Endless Ocean Luminous: Übersichtstrailer lässt euch noch tiefer in das bevorstehende Abenteuer eintauchen

  • Freut auch ihr euch auf die bevorstehenden Tauchgänge in Endless Ocean Luminous? Nintendo hat zu dem am 2. Mai erscheinenden Titel einen weiteren Trailer geteilt, welcher mit mehr als fünf Minuten eine ganze Menge Ingame-Szenen bietet. Hierzu gehören allerlei Geschöpfe, welchen ihr in den Tiefen des Meeres begegnen könnt. Neben Schildkröten, Delfinen und Walen trefft ihr auch auf sagenumwobene Tiere, die aus einer längst vergangenen Zeit stammen.


    Zudem zeigt Nintendo, dass ihr euch mit den Bewohnern des Meeres verbinden könnt, um gemeinsam durch Korallenriffe oder versunkene Schiffe zu tauchen. All eure Begegnungen werden dann in einem Logbuch festgehalten, durch welches ihr euch noch viele weitere Informationen zu euren Entdeckungen durchlesen könnt. Zudem zeigt das Hauptmenü des Spiels, dass es neben einem freien Tauchen und dem Tauchen mit anderen auch einen Story-Modus geben wird, zu welchem bislang jedoch nichts bekannt ist.


    Ein besonderer Fokus liegt bei dem neusten Trailer aber auch auf dem Multiplayer-Aspekt. Mit bis zu 29 weiteren Tauchern dürft ihr euch im Meer bewegen, könnt mit Gesten interagieren und sogar markante Orte oder auch Geschöpfe markieren, sodass eure Partner diese über die Karte der Umgebung entdecken können. Da jeder Tauchgang einzigartig ist, dürft ihr zudem Freunde mittels eines Codes einladen, sich euch anzuschließen. Besonders interessant sollen jedoch auch die Missionen des Spiels sein, welche euch zu bestimmten Orten im Meer führen, die Anomalien aufweisen. Hinter all dem scheint eine geheimnisvolle Kreatur zu stecken, wobei noch unklar ist, was euch dabei erwartet.


    Solltet ihr also, so wie ich, schon sehr gespannt sein auf Endless Ocean Luminous, könnt ihr euch hier den neusten Trailer zum Spiel ansehen:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wie gefallen euch die gezeigten Szenen von Endless Ocean Luminous?

  • Interessiert mich auch, allerdings wird das wohl wieder eins der Spiele sein, bei denen ich beim spielen traurig sein werde, dass ich es noch auf der switch spiele, und nicht schon auf der Nachfolgekonsole.

  • Jaja, ganz nett, ist aber wahrscheinlich ähnlich wie schon die Vorgänger nicht ganz mein Spiel.


    Trotzdem, kommt es nur mir so vor oder hat das Spiel den wohl unnötigsten Multiplayer-Mode ever?

    Ich meine, nahezu die gesamte Atmosphäre von Endless Ocean beruht doch gerade darauf, dass man ganz alleine, in seinem eigenen Tempo, diese riesige und glaubwürdige Unterwasserwelt mit all ihren Bewohnern und Gewächsen entdecken kann und nicht wie in einem künstlich angelegten Tauchpark mit zig anderen Leuten eine Art Unterwasser-Zoobesuch macht.

    Dieser 'Massentourismus' konterkariert für mich doch das ganze Erlebniss von endloser Größe und Freiheit total. :|:thumbdown:

    Zukunft ist gut für alle!!!

  • Jaja, ganz nett, ist aber wahrscheinlich ähnlich wie schon die Vorgänger nicht ganz mein Spiel.


    Trotzdem, kommt es nur mir so vor oder hat das Spiel den wohl unnötigsten Multiplayer-Mode ever?

    Ich meine, nahezu die gesamte Atmosphäre von Endless Ocean beruht doch gerade darauf, dass man ganz alleine, in seinem eigenen Tempo, diese riesige und glaubwürdige Unterwasserwelt mit all ihren Bewohnern und Gewächsen entdecken kann und nicht wie in einem künstlich angelegten Tauchpark mit zig anderen Leuten eine Art Unterwasser-Zoobesuch macht.

    Dieser 'Massentourismus' konterkariert für mich doch das ganze Erlebniss von endloser Größe und Freiheit total. :|:thumbdown:

    Definitiv. Das war auch einer der Gründe, warum Beyond Blue mich so enttäuscht hatte, man schwamm halt nur Aufträge ab und ständig wurde man mit irgendwelchen neuen Aufgaben vollgequasselt und war bald mehr auf dem Schiff als unter Wasser. Das Tauchen an sich war eher Begleiterscheinung.


    Multiplayer musste wohl mit rein, damit wieder ein paar Nintendo-Online-Mitgliedschaften verkauft werden können. Aber schon Teil 1 auf der Wii hatte so ein ähnliches Feature, man konnte Freunde einladen und gemeinsam tauchen, habe ich aber nie genutzt. Da das ganze aber optional ist, stört mich das weniger. Ich hoffe nur, man muss nicht im Hauptspiel irgend welche Coop Missionen mit NPC-Leuten machen. Oder zumindest nicht zu viele.

    Zitat

    "Es ist gut, das es die Tafeln gibt,

    aber schlecht, dass es sie geben muss."

  • Das spricht mich mit jedem Mal mehr an. So viele schöne und auch interessante Fische. Dachte mir zuerst, ob die wohl alle statisch ihre Route schwimmen, selbst wenn man sich denen im Weg stellt (schwimmt?(), aber dass man sogar mit denen etwas zusammen schwimmen kann, stell ich mir toll vor.

    Die ausgestorbenen oder besonderen Wesen sahen auch interessant aus. Oder allein schon die riesigen Wale. Da ich nicht schwimmen kann und demnach auch nie in Echt auf einen Tauchgang gehen würde, wäre das sicher auch virtuell eine schöne Erfahrung. Klar, wird sicher nie 100 % wie in Echt sein. Aber allein vom anschauen des Trailers kommt so ein entspannendes Gefühl bei mir auf. :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!