Sonic the Hedgehog 3 – Keanu Reeves übernimmt die Rolle von Shadow

  • Ende des Jahres, am 26. Dezember 2024, soll Sonic the Hedgehog 3 in den deutschen Kinos starten und die Geschichte um den blauen Igel fortsetzen. Nachdem die Besetzung des zweiten Films bereits um Knuckles und Tails erweitert wurde, feiert im dritten Teil ein weiterer Fanliebling seinen großen Auftritt: Shadow. Der griesgrämige Igel wurde erstmals im SEGA Dreamcast-Klassiker Sonic Adventures 2 vorgestellt und ist mittlerweile nicht mehr aus dem bunten Franchise wegzudenken.


    Nun scheint die Filmfachzeitschrift The Hollywood Reporter zu bestätigen, was vielerorts schon lange gemunkelt wurde. Und zwar soll Keanu Reeves im kommenden „Sonic the Hedgehog“-Film die Rolle des Shadow übernehmen. Damit würde der Matrix-, John Wick- und Cyberpunk 2077-Star ein weiteres Mal mit Idris Elba (der Synchronsprecher von Knuckles) zusammenarbeiten, der ebenfalls am CD Projekt RED-Rollenspiel, speziell dessen DLC Phantom Liberty, mitgewirkt hat.


    Eignet sich Keanu Reeves für die Rolle?

    Quellenangabe: The Hollywood Reporter
  • Wenn Keanu Reeves auch deutsch sprechen kann ist er für die Rolle perfekt, wenn nicht dann, naja... <X

  • @Lanz Hat der nicht auch einen festen Synchronsprecher in seinen Filmen?


    *Googlesuche später*


    Benjamin Völz wohl. Läge ja nahe, dass der dann auch Shadow spricht.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ansonsten noch:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    =D

  • Dann wird man hier bestimmt seinen deutschen Sprecher nehmen. Und bei aller Liebe, Benjamin Völz stell ich mir sehr unpassend vor für Shadow. 8X

    Jan Makino war perfekt für ihn in Sonic X. Aber der spricht jetzt Sonic... :S (in der Netflix-Serie)

    Frühjahr 2022 Kirby und das vergessene Land <3

  • "Let me show you my real power!"


    (blaue Pille) (rote Pille) :troll: :awesome:


    Ich denke, er wird das gut machen. Bleibt die Frage, wer Shadow synchronisiert. Sonic spricht ja bestimmt wieder Julien Bämm. Jan Makino könnte es übernehmen, der hat Shadow in Sonic X synchronisiert, aber hängt wohl dann auch vom Synchronstudio ab. Marc Stachel werden sie wohl nicht bekommen.

    Zitat

    "Es ist gut, das es die Tafeln gibt,

    aber schlecht, dass es sie geben muss."

  • KarniMarc

    Achso ja, wenn das der deutsche Synchronsprecher werden sollte, dann ist ja alles in Butter, ich dachte, dass bezieht sich jetzt nur auf die englische Vertonung und bei Deutsch weiß man noch nicht so recht.

  • Bis das offiziell bestätigt ist, ist das für mich nicht mehr als ein glorifiziertes Gerücht. Alles was war haben sind mal wieder nur Aussagen von irgendeinem Insider, der sich irgendwie ausgesprochen hat und auf Basis dessen hat Hollywood Reporter 'nen Artikel rausgeballert, mit der Angabe von "mehreren Quellen", die allesamt nicht genannt werden. Warum das jetzt auf einmal so durch die Decke geht und schon für bare Münze genommen wird, obwohl es nirgendwo eine legitime Meldung gibt, verstehe ich nicht. Im CinemaCon-Teaser hat man auch nichts dazu erfahren.

    Sollte das stimmen, dann ist klar, warum Keanu Reeves nicht bereits a la Idris Elba "I Am... All Of Me..." getwittert hat... weil der Mann keine sozialen Medien nutzt, was ich bewundere XD

    In diesem Sinne, eignet sich Keanu Reeves für diese Rolle? Ich antworte ganz klar mit einem "Ich denke nicht." Gut möglich, dass es sich schon gut anhören wird, allerdings haben alle Shadow-Stimmen einen sanften, aber doch tiefen Klang - Keanu Reeves klingt einfach nur tief. Aber wenn ich jetzt etwa John Wick höre (Fans nehmen ja gerne Clips daraus oder von Cyberpunk als Beispiel), denke ich mir nicht wirklich "Das klingt richtig nach Shadow." Ich hoffe also einfach nochmal, dass er es nicht ist. Und wenn doch, dann bitte wenigstens, dass er es dann doch besser macht, als ich befürchte.

    Da gibt es einen Schatten, den niemand löschen kann...


    Die Signatur hat mir der gute Gingo gemacht.

  • Benjamin Völz

    Benjamin Völz ist sogar mein liebster Synchronsprecher ( ist wahrscheinlich schon merkwürdig, überhaupt einen liebsten Synchronsprecher zu haben xD )

    Weiß nicht, warum. Aber ich höre ihn immer sehr gerne. Auch als Stimme von David Duchovny (Akte X), Eric Bana und Charlie Sheen.


    Ich bin jetzt noch unsicher, ob seine Stimme gut zu Shadow passen würde. Denke, er müsste etwas tiefer sprechen. Aber ich würde mich wahrscheinlich freuen, ihn zu hören.


    Aber ich glaube, dass es auch nicht selten ist, dass wenn ein Schauspieler eine Figur synchronisiert, dann ein anderer als sein dt. Standardsynchronsprecher das im Deutschen synchronisiert.

    Du drohst mir mit einer Pistole? :facepalm: Tja, ich hab eine Büroklammer! 8)

    *** A. MacGyver, Special Agent der Phoenix Foundation ***

  • D4rkSonic

    Keanu Reeves ist von der eigenen Erfahrung, als Darsteller, im Film Matrix, derart Traumatisiert, dass er nun sehr misstrauisch und scheu gegenüber dem Internet, vor allem den sozialen Medien, geworden ist und sie deshalb nicht nutzt. Vielleicht sogar zurecht, wenn man sich die technische Entwicklung so anschaut.

    Einmal editiert, zuletzt von Lanz () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Pogopuschel Es gibt schon Ausnahmen, allerdings müssen die einen verdammt guten Grund haben. In der Avatar-Serie etwa gab's jetzt für die ganzen Hauptcharaktere wieder die alten Stimmen statt etwa Stammsprecher der Darsteller - wenn es denn da welche gibt. Oder im Film Brothers mit Tobey Maguire und Jake Gyllenhaal, da hat Marius Clarén, Stammsprecher beider Schauspieler, lediglich Tobey Maguire vertont. Letzteres stört die Synchronstudios aber heute auch nicht mehr, Thomas Danneberg hatte in The Expendables auch Sly Stallone und Arnie gesprochen - die haben teilweise sogar miteinander geschnackt. Und in No Way Home kamen (teils durch Archivaufnahmen) auch Tobey Maguire und Jake Gyllenhaal vor.

    @Lanz War keine Kritik. Ist auch mehr als verständlich.

    Pogopuschel Nein, gar nicht. Ich liebe etwa Martin Keßler für seine Stimme. Hab ihn sogar letztes Jahr persönlich gesehen ^^

    Da gibt es einen Schatten, den niemand löschen kann...


    Die Signatur hat mir der gute Gingo gemacht.

  • Pogopuschel Es gibt schon Ausnahmen, allerdings müssen die einen verdammt guten Grund haben. In der Avatar-Serie etwa gab's jetzt für die ganzen Hauptcharaktere wieder die alten Stimmen statt etwa Stammsprecher der Darsteller - wenn es denn da welche gibt. Oder im Film Brothers mit Tobey Maguire und Jake Gyllenhaal, da hat Marius Clarén, Stammsprecher beider Schauspieler, lediglich Tobey Maguire vertont. Letzteres stört die Synchronstudios aber heute auch nicht mehr, Thomas Danneberg hatte in The Expendables auch Sly Stallone und Arnie gesprochen - die haben teilweise sogar miteinander geschnackt. Und in No Way Home kamen (teils durch Archivaufnahmen) auch Tobey Maguire und Jake Gyllenhaal vor.

    Ich dachte gestern schon, dass ich mich da vielleicht nicht so gut ausgedrückt habe. Ich meinte das halt vor allem auf Animationsfilme usw. bezogen. Also wenn z.B., wie in diesem Fall, Keanu Reeves eine Figur spricht, aber er selbst im Film gar nicht zu sehen ist.


    Ich meine, ich hätte da schon manches Mal mitbekommen, dass dann ein anderer als der Stammsynchronsprecher diese Figur im Deutschen gesprochen hat. Allerdings wüsste ich jetzt spontan gar kein Beispiel und bin mir nicht sicher, ob das wirklich häufig vorkommt.



    Thomas Danneberg ist übrigens auch einer meiner liebsten Synchronsprecher. Das mit The Expandables weiß ich auch^^

    Leider hat er, soweit ich weiß, aufgehört. Wegen gesundheitlicher Gründe. Deshalb haben Arnie und Stallone jetzt in neueren Filmen eine andere Stimme. John Travolta hat er ja auch gesprochen, aber ich wüsste gar nicht, ob der aktuell überhaupt noch nennenswert Filme macht.

    Vor allem mag ich Danneberg, weil er neben den drei genannten auch meinen Lieblingsschauspieler Terence Hill gesprochen hat.


    Und Marius Clarén mag ich auch sehr. Vor allem, weil ich schon in meiner Jugend ein großer Fan von Tobey Maguire als Spidey war.

    Denke allgemein oft, dass deutsche Synchronsprecher insgesamt besser sind als ihr Ruf :)

    Du drohst mir mit einer Pistole? :facepalm: Tja, ich hab eine Büroklammer! 8)

    *** A. MacGyver, Special Agent der Phoenix Foundation ***

  • Pogopuschel Wenn man mal von den ganzen Idioten absieht, die wegen deutscher Synchro heulen, weil sie alles auf Englisch schauen müssen, ist unsere Synchroindustrie eigentlich mit die beste. Ich verstehe die Leute, die deutsche Synchros nicht (mehr) mögen, weil man oft die gleichen Leute hört. Aber es gibt auch genug Neuzugänge wie Marios Gavrilis (geiler Typ übrigens, er hat mir sogar unaufgefordert die Hand zum Schütteln gereicht, wollte nur kurz hallo sagen und ein Autogramm für meinen Bruder holen), die jetzt gerade groß im Kommen sind. Also der Ruf deutscher Synchronstudios ist schon nicht schlecht. Es gibt schlechtere Produktionen, das leugne ich auch nicht (ich etwa kann 'nen Felix Mayer nicht ab XD), aber auch verdammt gute.

    Da gibt es einen Schatten, den niemand löschen kann...


    Die Signatur hat mir der gute Gingo gemacht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!