Nintendo Switch Online: Was erwartest uns in der Zukunft?

Es wird Zeit für einen neuen Blogartikel von mir! Dieses Mal möchte ich ein relativ frisches Thema nochmals genauer aufgreifen und meine persönlichen Spekulationen und Ideen reinstecken, wie es in Zukunft weitergehen könnte. Es geht dabei natürlich um Nintendo Switch Online.


Das ursprüngliche Nintendo Switch Online


Ein kurzer Recap: Bereits im Jahr 2018 wurde dieser Service mit etwas Verspätung eingeführt und wollte die Spielerschaft mit den Funktionen Onlinespiel, Speicherdaten-Cloud sowie NES-Spielen begeistern. Ersteres funktionierte in vielen Spielen mehr schlecht als recht, aber das ist ein anderes Thema. Viel mehr möchte ich Augenmerk auf die NES-Spiele legen, welche bis in die heutige Zeit noch mit weiteren Spielen gefüttert wurde. Bis heute sind sage und schreibe 74 Retrospiele (inklusive Special Versionen) in diesen Service geflossen, was schon beachtlich ist. Allerdings sind diese aufgrund ihres Alters und damaligen Technikstands nicht mehr für jedermann geeignet. Liebhaber der 80er und frühen 90er Jahre werden hier aber gut bedient mit Spielen wie:

Ein Jahr später wurde im September 2019 ordentlich nachgelegt und die langersehnten SNES-Spiele wurden ebenfalls Teil des Onlineangebots. Auch hier gab es eine schier riesige Auswahl an Klassiker, genauer gesagt 50 Titel aktuell, die sowohl jung als auch alt begeistern sollen. Viele dieser Spiele gehören heute noch zu den besten ihrer Spielereihen oder legten einen wichtigen Grundstein:

Gleichzeitig gab es immer mal wieder exklusive Angebote dieses Dienstes, wozu unter anderem Tetris 99 und Pac-Man 99 zählen, sowohl Game Trials, wo man verschiedenste Titel für eine Woche anspielen kann. Abschließend folgten jetzt im vergangenen Monat noch die Sammlungen der N64-Spiele und Sega Mega Drive-Titel im Erweiterungspaket für Nintendo Switch Online.


Das Erweiterungspaket


Zugegeben, aktuell ist vorallem die Auswahl der Spiele für N64 recht überschaubar, allerdings wird sich das innerhalb der nächsten 12 Monate sehr stark ändern. Trotz dessen gibt es einige aktuelle Highlights wie Zelda Ocarina of Time, Super Mario 64 oder Mario Kart 64. Über die Umsetzung dieser brauchen aktuell nicht wirklich sprechen, das Ausbaupotenzial sollte selbst Nintendo erkennen. Viel spannender finde ich schon die Auswahl an erstklassigen Spielen, die wir in der Zukunft sehen könnten. Seht selbst:

Alleine anhand dieser Short List kann man erkennen, welche riesige Auswahl an Spielen uns erwarten wird. Ganz geschweige natürlich auch von der Spielebibliothek der Sega Mega Drive, welche ich allerdings nicht allzu gut kenne und deswegen in diesem Beitrag weglasse. Aber reden wir mal über Sachen, die wir noch nicht wissen oder die wir erwarten könnten.


Retrokonsolen für die Zukunft


Mit der Nintendo Wii wurde damals der goldene Retroservice namens Virtual Console ins Leben gerufen. Hierin wurden etliche altgediente Konsolen von Nintendo geehrt und machten es möglich, Spiele vergangener Generation auf der aktuellen Hardware zu konsumieren. Dieses Angebot kann heutzutage immernoch auf dem 3DS und der Wii U genutzt werden, welchen ich wärmstens empfehlen kann. Innerhalb dieses Online-Imperiums gab es zwei Handheldkonsolen, die ich etwas in den Fokus rücken möchte: dem Game Boy/Color sowie seinem direkten Nachfolger dem Game Boy Advance.


Vorallem ersterer sprühte nur vor alter Klassiker, die man damals auch erstmalig unterwegs zocken konnte. Mit dem Color gab es im späteren Verlauf zudem eine aktuellere Revision, die erstmalig Farben darstellen konnte. Diese Retrokonsole wünsche und erwarte ich mir persönlich für den Standard-Onlinedienst von Nintendo. Grund hierfür ist ersichtlich, man will den über 30 Millionen Nutzern auch nach über 3 Jahre mehr für ihre Treue bieten. Auch hier will ich natürlich einige mögliche Spiele auflisten:

Seinen Nachfolger, dem Game Boy Advance hingegen erwarte ich eher im Erweiterungspaket um den Kunden einige qualitativ hochwertigere Spiele anzubieten. Einige Spiele wie die Super Mario Advance-Titel halte ich für unwahrscheinlich, da dies nur mobile Versionen von NES- und SNES-Spielen sind. Auch hier hab ich eine kleine, aber feine Auswahl vorbereitet:

Aufgrund der Super Mario 3D All-Stars-Collection gibt es zudem noch eine Möglichkeit, GameCube-Spiele im Online-Service irgendwann sehen zu können. Dies ist natürlich sehr harte Spekulation, da sie nichtmal in die VC der Wii U kamen. Es wäre aber der allergrößte Trumph den Nintendo bieten könnte, wenn die besten Spiele des Würfels in ihr aktuelles Angebot wandern würden:

Für mehr als unwahrscheinlich halte ich zudem den Einzug von DS- sowie Wii-Spielen in den Service, da diese noch zu "neu" sind, um sie ohne jegliche Zusatzkosten online verfügbar zu machen. Da schätze ich Nintendo etwas zu sehr konservativ ein. Um hier mal nicht Xbox Game Pass und PlayStation Now zu erwähnen, die auch aktuellere First-Party-Titel in ihren Angeboten haben.


Zusatzinhalte und mehr


Mit dem Animal Crossing: New Horizons-DLC haben sie zudem eine weitere Richtung ihres Erweiterungspaket angeteasert. So kann ich mir vorstellen, dass noch weitere Zusatzinhalte ihrer eigenen produzierten Spiele darin wandern könnten. Mögliche Kandidaten sind hier natürlich Splatoon 3 oder Zelda Breath of the Wild 2, aber auch älteres wie die beiden Fighter Pässe zu Smash oder einen vielleicht ja doch kommenden Mario Kart-DLC, halte ich für möglich. Es wäre auf jeden Fall ein starkes Kaufargument, wenn all dies kommen würde und auch die Online-Infrastruktur verbessert wird.


Zum Abschluss natürlich auch der Aufruf an euch: Was erwartet ihr in den kommenden 2 Jahren vom Onlinedienst von Nintendo? Welche dieser Sachen stuft ihr als realistisch ein? Schreibt alles in die Kommentare und lasst uns ein wenig diskutieren.;)

Kommentare 1

  • Vielen Dank für deinen Blogartikel.


    Ich habe momentan kein Online Abo, da ich es bewusst vor einigen Monaten gekündigt habe. Natürlich gibt es einige Spiele die mich von der N64 Zeit interessieren, aber ich habe Mühe damit, dass ich ein wenig die Katze im Sack kaufen würde. D.h. ich wünschte, ich wüsste, welches Spiele erscheint und wann. Deshalb warte ich momentan ab. Aus betriebswirtschaftlichen Gründen kann ich Nintendos Vorgehen nachvollziehen, aber es ist für mich alles andere als konsumentenfreundlich.


    Was mich zudem auch stört, ist dass in dem Service Dinge enthalten sind, die mich nicht interessieren. Z.B. spiele ich kein Animal Crossing und werde auch die DLC nicht anrühren. Dennoch ist dies in der Erweiterung des Online Services enthaltet und führen dazu, dass der Preis höher liegt. Ich hätte mir in der Hinsicht eine Wahlmöglichkeit gewünscht, was ich in der Erweiterung möchte und dementsprechend weniger zu zahlen.


    Grundsätzlich finde ich den Preis zu hoch. Nintendo hat in der Hinsicht miserables Marketing betrieben. Die eingefleischten N64 und Animal Crossing Fans werden sich die Erweiterung zwar holen, ich bin mir jedoch nicht sicher, ob die breite Masse folgen wird. Verkaufspsychologisch ist der Preisunterschied zwischen dem Grundangebot (20 Euro) und der Erweiterung (40 Euro) jeweils für eine jährliche Mitgliedschaft zu gross. Hätte Nintendo den Preis für die Erweiterung bei 30 Euro gesetzt, dann wäre es nicht zu diesem Shitstorm gekommen. Es macht viel aus, ob man für ein Produkt einfach 10 Euro mehr bezahlt und dafür mehr erhält, als wenn man plötzlich das Doppelte bezahlt.


    Kurz gesagt mit dem Wort "Erweiterung" verbinde ich nicht mit das Wort "Verdopplung".


    Dies ist meine Meinung dazu.

    Yeah! 1