464 Tage, 19 Stunden und 41 Minuten...

... und es heißt für mich Goodbye World of Warcraft.


Ich habe heute meinen Account gekündigt, der im Juni auslaufen wird.


Über ein Jahr lang habe ich nun quasi durchgehend (11.155 Spielstunden) meinen (Heilig-)Paladin gespielt. Kein anderes Spiel hat es bisher geschafft, mich durchgehend über 1 Jahr lang (an Spielzeit) vor dem Bildschirm zu fesseln. Vom Releasetag bis jetzt habe ich alles in WoW gesehen und erlebt. Jede (Raid-)Instanz, jeden Boss und unzählige Quests. WoW war, ja so kann man es sagen, fest in den Tagesablauf integriert. Es gehörte einfach dazu, nach der Arbeit WoW zu spielen. 4x die Woche für je 4 Stunden Raids. Gemeinsam mit der Gilde Spaß haben und Erfolge zu feiern. Gemeinsam zu lachen und zu fluchen.


Doch nun ist damit für mich Schluss.


Warum? WoW ist für mich in den letzten Monaten mehr zur Pflicht als zum Spaß geworden. Immer häufiger waren die Tage, an denen man raiden "musste" und nicht, weil man wollte. Raids waren das Einzige, was mich die letzten Monate noch in WoW festgehalten hatte. Doch mittlerweile kehrte auch hier eine extreme Müdigkeit ein. Auch wenn die Bosse und Instanzen jedes mal anders heißen und anders aussehen. Irgendwie ist immer alles dasselbe. Zeit für mich, die Segel zu streichen.


Verdammen will ich WoW nicht! Es ist noch immer ein großartiges Spiel, auch wenn sich vieles in den Jahren vielleicht nicht immer zum Guten geändert hat.


Aber für mich persönlich ist schlichtweg die Luft raus. Und ich weiß, dass es mit dem nächsten Add-On auch nicht großartig anders werden wird. Questen, Leveln, Farmen, Raiden, Farmen, Raiden, Farmen... Dort hat nur (wieder) alles einen neuen Namen und eine neue Farbe.


Nachdem ich mich nun gut vor 1 Monat bereits aus dem Raidalltag verabschiedet hatte habe ich gemerkt, dass ich WoW nicht vermisse und wie sehr ich meine "neue" Freizeit genieße. Es ist schier unglaublich, wie viel Zeit man auf einmal für andere Dinge hat... :D


Man soll bekanntlich ja niemals nie sagen. Vielleicht packt mich irgendwann wieder die Lust. Aber momentan? Nein.


Ich sage daher, Danke WoW für die vielen, vielen schönen Stunden! :thumbup:

9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin nicht verrückt. Die 10. pfeift die Melodie von Tetris.
Nintendo-Network ID: Goldfinger72

Kommentare 6

  • 464 TAGE ?
    Alter das ist krank, aber irgendwie auch lustig. :D

  • XD wollt ich auch noch schreiben, bei GW1 hab ich einen Derwisch mit Monument Rüstung, danach hatte ich keinen bock mehr - so süchtig machend ist das also nicht.^^

  • bald kommt guildwars2 wird sau geil x)

  • @Super Mario


    "Raiden" bezeichnet das Zusammenspiel mit anderen Spielern in einem Schlachtzug (in WoW 10 oder 25 Spieler) um eine Instanz zu meistern.


    @Treez


    Mir ist durchaus bewusst, dass es extrem viel Zeit ist bzw. war. Wie ich auch schrieb, hat das bisher kein anderes Spiel jemals bei mir geschafft.


    Allerdings muss man auch sagen, dass der Zeitraum über 5 (!) ganze Jahre geht, da kommt schnell einiges zusammen. Und ich liege mit meiner Spielzeit da noch nicht mal an der Spitze sondern eher im "guten" Mittelfeld.


    Mein "Real Life" habe ich dennoch nie vernachlässigt.


    Mein Alan Wake ist gestern angekommen und ich werde es mir heute mal angucken. :)

  • Wow meinen Respekt! Ich kenn zwar nicht viele Leute die Wow spielen, aber die wenigen die ich kenne könnten wahrscheinlich nicht so einfach aufhören.


    Achja was heißt Raiden?

  • alter ^^ du weißt das das eigentlich heißt das du ein Jahr nicht auf dieser Welt gelebt hast. Du warst ein Jahr und fast ein halbes, vor dem PC um genau zu sein in WoW.


    Ich kann dir nur raten, vergess das Spiel und meld dich nie wieder an. *thumbup*
    :D hast eig. Alan Wake schon bekommen?