Crash Bandicoot 4: It's About Time konnte sich über 5 Millionen Mal verkaufen

  • Saturos

    Sehe ich auch so.

    Alles zu machen war ja schon für mich nicht schwer.

    Aber alleine nur ein Level zu packen, also bitte.

    Würde mich mal interessieren wie man sich da anstellen muss um das nicht hinzubekommen.

    Und wenn das zu schwer ist, dann soll man halt noch leichtere Spiele spielen.
    Vlt. Bin ich aber auch nur voll der krasse Pro Gamer 🤣👍

  • Animaniac

    Manche hier sind ja Fans der alten Naughty Dog Trilogie und ja manche Level der alten Teile sind echt schwer, vorallem die in Teil 1 aber Teil 5 It's About Time ist da nochmal deutlich schwerer als Teil 1, selbst wenn man nicht alles einsammelt.


    Den einzigen Teil, den ich zu 100 Prozent abgeschlossen habe ist Teil 2, da stimmte für mich fast alles. Teil 3 hatte diese nervigen Fahrzeuglevel sowie Reliktrennen auf Zeit aber das normale durchspielen fand ich wirklich nicht so schwer und viele, mich eingeschlossen hätten nicht erwartet, dass Teil 5 so schwer sein würde.


    Sogar Teil 4 der Zorn des Cortex habe ich auf dem Gamecube normal durchgespielt und das hatte schon so manche schwere Level zu bieten. Das Charakter Design mancher Charaktere hat mir leider ebenfalls nicht zugesagt. Wenn manalso sagt man sollte zu einfacheren Spielen greifen macht es sich meiner Meinung nach zu einfach, denn es gibt gute Gründe weshalb viele den 5. Teil gekauft haben.


    Donkey Kong Country 5 Tropical Freeze ist auch schwer, vorallem wenn man alles einsammeln möchte aber das normale durchspielen ist immerhin ganz gut machbar.

    Stelle dir vor, du bist eine Farbe. Du wirst nicht jedem gefallen,
    aber es wird immer jemanden geben, dessen Lieblingsfarbe du bist.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mario Maker Baumeister-ID: J61-6CF-KQG

    Schlummeranschrift in AC :1597-7702-5086

    ntower-game Challenge

    Einmal editiert, zuletzt von Masters 1984 ()

  • Wahrscheinlich bist Du das. Jede that eben einen anderen Skill, da muss man nicht so verallgemeinern.

    Dass einem Crash zu schwer sein mag, ist durchaus legitim. Ein hoher Schwierigkeitsgrad ist ähnlich wie bei Donkey Kong Country ein Grundprinzip der Reihe. Gleichzeitig haben die Entwickler aber ihr bestes gegeben, dass jeder ein Level irgendwie beenden kann, ohne übermäßig frustriert zu sein. Beispielsweise gibt es zusätzliche Checkpoints und Aku-Aku-Masken (d.h. man hält mehr Treffer aus), wenn man an einer Stelle mehr als 5mal stirbt. Zudem gibt es auch einen "entspannten Modus", in dem man nach Verlust aller Leben nicht wieder das Level von vorne starten muss. Und die 100% sind in Crash sowieso immer optional - gerade diese Medaillen, wo man das komplette Level mit allen Kisten und ohne Tod durchspielen soll. Diese ganzen Aspekte sollte man finde ich nicht unterschlagen, wenn hier immer von "zu schwer" bei Crash 4 gesprochen wird bzw. das als zentraler Kritikpunkt ausgelegt wird. Da finde ich z.B. den Funky Mode in DKCTF eine sehr viel schlechtere Entscheidung bzw. balanced.

    Ich fand DKC generell nicht schwer, eher anspruchsvoll. DKC 2 hatte ja auch ein paar schwierige Passagen drin. Crash 4 war stellenweise aber wirklich ein bisschen drüber, wenn man nicht gerade einer ist, der gern eine Stelle 50 Mal spielt.

    Zitat

    "Es ist gut, das es die Tafeln gibt,

    aber schlecht, dass es sie geben muss."

  • Crash ist einfach eine Reihe die man entweder mag oder hasst. Ich finde nach wie vor den 3ten Teil den besten, weil er am ausbalanciertesten ist. Er ist nicht unfair, verlangt keine punktgenauer Sprünge, das meiste ist recht machbar ohne viel zu viele Versuche und Crashs Fähigkeiten erlauben auch mehr Möglichkeiten. Ich verstehe generell nicht, warum die Reihe auf Frust aufbaut, und dies nicht nur bei den Hauptspielen sondern auch bei den Rennspielen und selbst bei Crash Bash. Oft sehr toxisches Spieldesign.

  • Crash ist einfach eine Reihe die man entweder mag oder hasst. Ich finde nach wie vor den 3ten Teil den besten, weil er am ausbalanciertesten ist. Er ist nicht unfair, verlangt keine punktgenauer Sprünge, das meiste ist recht machbar ohne viel zu viele Versuche und Crashs Fähigkeiten erlauben auch mehr Möglichkeiten. Ich verstehe generell nicht, warum die Reihe auf Frust aufbaut, und dies nicht nur bei den Hauptspielen sondern auch bei den Rennspielen und selbst bei Crash Bash. Oft sehr toxisches Spieldesign.

    Ich mag Teil 3 auch am liebsten weil er am einfachsten ist und selbst dort hab ich nicht überall 100% .

    Teil 1 und 2 hab ich das ende nie gesehen .

    Einfach weil es noch ein Plattformer ist die es in den 80ern und 90ern nur gab .

    Mario z.b. hab ich Jahre später erst auf dem SNES Mini mit Rückspulfunktion komplett durchgespielt weil man einfach in Welt 6,7 oder 8 nicht weiter gekommen ist .


    Von daher der neuste Teil ist ja schwerer wie Teil 3 aber man kann ihn durschspielen bei dem einen Level hab ich 50 versuche gebraucht .


    Wenn man natürlich anfängt und alle Kisten zerstören will....dann find ich auch das es nicht zu schaffen ist .

    Ich hab das die ersten paar Level probiert bin dann aber ziemlich schnell davon abgekommen .

    Dadurch hat man aber das Ende zu Gesicht bekommen .

  • Toolfreak was ich etwas schade finde. Allerdings empfand ich Leben in solchen levelbasierten Spielen eh total planlos. Ja man muss komplett von vorne ohne das Checkpoint starten aber das ist jetzt kein wirklich großer Nachteil. Anders als Spiele wo es wirklich komplett game over ist oder man alles an Fortschritt seit dem letzten Save Game verliert.

  • Toolfreak was ich etwas schade finde. Allerdings empfand ich Leben in solchen levelbasierten Spielen eh total planlos. Ja man muss komplett von vorne ohne das Checkpoint starten aber das ist jetzt kein wirklich großer Nachteil. Anders als Spiele wo es wirklich komplett game over ist oder man alles an Fortschritt seit dem letzten Save Game verliert.

    Heute sind Spiele halt oft interaktive Filme ,schaut man sich mal die großen Blockbusterspiele an ,spielt man diese nicht grade auf Schwer sieht man ein Game Over so gut wie gar nicht mehr .


    Das ist auch gewollt denn es sollen ja wenn möglich keine Frustmomente entstehen .


    Hat man jetzt ein Game der Machart wie sie in den 90ern modern waren vor sich frustriert das dann einige .


    Bei Crash hat man es aber so gemacht das man es sich aussuchen kann ,wenn man das ein oder links liegen lässt dann gehts ganz gut .

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!