LIVE: Der 3D-Effekt des Nintendo 3DS

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo ihr Schlappenputzer (Insider FTW ;)

    Alle warten gebannt darauf, wie wohl der 3D-Effekt des Nintendo 3DS funktioniert. Vor allem, wie muss man sich diesesn 3D- Effekt vorstellen? Und: Wie funktioniert es ohne 3D-Brille?

    Der gute alte Gringo verschafft da (fast allen) Abhilfe und präsentiert euch den 3D-Effekt des Nintendo 3DS HIER und JETZT, LIVE und in FARBE.
    Der Nintendo 3DS erstellt den 3D Effekt, indem er 2 Bilder erstellt, eines für jedes Auge. Nichts neues.... Diese getrennten Bilder werden normalerweise mit einer Prismen- oder Shutterbrille vereinigt.
    Der 3DS geht einen anderen Weg und erzeugt durch einen speziellen Bildschirm diese beiden Bilder. Dabei wird jedes Bild nur für jeweils ein Auge sichtbar gemacht.

    Aber wie sieht der Effekt nun aus?
    Das Stichwort heisst in diesem Fall "Kreuzblick".
    Folgendes Bild muss man schielend betrachten. Sprich: Das rechte Bild mit dem linken Auge, das linke Bild mit dem rechten Auge.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Mit etwas Übung (ich brauchte wenige Sekunden), bekommt man dieses Bild in 3D zu sehen, welches dem des N3DS ähnlich, gar identisch ist.

    Teilt mir mit ob ihr es hinbekommen habt.

    3D ohne Brille..... Kein Problem :)
    Retro rockt derbe!!!

    2.139 mal gelesen

Kommentare 13

  • AnanasJonas95 -

    guter blog roboter freund ! Ich werde mir den bei realese kaufen und dann werde ich auch wissen wie der effekt ist ! Freu *_*

    Ja das mit dem Schielen funktioniert ud ist richtig cool. I:D

  • Gringo -

    Es ist nicht schädlich für die Augen, keine Angst. Es ist halt eine relativ unnatürliche Position der Augäpfel.

    Beim 3DS muss man natürlich nicht schielen. Da wird für jedes Auge ein eigenes Bild dargestellt.

    Es gibt übrigens auch Parallelbilder.. Die Bilder betrachtet man nicht schielend (über Kreuz), sondern halt parallel. (rechtes Auge: rechtes Bild, linkes Auge: linkes Bild)
    Dazu muss man die Bilder dann nicht direkt fokussieren, sondern einige Zentimeter "dahinter"; also in die Ferne sehen. Diese Variante ist etwas entspannter für die Augen, aber auch schwierieger zu erlernen.
    Der 3D Effekt ist aber der gleiche.

  • Mela -

    Die Dreiecke seh ich auch ganz schnell in 3D.
    Ist das irgendwie schädlich, wenn man es auf Dauer macht? Weil meine Augen fühlen sich danach so komisch an. ^^

    Den 3DS muss man dann aber nicht die ganze Zeit so anschielen oder?

  • Gringo -

    Geringer Prozentsatz, und dann nur schlecht und unscharf?
    Ich sehe diese Kreuzbilder getochen scharf und Beschwerdefrei :)
    Jeder der auf seine Nasenspitze gucken kann, bekommt mit etwas Übung auch den 3D-Effekt hin.
    Wenn man es erst einmal raus hat, ist es ganz einfach und strengt nicht mehr an.

    Kleine Tips:
    - Aus grösserer Entfernung ist es einfacher. Da muss man nicht extrem schielen.
    - Zwischen sich und dem Bild nen Stecknadelkopf oä halten und erstmal den anpeilen, bis man die Bilder (zwar unscharf) überlagert hat.
    - Dieses Bild ist auch nicht leicht zu Fokussieren für "Anfänger". Besucht mal drillingsraum.de , da gibt es Hilfen und "Trainingsbilder".

    Glaubt mir, es ist reine Übungssache. Probleme haben nur die, die generell nicht schielen können.

  • Super Mario -

    Schielen kann ich ja, aber die beiden Bilder genau übereinander legen is für mich unmöglich. So 3D Bilder wo man das dahinterliegende sieht, kann ich aber sehen.

  • Blaze -

    @gringo zwar schön und toll ABER nur ein geringer prozentsatz ist es möglich die bilder auch wirklich in 3d zu sehen und das auch nur sehr schlecht und völlig unscharf. von wegen fast abhilfe :P

  • Marco_93 -

    Ich krieg's nicht hin... :(

  • ILoveWii (Micha) -

    Also ich bekomme das it den Schielen nicht hin. Liegt aber auch daran bestimmt das ich mir das in den ganzen Jahren als Brillen Kind abgewöhnt habe und es blöd fande.

    Aber wenn ich mein Augen schließe so lecht sehe ich auch das das eine mehr hinten ist. Aber nur die obere Stelle wo diese zwei dreiecke übereinander sind.

  • Nintendo-dog -

    nicht schlecht :D...das wackelbild ist auch ziemlich cool :D

  • Gringo -

    @nsk, MrSarnisch

    Das sind Wackelbilder, die einen 3D-Effekt durch die Trägheit des Auges vortäuschen.
    Der 3DS bietet dagegen "echtes" 3D, welches auch bei Standbildern funktioniert :)

    Hier noch ein schönes Kreuzbild:
    buergmann.net/stereo/img/baumstamm_kreuzblick.jpg

  • MrSarnisch -

    @nsk
    Ich finde das folgende Bild noch ein bisschen anschaulicher... ;D
    squidtv.files.wordpress.com/2010/03/2hp1vo2-jpg.gif

  • nsk -

    ich glaube das Beispiel unter folgendem Link ist etwas unkomplizierter und zeigt den 3D-Effekt ohne Brille sehr gut:

    gifbin.com/bin/32722880yu.gif

  • Reijo -

    Also ich kann es schon mal bestätigen: Es klappt. ;)
    Wenn auch ziemlich anstrengend (sich nicht zu fokussieren ist echt stressig) und nur bedingt "genießbar", vermittelt es dennoch ganz gut, wie der 3DS funktioniert.