Die Switch und die magischen 100 Millionen

Wie hoch schätzt Ihr die Verkaufszahlen der Switch am Ende ihres Lebensp 29

  1. <100 Millionen (4) 14 %
  2. 100-115 Millionen (9) 31 %
  3. 115-125 Millionen (9) 31 %
  4. 125-140 Millionen (5) 17 %
  5. 140-160 Millionen (1) 3 %
  6. 160< (=erfolgreichste Konsole aller Zeiten) (1) 3 %

Betrachten wir den momentanen Zustand der Switch-Verkaufszahlen und denken über ihre Zukunft nach, so kann es, Überraschung, nur in zwei Richtungen gehen: Kurzlebigkeit oder Durchhaltevermögen, Wii oder 3DS, Rückgang oder Aufschwung. Daher werde ich nun, basierend auf den aktuellsten Zahlen, einen kleinen Ausblick auf die Verkaufszahlen der Nintendo Switch werfen, unterteilt in verschiedene Szenarien.


Aktueller Stand


Selbst ohne das Weihnachts-Geschäft hat sich die Switch allein dieses Jahr bisher um die 14 Millionen Mal verkauft. Dabei haben wir nicht einmal September! In manchen Ländern, wie Japan, hat Nintendo Marktanteile, wie zu NES-Zeiten. Selbst der 3DS schlägt dort die Konkurrenz, angeführt von der PS4. Doch die Konkurrenz wartet bereits... (jedoch ohne größeres Line-Up :P)


1. Der Untergang


Das negativste aller Szenarien sieht so aus: Nintendo beschließt, kein einziges Spiel mehr für die Switch zu veröffentlichen und aller anderen Publisher sind dadurch dermaßen verwundert, dass sie dies ebenfalls tun. Oder anders gesagt: Nintendo belebt die Wii U wieder und lässt die Switch fallen.

Es kann auch sein, dass plötzlich jeder, der eine Switch möchte eine hat, oder auf die Xbox Series X und PS5 wartet.


So sähen in diesem Fall die Zahlen aus:


2020 insgesamt 75 Millionen, also ein Plus von knapp 25 Millionen

2021 insgesamt 85 Millionen, also ein Plus von 10 Millionen, -60% zum Vorjahr

2022 insgesamt 88 Millionen, also ein Plus von 3 Millionen, -70%

2023 insgesamt 88,6 Millionen, also ein Plus von 0,6, -80%


Selbst in diesem wirklich schlechten Verlauf wäre die Switch noch erfolgreicher, als die Xbox 360 und PS3.


2.Der Wii-Fall


Gehen wir davon aus, dass die Switch ebenso fällt, wie die Wii. Theoretisch ist dies unwahrscheinlich, da Causals die Wii meist für Wii Sports kauften und oftmals danach liegen ließen, die Switch allerdings für ihre ,,Hardcore-Titel“ gekauft wird, was man anhand der hohen Softwareverkaufszahlen belegen kann.


In diesem Fall sähe es so aus:


2020 insgesamt 75 Millionen, also ein Plus von knapp 25 Millionen

2021 insgesamt 93,75 Millionen, also ein Plus von 18,75 Millionen, -25% zum Vorjahr

2022 insgesamt 103,75 Millionen, also ein Plus von 9,4 Millionen, ca.-50%

2023 insgesamt 105,63 Millionen, also ein Plus von 1,88 Millionen, -80%


In diesem Fall würde die Switch noch einige Konsolen, darunter die Wii selbst überholen.


3.Die neuen Konsolen machen sich bemerkbar


Dieses Szenario ist zwar wahrscheinlicher, als die anderen, jedoch eignet sich eine Kombination aus Switch+Xbox/PS mehr, als beispielsweise PS+Xbox, weswegen der Einfluss der neuen Konsolen gering bleiben dürfte. Wenn doch, so wären folgende Zahlen denkbar:


2020 insgesamt 75 Millionen, also ein Plus von knapp 25 Millionen

2021 insgesamt 96,25 Millionen, also ein Plus von 21,25 Millionen, -15% zum Vorjahr

2022 insgesamt 111,15 Millionen, also ein Plus von 14,9 Millionen, ca.-30%

2023 insgesamt 118,6 Millionen, also ein Plus von 7,45 Millionen, -50%

2024 insgesamt 120,09 Millionen, also ein Plus von 1,49 Millionen, -80%

2025 insgesamt 120,59 Millionen, also ein Plus von 0,5 Millionen, ca. -66%


4.Das realistische Szenario: 2020 als Spitze


Corona, Animal Crossing, Switch. Diese Wörter führten für Nintendo zu großem wirtschaftlichen Erfolg. Doch 2021 dürften sich nicht nur die Auswirkungen der Krise bemerkbar machen, auch die Switch dürfte aufgrund verschiedener Faktoren langsam abnehmen.


2020 insgesamt 75 Millionen, also ein Plus von knapp 25 Millionen

2021 insgesamt 96,25 Millionen, also ein Plus von 21,25 Millionen, -15% zum Vorjahr

2022 insgesamt 113,25 Millionen, also ein Plus von 17 Millionen, -20%

2023 insgesamt 125,15 Millionen, also ein Plus von 11,9 Millionen, -30%

2024 insgesamt 131,1 Millionen, also ein Plus von 5,95 Millionen, -50%

2025 insgesamt 133,1 Millionen, also ein Plus von 2 Millionen, ca. -66%

2026 insgesamt 133,6 Millionen, also ein Plus von 0,5 Millionen, -75%


5.Das Feuerwerk


Was passiert, wenn Nintendo 2021 ein sinnvolles Switch Pro/XL-Modell oder sogar beides herausbringt, BotW2, Bayonetta 3, Metroid Prime 4 und SMO2 veröffentlicht, sowie die Kraft von bisherigen Titeln, wie Animal Crossing, noch weiter nutzt? Richtig. Ein Feuerwerk der Verkaufszahlen und wahrscheinlich auch Gefühle.


Solche Zahlen würde man erwarten:


2020 insgesamt 75 Millionen, also ein Plus von knapp 25 Millionen

2021 insgesamt 105 Millionen, also ein Plus von 30 Millionen, ca.17% zum Vorjahr mehr

2022 insgesamt 129 Millionen, also ein Plus von 24 Millionen, -20%

2023 insgesamt 147 Millionen, also ein Plus von 18 Millionen, -25%

2024 insgesamt 157,8 Millionen, also ein Plus von 10,8 Millionen, -40%

2025 insgesamt 161,04 Millionen, also ein Plus von 3,24 Millionen, ca. -70%

2026 insgesamt 162,01 Millionen, also ein Plus von 0,97 Millionen, -70%


Sonderszenario: Der 3DS-/PS2-Weg


Nehmen wir an, Nintendo veröffentlicht die ein oder andere Revision (Switch XL/Pro/Pro Lite/Pro XL/etc.) und nimmt die Switch schließlich als Einsteigermodell. In dieser Rechnung wären insgesamt 9-13 Jahre möglich. Nehmen wir also den Mittelweg von 11 Jahren. Das würde heißen, dass die Switch noch bis 2028 auf dem Markt wäre. Insgesamt ist auffällig, dass Handhelds durchaus länger leben, als Heimkonsolen (siehe 3DS und PS Vita, PS4, Xbox One, etc.).


Daher folgende Rechnung:


2020 insgesamt 75 Millionen, also ein Plus von knapp 25 Millionen

2021 insgesamt 94 Millionen, also ein Plus von 19 Millionen, ca.-24% zum Vorjahr mehr

2022 insgesamt 109 Millionen, also ein Plus von 15 Millionen, ca.-21%

2023 insgesamt 121,5 Millionen, also ein Plus von 12,5 Millionen, ca.-17%

2024 insgesamt 128,5 Millionen, also ein Plus von 7 Millionen, ca.-44%

2025 insgesamt 133,5 Millionen, also ein Plus von 5 Millionen, ca. -29%

2026 insgesamt 136 Millionen, also ein Plus von 2,5 Millionen, -50%

2027 insgesamt 137 Millionen, also ein Plus von 1 Millionen, -60%

2028 insgesamt 137,5 Millionen, also ein Plus von 0,5 Millionen, -50%


Fazit


Auch, wenn es ziemlich viele Möglichkeiten für die Switch gibt, so steht eines fest: Sie unter 100 Millionen Einheiten zu halten, wird schwierig. Daher ist es immer wieder interessant zu sehen, wie in manchen Foren erst davon ausgegangen wurde, sie würde floppen, nach den ersten Zahlen teilweise eine zweite Wii U erwartet wurde, schließlich die Prognose vielerorts auf 30 Millionen erhöht wurde, nur, um dann zu 70 Millionen zu gelangen, die wahrscheinlich dieses Jahr bereits erreicht werden.


Evolution of Gameboy: Updated Version (1989-2010)

Kommentare 16

  • (Warum habe ich diesen Blog erst so spät gesehen? xD)

    Ein Super Blog, ich setze mich seit ca einem Jahr auch mit diversen Verkaufszahlen (hauptsächlich Nintendo) auseinander und konnte alles sehr gut nachvollziehen.


    Meine Vermutung sieht so aus:

    2020: insgesamt 78 Millionen, also ein Plus von ca. 28 Millionen.

    2021: insgesamt 108 Millionen, also ein Plus von 30 Millionen.

    2022: insgesamt 129 Millionen, also ein Plus von 21 Millionen.

    2023: insgesamt 142 Millionen, also ein Plus von13 Millionen.

    2024: insgesamt 150 Millionen, also ein Plus von 8 Millionen.

    2025: insgesamt 152,8 Millionen, also ein Plus von 2,8 Millionen.

    2026: insgesamt 153,7 Millionen, also ein Plus von 0,9 Millionen.


    Da es natürlich nicht so genau ablaufen würde, sag ich 140-158 Mio. insgesamt.


    Wie es mit weiteren Switch Modellen (also so wie die Lite) aussieht weiß ich nicht wirklich, aber dass ein direkter Switch Nachfolger kommen wird ist klar, weil alle erfolgreichen Konsolen von Nintendo (die nicht selbst schon ein direkter Nachfolger waren) haben einen bekommen. NES/SNES, GB/GBA, DS/3DS, Wii/Wii U und nur N64 und Gamecube nicht weil sie vergleichsweise ein Flop waren.

    Yeah! 1
    • Vielen Dank.


      Du bist sehr optimistisch, das freut mich. 2021 würde ich dennoch einen leichten Abschwung befürchten.

  • Würde jetzt mal 115-125 Millionen sagen.

    Yeah! 1
  • Man sieht ja schon bei Sony und Micorosft, dass die klassischen Konsolengenerationen verschwinden. Innerhalb der Generation "Pro" Updates sowie jetzt schon zum Start verschiedene Generationen und gleichzeitig eine vollwertige Abwärtskompatibilität.


    Wie Nintendo diesen weg geht steht vollkommen in den Sternen. Kündigen die nur zum Beispiel nächstes Jahr eine Switch 2 an, die aber zu 100% abwärtskompatibel ist, dann wird die reguläre Switch natürlichj kaum noch was absetzen. Aber eigentlich ist es ja dann kein Nachfolger wie zwischen Wii und Wii U, da man ja im Ökosystem bleibt. Und da muss man sich die Frage stellen bestimmt die Namensgebung und das Marketing des Herstellers ab wann es ein Upgrade und wann ein Nachfolgegerät ist oder was macht es wirklich und wie behandelt man das in der Analyse?


    Wenn Nintendo aber erstmals weiterhin den regulären weg geht, wird die die 100 Millionen knacken.

    Yeah! 1
  • 1. Ich vermute mal, dass die Switch sich zwischen 100-115 Millionen verkaufen wird.


    2. Ich denke ebenfalls, dass 2020 den absoluten Höhepunkt, dank Corona und Lock Down, darstellt und es jetzt schleppender von statten geht, da bislang auch keine Pläne für die nächsten Monate bekannt sind.


    3. An eine Switch Pro glaube ich nicht, aber an einen Nachfolger in 2-3 Jahren. Die Next Gen wird die Switch Verkäufe sicher nicht beeinflussen, da die Kernzielgruppe unterschiedlich sind und keiner, der auf die Next Gen wartet sich Third Party Spiele für die Switch holen wird.


    4. Es gibt kein Viertens. ;-)

    Yeah! 1
    • Alle guten Dinge sind ja auch drei.


      Vielen Dank für Deinen Kommentar. :D

      Yeah! 1
  • Sehr spannend zu lesen, danke @Maluigi.


    Der grösste Feind der Switch ist Nintendo selbst. Dies kann man bereits bei der DS oder der Wii gut erkennen. Nintendo hat bei der DS das Momentum abgetötet, als sie die 3DS frühzeitig angekündigt hat. Bei der Wii wurde zu einem gewissen Zeitpunkt, kaum noch was veröffentlicht.


    Momentan erleben wir eine ähnliche Situation mit der Switch. Ich hoffe, dass Nintendo noch viele Spiele für die Konsole veröffentlichen wird, sonst kann es sehr schnell bergab gehen.


    Ich schätze zwischen 115-125 Millionen (ich habe bei der Umfrage unabsichtlich das falsche gewählt).

    Yeah! 3
    • Kann dir nur Zustimmen, die Gerüchte tun ihr übriges momentan!

      Auch das es bisher noch keine 'richtige' Direct gegeben hat, erledigt ihr übriges. Auch die Fake Gerüchte machen die Situation momentan nicht gerade besser. Also alles in allen eine schwierige Situation.

      Yeah! 2
    • Auch ich kann dem nur zustimmen. Ich habe mal eine Meinung bezüglich dem Gameboy gelesen, die lautete: ,,Die einzige Firma, die den Gameboy umbringen konnte, war Nintendo selbst.“

      Im Endeffekt deckt sich das ja mit Ende des DS.

      Yeah! 2
  • "Corona, Animal Crossing, Switch": Genau so war es, deshalb hat die Switch sich auch so gut verkauft! Ohne diese Formel würde es jetzt anders aussehen!!


    Falls eine Switch Pro, oder wie sie auch immer heißt; erscheint ist dies der Nachfolger der Switch! Denke das Nintendo hier auf das 3DS Konzept setzt!

    Und die Geräte nebeneinander Positioniert!


    Vielleicht erfahren wir ja auch am 16.September beim Managment Briefing mehr zu Nintendos Plänen! Wenn nicht offiziell, dann hinter vorgehaltener Hand!!


    Ein genaues Szenario kann ich momentan nicht abgeben, denke aber das sich die normale Switch auf jedenfall noch 75 Millionen mal verkaufen wird. Falls nächstes Jahr die Pro Version kommt; muss man eine Einteilung vornehmen.


    Denke das sich die normale Version bis zu ihren Ende die 100 Millionen schaffen könnte. Die Pro Version wird sich auf Anhieb 20 Millionen Mal Verkaufen können.

    Da viele auf diese Warten, allein schon von der Gafik seite her!!


    Bin auf nächstes Jahr wahnsinnig gespannt! Wird das interessanteste Jahr seit langen in der Nintendo Historie. Besonders da mit einigen Krachern zu rechnenen ist im nächstem Jahr.

    Yeah! 4
  • Ich denke, dass es am ehesten das realistische 4. Szenario wird oder tatsächlich das Sonderszenario, weil Nintendo wie beim 3DS weitere, bessere/stärkere Revisionen rausbringen wird.

    Die PS5 und die XSX werden gar keine Auswirkung auf die Switch haben, zumal ich es auch eher so sehe, dass die neue Gen eher schwach werden wird, da es grafisch gesehen absolut 0 Kaufargumente hat. Lediglich über die Software wird es sich verkaufen, weil die Firsts und Exclusives nur für die neue Gen erscheinen werden - ich hoffe aber nicht.

    Yeah! 3
  • Also aktuell würde ich sagen die Switch landet bei etwa 130 Mio

    Die Next Gen wird denke ich wenig Einfluss auf die Switch haben und wenn bestimmte Titel erscheinen und evtl eine Revision oder ähnliches werden die Zahlen auch nochmal steigen.

    Yeah! 2
  • Ich gehe auch davon aus, dass die Switch am Ende zwischen 100 und 115 Millionen sein wird. Ich bin echt gespannt! 😃

    Yeah! 3
  • Bin mal optimistisch und sage das es die Switch auf bis zu 115 Mio Verkäufe schafft.

    Wen mehr umso besser.


    Aber muss auch erwähnen das dieser Blog Artikel sehr schön geschrieben ist.


    Denke nicht das BigN die Switch so schnell vergessen oder fallen lassen wird.

    Glaube auch nicht das eine Switch Pro erscheinen wird,höchstens als OFFIZIELLER NACHFOLGER.

    Werden höchstens eine weitere Revision bekommen.

    Wen Nintendo und die Thirds weiterhin die Switch mit Spielen versorgt wie jetzt oder auch am liebsten mit mehr,glaub ich auch daran das es mehr wie 115 Mio Konsolen Verkäufe werden.

    Also die Switch wird sich sicher noch 3 gute Jahre verkaufen bis es langsam mit einem Abwärts Trend beginnt.

    Wobei es noch darauf ankommt wie es mit der Ps5 und SeriesX läuft.

    Yeah! 2
    • Vielen Dank.


      Man möge sich nur die Verkaufszahlen einer Switch 2 mit 4K im Jahr 2025 vorstellen. :)

      Für die jetzige Switch wäre so etwas, wie Du auch schon gesagt hast, als Pro-Version unwahrscheinlich.

      Yeah! 1