Nintendo-Aktien verzeichnen positive Entwicklung seit Nintendo Switch 2-Ankündigung

  • Finde diese News wenig überraschend & ehrlich gesagt auch etwas unnütz. 😅 Das Interesse an Nintendo stieg doch im letzten Jahrzehnt eh nur noch auf höhere Pfade ein. Bei jeder noch so kleinen News, jedem (wahrheitsgetreuen) Leak, jeder Vermutung oder Ankündigung war & ist es so.


    Ich für meinen Teil, halte erst mal die Füße still und warte so wie damals beim Release der Switch (hatte diese erst ein Jahr später gekauft) ab was das Ding dann mir so letztendlich bieten kann.

  • Sunboy

    Genau, man teilt quasi die Firma in Teile

    Je nachdem wieviele Aktien es gibt gehört dir dann quasi prozentual soviel von dieser Firma.

    Also sollten es 100 000 Aktien geben gehört Dir dann ein hundertausendstel dieser Firma mit einer Aktie.

    Warum sollte man das machen?

    Zum einen kann man die Aktie im besten Fall mit Gewinn wieder verkaufen, aber man bekommt auch regelmäßige Gewinnausschüttungen die natürlich je nachdem wie erfolgreich das GJ war variieren.

    von meinem Game Boy gesendet.

  • zig Guter Einwand! Kommt natürlich darauf an, wann man die Aktien gekauft hat und ob man die Dividenden von Coca-Cola reinvestiert hat (was man eigentlich tun sollte). Nintendo hat ja die meiste Zeit kaum (nennenswerte) Dividenden ausgeschüttet. Hätte man Coca-Cola bei 30€ gekauft, läge die persönliche Dividendenrendite heute bei ca. 6%. Oben drauf kommen die Dividenden für Aktien, die man sich durch die vergangenen Dividendenausschüttungen nachgekauft hat.


    Aber teilweise waren beide Aktien mal günstiger, mal billiger, vor allem die Nintendo-Aktie. Das Risiko ist bei der Nintendo-Aktie jedenfalls deutlich höher und sie hat im Vergleich zu anderen Tech-Aktien mit gleichem Risikoprofil deutlich schlechter performt.


    Ich würde da sogar eher zu eBay greifen, die in Gegensatz zu Nintendo beständigere Einnahmen haben und günstiger bewertet sind. Bei Nintendo sind die Gewinne derzeit enorm hoch und wer weiß, wie es da weiter geht.

  • zig Guter Einwand! Kommt natürlich darauf an, wann man die Aktien gekauft hat und ob man die Dividenden von Coca-Cola reinvestiert hat (was man eigentlich tun sollte). Nintendo hat ja die meiste Zeit kaum (nennenswerte) Dividenden ausgeschüttet. Hätte man Coca-Cola bei 30€ gekauft, läge die persönliche Dividendenrendite heute bei ca. 6%. Oben drauf kommen die Dividenden für Aktien, die man sich durch die vergangenen Dividendenausschüttungen nachgekauft hat.


    Aber teilweise waren beide Aktien mal günstiger, mal billiger, vor allem die Nintendo-Aktie. Das Risiko ist bei der Nintendo-Aktie jedenfalls deutlich höher und sie hat im Vergleich zu anderen Tech-Aktien mit gleichem Risikoprofil deutlich schlechter performt.


    Ich würde da sogar eher zu eBay greifen, die in Gegensatz zu Nintendo beständigere Einnahmen haben und günstiger bewertet sind. Bei Nintendo sind die Gewinne derzeit enorm hoch und wer weiß, wie es da weiter geht.

    vorher wissen tut man es natürlich nie. sonst hätte ich mir letzte woche gamestop gekauft... ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!