Sonstiges 4

Sonstiges

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Suche nach dem Honig oder: Daedalus und Ikaros in (fast-)modern.

    Vor langer Zeit - es ist wirklich lange her, oder? - lebte in einem kleinem aber feinem Schloss eine Prinzessin. Ikadalus war fast zufrieden mit ihrem Leben, nur störte ihre Aufpasserin Minosa von Zeit zu Zeit. Des öfteren erblickte sie Ikadalus beim Betrachten eines kleinen Dörfchens.



    ,,Ikadalus. Das ist nicht Deine Gesellschaftsschicht!‘‘, pflegte die ältere Dame mit dem strengen Blick dann zu sagen.

    ,,Aber wo kommt dann der Honig her, welchen ich esse? Zu gerne würde ich mal dort runtergehen, und die Leute fragen!‘‘

    Minosa war über diese Aussage natürlich mehr, als nur empört. Doch so leicht lies sich des Prinzessin Wunsch jedoch nicht vertreiben. Viel mehr stand sie nun öfter vor dem Fenster im großen Thronsaal mit dem noch größeren Thron.


    ,,Schau, mein neues Schloss ist weiter gebaut! Bald bin ich der mächtigste im ganzen Land‘‘, sagte König G. Oogle von Stadius, der Vater der Prinzessin.

    ,,Wer baut… [Weiterlesen]
  • Schule - ist es wirklich so altmodisch dort?

    In diesem Blog behandle ich ein häufig angesprochenes Thema. Sind Schulen wirklich so veraltet? Findet moderne Technik Anklang? Diese folgenden Fragen versuche ich im folgendem Text so gut es geht mit meiner eigenen Erfahrung zu beantworten.

    1. Was ist momentan vorhanden?

    Schon zum Zeitpunkt meines Schulwechsels im Zuge der 4./5. Klasse 2014 gab es iPads an meiner Schule. Das Standardmodell ist zwar das iPad 4 von 2012, dennoch reicht es vollkommen aus. Häufig brauchen wir diese iPads. Mich veranlasste es dazu, mein eigenes iPad anzuschaffen (wobei ich ein bisschen mehr Leistung wollte und erst ein Air 2, und seit März ein Pro 2018 habe). Die Lehrer besitzen meist eine Kombination aus iPhone, iPad und Mac Book. Zudem ist (fast) jeder Raum mit einem Apple TV und einem Laptop ausgestattet. Letztere werden allerdings kaum gebraucht, da sie noch mit Windows 7 laufen und teilweise nur als DVD-Spieler herhalten.
    Häufig genutzt werden auch[Weiterlesen]
  • Wider mal etwas anderes

    Schon wider geschlafwandelt? Anscheinend ja. Nun in der Küche... Raus zum Flur... Mond scheint durch das kleine Fenster in der Haustür... Wird unterbrochen von ... Papa? Stehst Du dort?


    Pa... Papa? Ja genau...

    Ich komme schon...

    Du stehst doch dort?

    Ich stehe doch nicht dort, komme gerade zum Treppenfuß.

    Warte dort, ich gehe nur kurz raus zur Tür, muss an die frische Luft.

    Ich bin verwirrt... Stehst du nun vor der Haustür, hallten Deine Worte gerade noch vom Treppenfuß...

    Mein Kind, ich stehe nicht vor der Haustür.

    Was hast du denn, warum musst Du an die frische Luft?

    Ich frage mich, was Du hast, wahrscheinlich geschlafwandelt, siehst Du doch schon Gestalten, die nicht existieren.


    Nein, du existierst doch... vor mir...ich sehe Dich.

    Ja, du siehst mich... Wo hast du den Schlüssel für die Tür hingelegt?

    Papa, du hast sie weggelegt, so weißt du‘s doch.

    Ich brauche die Schlüssel nicht... Warum öffnest du die Tür?

    Ich? Ich? Du! Du! So verwirrt,… [Weiterlesen]
  • Mit ca. 3 Jahren erzählte ich meinen Verwandten eine ausführliche Geschichte. Seitdem habe ich immer wieder Ideen in meinem Umfeld für neue gefunden, einzig und allein mit dem Unterschied, dass ich angefangen habe, sie aufzuschreiben. Diese Geschichte stammt von vor ca. 1 - 1 1/2 Jahren.


    Der alte Reiter

    Es war sein letzter Winter.Er spürte es. Sein Frühstück war das Selbe, wie immer. Eine Scheibe Pumpernickel und einen kalten Tee. Kalt, wie sein Lebensende.
    Er ging aus dem Haus. Auch draußen war es kalt. Wie sich doch alles verband, dachte er. Als er an einer Straße vorbeikam, sah er einen Vogel. Er lag wohl schon länger da, und man konnte sich kaum vorstellen, das dieser mal durch die Lüfte gesegelt war. Danach erblickte er zwei Kinder. Sie spielten auf dem Gehweg und hätten ihn fast umgerannt. Der Mann ging weiter, ohne ein Wort zu sagen. Wäre er umgefallen, hätte dieses unerträgliche Leben vielleicht ein Ende gehabt.

    Als er zu Hause ankam, legte er sich direkt in sein Bett. Zu… [Weiterlesen]