was Neues sein...was bei Klamotten schon immer gilt, ist auch bei Spielen genauso. Vintage Title erleben eine echte Renaissance. Es weckt schöne Erinnerungen auch mal einen alten Titel wieder durchzuspielen. Das will ich in 2020 auf jeden Fall mal wieder machen.

    Was sind eure Vorsätze für das Jahr 2020?

    Falls ihr die Vollversion in Videoform sehen wollt verlinke ich mal mein Video.
    Über eine kleine Geste würde ich mich sehr freuen :D

    1.381 mal gelesen

Kommentare 10

  • XenoDude -

    Ein Aspekt der mir an deine Videos gefällt, ist dass sie nicht zu lange sind und das du auf den Punkt kommst. Viele YouTuber machen Videos über 10 Minuten über ein Thema, welche sie in nicht mal der halben Zeit abhandeln könnten. Aber durch das ganze Blabla und strecken des Inhalts werden diese so richtig aufgebläht und kommen nicht auf den Punkt.

    Bezüglich deines Fitnessziels kannst es ja mit Ring Fit Adventure versuchen ;)

    Für 2020 habe ich genau ein persönliches Ziel und dies ist bewusster mit meiner freien Zeit umzugehen.

    Ich wünsche dir ein gutes 2020 und viel Erfolg mit deinem YouTube Kanal.

    • Yalen -

      Ich mag es auch sehr wenn die video kurz und prägnant sind.

      Ring fit adventure hab ich schon mehrfach ausprobiert und was soll ich sagen?
      Ich bin überwältigt wie effizient dieses Teil funktioniert.
      Eine wirklich tolle Erfindung von Nintendo.

      Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch, hoffe du hast dich ein wenig feiern lassen ^^
      Freue mich immer sehr von dir zu hören, mein lieber ^^

  • Haby -

    Lieber @Yalen,

    mach im neuen Jahr so weiter wie du aufgehört hast. Lese deine Artikel sehr gerne.
    Sei bitte aber so nett und veröffentliche nicht jeden Artikel extra, sondern alle in einen Blog.
    Damit ich diese Blogreihe abonnieren kann, um keinen weiteren Blog mehr zu verpassen.

    In diesen Sinne wünsche dir einen guten Start ins neue Jahr.

    • Yalen -

      Danke für den Tipp, mein lieber.
      Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch, hoffe du hast dich ordentlich feiern lassen.

  • Haby -

    Sehr gute Vorsätze Yalen; setze deine Vorsätze schon länger um.
    Werde mir nächstes Jahr kein neues Spiel zulegen, denn ich hab einfach keine Zeit zum zocken. Hast auch recht mit den Indie Entwicklern diese sollten wirklich mehr gewürdigt werden.
    Muss aber sagen das ich einfach für Videospiele die Zeit nicht mehr finde.

    • Yalen -

      So ist das eben, wenn man einen vollzeitjob hat..
      Deswegen kann ich mich nur wiederholen: Genießt eure Jungend!!

    • Haby -

      Korrekt, da bleibt nicht viel Zeit übrig! Besonders wenn man auch noch Haushalt und andere Dinge zu machen hat. Man muss eben entscheiden welche Dinge man Zeit einräumt. Und ich habe für mich eben entschieden das dies definitiv nicht Videospiele sein werden.

    • Yalen -

      Solange videospiele nicht komplett aus deinem Leben verschwunden sind, ist ja alles noch im grünen Bereich.
      Generell möchte ich die entspannten Spiel-Abende nach der Arbeit nicht missen

    • Haby -

      Ne, hab eher mehr mit Videospiele zu tun als früher, schon alleine durch meine Autoren Tätigkeit bei Player‘s Central. (playerscentral.de )
      Seit dem Betrachte ich das Medium Videospiele auch ganz anders.

    • Yalen -

      Das gleiche gilt auch für mich in Bezug auf Videos schneiden ^^