Neu Die Geschichte von Insomniac Games

Einleitung

Herzlich Willkommen zu meinem Blog zur Geschichte von Insomniac Games. Die meisten dürften mit den Spielen von Insomniac Games bereits sehr vertraut sein. Sei es Spyro, Ratchet & Clank, Resistance oder Spider-Man. Eines dieser Spielereihen habt ihr ganz bestimmt schon einmal selber gespielt. Ich dachte, dass ich nach meinem Blog zu Naughty Dog auch noch einen zu Insomniac Games machen sollte und nun ist es endlich soweit. Das derzeit aktuellste Spiel des Studios ist The Spider-Man 2 und erhielt von der Presse herausragende Kritiken und ist bereits das dritte Spider-Man Spiel das federführend bei Insomniac Games entstand. In diesem Blog erfahrt ihr nicht nur Details zu den größten Spielereihen von Insomniac Games, sondern auch einiges, was Insomniac Games als Studio betrifft. Ich beziehe mich hier hauptsächlich um die größten Spiele des Studios, denn die Vita des Studios ist wirklich sehr lang und manche Spiele werden daher nicht so ausführlich behandelt wie andere, ich bitte daher um Verständnis. Sollte ich doch mal ein wichtiges Spiel von Insomniac Games ausgelassen haben, dann werde ich das fehlende Spiel gegebenenfalls ergänzen. Nun wünsche ich euch viel Vergnügen beim Lesen dieses Blogs.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein ganz besonderes Entwicklerstudio

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Anfänge als unabhängiges Entwickler-Studio

Ted Price hatte bereits als zehnjähriges Kind einen großen Traum und das Gefühl für etwas großes bestimmt zu sein. So fragte er einmal seinen Vater, ob er ihm ein Apple 2E kaufen könnte, weil er damit ein Videospiel entwickeln wollte um eine Million Dollar zu verdienen. Doch dieser Traum sollte sich Jahre später bewahrheiten. 1994 gründete Ted Price schließlich das unabhängige Unternehmen Insomniac Games in Burbank, Kalifornien. Ted Price übernahm auch die Leitung des Unternehmens und war verantwortlich für die Tagesgeschäfte, die Festlegung von langfristigen Strategien und die Überwachung der eigenen Projekte. Er leistete einen großen Beitrag zur Spielegestaltung und wurde durch die leitenden Programmierer Alex und Brian Hastings ergänzt. Gemeinsam bildeten diese drei das Start-Team, welche bereits für Aufsehen durch das Spiel Disruptor sorgten. Vorallem am Anfang war sich das Team nicht sicher, ob sie bei der Spielerschaft gut ankommen würden, schließlich standen sie ja gerade erst am Anfang. Größere Aufmerksamkeit erlangte das Studio durch Spielereihen wie Resistance und Spyro, die den weiteren Weg des Studios ebneten und weitere große Spielereihen wie Ratchet & Clank sowie Spider-Man ermöglichten. Der Name Insomniac bedeutet übersetzt so viel wie schlaflos, was den Entwicklern allerdings kein Fremdwort sein dürfte. Mit dem berüchtigten Crunch, welches für zahlreiche Negativ-Schlagzeilen sorgte ist das Team von Insomniac Games allerdings weit entfernt, da das Team diesbezüglich gar keine Probleme hat.


Eine enge Beziehung zu Sony Interactive Studio

Insomniac Games pflegt von Anfang an eine enge Beziehung mit seinem Publisher Sony Interactive Entertainment. Ursprünglich war Universal Interactive der Publisher von Insomniac Games und es gab sogar eine Partnerschaft mit Electronic Arts (EA). Während dieser Phase durften sie sogar die Lizenzen ihrer Charaktere und Spielwelten behalten, weil sie ansonsten völlig unabhängig waren. Insomniac Games hatte dadurch den Vorteil ihrem eigenen Produktionsplan folgen zu können, was zur Folge hatte, dass sie in kleineren Teams arbeiten konnten um mehr Zeit für den Feinschliff ihrer Spiele zu haben.


Eine sehr freundschaftliche Beziehung zu Naughty Dog

Insomniac Games pflegt seit Gründungstagen eine enge Beziehung mit dem Entwicklerteam Naughty Dog. Seit Jahren unterstützen sich die beiden Entwicklerstudios gegenseitig, so teilten sie sich eine gemeinsame Engine und versteckten hin und wieder Verweise auf das jeweils andere Studio in ihren Spielen. So war unteranderem eine Spyro-Demo in Crash Bandicoot 3 enthalten und auch für Ratchet & Clank 2 für die PS2 wurde eine von Naughty Dog entwickelte und modifizierte Engine des Spiels Jak II: Renegade verwendet.


Die Übernahme von Sony

Eine Win-Win-Win Situation für alle Parteien. Für Insomniac-Games, für Sony und für uns Spieler, denn seit 2019 gehört Insomniac Games fest zu Sony Interactive Entertainment und hat sich neben Naughty Dog fest in die Herzen der Spieler verankert und ist inzwischen untrennbar mit Sony verbunden. Davor hat das PlayStation-Unternehmen allerdings schon jahrelang mit dem Studio aus Kalifornien zusammengearbeitet. Die bisherigen Spiele von Insomniac Games strotzen zwar nicht gerade vor Umfang, bieten dafür aber allerhöchste Qualität. Kreativdirektor Bryan Intihar, der bereits seit mehr als 15 Jahren im Team von Insomniac Games arbeitet, erklärte, dass es eine ständige Weiterentwicklung gäbe und sich das Team immer wieder selbst herausfordern würde um stetig besser zu werden. Die ständige Frage mit dem sich das Team regelmäßig auseinandersetzt lautet, wie man es für alle noch besser machen könnte.

Durch die Entwicklung von Spider-Man 2 lernte das Team eine Menge. Die Mitarbeiter sind sich aber stets bewusst, dass sie nicht alles perfekt machen können. Gleichzeitig sind sie deshalb offen für Verbesserungen und versuchen, mit einem noch besseren Gefühl als vorher zur Arbeit zu kommen.


Die Zukunft Von Insomniac Games

Insomniac Games sind inzwischen dort angekommen wo sie immer hin wollten, sie haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten und gerade wenn man denkt sie wären nun endlich am Höhepunkt ihres Schaffens angelangt, fällt den kreativen Köpfen von Insomniac Games noch eine weitere spannende Idee zu einer neuen Spielereihe ein, was zum Beispiel für die Wiederbelebung von sehr guten Spider-Man-Videospielen gesorgt hat. Ab 2009 verfügte das Unternehmen bereits über 145 Angestellte. 2019 wurde das Team von Sony fest übernommen und hat mittlerweile den selben Stellenwert wie Naughty Dog und entwickelte sogar schon einmal für Microsoft das Spiel Sunset Overdrive und ist für nahezu sämtliche Spiele der Ratchet & Clank-Reihe verantwortlich. Insgesamt haben sie bis heute weltweit über 35 Millionen Einheiten dieser Reihe verkauft und auch mit der Spider-Man Reihe sind sie sehr erfolgreich und entwickeln derzeit Wolverine. Bleiben wir gespannt, welche Spiele dieses ganz besondere Entwicklerstudio noch in Petto hat. Kaum vorstellbar, dass dieses Team ursprünglich mal aus nur drei Mitgliedern bestand, denn mittlerweile beschäftigt das Unternehmen mehr als 200 Mitarbeiter. Insomniac Games wurde zu einer der einflussreichsten Spieleentwickler für Sony zählt heute neben Naughty Dog zu den ganz großen Unternehmen in der Gaming-Branche.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Die größten Spiele des Studios

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Disruptor

Disruptor ist ein Spiel aus dem Ego-Shooter-Genre, welches 1996 für die PS1 erschien. Dieses Spiel war das erste Spiel, das von Insomniac Games entwickelt und von Vivendi Universal Games veröffentlicht wurde. Es erhielt in diversen Videospielmagazinen und Online-Plattformen gute Kritiken.

Als das Spiel dann fertig war überlegte sich das Team bereits, was sie als nächstes tun sollten. Der langjähriger Partner und Produzent Mark Cerny merkte an, dass im familienfreundlichen Segment der PlayStation eine beträchtliche Lücke klaffte. Kurz darauf sagte Entwickler Craig Stitt, der die Spielumgebung von Disruptor mitgestaltet hatte, dass er schon immer mal ein Spiel mit einem Drachen machen wollte und daraufhin machte sich das Team an die Arbeit.


Spyro

Zur damaligen Zeit waren 3D-Plattformer noch ein vergleichsweise neues Genre, was Insomniac Games vor zahlreiche Herausforderungen stellte, die es zu bewältigen galt. Aus heutiger Sicht gilt das originale Spyro the Dragon als wahrer Klassiker der PS1-Bibliothek, dabei war das Spiel bei der Veröffentlichung nicht sofort ein Erfolg. Als kleines Entwicklerstudio, das sich an einem völlig neuen Genre versuchte, ging Insomniac Games mit der Schöpfung eines komplett neuen Franchise auch gewisse Risiken ein, die sich letztlich jedoch bezahlt machten, da der violette Drache sich unter PlayStation-Spielern schnell großer Beliebtheit erfreute. Das Ziel bestand anfangs vorallem darin, herauszufinden, wie die Entwickler das 3D-Platforming-Gameplay umsetzen konnten. Aus heutiger Sicht mag das vielleicht einfach erscheinen, doch zum damaligen Zeitpunkt hatte das Team noch keinerlei Erfahrungen mit 3D-Plattformern und sahen sich zahlreichen Herausforderungen gegenüber. So mussten schnelle Bewegungen in 3D ermöglicht werden, die bei den Spielern weder Schwindel noch Übelkeit auszulösen. Am 9. September 1998 gab der Drache Spyro auf der PS1 sein Debüt und eroberte die Herzen von Spielern jeden Alters. Mit den ersten drei Spyro-Spielen von 1998 - 2000 schaffte Insomniac Games den Durchbruch. Die Steuerung war sehr zugänglich und es bot spaßige Kämpfe und ein abwechslungsreiches Gameplay mit dem Ziel so viele Edelsteine wie nur irgendwie möglich einzusammeln. Ein anderer Erfolgsfaktor war, dass das Spiel neben Crash Bandicoot alle Altersklassen ansprach und damit sowohl bei Kindern, als auch bei Erwachsenen beliebt war.Anders als damals Naughty Dog bei Crash Bandicoot setzte Insomniac Games bei Spyro vollständig auf Bewegungen im dreidimensionalen Raum. Spyro wurde während seiner Abenteuer stets von der Libelle Sparx begleitet wird. Die Libelle schützt Spyro vor Schaden, dies erkennt man daran, dass sich die Libelle sobald Spyro Schaden erleidet verfärbt. Verschwindet die Libelle ganz, dann ist Vorsicht geboten. Es ist aber möglich die Libelle zurückzubekommen, wenn man spezielle kleinere Gegner besiegt, dazu gehören dann Schafe, Frösche und ähnliches, diese lassen dann einen Schmetterling frei, den sich die Libelle Sparx dann einverleibt. Aus der Spyro-Reihe zogen die Entwickler viele Lehren, die sie dann für spätere Projekte sehr gut gebrauchen konnten. Bestimmte Aspekte des ursprünglichen Leveldesigns spiegeln sich auch heute noch in der Herangehensweise bei der Erkundung von Spielwelten wider. Die Entwickler erkannten, wie wichtig es ist, eine Spielwelt zu erschaffen, in der jeder Ort auf seine Weise denkwürdig ist und es sich lohnt, jede geheime Ecke zu erkunden. Seither verfolgt Insomniac Games diesen Ansatz auch in ihren anderen Projekten. Mittlerweile liegen die Spyro-Rechte bei Vivendi Universal. Die neueren Spiele werden inzwischen von anderen Studios wie Check Six Studios, Equinox Digital Entertainment, Digital Eclipse Software und Amaze Entertainment entwickelt. Im April 2018 kündigte der Spieleentwickler Toys for Bob eine Remaster-Version der Originaltrilogie unter dem Titel Spyro Reignited Trilogy an. Diese wurde von Activision am 13. November 2018 für PS4, Xbox One und am 3. September 2019 für die Switch veröffentlicht. Laut Gerüchten arbeitet Studio Beenox derzeit an Spyro 4, dabei sollen anders als in der Original-Trilogie auch RPG-Elemente enthalten sein.


Ratchet & Clank

Ratchet & Clank die nächste Reihe nach Spyro, die von Insomniac Games für Sony Konsolen entwickelt wurde. Der Genre-Mix der meisten Teile lässt sich einordnen zwischen 3D-Jump ’n’ Run, Action-Adventure und Third-Person-Shooter. Das Ratchet-&-Clank-Universum besteht aus mehreren Galaxien. Die größte Firma des Universums ist Gadgetron, später aber abgelöst durch die Megacorp. Diese Reihe ist bekannt für ihren Slapstick-Humor, gleichzeitig wird mit den Schwächen der Hauptfiguren gespielt, um die Handlung voranzutreiben. Auf diese Weise wird die Stimmung, die vor allem durch fingierte Ernsthaftigkeit erzeugt wird, gelockert, und bildet so eine wohlige Abwechslung zu anderen ernsthafteren Spielen, wie zu der düsteren Szenerie der späteren Jak & Daxter-Reihe. Die Hauptcharaktere sind zum einen Ratchet, der Mechaniker ist und nur durch einen dummen Zufall zum Abenteurer und später sogar zum Helden der gesamten Galaxie wird. Ratchet gehört der Rasse der Lombaxe an und ist auf Veldin beheimatet, zu dem er, trotz seiner Weltenbummler-Attitüden, eine sehr starke emotionale Bindung hat. Da Ratchet ursprünglich ein Mechaniker war, benutzt er als Standardwaffe seinen Schraubenschlüssel, den er immer bei sich trägt. Zum anderen wäre da noch Clank, er ist ein kleiner Roboter mit überdurchschnittlicher Intelligenz, sein IQ liegt wahrscheinlich zwischen 150 und 200. Er wurde in einer Roboterfabrik auf dem Planeten Quartu gebaut, doch war dies nicht vorgesehen, denn der Computer, der die Produktion von Wachrobotern steuerte, stürzte ab und Clank entstand als eine Art Fehler durch die Abschaltung des Systems. Gegen Ende des ersten Teils für die PS2 findet er heraus, dass er vomm Planeten Quartu stammt. In Tools of Destruction für die PS3 erfährt Clank, dass er eine Seele hat und In A Crack in Time erfährt er, dass sein Vater der Anführer der Zoni ist und er der neue Wächter der Großen Uhr ist. Seit 2002 existiert nun schon die Ratchet & Clank Reihe, welche es schon auf neun Teile bringt. Für die PS2 erschien die Trilogy sowie Gladiator, welches sich auf Arena-Kämpfe fokussiert. Für die PSP erschienen mit Size-Matters und Secret Agent Clank zwei Spin-Offs. Für die PS3 erschien eine Remaster-Trilogy bestehend aus den ersten drei Teilen, ein Remaster von Gladiator im PSN sowie eine neue Future-Qadrology namens Tools Of Destruction, Quest For Booty, A Crack In Time und Into The Nexus. Die Spiele ähnelten immer mehr den Disney-Pixar-Filmen und vorallem Tools Of Destruction und A Crack In Time wurden von den Fans begeistert aufgenommen. Später erschienen noch diverse Spin-Offs wie Q-Force und All 4 One, die an die alten Qualitäten allerdings nicht mehr anknüpfen konnten. Für die PS4 gab es 2016 sogar ein Remake zum ersten Ratchet & Clank Spiel und es wurden zahlreiche Änderungen und Ergänzungen vorgenommen um Szenen des neuen Kinofilms zu integrieren. Im Zuge dessen wurden aber leider auch Inhalte des Originals herausgeschnitten und es fehlen sogar ganze Planeten, dafür sah das Spiel noch schöner aus und war ein großer Erfolg. Aufgrund der Pläne zur Wiederbelebung der Spider-Man Rehe kam es auf der PS4 leider nie zu einer Fortsetzung und die Fans mussten 5 lange Jahre bis zur PS5 warten und bekamen erst 2021 mit Rift Apart ein Spiel, das ausgiebigen Gebrauch der neuen und schnellen SSDs macht, denn das ist auch notwendig, damit die schnellen Wechsel zwischen den Welten funktionieren, daher wäre das Spiel auf der PS4 mit HDDs nicht umsetzbar gewesen.


Resistance

Mit Resistance: Fall of Man erschien der erste Teil der Science-Fiction-Ego-Shooter-Reihe Resistance für die PS3. Dieses Spiel schildert den Kampf des Protagonisten Sergeant. Nathan Hale, der ein amerikanischer Soldat ist, welcher 1951 nach Großbritannien entsendet wird, um gegen einen unbekannten Feind, namens „Bestien“, zu kämpfen. Die „Bestien“ haben lange vor den Menschen gelebt, Türme in England erbaut, ein komplexes Tunnelsystem durch ganz England gegraben und sind dann plötzlich auf mysteriöse Weise ausgestorben. Wissenschaftler in Russland sind zufällig durch einen gefundenen genetisch veränderten Schädel auf ein Virus gestoßen. Blitzschnell und unaufhaltsam verbreitete sich das Virus. Durch das Virus konnten sich die Bestien wieder über eine Virusinfektion durch das Chimera-Virus vermehren. Daher stammt auch der Name Resistance was Widerstand bedeutet. Die Fortsetzung erschien im November 2008 für die PS3. Im September 2011 wurde mit der dritte und letzte Teil der Reihe veröffentlicht.


Sunset Overdrive

Die Entwicklung von Sunset Overdrive begann bereits 2011, als Insomniac Games das Spiel Resistance 3 fertigstellte. Nachdem das Projekt intern grünes Licht erhalten hatte, verkündete das Entwicklerstudio am 10. Juni 2013 das erste Mal in seiner Geschichte die Zusammenarbeit mit einem anderen Konsolenhersteller als Sony. Sunset Overdrive erschien am 1. November 2014 exklusiv für Microsoft, die auch als Publisher des Spiels fungieren. Sunset Overdrive ist ein Action-Adventure und spielt im Jahr 2027 in einer fiktiven Metropole namens Sunset City. Das Spiel spielt in einer postapokalyptischen Zukunft und nutzt die interne Engine von Insomniac Games, die zuvor auch in Fuse Verwendung fand. In der dystopischen „Sunset City“ kann der Spieler an der Wand entlanglaufen, Seilrutschen nutzen und Schienen schleifen, um schnell durch die Stadt zu navigieren, wobei ihm ein großes Waffenarsenal zur Verfügung steht. Da das Spiel den Schwerpunkt auf Dynamik legt, verfügt das Spiel über kein Deckungssystem. Das Spiel erhielt allgemein positive Kritiken, allerdings wurde das Spiel wegen des Fehlens einer fesselnden Geschichte oder eines innovativen Questdesigns kritisiert. Es wurden etwa 1,9 Millionen Einheiten verkauft. Es erhielt zahlreiche Nominierungen, darunter die Auszeichnung „Bestes Xbox-Spiel des Jahres“.


Spider-Man

Spider-Man 2 aus dem Jahr 2004 galt sehr lange Zeit als bestes Spiel der Reihe und folgte damals den Motiven des gleichnamigen Sam-Raimi Films. Die letzten Versuche auf der PS3 schlugen leider fehl, weil die Qualitäten nicht mehr gegeben waren und als Insomniac Games verlauten ließ die Marke Spider-Man wiederzubeleben gab es einen Aufschrei und man war skeptisch ob es Insomniac Games überhaupt gelingen würde aber wer, wenn nicht die Edelschmiede Insomniac Games könnte der Spider-Man Reihe neues Leben einhauchen? Insomniac Games verfügte bereits über eine großartige Vita von erstklassigen Spielen wie Spyro, Resistance, Sunset Overdrive und die Ratchet & Clank Reihe. Das erste mal der Öffentlichkeit gezeigt wurde das neue Spider-Man 2016 auf einer Expo in Los Angeles. Als dann Insomniacs Version von Spider-Man im Jahr 2018 für die PS4 erschien waren die Leute richtig begeistert, denn die Stadt New York City war wunderschön, die Kämpfe machten wieder richtig Bock und das Schwingen durch die Stadt war ein sehr großes Vergnügen, die Entwickler hatten nicht zu viel versprochen. Im Spiel treten zahlreiche bekannte Helden und Schurken aus den Marvel-Comics und -Filmen auf, aber es wird eine eigenständige Geschichte erzählt, in der ein gereifter Peter Parker bereits seit einigen Jahren als Superheld in New-York City tätig ist. 2020 erschien mit Spider-Man: Miles Morales ein Spin-Off für die PS4, welcher sich auf den titelgebenden Protagonisten fokussiert und die Geschichte des Hauptspiels fortsetzt. Spider-Man 2 ist zu einem großen Teil während der Corona-Pandemie entstanden. Sony hat das Studio dabei unterstützt, aus der Ferne zu arbeiten und dabei dennoch sehr produktiv zu sein. Die Flexibilität spielte hierbei eine eine wichtige Rolle. Denn trotz des hohen Zeitaufwands für die Entwicklungen hatte jeder Mitarbeiter auch eine Familie und Freunde, um die er sich kümmern musste. Glückliche Mitarbeiter waren Sony sehr wichtig, denn wenn man außerhalb der Arbeit glücklich ist, sollte das hoffentlich auch die Zusammenarbeit innerhalb des Teams verbessern. 2023 wurde Spider-Man 2 schließlich für die PS5 veröffentlicht, welche sowohl Peter Parker als auch Miles Morales als spielbare Protagonisten bietet. Die Spielwelt wurde durch mehrere neue Bezirke erweitert und es wurden auch neue Gegnertypen etabliert.


Wolverine

Spider-Man 2 war bereits das dritte Spiel, das Insomniac Games für die PS5 veröffentlichte. Zuvor lieferte das PlayStation-Studio bereits die Standalone-Erweiterung zu Spider-Man mit Miles Morales sowie Ratchet & Clank: Rift Apart. Wolverine wurde bereits im September 2021 angekündigt und es wird vermutet, dass noch ein weiteres Spiel für die PS5 in Arbeit ist, damit hätte Insomniac Games bereits 5 Spiele für die PS5 beigesteuert, was sehr beachtlich ist.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Meilensteine des Studios

---------------------------------------------------------------------------------------------------

1996:

Disruptor


1998 – 2000:

Spyro


2002 – 2021:

Ratchet & Clank


2006 - 2011:

Resistance


2012:

Outernouts


2013:

Fuse


2014:

Sunset Overdrive


2015:

Fruit Mission, Bad Dinos, Digit & Dash, Slow Down Bull


2016:

Edge Of Nowhere, The Unspoken, Feral Rites, Song Of The Deep


2018:

Seedling


2018 - 2023:

Marvel's Spider-Man


2019:

Strangelets, Stormland

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Drei PS4-Lieblingsspiele von CEO Ted Price

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein neues Spiel auszusuchen, das er gerne spielen möchte, stellt für ihn eine große Entscheidung dar. Aufgrund seines Perfektionismus weiß er auch, dass er in einem Spiel viele Stunden nur damit verbringen werde, die Welt mit all ihren Regeln, Charakteren und Hintergrundgeschichten zu erkunden. Die Auswahl der Spiele folgt mit Bedacht und ist für ihn sowohl eine aufregende aber auch beängstigende Erfahrung. Noch vor der Auswahl strebt er in der Regel gründliche Nachforschungen an, indem Kritiken durchgelesen und Unterhaltungen mit den Mitgliedern seines Teams geführt werden. Sobald er sich dann für ein Spiel entschieden hat auf das er sich einlassen möchte, gibt es für ihn kein vergleichbares Gefühl wie das Eintauchen in eine komplett neue Realität sowie die einzigartige Vision des kreativen Teams, welches hinter diesem Spiel steht.


The Last Of Us Remastered

Obwohl das Spiel ursprünglich für die PS3 erschien, brachte die Remastered-Version auf der PS4 einige Extras mit sich, die kein PlayStation-Fan verpassen sollte. Ted Price sagte, dass Naughty Dog ein raues und doch persönliches Meisterwerk erschaffen hätte, das den Spieler mehr in seinen Bann zieht als irgend ein anderes Spiel. Nicht nur das Gameplay fand er unglaublich packend, sondern auch der emotionale Werdegang der beiden Protagonisten Joel und Ellie hat bei ihm einen bleibenden Eindruck hinterlassen.


The Witcher 3: Wild Hunt

Ted Price bezeichnete dieses Spiel als einen riesigen Meilenstein unter den Spielen mit einer offener Welt. Die Größe ist absoluter Wahnsinn und trotzdem sind die Welt, ihre Geschichten und ihre Charaktere sinngebend und konsequent miteinander verbunden. Neben den scheinbar unerschöpflichen Gameplay-Möglichkeiten haben ihn insbesondere die Tiefe und Vielfalt der Nebenquests mitgerissen.


Horizon Zero Dawn

Ted Price empfand es als unheimlich und zufriedenstellend, mechanische Dinosaurier zu jagen. Diese Idee, inszeniert in einer weitläufigen, wunderschönen Welt mit einer starken Heldin und einem fesselnden Spielablauf, sorgte dafür, dass er den Controller lange Zeit nicht aus der Hand geben konnte. Als jemand, der gerne in Spielen umherschleicht, setzte Horizon Zero Dawn in dieser Hinsicht seiner Meinung nach einen neuen und erfrischenden Standard. Da das Spiel allerdings so unglaublich groß und tief ist, konnte er es auf seine bevorzugte spielen. Dem Fallenstellen, Snipen und heimliches Jagen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Schlusswort

Wie hat euch mein Blog zu Insomniac Games gefallen? Ich wollte nachdem ich das Thema Naughty Dog behandelt hatte unbedingt noch einen Blog zu Insomniac Games schreiben. Deren Vita an Spielen ist sehr lang und ich habe mich daher lediglich auf das wichtigste beschränkt. Für Verbesserungsvorschläge bin ich wie immer sehr dankbar. Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit.


Euer Masters 1984

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Nun seid ihr wieder gefragt

Was haltet ihr von Insomniac Games?

Welche Spiele des Studios mögt ihr am liebsten?

Und welche Spiele mögt ihr nicht so gerne?

Von welchen Spielen hättet ihr gerne eine Fortsetzung?

Welchen Charakter des Studios mögt ihr am liebsten?

Stelle dir vor, du bist eine Farbe. Du wirst nicht jedem gefallen,
aber es wird immer jemanden geben, dessen Lieblingsfarbe du bist.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mario Maker Baumeister-ID: J61-6CF-KQG

Schlummeranschrift in AC :1597-7702-5086

ntower-game Challenge

Kommentare 9

  • Respekt für die umfangreiche Ausarbeitung, da hast du dir echt viel Mühe mit gemacht!

    ---

    Aus unerklärlichen Gründen habe ich bislang noch kein Spiel von Insomniac Games so wirklich bewusst (durch-)gespielt. Das möchte ich jetzt mal ändern, darum habe ich vor ein paar Tagen Resistance 1 ins PS3-Laufwerk gelegt. War ein sehr günstiger Spontankauf im GameStop letzte Woche und bin gespannt, ob ich damit warm werde. Man merkt schon, dass es ein sehr früher PS3 Titel ist, technisch und visuell ist da noch viel Luft nach oben... bisher ist es zumindest "ganz nett". Interessant auch, dass die Resistance-Reihe heutzutage so völlig in Vergessenheit geraten ist.


    Im direkten Vergleich muss ich aber auch zugeben, dass mir die Titel von Naughty Dog immer deutlich mehr zugesagt haben. Schon zu PS1 Zeiten fand ich ein Crash Bandicoot persönlich irgendwie cooler und charismatischer als ein Spyro the Dragon. Aber das ist letztlich auch reine Geschmackssache ;)

    Herz 1
    • Ich danke dir für dein Feedback. Viel Spaß mit Resistance, diese Reihe habe ich ehrlich gesagt auch noch nie gespielt. Mein erstes Spiel von Insomniac Games war damals Spyro. Ich persönlich konnte allerdings schon immer mehr mit Crash Bandicoot anfangen. Erst mit Ratchet & Clank konnte mich Insomniac Games dann völlig begeistern, denn diese Reihe gehört zu meinen absoluten Favoriten aber auch die weiteren Spiele von Naughty Dog wie Uncharted und The Last Of Us haben mich total gepackt wie kaum andere Spiele desselben Genres. Naughty Dog erzählt einfach unfassbar gute Geschichten derer ich mich nicht entziehen kann.

    • Die Ratchet & Clank Future Trilogy nehm ich mir auch sobald wie möglich vor. Ich hoffe das funktioniert als Serieneinsteiger halbwegs ohne entsprechendes Vorwissen der PS2 Titel... schon Wahnsinn, wie viele Teile es von Ratchet & Clank über all die Jahre bis heute gibt. Insomniac hat wirklich einen hohen Output.

      Yeah! 1
    • Ja das funktioniert sehr gut, weil die Future Quadrology zu der Tools Of Destruction, Quest For Booty, A Crack In Time und (Into The) Nexus gehören eine eigene Geschichte erzählen. Quest For Booty ist zwar sehr kurz und wirkt wie ein DLC zu Tools Of Destruction aber ist meiner Meinung nach echt gut gemacht trotz der Kürze. Nexus ist leider auch sehr kurz aber etwas länger als Quest For Booty und es gibt eine echt coole Arena und es schließt die Geschichte der Future Reihe ab.

      Yeah! 1
  • Als Spyro und Ratchet Fan ist Insomniac für mich stehts eins der besten Studios gewesen. Nachdem aber Spyro nicht mehr von denen vertrieben wurde, hatte die Reihe sehr schwer zu kämpfen und wurde wie ein Pfandprodukt behandelt, bis es komplett aus dem Angesicht der Gamingwelt verschwand.


    Bei Ratchet hingegen fing der Abstieg der Reihe nach A Crack in time an. Sei es Q-Force, All-4-One oder Nexus. Alles danach war einfach nur noch Müll oder experimentell ohne Erfolg. Daraufhin kam das völlig unötige und enttäuschende Reboot inklusive einem noch schlechteren Film. Ich fing natürlich schon vorher an, Insomniacs Qualität anzuzweifeln, aber dies enttäuschte auf einem ganz neuen Level und war sogar auch das einzige PS4 Spiel von Ratchet, während es auf PS2 ganze 5 und auf PS3 ganze 6 Titel gab.

    Rift Apart machte anschließend zwar einiges besser, konnte aber auch nicht wirklich überzeugen. Es schien mehr einfach nur durch Optik und Action begeistern zu wollen (und seit Crack in Time wird gelabert ohne Ende, was tierisch nervt. Da hatte ich die NPC leeren Welten viel lieber als 100te quasselnde, gleiches gilt bei den Gegnern), ohne dass wirklich viel Liebe reingeflossen ist. Somit habe ich bei Ratchet ähnlich wie mit Spyro kaum noch große Hoffnungen auf ein würdiges Comeback. Ich schätze mal die moderne Technik und irgendwelche komischen Designentscheidungen haben dazu geführt, dass man bei Ratchet nun diesen Weg einschlägt. Wäre mittlerweile dann das vierte Studio für mich, dass ich damals stark schätze aber heute keinen Vertrauen mehr darin habe.

    Yeah! 1 Herz 1
    • Ja das fühle ich genauso. Nexus fand ich sogar noch sehr gut, obwohl es sehr kurz war und es gab sogar eine sehr coole Arena. Alles was nach Nexus kam war bedeutend schlechter und das fand ich sehr schade. Man merkte einfach, dass das Studio keine Lust mehr auf diese Reihe hatte, es gab später nichtmal mehr die Stil Punkte zum freischalten von allerhand Bonus Inhalten. Nach Nexus hätte man die Reihe beenden sollen und sich dann auf die neuen Projekte fokussieren, denn halbgare Spiele möchte ich nicht spielen. A Crack In Time war der beste Teil der gesamten Reihe und die Story ergreifend, traurig und schön.


      Bei Spyro fing der Niedergang bereits mit Teil 3 Year Of The Dragon an, da passte vieles einfach nicht mehr zueinander. Die ersten beiden hingegen finde ich absolut genial.

  • Finde Insomniac Games macht einfach geniale Spiele und für mich das beste First Party Studio von Sony.

    Herz 2 Yeah! 1
    • Naughty Dog sehe ich sogar auf der selben Stufe und das sind Studios, die immer Qualität abliefern. Ich bedauere nur, dass das Ratchet & Clank Remake Insomniac Games nicht ermutigt hat daraus eine Trilogie zu machen. Vorallem die Teile 2 und 3 mit den besten Arenen in der Geschichte der Reihe.

      Yeah! 3
    • Da gebe ich dir recht.

      Naughty Dog zählt auch zu den ganz großen First Party Studio.

      Können sehr gute Geschichten erzählen in ihren Spielen

      Yeah! 3