Chroniken der vergessenen Spiele 8

Vergessene Spiele unter Einbeziehung der Community - inklusive Statistik

  • Halbzeit

    Die Hälfte des Jahres ist rum, und ich habe es tatsächlich geschafft die Blogreihe regelmäßig zu schreiben. Diesmal erscheint der Artikel bereits etwas früher, da ich die letzten 3 Tage nicht zum Zocken kommen werde.

    In meinem letzten Blog thematisierte ich, dass ich im Juni Tokyo Mirage Sessions zu Ende spielen wollte, aber dazu kam es dann irgendwie doch nicht.

    Stattdessen bestand der Juni aus:

    • Pokémon Schild - 30h
    • Xenoblade Chronicles - 25h
    • Super Smash Bros. Ultimate - 20h
    • Xenoblade Chronicles 2 - 15h
    • Animal Crossing - 5h
    Was insgesamt ganze 95h ergibt und somit bereits einen Rückgang der Spielzeit aufzeigt. Die Spielzeit wird im Juli noch weiter sinken, wahrscheinlich werde ich dann eher gelegentlich Smash und Pokémon spielen, da hier keine Story aufwartet, sondern nur Gameplay.



    Jedenfalls ergibt sich in der Tabelle für 2020 folgendes Bild:




    Und wie bereits im Januar angekündigt, gibt es auch die Top 15 der ewigen Tabelle, welche seit Release der Switch geführt… [Weiterlesen]
  • Der fünfte Monat des Jahres ist nun vorüber und folglich gibt es wieder eine weitere Statistik von meiner Zeit vor der Konsole.
    Der Mai hätte den April wahrscheinlich nochmals getoppt, allerdings haben sich die Schlafzeiten unserer Kinder verändert, weswegen nun weniger gespielt werden kann. Auswirkungen wird das wahrscheinlich aber erst auf den Juni haben.

    Der Mai konnte mich insgesamt 125 Stunden vor die Switch fesseln.

    Es dürfte die wenigstens wundern, dass Animal Crossing im Mai wieder auf dem ersten Platz liegt und seine Spitzenposition somit untermauert hat. Allerdings wurden "nur" noch 40h gespielt.
    Desweiteren konnte mich Tokyo Mirage Sessions #FE Encore mit seinen tollen Charakteren und einem echt genialen, rundenbasierten Kampfsystem für sich begeistern. Ich finde es generell in RPGs immer schwer, wenn man nur 3 Charaktere zur Auswahl hat, aber echt alle Charaktere extrem mag und sich entscheiden muss. So geht's mir nämlich auch bei Xenoblade, was wohl in den nächsten… [Weiterlesen]
  • Ein weiterer Monat ist vergangen und der Zustand der Welt verändert sich kaum.
    Der April bot mir dafür mehr Zeit für unser geliebtes Hobby, oder besser gesagt - Animal Crossing sorgte für einen guten Anstieg der Spielzeit.
    Außerdem brachte das Gratis-Update zu Mario Maker 2 mich mal wieder dazu das Spiel zu starten.

    Insgesamt wurden 130h gezockt
    • Animal Crossing 80h
    • Dragon Quest XI S 30h
    • Smash Ultimate 5h
    • Yooka Laylee 2D 5h
    • Mario Maker 2 5h
    • Pokémon Lets Go Evoli 5h




    Dragon Quest XI S wurde übrigens auch das Post-Game, bzw. der 3te Akt abgeschlossen, der finale Endboss besiegt und der zweite Abspann angeschaut. Es gibt zwar immer noch Herausforderungen, wie die Superbosse, aber ich denke Dragon Quest XI wird nun erstmal eine Pause gegönnt. Das Spiel war wirklich extrem spaßig und ich bin froh, dieses Spiel gespielt zu haben. Insgesamt hat es sich zu einem meiner liebsten Switch-Spiele gemausert.

    Animal Crossing wird von der Zeit reduziert werden, momentan sammle ich nur Fossilien und… [Weiterlesen]
  • Herzlichen willkommen zum Statistik-Blog für den Monat März



    Der März hat in der Kategorie Spielzeit im Vergleich zu seinen Vorgängermonaten nochmals etwas zugelegt, was er einzig und alleine Animal Crossing New Horizons zu verdanken hat. Bis zum Release von Animal Crossing, waren nur 30h gespielt worden und ich dachte eigentlich, dass der Monat März auf höchstens 50h kommt, aber weit gefehlt.

    2 Fakten
    1. Im März wurden am wenigstens verschiedene Spiele gespielt (3 an der Anzahl)
    2. The Witcher, welches die letzte Umfrage gewonnen hat, konnte bisher noch nicht gezockt werden, weswegen ich für den April keine neue Umfrage gestartet habe. Somit wird The Witcher 3 Wild Hunt vermutlich im April gezockt.


    Um mich kurz zu halten:
    • Pokémon Schild wurde 10h gezockt, ein bisschen Ev-Training hier, ein bisschen Online-Kampf da.
    • Dragon Quest XI wurde 25h gezockt und damit habe ich nach einer Spielzeit von 60h die Hauptstory beendet. Die Spielzeit von Dragon Quest XI hat sich jeden Monat erhöht, was
    [Weiterlesen]
  • Herzlich willkommen

    Ein weitere Monat neigt sich dem Ende zu. Während die Welt nach wie vor vom Thema Coronavirus beherrscht wird, stellt der Februar für mich und meine Familie auch den Beginn einer Veränderung da. Nach fast elf Jahren Betriebszugehörigkeit, kündigte mein Mann heute sein Arbeitsverhältnis. Natürlich ist der neue Job bereits unter Dach und Fach, bringt jedoch Veränderungen in der Arbeitszeit mit sich. Ich bin gespannt wie, sich das auf unser Familienleben ab der zweiten Jahreshälfte auswirken wird.

    Was das Gaming anbelangt, so wurden im Februar 75 Stunden investiert. Das sind 5 Stunden mehr als im Januar.



    Das meist gespielte Spiel diesen Monat ist Fire Emblem Three Houses mit rund 25 Stunden. Ich habe endlich meinen zweiten Durchgang mit den Blue Lions beendet und in den DLC reingeschnuppert. Bei den Blue Lions hat mich die persönliche Entwicklung Dimitris beeindruckt. Das Spiel ist ja bekannt für die gut geschriebenen Charaktere, aber Dimitri sticht meiner… [Weiterlesen]
  • Nachdem mein letzter Blogeintrag etwas länger wurde, kam mir die Idee, dass man Abstimmungen und Spielinfo/Statistiken ja durchaus trennen kann.

    Mein Thema für den März ist Open World

    Zur Auswahl gibt es dieses Mal 4 Spiele, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

    The Witcher 3: Wild Hunt
    Eines der größten und ambitioniertesten Open World Games der letzten Jahren. Besonders Soundtrack und Questdesign/Storytelling werden immer wieder positiv hervorgehoben.
    Bisher hab ich den Epos nie durchgespielt, dies könnte sich aber bald ändern. Mein derzeitiger Spielstand umfasst 15h und ich bin quasi in der zweiten Region angekommen und habe bereits etwas die Karte aufgedeckt.

    Saints Row The Third
    Bei Saints Row hingegen geht es in erster Linie um Spaß durch übertriebene Action. Das Spiel nimmt sich an keiner Ecke wirklich ernst und überzeugt durch Humor und eingängiges Gameplay. Bisher habe ich den 3ten Teil nicht gespielt, sollte aber wohl unbedingt mal nachgeholt werden.

    Starlink Battle[Weiterlesen]
  • Willkommen zum zweiten Teil meiner Blog-Reihe

    Im Januar hat Final Fantasy VIII die Abstimmung knapp gewonnen und wurde deshalb gezockt. Generell habe ich im Januar nur 5 verschiedene Spiele gezockt. Insgesamt wurden 70h Spielzeit investiert.

    Die Abstimmung für den Monat Februar findet ihr weiter unten. Diesmal dreht es sich um Indie-Titel, welcher Qubic-Games zu Weihnachten verschenkt hat. Es handelt sich dabei auch eher um kürzere Titel, weil ich mit Dragon Quest XI und Final Fantasy VIII bereits zwei größere RPGS spiele.

    Jetzt aber erstmal zu den im Januar gespielten Games:

    Final Fantasy VIII

    Ich muss gestehen, ich habe mich extrem schwer getan in das Spiel hinein zu kommen und es gibt einige Punkte, die mich eher abschrecken das Spiel zu spielen. Zunächst wären da das G.F. - System, die Tatsache das man quasi fürs Leveln bestraft wird, weil die Bossgegner schwerer werden und die Charaktere empfand ich zu Beginn einfach extrem unsympathisch - besonders Xell mit seiner… [Weiterlesen]
  • Die Chroniken der vergessenen Spiele I

    Herzlich willkommen zu meiner neuen Blogreihe: Die Chroniken der vergessenen Spiele

    Im Laufe des Jahres habe ich mit dem Stapel der Schande völlig spontan einen Blog veröffentlicht, die Idee war gut, meine Umsetzung weniger. Deswegen habe ich mir die Grundidee beibehalten und das Konzept etwas verändert.

    Worum geht's?

    Die Chroniken der vergessenen Spiele, soll weiterhin Spiele hervorheben, welche man im Laufe zahlreicher Kaufrauschs aus den Augen verloren hat. Der Unterschied liegt aber an der Herangehensweise. Denn während der "Stapel der Schande" bereits allein durch die Wortwahl eine negative Unterstellung erfährt, sollen die Chroniken der vergessenen Spiele diese zelebrieren. Jedes meiner Spiele hat seinen Wert und keines wurde grundlos gekauft.

    Desweiteren werde ich nicht mehr wahllos Spiele zur Abstimmung zulassen, sondern jeweils eine monatliches Motto auswählen. Das grenzt die Spieleauswahl ein, gibt mir aber auch mehr Freiheit.
    [Weiterlesen]