Vorfreude auf Metroid Dread

Leute, ich freu mich. Nintendo hat mit Metroid Dread genau das Spiel angekündigt, das ich mir gewünscht habe. Seit gestern lasse ich im Hintergrund auf der Arbeit wieder entspannende Metroid Tracks laufen, meine Frau kann es schon nicht mehr hören und das Spiel ist natürlich schon vorbestellt. Den Trailer habe ich mir inzwischen bestimmt fünfmal angeschaut und was ich sehe, entspricht 1:1 dem, was ich mir gewünscht habe: ein neues 2,5-Metroid, entwickelt von Mercurysteam in einer ähnlichen Optik und Haptik wie zuletzt Samus Returns. Ich bin optimistisch, dass dieses Game großartig wird.


Dienstagabend hatte ich die Direct gar nicht mehr auf dem Schirm. Ich hatte den Abend Babyfrei und übte in der Skatehalle (mehr schlecht als recht, ich bin einfach zu alt für sowas). Ich ertrug gerade die zweite Halbzeit des Deutschland-Spiels, als ich dachte, ach klick doch mal, ob was Neues auf ntower steht. Ich hatte noch gar nicht die Nachrichten durchgescrollt, als ich die Erwähnung von XenoDude sah, der mich auf die News erst aufmerksam machte und nach meiner Vorfreude fragte. Als ich dann den Trailer sah, konnte ich es kaum glauben. Und ohne Scheiss, innerlich heulte ich vor Freude 😊



Sicher hatten viele auf Neuigkeiten zu Prime 4 gehofft. Ja, die hätte ich auch gerne gehabt. Aber das hier war für mich noch besser. Zum einen, da ich persönlich lieber die 2D-Teile spiele, zum anderen, weil es schon so bald kommt und halt auch zusätzlich zu Prime 4 kommt. Wir können uns also weiter auf zwei neue Teile freuen. Noch dazu, es ist diesmal kein Remake (wäre auch okay gewesen), sondern führt die Story von Fusion weiter! Wahnsinn!


Immer wieder lese ich aus Kommentaren (nicht nur hier) heraus, dass einige enttäuscht über die Ankündigung waren: Grafik nicht so toll, der Konterschlag wieder dabei, überhaupt war der letzte Teil doof und Mercurysteam soll sich gefälligst sonst wohin scheren. Nun, zu diesen Leuten gehöre ich definitiv nicht. Ich mochte Samus Returns. Sehr sogar. Überhaupt bin ich nach langer Zeit dafür wieder zu Nintendo und Co gekommen. Ich mochte die Grafik, das Gameplay, die Atmosphäre war fantastisch eingefangen und auch der Soundtrack war klasse. Der Konterschlag war für mich eine sinnvolle Ergänzung und die Aeon-Fähigkeiten eine tolle Erweiterung von Samus Ausrüstung. Und jetzt im Trailer sieht es wirklich so aus, als hätte sie einfach konsequent mit dem weitergemacht, was sie in Samus Returns begonnen haben.


Fusion war ein großartiges Spiel, und dass es jetzt fortgeführt wird, finde ich ebenfalls großartig. Zumal die Fortsetzung ja bereits einmal gecancelt wurde. Die neue Mechanik mit dem Kampf gegen die E.M.M.I.s finde ich sinnvoll und könnte das Gameplay nochmal intensivieren. Auch den (Megaman)-Slide finde ich cool. Bin gespannt, was da noch kommt.



Im Moment überlege ich noch, ob ich mich irgendwie mitreißen lasse und wieder mal Metroid einlege. Vielleicht sogar mit Zero Mission anfangen? Nochmal Samus Returns, dann Super Metroid und Fusion? Oder einfach abwarten, das Game gnadenlos durchzocken und dann die komplette Reihe von vorne? Ich hab doch keine Zeit! :D Oh Mann, es wird schwer.


Normalerweise bestelle ich mir keine Spiele mehr vor. In diesem Fall aber dachte ich, hey, ich werde es so oder so kaufen. Da kann ich auch mal den Link von ntower klicken. Und wenn es einen Tag später als Release im Briefkasten liegen sollte, ja mei, sterben werde ich dadurch nicht. Ich freu mich einfach, dass ich mit Dread endlich wieder ein neues Metroid bekomme. Könnte nach Breath of the wild sogar das zweite Spiel werden, wo ich sage, dafür hat sich die Switch richtig gelohnt.


So, das klingt mal wieder alles nach Fanboy-Gelaber. Was soll´s, dann bin ich eben Fan 😊


Wie sieht es bei euch aus? Vorfreude oder seid ihr genervt?

Kommentare 25

  • War auch vom Hocker gehauen durch den Trailer, wird ein Day One-Kauf für mich, dies ist die bisher größte Chance für Metroid sich bei einem noch größeren Publikum zu etabilieren, 3 Millionen wären schon eine tolle kommerzielle Errungenschaft wie damals bei FE: Three Houses. Hab allerdings schon von einigen Leuten gehört, dass sie nicht wirklich vom Hocker gehauen gewesen seien, weil sie ertwarten, dass das Spiel für sie alle anderen Metroidvanias schon übertreffen sollte. Mir persönlich reicht es, wenn Dread mithalten kann, denn die Messlatte ist mittlerweile total hoch, Entwickler wie Moon Studios und Team Cherry sind ziemlich nahe am Niveau von Nintendo, was Feinschliff betrifft mMn.

    Yeah! 1
    • Ich freue mich wie gesagt auch total und kann deine Bedenken vollkommen verstehen. Das Genre hat mittlerweile wirklich sehr viel zu bieten. Bin aber ebenfalls der Meinung, dass das Rad nicht immer neu erfunden werden muss. Man sieht ja auch, wie manche Neuerung von einigen Fans angenommen werden. Aber ich glaube, Mercurysteam ist hier auf einem guten Weg: der Konter, der Slide, das Hangeln an Wänden und freie Zielen - für mich sind das alles sehr sinnvolle Neuerungen und insgesamt aber auch nicht zu viel, um das klassische Gameplay zu verwässern :)

    • Ich habe keine großen Bedenken, was Dread angeht, da verstehst du was falsch. Auch ich bin mir sicher, dass es ein tolles Spiel wird. Das flüssigere Gameplay ist definitiv ein Pluspunkt, und so wie Herr Sakamoto es suggeriert hat, scheint es auch offener gestaltet zu sein als Samus Returns/Return of Samus und Fusion, was ich auch sehr begrüße. Mal sehen, wie man die Stealth-Bereiche umsetzen wird...

      Yeah! 1
    • Sorry, das hatte ich ein bisschen falsch rausgelesen mit den Bedenken. Entschuldige :)

  • Für mich sind diese Zeilen nur ganz schwer nachvollziehbar. Aber ich finde es sehr spannend zu lesen.


    Warum diese Vorfreude für mich nicht nachvollziehbar ist, hat einen einfachen Grund: Ich kenne nur ein einziges Spiel der ganzen Reihe, und das ist Teil 1 vom NES, was ich mir vor vielen Jahren auf dem 3DS als Virtual Console Titel gekauft hatte. Ich dachte mir: "Hey, vielleicht sollte ich auch endlich mal Metroid ausprobieren. Alle schwärmen so davon."


    Letztendlich war das Ding aber ein richtiger Reinfall für mich. Sperrig, nervig, teilweise unfair. Lange drangeblieben bin ich nicht und hab mich über die wenigen Euro geärgert, die ich dafür ausgegeben hatte. Schlimmer war aber, dass ich seither den Begriff Metroidvania mit etwas Negativem verbinde. Blödes Backtracking, Rumgerenne bis ich endlich weiß, wo ich hin muss und was ich zu tun habe, dazwischen nervige Gegner, die immer wieder spawnen.


    Zwar hatte ich mir wenige Jahre davor Super Metroid fürs SNES gekauft, aus den gleichen Gründen (alle schwärmen davon), aber eher für die Sammlung - gespielt habe ich es nie. Lediglich den ersten Prime Teil habe ich letztes Jahr mal angefangen und fand den auch ganz gut, nur kam dann wieder was anderes dazwischen und ich kam über ein paar Stunden nicht hinaus.


    Trotzdem kaufte ich mir kürzlich noch Samus Returns für den 3DS. Das hatte ich eine Weile auf dem Schirm, kaufte es dann aber wegen der Switch doch nicht. Für die Sammlung musste ich es dann aber doch noch nachkaufen. Seither steht es ungespielt im Schrank.



    Jetzt kam also die Direct und ich fragte mich, was dieser 2D Titel wohl auslösen würde. Ich dachte, die Fans wären enttäuscht und traurig, weil jetzt dieser vermeintlich einfacher zu erstellende Teil kommt, statt endlich Metroid Prime 4 als "the real deal". Natürlich wusste ich von den starken Kritiken, die Samus Returns auf dem 3DS erhalten hatte. Und daher dachte ich mir auch, dass Metroid Dread ein gutes Spiel wird. Aber halt doch eher nur die "billigere" Lösung, also dass man den sicheren Weg geht.


    Aber scheinbar ist Dread sehr gut aufgenommen worden. Und ganz ehrlich, das freut mich für jeden Metroid Fan! Ich finds toll, dass Nintendo die IP endlich fortführt. Ich würde nur gerne selbst erleben, was die Leute an Metroid so toll finden - ich kenne es halt bisher nur als umständliches, von Fans nostalgisch-verklärtes Game, was mir keinen Spaß macht. Ws meint ihr, soll ich mal Zero Mission ausprobieren? Oder direkt einen der späteren Teile?

    Herz 1
    • Also erst einmal vielen Dank für deine Ausführungen, die ich wirklich sehr spannend finde. Heute den Einstieg mit dem ersten Metroid zu wagen, ist schon eine harte Nummer. Die ich auch keinem empfehlen würde. Das Spiel ist aus heutiger Sicht wirklich extrem schwer und auch nicht unbedingt gut gealtert. Ich selbst bin damals mit Metroid 2 für den Gameboy eingestiegen, dass ich aber ebenfalls heute nicht mehr als Start in die Serie empfehlen würde. Mit Super Metroid kann man meiner Meinung nach aber immer noch gut reinkommen, da das Spiel immer noch hübsch anzusehen ist und sich wirklich noch gut spielen lässt. Außerdem hat es eine tolle Atmosphäre und einen fantastischen Soundtrack.


      Ein bisschen schade finde ich, dass du durchaus zwei bzw. drei richtig gute Teile hast. Da kann ich nur sagen, wenn du die Zeit und Lust hast, gib dem ganzen nochmal eine Chance :)


      Davon ab freue ich mich aber, dass du trotz dessen allen anderen ihre Vorfreude gönnst. Ich hoffe wirklich, dass meine Erwartungen und die vieler anderer Fans erfüllt werden :)

      Yeah! 1
    • Ich habe mir zwischenzeitlich Zero Mission auf der Wii U runtergeladen und bin positiv überrascht! Da liegen Welten zwischen diesem Remake und dem NES Original. Ich habe echt gut Zugang dazu gefunden und bin erstaunt, was man so alles an Upgrades bekommt! Echt, das macht tatsächlich Spaß, ich hätte es nicht gedacht.


      Nach 2,5 Stunden hänge ich jetzt zwar grad fest und weiß nicht weiter, aber es gab auch Momente, wo ich mich über gefundene Secrets gefreut habe und ganz stolz auf mich war. 😀


      Meine Güte, Metroid und ich werden tatsächlich noch Freunde. Das habe ich nicht kommen sehen.

      Herz 1
    • Das freut mich wirklich sehr, dass du Metroid noch einmal eine Chance gibst und noch viel mehr, dass es dir sehr zu gefallen scheint :) Zero Mission ist auch wirklich eine gute Wahl. Werde das demnächst auch nochmal durchspielen. Dann noch weiter viel Spaß damit. Vielleicht schaust du nach ZM ja mal in die Neuauflage von Samus Returns rein.

  • Eindeutig Vorfreude. Kanns kaum noch erwarten. Metroid ist die einzige Reihe zu der ich alle erschienen Amiibos gekauft habe. Das sagt ja schon alles. ;)

    Herz 1
    • Wenn mich meine Frau nicht immer wieder zur Vernunft rufen würde, hätte ich die neuen sicher auch schon doppelt vorbestellt 😅

      Yeah! 1
    • Ich konnte jetzt doch nicht widerstehen. Hab die Amiibos vorbestellt xD

      Yeah! 1
  • Als ich die e3 Präsentation angeschaut und Metroid Dread gesehen habe, dachte ich zunächst, oh endlich ein neuer 2D Titel und mein zweiter Gedanken war: Ich kenne jemanden der sich darüber bestimmt unermesslich freuen wird :-D


    Ich hoffe, dass sich das Spiel sehr gut verkaufen wird, so dass Nintendo nicht wieder fast 20 Jahre warten wird, um einen Nachfolger zu veröffentlichen.

    Herz 1 Yeah! 2
    • Ich hab da diesmal ein gutes Gefühl bei den Verkaufszahlen :) Also zumindest wünsche ich es mir, dem Titel und dem Studio. Ich hoffe auch, dass das Spiel den Erwartungen gerecht wird. Immerhin hat die Serie das Genre begründet. Inzwischen gibt es aber so viel richtig gute Metroidvanias, da muss Metroid selbst jetzt zeigen was es kann. Aber ich bin optimistisch. Das Spiel sah im Trailer super aus und auch die Verfolgungsjagden können spannend werden. Ach, Hauptsache Metroid :)

      Yeah! 1
  • Mit deinem Beitrag sprichst du mir aus Dem Herzen. Ich bin auch mega erfreut darüber , dass Nintendo endlich meine Gebete erhört hat und uns ein neues 2D Metroid spendiert hat. Hab so mega Bock auf den Titel und es soll verdammt nochmal endlich Oktober sein :D

    Und auf Fusion hab ich auch mal wieder Bock , dank der Ankündigung. Mein Einstieg in die Serie damals.

    Ich hoffe wirklich das sich das Spiel gut verkauft und wir nicht nochmal so ewig warten müssen. :)

    Herz 1 Yeah! 1
    • Ha ha, ja die Wartezeit wird schwer. Obwohl wir ja im Grunde froh sein können, dass es nicht sooo lange ist. Ich spiel so lange wieder in Samus Returns rein :)

      Yeah! 1
    • Ja Samus Returns hat mir auch sehr gefallen. Das Studio hat meiner Meinung nach einen guten Job gemacht , um die typische Metroid Atmosphäre einzufangen. Daher bin ich auch bei Dread sehr optimistisch :)

      Yeah! 1
  • Ich werde auch die nächsten Wochen mal an Metroid spielen, was Switch und 3ds so hegeben (Außer Federation Force). Der Akku von meinem GBA ist leider hin, sonst würde ich auch Fusion und Zero Mission spielen.


    Und das Thema mit der Vorfreude haben wir ja gestern schon geklärt. Geile Serie, Samus geht immer.

    Herz 1 Yeah! 1
    • Argh, das mit dem GBA ist natürlich schade :( Finde beide Spiele richtig gut. Gerade Zero Mission ist schon deutlich angenehmer zu spielen als der alte NES Teil :) Aber dennoch, dann viel Spaß mit allen anderen Teilen.


      Und Federation Force, na ja, ist okay, aber halt nicht so richtig Metroid.

      Yeah! 1
    • Dank dir und deinem Artikel hab ich mich jetzt mal für das Analogue Pocket angemeldet und hoffe, das System ist irgendwann noch mal verfügbar, dann kann ich Fusion und Zero da zocken :-) Die sind auch beide verdammt gut, aber auch so zeitlos, das sie es in nem halben Jahr auch noch sind, und Samus Returns, Pinball und Super Metroid sind ja erstmal auch nicht schlecht.


      Ne, wirklich Metroid ist Federation Force nicht. eigentlich so gar nicht.

      Haha 1
    • Oh ja, das Analogue Poket sieht auch riiichtig gut aus. Bin auf die ersten Berichte gespannt.


      Pinball! Stimmt, ganz vergessen. Das war auch so super! Ich hab noch das alte Metroid und Metroid II für den N3DS. Aber das ist schon richtig Nostalgie, die zu spielen ;)

      Yeah! 1
    • Ja, alles aus der Zeit NES/GB ist mittlerweile ziemlich museumsreif,leider :-(

      Aber als VC-Titel hat man wenigstens den Komfort beim Speichern, das verbessert die Games doch ein wenig.

      Yeah! 1
    • Das stimmt. Ich glaube, dass ich ohne diese Funktion Metroid 1 nie durchgespielt hätte. Ehrlich, wie haben die das damals geschafft?

      Yeah! 1