Musik - Pinhead Gunpowder (Blogserie!!)



Music Monday #1 - Pinhead Gunpowder




Es ist Montag und damit Zeit für den MM (Music Monday)! Mit einer kleinen Verspätung beginnt mit diesem Blogartikel die Blogserie. Jeden ersten Montag im Monat wird ein neuer Artikel erscheinen, wie lange ich diese Serie allerdings führen werde, weiß ich selber noch nicht.




Dieser MM startet (dank euch -> Umfrage) mit der Kalifornischen Band Pinhead Gunpowder. Nach der Teesorte „Pinhead Gunpowder Tea“ benannt, wurde die Punk Rock Band im Jahr 1990 von Aaron Cometbus (Schlagzeug & Text), Bill Schneider (Bass), Jason White (Gitarre & Gesang) sowie Billie Joe Armstrong (Gitarre & Gesang) gegründet.


Manch einem mögen die letzeren beiden Mitglieder bekannt vorkommen, sind beide doch Mitglieder der erfolgreichen Punk Rock, aber inzwischen Rock spielenden, Band Green Day. Während Billie Joe Armstrong Gründungsmitglied von Green Day war (welches übrigens 1987 gegründet wurde), ist Jason White erst nach Release des Green Day Albums „Warning“ (2000/2001) dazugestoßen, kennengelernt haben sich die beiden in der Band Pinhead Gunpowder.



Externer Inhalt www.youtube.com
Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


(Es ist schwer ein geeignetes Lied zu finden)




Es existieren nur sehr wenige Live Videos der Band, das liegt ganz einfach daran, dass Billie Joe mit seiner Band Green Day so erfolgreich war, dass er hauptsächlich mit dieser auf Tour war und Gigs gespielt hat. Pinhead Gunpowder hat demzufolge nur 15 Konzerte gehalten.



Pinhead Gunpowder hat 4 Alben veröffentlicht, das letzte stammte von 2003 und hat mit „At Your Funeral“, „Crazy Horses“ und „Porch“ viele gute Songs zu bieten, die (wie der Rest des Albums) nicht der kommerziellen Ausschlachtung des damals so guten Genres "Punk Rock" zur Last gefallen sind.
Ein Markenzeichen der Band sind die extrem liedarmen Alben (die obig genannten 3 Lieder bilden mit 4 weiteren das komplette Album), sowie sehr kurzen Songs, die meist nich länger als 2:00 Minuten gehen.


Ganz nach dem Motto „Umso weniger, desto mehr“ kann man ihre Musik beschreiben. Fetzige Gitarren, schnelles Tempo und natürlich die Stimme(n) von Billie Joe oder(/und) Jason White.




Billie Joe Armstrong mag zwar einen sehr großen Stellenwert in seiner Band Green Day haben, in Pinhead Gunpowder ist er allerdings „nur“ ein Mitglied. Die Texte werden allesamt vom Schlagzeuger Aaron Cometbus geschrieben, während die gesangliche Ausführung auch nicht immer von Billie Joe stammt, da viele Lieder auch von Jason White gesungen werden. Green Day Fans werden Jason White dagegen nur als zweiten Gitarrisren von Green Day kennen, der auf den Konzerten von Green Day noch kein Wort gesagt hat.




Externer Inhalt www.youtube.com
Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.




Pinhead Gunpowder ist eine erstklassige Band, die richtig guten Punk Rock macht und sich auch nicht vom Kurs bringen lasst (oder gebracht hat, wie Green Day, Sum 41, The Offspring, ...)


Bei solcher Musik kann man wirklich sagen: „Früher war alles besser!“




So, ich denke mal hier endet der erste MM (Music Moday) fürs Erste! Ich würde Pinhead Gunpowder wirklich länger behandeln, leider ist über deren Band-Geschichte nicht sehr viel bekannt.


Fragen, Anregungen und Kritik bitte einfach loswerden. Einfach hier in die Kommentare!




Kommentare 2

  • Die klingen wirklich nicht schlecht, hast mich neugierig gemacht.

  • Ahh Pinhead Gunpowder höre ich auch sehr gerne:)
    Nur leider haben sie wie du schon gesagt hast viel zu wenig gemacht...sehr schade drum..aber trotzdembleibt für mich Green Day deutlich besser..weil Billy Joe einfach die besser Stimme hat entgegen Jason White