Paper Mario: Die Legende vom Äonentor im Test – Nicht nur auf dem Papier eine gelungene Neuauflage

  • dr.retro

    Laut Wikipedia reicht bereits das Austauschen von Texturen, um als Remake durchzugehen.


    Eine offizielle Definition gibt es nicht. Wie Daniel Kania geschrieben hat, jeder Entwickler/Publisher kann selbst entscheiden, wie er sein Spiel benennt. So könnte man FF7 auch als Reboot bezeichnen. Laut Wikipedia ist das neue Paper Mario ein Remake.

  • Lycanroc


    Nach dieser Logik sind die Final Fantasy Pixel Remaster auch Remakes, was ja nun völliger Blödsinn ist.

    Ich habe mich mit diesen Versionen bisher nicht beschäftigt, daher kann ich zu den Final Fantasy Pixel Remastern nichts sagen, aber Paper Mario ist nun mal ein klassisches Remake. Wenn nur Remakes im Stil von Final Fantasy VII als solche akzeptiert werden, dann gäbe es eben nur Final Fantasy VII Remake, Rebirth und Resident Evil 2, 3 und 4 :dk:

  • Lehran Nicht zweifeln, zugreifen ^^ Es ist eines der besten Spiele aller Zeiten und jetzt sogar in noch hübscher. Ich werde mir über die Zeit sogar mehrere Kopien kaufen, in der Hoffnung, dass durch den Erfolg irgendwann nochmal ein Paper Mario dieser Art erscheint :rover:

    Ich habs ja damals schon aufm GameCube gespielt - drum wollte ichs mir eigentlich nicht nochmal holen :D

    Vermutlich schlag ich jetzt dann halt doch mal zu, sobald mir die Spiele ausgehen...

  • dr.retro es wurde komplett in einer anderen engine erstellt, guck dir mal das originalspiel an, da gab's das alles so mit Papier nicht.

    Es ist ein remake= gleiches Spiel in anderen engineering nachgebaut.


    Aber ja, einige hier sind schlauer als die Entwickler und können, wollen es nicht wahrhaben.


    dr.retro also wenn man die Unterschiede vom gamecube und switch version nicht sieht und sagt das es das gleiche ist, dann weiß ich auch nicht, sollte man vielleicht mal genauer hinsehen.


    Es wurde in der tok engine komplett wie das original nachgebaut= völlig von Grund auf neu entwickelt

    Einmal editiert, zuletzt von InSaNe () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von InSaNe mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • playersdestiny


    Und wer macht Wikipedia Einträge? Alle User, die Zugang dazu haben, also gefährliches Halbwissen.


    InSaNe


    Dann zeig mir mal eine verlinkte Aussage eines Entwicklers vom Spiel, der von Remake spricht.


    @'Lycanroc'


    So sieht es aus. So ist meine Definition. Da haben SE und Capcom die Begriffe nun mal für mein Verständnis definiert.


    Remake: von Grund auf neu erstellte Spielewelt, die auf ein bekanntes Spiel basiert. Beispiele wurden genannt.


    Remaster: aufgehübschte Version, oftmals in HD, eines Originals. Final Fantasy Pixel Remaster oder auch Final Fantasy 8. Letzteres musste ja auch komplett neu entwickelt werden, weil der Quellcode (?) nicht mehr zur Verfügung stand. Nach der Definition die mir manche hier aufschwatzen wollen, ist es ja dann auch ein Remake.


    Was ist denn dann Xenoblade Chr. 1 für die Switch für euch? Remaster? Remake? Hat schließlich ein neues Gebiet gegenüber dem Original.


    Lasst mir doch meine Meinung. Hab mich doch mit der treffenden Aussage von Daniel Kania einsichtig gezeigt. Das können andere scheinbar nicht.

  • dr.retro zum Glück gibt es Technik Videos dazu von Digital foundry, da sieht man was alles gemacht wurde, also hör auf quatsch zu posten, das es wie das original ist und nur ein remaster sei.


    Hast es ja schon selbst erkannt, Remake = von Grund auf neu erstellt und das wurde ja hier auch mit der tok engine gemacht.


    Einige sind aber lernresistent.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!