My erstes Game

Mein erstes Game:

Globetrotter


Handlung von Globetrotter:


Globetrotter ist ein EducationalGame,sprich Lernspiel. Aber kein typisches Lernspiel, sondern eher ein Entdeckungsgame.
Vorrangig geht es in diesen Spiel berühmte Sehenswürdigkeiten in unterschiedlichen Städten auf der gesamten Welt zu Fotografieren. Hierzu muss man mit seinen Avatar die jeweilige Stadtkarte ablaufen, und die dementsprechenden Orte finden.


Hier wurde auf Authentizität geachtet, die Sehenswürdigkeiten befinden sich an dem Platz, an dem sie auch im Real Life stehen. Bei jeden Bild steht auch Wissenswertes zu der jeweiligen Sehenswürdigkeit dabei. Auch die Plätze an denen man sich befindet enthalten Wissenswerte Infos. Diese Infos werden manchmal an anderer Stelle wieder abgefragt!


Mit diesen Fragen lässt sich leicht kleines Geld verdienen. Dies braucht man wiederum um im Shop sich überhaupt einen Film für die Kamera zu kaufen. Lukrativer sind hier die Bilder die man macht, sie bringen wenn man sie zur richtigen Zeit abgibt sehr viel Geld ein.


Hierzu muss man aber erst mal das Globetrotter Gebäude und den Shop in jeder Stadt erst entdeckt haben. Daher begibt man sich erst mal auf die suche nach diesen Gebäuden. Während dieser Suche findet man weitere Gebäuden, in den meisten kann man Jobs annehmen mit denen sich auch wieder Geld verdienen lässt.


Bei diesen Jobs handelt es sich um Firmen spezifische Jobs!
Das heist z.B in der Gärtnerei sollte man sich mit Blumen auskennen und in der Fabrik mit Herstellung. Im laufe des Spiels steigt hier die Schwierigkeit. Falls man am Anfang noch das gesamte Kapital einfährt wird dies zu Ende schon hart.


Bei den Jobs handelt es sich aber um eine gute Möglichkeit sein Wissen zu erweitern, aber auch bei Globetrotter seinen Geldbeutel. Denn nicht nur die Reisen in die anderen Städte kosten Geld, sondern auch das Hotel kostet Geld. Besonders das teure Hotel!


Hotels sind wichtig zum Übernachten, denn mit der Zeit wird man müde. Wenn man dann nicht in ein Hotel unter kehrt ist man schnell gefundenes Fressen für die Banditen. Diese erleichtern einen schnell um das erworbenen Geld.


Daher sollte man seine Stadt kennen und wissen wo sich die gefunden Gebäuden befinden. Hier hilft ein Stadtplan oder sogar Metro Plan um noch schneller von A zu B zu kommen. Auch das Taxi ist hilfreich in diesen Fall.


Ob man in die nächste Stadt mit den Flugzeug, den Schiff oder per Zug fährt hängt zum einen am Geldbeutel zum anderen an dem zu erreichenden Ort. Nach New York lässt sich wohl schwer mit dem Zug fahren! Deshalb ist es wichtig seinen Geld immer im Blick zu haben.


Hieran merkt man das Globetrotter nicht nur ein Lernspiel ist sondern durchaus ein inaktives Game. Auch das nicht nur die Geografie im Vordergrund steht, um zu wissen in welchen Land, Stadt man sich befindet, sondern auch die Botanik um eben in der Gärtnerei Geld zu verdienen macht das Spiel interessant.


Wie ich Gamer wurde ?!


Ja, Globetrotter hat mich zum Gamer gemacht! Denn diese Spiel hat einen einfach so in seinen Bann gezogen, das ich mit dem zocken begonnen habe. Es hat geschafft das ich Stunden an den PC verbracht habe um die gesamte Welt abklappern. Da ich alles kennen lernen wollte.


Dies war im Jahre 2002, ich ging gerade in die 2.Klasse meiner ortsansässigen Grundschule. Zu dieser Zeit war die Technik noch nicht so weit wie es heutzutage der Fall ist. Hier war man froh einen PC Zuhause zu haben der die notwendigsten Dinge konnte. Hieran merkt man auch wie sich in wenigen Jahren die Welt sich doch so arg verändert hat und die Digitalisierung zugenommen hat.


Für Computer sowie Games zocken habe ich mich damals überhaupt nicht interessiert. Mein Interesse lag und liegt immer noch in der Geografie, alles was mit Ländern, Kontinenten und der Welt als gesamtes zu tun hatte, hat mich in seinen Bann gezogen.


Und hier hinein kam eben Globetrotter, das Spiel gaben mir meine Eltern. Wahrscheinlich auch damit ich aufgrund meines Hobbys eine sinnvolle Beschäftigung habe. Und genau dieses Game war es dann auch das mein Interesse an anderen Spielen gestärkt hatte.
Ich wurde zum Gamer der gezockt hat, und dies bis heute noch tut.


Was ist aus Globetrotter geworden ?!


Globetrotter ist mein erstes Game, wäre es nicht gewesen wäre heute einiges anders! Vielleicht wäre mein Interesse am Thema Gaming irgendwann zwar aufgekommen dann aber wieder abgeflaut. Man weiß es nicht!


Ich bin aber froh das es Globetrotter gab, und ich dadurch zum Thema Gaming gefunden habe. Es hat mich eben Geprägt!,Kein Game habe ich so viele Stunden gespielt wie Globetrotter! Hieran wird auch kein Game jemals ran kommen. Denn so eine Begeisterung löst keins mehr aus!


Außerdem ist auch die Zeitliche Ressource einfach nicht mehr so vorhanden.Um diese Stunden die ich in Globetrotter rein gesteckt habe noch einmal aufzubringen. Und das obwohl das eigentliche Game zu 100 % in gerade mal ein paar Stunden zu schaffen ist.


Aber wie schon angesprochen Technik verändert sich, dies ist ein Segen als auch ein Fluch! Für Globetrotter war es ein Fluch, den das Spiel ist auf das alte XP System ausgelegt und dies wird durch neue Computer nicht mehr abgespielt. Somit ist es heutzutage nicht mehr möglich dies Game zu spielen.


Obwohl dieses Game auch heutzutage seine Magie noch besitzt. Denn so ein Vergleichbares Spiel existiert heutzutage nicht!
So geht es aber vielen alten XP Games die etwas besonderes Geboten haben, von denen sich viele heutzutage belanglose Spiele was abschauen können.


Besonders auf den Mobilen Endgeräten könnte ich mir Globetrotter durchaus vorstellen. Denn die Missionen sind recht kurz und eignen sich ideal zum neben bei zocken. Natürlich dürft es bei Globetrotter kein F2P System geben, sondern das Spiel sollte entweder zum Festpreis angeboten werden oder wahlweise in Apple Arcade enthalten sein.


Wenn man jetzt noch ein paar Fragen aus der Neuzeit mit einbaut, dann ist es wieder ein perfektes Game. Denn ändern muss man für
die Mobile Bedienung wenig, denn Globetrotter wurde nur mithilfe der Maus gesteuert. Dies könnte man ja an die Touch Bedienung
umbauen. Steuerung eben mit den Finger anstatt der Maus!


Schwierig wird es wahrscheinlich nur den Quellcode von Globetrotter zu bekommen, die Firma Deadline Games die 1996 gegründet wurde ging leider 2009 in Insolvenz!


Aber vielleicht lässt sich ja der Code nach reproduzieren! Dies hat auch schon bei anderen Games gut funktioniert. Bin in dieser
Hinsicht ein unverbesserlicher Optimist, denn wer weiß vielleicht wird es irgendwann einmal für Smart Devices erscheinen.


Tropico 3 wurde in Tropico für iPad auch umgesetzt! Und dies war auch schon lange ein Traum von mir es mal wieder zu spielen.
Hier ein großes Danke an die PortierungsFirma!


Natürlich spielt bei Globetrotter auch eine gewisse Nostalgie mit rein, aber geht es uns nicht allen so wenn wir an unser erstes Game denken ?! Falls ihr jetzt die Lust versprüht auch über euere erstes Game zu berichten dann ab in diesen Thread damit:Mein erstes Game – Thread:


Ansonsten noch alles Liebe;


Euer ntower User Haby.


Randnotiz:


Ich besitze von Globetrotter sowohl die Version von Vision Parkals auch die von SoftKey! Diese beiden Versionen unterscheiden sich nicht voneinander, nur eben ein anderer Publisher!


Das Game hat damals 60 DM gekostet und ist am 12. Juli 2001für Windows XP erschienen.


Ich besitze bei beiden Spielen noch die Orginal Verpackung!
Und habe auch die beiden gespielt! Die andere Version diente nur als Backup falls mal das Spiel nicht mehr gehen sollte.
War damals gerade bei Software nicht unüblich das so etwas passiert ist.


So dies war aber jetzt alles dazu! Gerne könnt ihr mir aber noch Fragen dazu in den Kommentaren stellen. Ansonsten lesen wir uns in
diesen Thread :Mein erstes Game – Thread:


Artikel Info:


Dies war mein erster jemals geschriebener Artikel; er wurde jetzt nur an den neuen Thread angepasst! Deshalb ist hier die Handlung genau beschrieben!

Kommentare 4

  • Mein erstes Game war auf dem Game Color "Aladin". Ist im 2D Stil und als Kind empfand ich das Spiel sehr fordernd. Man konnte nicht speichern, somit musste man es in einem Lauf durchspielen, was das ganze als Kind noch schwieriger machte.
    Ich erinnere mich gerne an die Zeit zurück, wie schlecht gelaunt ich mein Gameboy ausschaltete vor Frust..


    Leider hab ich das Spiel nicht mehr (als Kind geht man meistens nicht so gut mit seinen Spielen um)

  • Klingt nach einem Innovativen Spiel was sicherlich viel Zeit fressen kann, kannte das Spiel auch nicht.
    Ich finde es toll wie du deine Nostalgie in einem Blog-Eintrag mit uns teilst :)

  • Ich habe noch nie etwas von diesem Spiel gehört. Vielen Dank für deinen Bericht dazu.

    • Es gibt viele unbekannte Spiele; gerade von früher! Denn zu dieser Zeit gab es das Internet noch nicht so. Auch Games Werbung war nicht so verbreitet, daher sind einige Spiele unbekannt geblieben. Was ich schade finde, gerade von diesem Spiel.