Pokémon Mangareihe: Special | Adventures | Die ersten Abenteuer

Willkommen in meinem ersten Artikel. Diesen widme ich meiner persönlicher Lieblings-Manga-Reihe von Pokémon.


Hierzulande wird der Manga unter dem Namen Pokémon - Die ersten Abenteuer veröffentlicht, auch wenn ich den Namen echt unpassend finde :D

(Ich nenne es in diesem Artikel einfach nach der Englischen Bezeichnung Pokémon Adventures da es kürzer ist)

Dieser Manga ist immernoch nicht komplett auf Deutsch erschienen und beinhaltet mehr als 50 Bände (da blicke ich mit der Nummerierung nicht ganz durch da manche Arcs wohl als eigene Manga-Reihe beginnen). Band 35 erscheint er bei uns im November 2020, also ist der Manga bei uns noch sehr aktuell und zum Glück nicht wieder einer dieser unfertig übersetzten fallengelassenen Manga-Reihen.


Wem die Manga-Reihe nichts sagt so orientieren sich diese zumindest oberflächlich an der Story und den Charakteren aus den Pokémon Editionen in der entsprechenden Reihenfolge, wie sie erschienen sind (auch Remakes inbegriffen).


Wieso aber der Manga so "SPECIAL" ;) ist und mich und sehr viele Fans extrem begeistert hat, möchte ich hier an Hand von diversen Aspekten erläutern und hoffentlich weitere Leute für dieses Meisterwerk begeistern.
Im Spoiler sind übrigens relativ spoilerfreie Bilder drin, damit es nicht zu stark den Artikel ausweitet.
Die Mangas sind natürlich auf deutsch, habe aber von der englischen Variante Bilder verwendet.


Anspruch/Niveau:

Komischer erster Punkt nicht wahr? Aber genau DAS hebt wohl die Manga-Reihe von allen Formen von Medien von Pokémon ab!

Meist ist man eher flachere kindische Charaktere gewohnt, keine allzu intelligenten Kämpfe und eine relativ überschaubare Story.
Eben dies ist bei Pokémon Adventures nicht der Fall. Die Situationen, in die die Charaktere geraten sind teilweise extrem bis lebensbedrohlich, die Kämpfe sehr sehr kreativ, die Charaktere tiefgründig und die Darstellung ist ebenfalls nicht so harmlos wie man es gewohnt ist. Pokémon werden durchaus auch optisch fatal verletzt, getötet oder zum direkten Angriff auf Menschen eingesetzt ohne Rücksicht je nach Zweck des Nutzers. Hier sollte aber erwähnt werden das besonders die ersten 3 Bände etwas heftiger sind als die danach. Man merkt schon, dass man ab dem vierten einen kleinen Schritt zurückgegangen ist, damit es nicht zu absurd und edgy wird. xD

Charaktere:

Wenn mich etwas am meisten in den Bann bei Pokémon Adventures gezogen hat, dann sind es die Charaktere. Ihr müsst euch vor keinem Ash mehr fürchten, denn absolut jeder Protagonist übertrifft ihn da bei weitem! Jeder von ihnen ist so extrem einzigartig, sei es von Persönlichkeit, Kampfstil, Art seine Pokémon zu behandeln/trainieren, Wahl des Pokémonteams, Stärken und Schwächen, Vergangenheit, Ziele, Charakterentwicklung etc. Jeder wurde absolut super geschrieben und man fühlt richtig mit ihnen, sowohl im Schlechten als auch Guten und schätzt wirklich jedes Band, das diese Charaktere knüpfen. Jeder weitere Protagonist ist so eine starke Bereicherung für Pokémon Adventures und man will einfach immer mehr von ihnen sehen und sobald dann plötzlich bekannte Gesichter früherer Bände auf den Plan treten und zusammenkommen freut man sich echt wie ein Schnitzel.

Die Besonderheit der Protagonisten bzw. Pokedex-Besitzer spiegeln sich zudem im Pokedex wieder. Denn anders als in den anderen Medien wird dieser nicht einfach an jeden Trainer verteilt, sondern wird nur sehr speziellen, von Prof. Eich anerkannten Trainern überreicht.

Ich habe zumindest bisher nur selten so eine persönliche Bindung zu fiktiven Charakteren entwickelt und das auch nur bei wirklich sehr sehr guten JRPGs.
Achso ja und nicht nur auf die Protagonisten trifft dies übrigens zu. Auch die Antagonisten wurden genial geschrieben und sind tatsächlich Mal ernstzunehmende, meist gnadenlose Feinde, die man aber dennoch respektiert und auf eine gewisse Art und Weise auch mag und auch deutlich mehr Einfluss haben, als man es in den Spielen oder TV Serie gewohnt ist.

Story:

Wie vorher schon geschrieben orientiert man sich hier oberflächlich an der Story der Spiel-Editionen und werden nach den Editionen unterteilt

(Erst kommt Rot, dann Grün und Blau, dann Gelb, Silber, Gold, Kristall usw.).
Pokémon Adventures erzählt nebenbei natürlich eine ganz eigene Story. Die Rolle der Arenaleiter und der Top Vier zum Beispiel ist zum Teil eine ganz andere und paar Arenaleiter halten ganz schöne Überraschungen für die Story bereit die man so nicht kommen gesehen hat, wenn man sie nur aus Spielen und TV-Serie kennt. Auch geht man von manchen Charakteren auf Ihre Vergangenheit ein und es schneiden sich die Schicksale diverser Charaktere und das tolle ist, dass die Story miteinander verbunden ist. Sei es Kanto, Johto, Hoenn. Die Geschichten der verschiedenen Arks gehen ineinander und bilden so eine unglaubliche Welt in die man sich verlieren will. Gerade manche Cliffhanger ließen mir echt keine Ruhe bis ich endlich den nächsten Band lesen konnte. Aktuell bin ich mit Band 30 fertig (Ende von Smaragd) und habe bewusst noch nicht die nächsten gelesen, da ich weiß bis die anderen erscheinen werde ich mich nur vor Neugier fertigmachen :D daher lieber abwarten bis mehr raus ist.

Auch bemühte man sich diverse Gegenstände und Eigenheiten von den Spielen glaubwürdig in die Welt von Pokémon Adventures einzubauen. Wettbewerbe? Safari Zone? Kampffahnder? Poké-Riegel? Detektor? Fahrrad? Spielhalle? Alles drin!

Kämpfe:

Einfach nur Bombe. Ich hätte nie erwartet, dass man so kreative Pokémon Kämpfe führen kann. Jeder Charakter hat, wie bereits erwähnt ganz eigene Kampfmethoden und Strategien. Aber wirklich jeder kämpft auf so einem dermaßen hohen Niveau, dass man wirklich das Gefühl bekommt, man habe keine Kinder vor sich sondern wahre Veteranen. Sie gehen so klug, überraschend, vorausschauend, kreativ, opferbereit, manchmal sogar effektiv aber gnädig vor, dass man die Kämpfe wirklich gern in animierter Form miterleben würde aber selbst im Mangastil sind sie toll anzusehen. Auch zeigen die Trainer viel mehr Körpfereinsatz. Anstelle nur an der Seitenlinie zu stehen und Befehle zu geben bringen sie sich auch persönlich in den Kampf ein, sind bereit Attacken für Ihre Pokemon einzustecken, auf ihnen im Kampf zu reiten oder durch die körperliche Positionierung strategisch die Pokemon zu rufen. Natürlich entsteht dadurch aber auch der Nachteil, dass die Verwundbarkeit des Trainers sich stark auf den Ausgang eines Kampfes auswirken kann. Dadurcht entsteht auch eine gewisse Verpflichtung der Trainer nicht nur Ihre Pokemon sondern sich selbst auch körperlich in Form zu halten. Zudem werden Pokédex Einträge tatsächlich im Manga in die Praxis genommen und diverse Eigenschaften der Pokémon im Pokédex werden zum Vorteil oder gar gegen sie angewendet (die Pokédex Einträge werden im Manga dann auch gezeigt sogar mit der Originaldarstellung aus dem jeweiligen Spiel!).


Schlusswort / Herzenswunsch

Ich hoffe wirklich meine Vorstellung von Pokémon Adventures hat euch sehr gefallen und motiviert, in diese tolle Welt einzusteigen.

Zwar ist es mit 6,99 € pro Band nicht gerade günstig (sofern es keine günstigeren Quellen/Sammelangebote gibt) aber wirklich jeden Cent wert.
Sowohl die Spielreihe als auch die TV-Serie konnte mich nach der 2ten Generation kaum mehr begeistern aber mit diesem Manga bin ich im Pokemon-Fieber wie niemals zuvor. Wahrlich das beste Medium von Pokémon, dass es auf dem Markt gibt. Und gerade, weil es so großartig ist, wünschen sich wirklich sehr viele Fans eine Animeserie basierend auf diesen Manga. Wenn es 1:1 umgesetzt werden würde in top Qualität, wäre es wahrscheinlich ein unglaubliches Erlebnis und vielleicht eine der besten Anime Serien die man je gesehen hat. Auch wenn bisher man anscheinend weiterhin die jüngere Zielgruppe ansprechen will, hoffe ich nach wie vor, dass dieses Werk animiert wird und freue mich schon auf die nächsten Bände. Gerne würde ich von euren persönlichen Erfahrungen mit diesem Manga hören, die ihr gehabt habt oder noch haben werdet :thumbup: