Das TOTALE Chaos - Pokemon POP-UP Store London 2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bei meinem letzten Blog ging es um eine echte Niederlage. Meine Enttäuschung über dem misslungenen Pokemon Center POP UP Store war grenzenlos.
    Ich kam einfach nicht ins Pokemon Center in London hinein, weil der Ansturm auf den Store so gigantisch war und ich nur einen halben Tag in London Zeit hatte.


    Ja... ich weiß.. teilweise bin ich selber schuld, ich hätte mich besser informieren können und müssen.

    Tagelang plagten mich schlaflose Nächte und meine Laune war im Keller... Ich wollte es einfach nicht akzeptieren!

    Ich beschloss einen weiteren Versuch zu unternehmen. Ein neuer Besuch in London, nur um dieses verdammte Pokemon Center endlich besuchen zu können.

    Die Reise beginnt von VORNE.. Ihr kennt das schon...
    Wecker klingen, aufstehen, abfliegen, landen... kurz ein
    Eclair essen (das muss sein), aufs WC und schon stand ich wieder vor dem Westfield Shopping Center in London.

    Diesmal mit deutlich mehr eingeplanter Zeit.. gut gestärkt fuhr ich die Rolltreppe nach oben. Ich bekam… [Weiterlesen]
  • Ich habe mir einen Traum erfüllt: Endlich fliege ich nach London, um das kurzweilige Pokemon Center (POP UP STORE) zu besuchen. Online gibt es sehr viel zu lesen und zu sehen über dieses ganz besondere temporäre Pokemon Center. Die Flugtickets habe ich mir ganz spontan gekauft, wollte mir einen ganzen Tag Zeit nehmen das Pokemon Center zu besuchen.

    Aber es kam ganz anders... Die Poke-Katastrophe endet in der Enttäuschungs-Eskalation. Von der Security wurde ich weggeschickt... Ernsthaft! Ich bin für nichts und wieder nichts nach London geflogen!

    Ihr werdet es nicht glauben was passiert ist! Das ist WIRKLICH KEINE Klick-Bait Aktion... ich kam wirklich nicht rein und das BEVOR der Shop überhaupt öffnete. Fast 300 EUR hatte ich so spontan investiert und es tat richtig weh... Ich war so nah und doch so fern. Mehr als ein Blick durchs Schaufenster konnte ich nicht erhaschen.

    Es waren über 30 Sicherheitsleute im Einsatz... 7 Stunden Wartezeit und die Nerven bei den Fans lagen blank.




    [Weiterlesen]