Biomutant im Test – Das lange Warten hat ein Ende

  • wonderboy


    Also ich glaube kaum das es in Sachen Umsetzung/ Grafik ein schlechteres Spiel auf der Switch gibt, als the Outer Worlds 😂


    Ich habe echt mega wenig Ansprüche, aber so oft wie TOW ist mir auf der Switch noch nie ein Spiel abgestürzt. Die Grafik hatte stellenweise N64 Niveau

  • Hmm... ich würde dem Spiel keine 2 Sterne geben. Grafik, Technik, Musik, passt nicht so recht zusammen. Und was genau soll es darstellen? Das wirkt alles extrem seltsam und wie ein Sammelsurium aus anderen Spielen. Dass das ein Werk von THQ sein soll kann ich kaum glauben. 6 Sterne ist schon mehr als großzügig für diesen Quatsch.

  • Habe jetzt 1-2 Videos auf YouTube angeschaut. Finde es technisch gesehen OK. Geht schlimmer, aber auch besser. Ich besitze ja die Series S und auch Biomutant, aber durchspielen werde ich es definitiv auf der Switch. Zum Spiel selbst gibt's nicht viel zu sagen.... Entweder man mag es, oder eben nicht :) Alles völlig legitim!

  • Auf der Series X hab ichs gern gespielt. Die Welt war für einen durchgang interessant genug designt und das erkunden und die Bosskämpfe hat echt Spaß gemacht. Story hatte tolle ansätze die leider nicht ganz ausgearbeitet waren. Eins der spiele wo ich mir ne fortsetzung wünsche die die schwächen ausbessert und die stärken weiter ausarbeitet :)

  • Hab mal reingeschaut. Auf dem kleinen Bildschirm meiner Switch Lite geht die Grafik in meinen Augen voll klar. Ich hab eher Probleme mich an die Steuerung zu gewöhnen, da ich das Spiel bisher nur am PC mit Maus und Tastatur gespielt hab. Braucht wohl eine Weile bis ich in der hakeligen Steuerung und dem manuellen Kameradrehen drin bin.

  • min-Bekker


    Bezüglich TOW:


    Ich hab's letztes Jahr gekauft und gespielt. Ich fand's wirklich schrecklich im Handheld Modus. Mir ist das Spiel insgesamt an die 7-8x auf 3-4h Spielzeit abgestürzt. Dazwischen hing es sich mehrmals auf und ich musste 1-2 Minuten warten. Selbst eine Neuinstallation brachte keine Besserung.....


    Grafisch war es für mich persönlich auf einer Skala von 1-10 gerade mal eine 3 Und ich zocke echt seit 2 1/2 Jahren nur PS2 und Switch und lasse meine Xbox Series im Schrank verstauben.


    Finde das alles mega Schade, da das ganze Spiel für mich richtig gutes Fallout E Feeling hatte.....

  • Habs jetzt ein bisschen reingespielt. Die gedowngradete Grafik stört auf dem kleinen Screen meiner Switch Lite nicht. Die Performance ist auch okay - scheint in der Hinsicht eigentlich ein guter Port zu sein. In der Welt gibts ein paar Änderungen, so gibts eigentlich in dem Dorf das am Anfang zerstört wird drei lootbare Kisten, die aber in der Switch-Version fehlen. Auch der Trick mit der Zufallsoption bei der Charaktererstellung unterschiedliches Aussehen bei gleichen Stats zu erzeugen funktioniert in der Switch-Version nicht.


    Womit ich aber gar nicht klar komme ist die Steuerung. Es gibt nur für Nahkampf ein Lock-On Feature was das Ganze zumindest spielbar macht. Aber für Feuerwaffen und Psi-Kräfte gibt es nichts dergleichen, so dass man immer die Kamera und den eigenen Charakter neuausrichten muss während man gleichzeitig Buttons für Springen, Ausweichen, Angreifen drückt. Die Psi-Kräfte kann man nur nutzen indem man eine andere Taste gedrückt hält. Das Optionsmenü macht zwar den Eindruck, dass man die Tastenbelegung frei ändern kann, allerdings kann man zumindest die Kamerarotation nicht auf die Schultertasten legen. Das macht das Ganze im Vergleich zur Maus+Tastatur Steuerung am PC sehr hakelig und man setzt dann trotzdem noch die Hälfte seiner Schüsse und Psi-Kräfte daneben. Wenn man geübter mit dieser Art Steuerung ist, ist das eventuell nicht so dramatisch, aber für mich ist das ein echter Downer. Steh deswegen aktuell vor der Wahl ob ich in der Switch-Version voll auf Nahkamf gehe oder stattdessen lieber nochmal die PC-Version spiele.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!