My body is ready - Die erfolgreichen Konsolen

  • My body is ready - Die erfolgreichen Konsolen

    Wenn man an erfolgreiche Konsolen denkt, dann tauchen meist ein, zwei oder drei Namen zuerst auf: DS, PlayStation 2 oder auch der GameBoy. Zu einem Teil dieser wird uns @XenoDude auch noch genaueres erklären, heute geht es aber um die Konsolen, die manchmal im Schatten ihres Vorgängers oder Nachfolgers standen, zur falschen Zeit auf den Markt kamen um sich gemessen an heutigen Verkaufszahlen noch als ,,übererfolgreich‘‘ bezeichnen zu lassen oder einfach einen Teil ihres Lebens nicht vollständig ausschöpf(t)en.

    Die untere Grenze bildet zum Beispiel der GameBoy Advance. Er war ein voller Erfolg, hätte sich wahrscheinlich auch noch besser verkaufen können. 81,51 Millionen verkaufte Einheiten sind, wie gesagt, bei weitem kein Misserfolg, doch dieses Gerät stand nicht im Schatten eines Vorgängers oder Nachfolgers - sondern gleich beider. GameBoy und DS dürfen den Titel der meistverkauften Nintendo-Konsolen tragen. Doch gerade der DS begrenzte den Aufstieg des GBAs in die oberste Klasse. Nintendo verkaufte zwar noch bis 2012 Spiele für die damals betagte Konsole, doch neue Software bekam er ,,nur‘‘ bis 2007. Das ist gerade mal ein Jahr mehr, als bei der Wii U. Und einen gewaltigen Abschluss, wie genannte, bekam er nie. Das hat durchaus seine Gründe. Der GBA konnte keine wirklichen 3D-Modelle erstellen und war damit nach 3 Jahren relativ veraltet. Ein anderer Grund dürften die Software-Verkäufe sein. Dies zeigt ein Vergleich: 377 Millionen GBA-Spiele stehen 948 Millionen DS- und 383 Millionen 3DS-Spielen gegenüber. Dabei ist bei letzterem sogar eine geringere Hardware-Basis vorhanden.

    Von Nintendo zu Microsoft:

    Die Xbox 360 hat keinen überschattenden Vorgänger oder Nachfolger. Im Gegenteil: Sie ist die meistverkaufte Xbox. Doch mehrere Probleme plagten die Konsole: Microsofts später Einstieg in den Markt, (im Marktvergleich) weniger First-Party-Spiele und zuletzt starke Konkurrenz sowie der Red-Ring-of-Death-Fehler. Mehr brauche ich zu diesem Bereich eigentlich nicht zu sagen. Der Erfolg kam allerdings auch nicht überraschend: Die allgemeine Konkurrenz war zwar stark, die direkte mit der PlayStation 3 durch die frühe Veröffentlichung jedoch vergleichsweise gering.

    Interessanter Weise gilt für die PSP das selbe: Früher Markteintritt des Gerätes, später des Herstellers, im Nachhinein eine Art ,,Konstruktionsfehler‘‘, da Entscheidung, keine Catridges zu nutzen.

    Der NES ist zwar für heutige Verhältnisse kein Überflieger mehr, dafür wurde viel Geld eingenommen und gemessen am Marktvolumen sowie des Agierens seitens des Herstellers war man damals ein Monopol-Inhaber.

    Nach diesen ,,gewöhnlichen Konsolen‘‘ zu einem Sonderfall: Die Wii war bis Ende 2009 der Überflieger des Marktes. Ab 2010 gab es jedoch einen starken Abschwung. Der Grund: Der Casual-Markt ist zwar relativ leicht zu ,,erobern‘‘, jedoch auch relativ leicht wieder zu verlieren.
    Dies verhinderte einen Aufstieg in die Top 3 der meistverkauften Konsolen aller Zeiten. Zudem brachte die Wii ein weiteres Problem mit sich: Sie überschattete den Nachfolger. Handelt der Hersteller, hier Nintendo, bedacht, so sollte dies nach ein paar Monaten kein Problem mehr sein. Speziell, wenn der Vorgänger so einen Abschwung erlebt hat. Doch das tat Nintendo nicht.

    Eine Eigenschaft haben diese Konsolen gemeinsam: Der Third-Party-Support ist noch lange am Leben. Sei es Final Fantasy (GBA/Ende 2006 letzter Release), Just Dance (Wii/2019, Xbox 360/2018) oder ein Lizenz-Spiel (Barby/GBA/2007, Xbox 360/Lego Star Wars/2016, FIFA/PSP=2014, Xbox 360=2018).

    Vielen Dank fürs’ Lesen.


    The new Prince of Persia-Game! [Showcase #9]
    youtu.be/BUXsrjoydcY
    Welche Konsole von den oben genannten ist Eure Lieblings-Konsole? 17
    1.  
      Xbox 360 (2) 12%
    2.  
      Wii (9) 53%
    3.  
      NES (1) 6%
    4.  
      GBA (3) 18%
    5.  
      PSP (2) 12%
    Ich gestehe: Ich bin Switch-Besitzer. :thumbsup:


    Meine neuen Blogs:

    3. Das Community-Projekt 2.0!
    Neu: Wenn Animal Crossing eine Fernsehserie wäre...

    1.011 mal gelesen

Kommentare 7

  • Haby -

    Danke dir @Maluigi für diesen Artikel, er erzählt viel über das Konsolenleben.
    Freu mich sehr auf @XenoDude‘s Artikel der uns bestimmt noch eine andere Sicht vermittelt.

    Allgemeine war diese Blogreihe sehr gut, hat mich auch sehr gefreut hier mitzuarbeiten!
    Danke auch nochmals hierfür!

  • Matchet1984 -

    Für mich war es damals die Xbox 360 und das nur wegen Fable II.
    An zweiter Stelle steht bei mir die Wii wegen Super Mario Galaxy.

  • XenoDude -

    Vielen Dank Maluigi für diesen gut recherchierten Blog. Da ich von den genannten Systemen nur die Wii besessen habe, war die Wahl für mich leicht.

    Bezüglich der Xbox360 habe ich noch drei Ergänzungen:
    - Der anfängliche Erfolg der Konsole lag auch darin, dass eine Xbox360 deutlich billiger zu erwerben war als die PS3 mit dem hohen Launchpreis.
    - Dank Kinect wurde auch später im Lebenszyklus das System von Microsoft gekauft.
    - Hätte sich die Technologie von HD DVD durchgesetzt, die in der Xbox360 verbaut war und nicht die Blu-ray Disk, die in der PS3 war, dann hätte sich die Xbox360 langfristig deutlich besser verkauft und die PS3 wäre für Sonys Verhältnisse gefloppt.

    • Chris2010 -

      Die XBox 360 hatte nur ein normales DVD Laufwerk. Das HD DVD Laufwerk wurde nur als Erweiterung zum Preis von 199 Euro verkauft.

      Ich bin außerdem ganz froh, dass sich die Blu Ray durchgesetzt hat. Soweit ich gehört habe, lassen sich viele HD DVDs heute schon nicht mehr abspielen weil die Discs nicht mehr lesbar sind.

    • XenoDude -

      Das wusste ich nicht. Danke für den Hinweis!

  • Nico.98 -

    Ganz klar die Wii.

  • Solaris -

    Sehr schöner Blog, bei der Umfrage musste ich kurz überlegen ob GBA oder Xbox 360, aber am Ende hatte die Xbox 360 für mich einfach mehr Spiele, auch wenn der GBA auch genial war. Aber die Xbox 360 gehört eben zu den Top 3 meiner absoluten Lieblings Konsolen aller Zeiten.