Flipon - Eine würdige Panel de Pon Alternative

87da7719-fb1a-4a53-9s1jzg.jpeg


Ein wenig schade finde ich es ja schon, dass Nintendo Panel de Pon aka Tetris Attack aka Puzzle League nicht auf der Switch umgesetzt hat. Immerhin gehörte die Reihe von Intelligent Systems eine ganze Weile neben Puyo Puyo zu meinen Lieblings-Puzzlern. Sicher, es gibt das japanische SNES Spiel im Nintendo Online Dienst. Aber es ist eben keine neue Version, die vielleicht mit neuen Spielmodis aufwarten könnte. Das dachte sich wohl auch der französische Indie Entwickler Damien Mayance, der in den letzten Wochen im Vertrieb von Plug In Digital mit Flipon seine Panel de Pon Interpretation für Switch und Steam veröffentlichte.


Das Spielprinzip wurde 1:1 von Panel de Pon übernommen. Auf einem Spielfeld tauchen ununterbrochen von unten verschiedenfarbige Steine auf. Ordnet man mindestens drei gleichfarbige Steine horizontal oder vertikal an, verschwinden diese. Das grundlegende Ziel besteht darin zu verhindern, dass der Steinehaufen den oberen Bildschirmrand erreicht. Angereichert wurde das Gameplay mit einigen Modifikationen. So kommen immer mal wieder graue Schrott-Steine, die man nicht bewegen kann. Diese lassen sich nur auflösen wenn direkt daneben gleichfarbige Steine zueinander gereiht werden.


gif10bj8f.gif


Im Mittelpunkt des Spiels steht der Kampagnen-Modus mit über 75 Levels. Hier wollen in jedem Level verschiedene Aufgaben gelöst werden. Mal müsst ihr eine bestimmte Combo-Zahl, mal eine bestimmte Punktezahl innerhalb eines Zeitlimits erreichen. Dann gibt es klassische Puzzle-Levels in der keine neuen Steine nachkommen - sondern wo ihr das komplette Feld mit den vorhandenen Steinen leer räumen müsst. Oder ihr müsst besonders schwere Levels eine bestimmte Zeit durchhalten. Und dann gibt es noch die Kämpfe gegen KI Gegner. Diese laufen sehr ähnlich wie in Puyo Puyo ab: Je länger eure Zahl an Ketten und Combos, desto mehr Schrott-Steine bekommt der Gegner auf das Spielfeld geworfen. Neben den Kampagnen-Modus gibt es auch einen klassischen Endlos-Modus, einen Challenge-Modus und einen Mehrspieler-Modus.


2bc9982d-c941-4437-bzbk9q.jpeg


Eingebettet ist Flipon in einer sehr bunten Präsentation, die jedoch nicht ganz so überladen daherkommt wie japanische Genre-Kollegen. Die Hintergründe sind dezent, sodass man sich voll und ganz auf die Steine konzentrieren kann. Die Musik geht nach kurzer Zeit ein wenig auf die Nerven. Aber die kann man ja ausstellen. Tatsächlich empfinde ich Flipon als nettes Spiel um nebenbei Musik oder Podcasts zu hören. Durch die vielfältigen Aufgaben im Kampagnen-Modus kommt so schnell keine Langeweile auf und hat man einen guten Freund an der Seite, kann man aus dem Mehrspielermodus noch einiges an Spielspaß rausholen.


Insgesamt bekommt ihr für den Preis von 5,99€ einen sauber programmierten und nett präsentierten Panel de Pon Klon, der darüber hinwegtröstet, dass Nintendo selbst wohl keine kleinen Puzzle-Spiele mehr veröffentlichen wird.