Statistik November

November - Zeit der Verheerung


Und schon wieder ist es Zeit für meinen monatlichen Blog. Der November hat mich bisher 90h an die Switch gefesselt. Insgesamt wurden dieses Jahr also in elf Monaten genau 900h gezockt, was einen Durchschnitt von fast 82h pro Monat macht. Im November waren 2 Spiele für mich besonders relevant: Ni No Kuni, welches ich für 9,99€ erworben habe und natürlich mein persönliches Highlight Hyrule Warriors Zeit der Verheerung. Das ist natürlich keine Überraschung, da ich beide Nintendo Warriors auf der Switch über 100 Stunden gespielt habe und bei Hyrule Warriors alle 3 Versionen (Wii U, 3DS, Switch) ausführlich gespielt habe. Übrigens werden morgen Weihnachtsplätzchen gebacken, weswegen ich den Blog heute schon veröffentlichen kann :)



Insgesamt wurden folgende Spiele im November gespielt:


Ni No Kuni (40h)

Ni No Kuni ist ein wundervolles, märchenhaftes RPG, welches besonders durch seinen liebevollen Stil und den schönen Soundtrack zu begeistern weis. Das sammeln und trainieren von Vertrauten machte mir Spaß, die Geschichte hat mich auch durchaus gut unterhalten. Das Kampfsystem allerdings hat mich manchmal schon an den Rand der Verzweiflung gebracht, auch wenn es besonders bei den Bossen mir sehr gut gefallen hat. Aber manchmal wurden einfach so Attcken gespammt, was dann sehr nervig sein kann. Außerdem gab es meiner Meinung nach einige Probleme mit der Schwierigkeit. Entweder es war knallhart oder es war zu einfach. Insgesamt würde ich dem Titel wohl eine 8/10 geben. Es hat mir sehr gefallen, aber den Endcontent möchte ich mir dann doch nicht mehr antun.


Hyrule Warriors Zeit der Verherrung (20h)

Zu Hyrule Warriors möchte ich nicht zu viel verraten, denn es könnte durchaus sein, dass meine bisherige Meinung in XenoDude Tippspiel erwähnt wird. Außerdem gibts wahrscheinlich Im Dezember Blog dann ein abschließendes Fazit. Ob es bis dahin für die 100% reicht weiß ich nicht. Derzeit bin ich bei 33% und bei der Story in Kapitel 4, Mission 3. Aber eines sei gesagt: Es ist noch viel besser als ich es mir vorgestellt habe


The Legend of Zelda Breath of the Wild (10h)

Zelda wurde nochmal vor Hyrule Warriors angeworfen. Und auch wenn man meinen könnte, dass man nach 300h bereits alles gesehen hat, so entdeckt man immer wieder neue Fassetten des Spiels. Ich habe es tatsächlich nicht gewusst, dass man sich in einem Fass verstecken und anschleichen kann. Verrückt oder? Auch finde ich es mega interessant wenn man neue Wege geht und die wunderschönen Landschaften aus einem völlig neuen Betrachtungswinkel kennenlernt. Für mich auch nochmal eine Bestätigung, dass es wohl zurecht eines der besten Spiele aller Zeiten ist. Bei mir persönlich ist es sogar das beste Spiel aller Zeiten. Ich bin gespannt was das Breath of the Wild Sequel mit mir anstellen wird. Ich wünsche mir nur eins: Bitte überrascht mich.


Mario 3D Collection (10h)

Mario Sunshine nähert sich langsam dem Ende


Smash Bros. Ultimate (5h)

Pokémon Schild (5h)


Kommentare 1

  • Ich habe nun den Blog veröffentlicht. Vielen Dank für deine Meinung zu Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung. Auch meine Lektorin (meine Frau) war von deinem Text begeistert.


    Es ist wieder spannend zu lesen, was du alles in diesem Monat gespielt hast. Ich finde mit 90 Stunden bist du doch auf eine ziemlich ordentliche Länge gekommen.


    Ich habe im November folgende Spiele gezockt:


    Xenoblade Chronicles 2

    Wie nicht anders erwartet bin ich noch immer nicht durch mit dem Spiel, aber es macht mir beim zweiten Durchspielen deutlich mehr Spaß.


    Fitness Boxing 2 (Demo)

    Ich habe die Demo dazu angetestet und werde dann im nächsten Rating Blog meine Meinung dazu geben.


    Scribblenauts Ultimate (PC)

    Vor einer Woche hatte ich die Idee, dass ich dieses Spiel gemeinsam mit meiner fünf jährigen Tochter zocken könnte. Sie hat unglaublich viel Spaß dabei und lacht viel, wenn ich Objekte erscheinen lasse.