Bulletstorm - Duke of Switch

Bulletstorm - Duke of Switch



Datum der Erstveröffentlichung: 22. Februar 2011

Designer: Cliff Bleszinski

Autor: Rick Remender

Entwickler: People Can Fly, Epic Games, Psyonix

Plattformen: PlayStation 4, Microsoft Windows, Xbox 360, Nintendo Switch, Xbox One, PlayStation 3

Modi: Einzelspieler, Mehrspieler

Herausgeber: Electronic Arts, Gearbox Software



Zu einer Zeit als First Person Shooter in Deutschland noch als "Killerspiele" angesehen wurden, und ich mir selbst das erste "Gears of War" aus Österreich importierten musste (gamesonly.at war mein Held), gab es viele für betagte Politiker brutale Shooter und Spiele. Nur irgendwie habe ich von Bulletstorm nie etwas gehört, oder gar mitbekommen. Irgendwas muss da gewaltig beim Marketing schief gelaufen sein... oder es war wieder mal auf dem Index? Letzteres würde die Full Clip Edition von 2017 erklären. In Deutschland wurde Bulletstorm, wie so vieles andere auch, letztendlich vom Index genommen. Anno 2019 wurde dann die komplett ungeschnittene Version Duke of Switch veröffentlicht, die auch für unsere geliebte Nintendo Switch erschienen ist, inklusive eines alten Bekannten: Duke Nukem.


Den Duke lernte ich zuerst in dem MS DOS Spiel in 2D kennen. Ja, so alt bin ich schon. Aber ich mochte dieses Game damals. Seine 3D - Karriere verfolgte ich dann nicht mehr weiter. In Bulletstorm hat er nun alternativ zum Protagonisten Grayson Hunt eine Rolle in der Kampagne... und er passt so rein gar nicht ins Spiel... und das weiß er auch. Die Videospequenzen mit ihm sind episch und, wenn man den passenden Humor mitbringt, unsagbar witzig.


Fifty Shades of Gray


Das Spiel ist einfach nur geil. Ich schreibe es mal direkt. Wenn man dicke Eier oder Eierstöcke hat, gefallen einem die Sprüche zwischen Protagonist Grayson Hunt und Ishi, die "brutalen" Kills, die endgeile Grafik und die Action. Die Grafik zeigt The Outer Worlds eine lange Nase. Währenddessen ich in der Matschlandschaft von The Outer World versuche die Leichen ausfindig zu machen, erstrahlt Bulletstorm in einer klaren Grafik- die man in den Einstellungen noch zu einer glasklaren Grafik pimpen kann. Die Lichtverhältnisse und Texturen sind meiner Meinung nach PS3/PS4 Niveau. Und ich habe es mir auf meine Switch Lite gezogen. Keine Ahnung wie geil das in groß auf dem TV und der Ur- Switch meiner besseren Hälfte aussehen würde.


Kampagne und Wiederspielwert



Die Kampagne ist abwechslungsreich. Man ballert nicht nur stumpf durch die Gegend... ok stumpf ist das Spiel, aber es gibt auch genug Abwechslung. Zum Beispiel die Flucht aus einer Höhle vor einem Monsterurvieh, eine rasante Zugfahrt usw. Hauptaugenmerk ist jedoch Kill mit Skill. Schießen macht ja schon Spaß in dem Spiel, keine Frage. Aber wenn man seinen Fuss zum Treten entdeckt, macht es noch mehr Spaß. Wegkicken, schießen... möglichst auf den Kopf oder in die 12... herrlich. Aber wehe man hat wenig später den Enterhaken. Ranziehen, wegkicken, schießen, gegen spitze Stacheln und/der Zäune schleudern.... Herrlich. Todesarten wie "Voodoo - Puppe" oder "Höhenangst" sind schon geil. Als Erwachsener versteht man den überspitzen Humor, keine Frage. Für Kinder ist das aber nichts. Diese sollten lieber bei Call of Duty und Co. bleiben.


Hat man die Kampagne durch, kann man versuchen alle Killarten freizuschalten oder alles nochmal mit dem Duke durchzuzocken. Man hat in meinen Augen, abgesehen von der hammergeilen Grafikperle, länger was von dem Spiel.



Fazit


Wer vor Freunden in puncto Switch - Grafik angeben, einen ultra geilen Switch Shooter (First Person Shooter) und viel Action haben möchte, sollte hier unbedingt zugreifen und/oder auf einen eshop- sale warten. Es lohnt sich! Denn dieses Spiel stammt noch aus Cliffy B's besten Zeiten- als der einst populäre Leveldesigner noch ein gutes Händchen für maskuline Games mit Wumms hatte.



Spoiler:


Systeme: Switch Lite (türkis), PS4, PS2, PS Vita

Zuletzt im eShop gekauft: Bulletstorm, Crysis, Doom 3

Spielt zur Zeit auf der Switch: Doom 3 und Pkm Schild

(... Alter, die Grafik von "Bulletstorm" ist ja geil, selbst im Handheldmodus. 8|)