Grand Mountain Adventure - Endlich ein gutes Snowboard Spiel?

02291db5-b250-4a79-89rukub.pngDiese Saison wird es wohl kaum jemanden auf die Piste bewegen. Also braucht es eine digitale Alternative! Für alle, die zumindest als Game den Wintersport fröhnen wollen, für den wäre Grand Mountain Adventure das Richtige. Ähnlich wie in Lonely Mountains Downhill stehen auch hier diverse große Berge im Mittelpunkt. Aber hier geht es nicht darum schlicht einen Berg per Skier oder Snowboard herunterzujagen, viel mehr wollen die Berge erkundet werden!


Das Spiel, welches von drei schwedischen Wintersportlern programmiert wurde, versteht sich nämlich als eine Art Open World Spiel. Das heißt: Überall gibt es kleine Herausforderungen zu entdecken, von denen nicht alle auf der Karte verzeichnet sind. Das Ziel ist es letztlich möglichst viele Pässe einzusammeln mit denen dann das nächste Gebiet freigeschaltet wird. Die Herausforderungen können von einfachen Zeitrennen, Slalom bis hin zu Highscore-Aufgeben reichen. Manchmal muss man vor diversen Lawinen flüchten, manchmal muss man über weite Schluchten waghalsige Stunts vollführen. Und wenn man sich all zu sehr von den vorgegebenen Wegen bewegt, dann entdeckt man auch die einen oder anderen Tiere. Während auf den Hauptwegen Touristen üben oder Schlitten fahren.


781d52c1-f8ae-428f-a0dgjzp.png


Mit verschiedenen Liften können die Hauptwegpunkte eines Berges erreicht werden. Hier warten schon die ersten Herausforderungen, weitere findet man, wenn man ein wenig Abseits der Wege erforscht. Insgesamt müssen rund 1/3 aller Pässe eines Berges gesammelt werden um den nächsten Berg freizuschalten. Die Berge selbst sind recht kompakt, es dauert aber dennoch rund 20-30 Minuten, bis man sämtliche Aufgaben eines Berges zumindest mal entdeckt hat. Derzeit gibt es 7 große Berglandschaften, weitere folgen durch Updates.


Grand Mountain Adventure merkt man an, dass es von Wintersportlern entwickelt wurde. Denn beide Stimmungen wurden extrem gut eingefangen: Das lebendige Treiben rund um die Almhütten und die stille Einsamkeit auf den Bergen. Meistens ist die Musik sehr ruhig, nur in den Rennen wird sie mal vordergründiger. Am schönsten gefällt mir aber der Grafikstil, der ein wenig an Modell-Nachbauten erinnert, während die Figuren etwas von kleinen Holzfiguren an sich haben. In Bewegung sieht das alles aber fantastisch aus! Vögel fliegen über den Himmel, die Fahnen flattern im Wind und der Schnee selbst ist fantastisch animiert!


Grand Mountain Adventure gehört definitiv zu meinen Spielen des Jahres. Ich mag schlicht den Gameplay-Loop aus Exploration und klassischen Sportspiel. Mir will hier auch niemand eine Geschichte erzählen. Es gibt nur meine Figur, ein paar Skier oder Snowboards und die weite Winterwelt. Wie sehr man sich für die Ausgaben hineinkniet, bleibt den Spielern dabei sich selbst überlassen. Die richtig schweren Aufgaben sind immer rein optionaler Natur. Ansonsten macht es aber auch Spaß schlicht die Landschaft zu entdecken.


d15f1783-99e6-461b-a1etk6y.png


Bisher gibt es das Spiel nur für iOS und Android. Eine Steam Version soll in den nächsten Wochen folgen und danach steht dann u.a. auch die Switch an! Ich denke, im Laufe des Jahres 2021 sollte das Spiel auf Nintendos Hybridkonsole erscheinen. Wintersport-Freunde aber auch Fans von Spielen wie Lonely Mountain Downhill sollten dann unbedingt ein Auge drauf werfen.


Trailer



Kommentare 1

  • Ich habe mir das Spiel gedownloaded und ich bin echt überrascht wie gut es ist. Mir wurde bisher auch kein Werbespot angezeigt. :-)