Film- und Serienthread

  • Flokaaki | Atha

    Vincent will Raven

    Juan Naym


    Die Herr der Ringe Serie erzählt nicht die Geschichte des Buches "Herr der Ringe". Es ist eher eine Art Prequel, dass eben zumindest Teile der Vorgeschichte von Herrn des Ringes Sauron erzählt. Man kann also sehr viel herausholen was Jackson nicht in seinen Filmen herausgeholt hat, weil Jackson diesen Stoff niemals verfilmt hat. Frodo, Bilbo, Aragorn und Co werden in der Serie gar nicht vorkommen. Sehr wohl aber Sauron und diesmal nicht als Auge oder wandelnde dunkle Rüstung.


    Ich für meinen Teil bin sehr gespannt, weil die Geschichten des zweiten Zeitalters einiges zu bieten haben. Könnte eine spannende Serie werden. Die Jackson Fans kennen ja nur das dritte Zeitalter. Man weiß nicht was daraus wird, aber vom Potenzial her könnte man daraus locker ein neues Game of Thrones machen.


    Dennis Gröschke


    Wobei der Titel schon passt, weil der Herr der Ringe Sauron eine zentrale Rolle spielen sollen.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

    Einmal editiert, zuletzt von Rincewind ()

  • Und sollte die Serie richtig mies werden, dann werden die seit 2014 in den Tiefschlaf gefallenen Mittelerde-Fans wiedererwachen und einen Feuersturm auf Amazon herabregnen lassen! :D

    „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé


    Auf den Konsolen findet ihr mich unter...
    Switch: SW-2163-2180-4354
    PlayStation: AdamantiumLive

  • Eigentlich holen die Jackson Filme eh schon alles aus den Büchern raus.

    Finde ich nicht. Es fehlt schon sehr viel. Vor allem Tom Bombadil im 1. Buch, und die Befreiung des Auenlandes im 3. Buch haben mir schon gefehlt.


    Allerdings muss ich zugeben das so eine Serie, die versucht die Bücher weitenstehend vollständig und wortgenau wieder zu geben vermutlich wenig erfolgreich wäre. Denn manche Sachen würden schon sehr lang gezogen werden. Umgekehrt wurden manche Dinge in den Filmen ja etwas ausgedehnt, wie z.B. die Schlachten, die in den Büchern manchmal ja eher Randnotizen waren.


    Ich gehe daher davon aus das im Sinne des Spannungsbogens auch die Serie sehr viel künstlerische Freiheiten in Anspruch nehmen wird. Und dann muss man halt abwarten ob man das am Ende noch gut findet oder eben nicht. Man sieht ja bei der Ring der Zeit Umsetzung wie sehr Fans Änderungen an der Geschichte hassen Und zu Flamewars neigen wenn ihre Erwartungen enttäuscht werden.

    Pikmin Bloom ID: 5725 3643 9386

  • Ich hoffe amazon hält mehr Geld (keine Ahnung wie hoch das Budget war, aber offenbar zu wenig) bereit als beim rad der zeit. Das hat optisch stellenweise den Flair einer 90er Jahre Serie finde ich. Die Kostüme finde ich z.b. richtig schlecht. Hab deswegen aber auch recht früh abgebrochen. Vielleicht wäre es ja noch besser geworden. 🤷‍♂️


    Ich glaube zu wissen, dass ich der Meinung bin, dass es eventuell zu 100% so hätte gewesen sein können!

  • Loco4

    Ich habe die erste Staffel über die Feiertage komplett angesehen. Ich fand sie nach einem gemächlichen Start am Ende richtig gut. Man darf halt kein GoT erwarten, das passt schon von der Story (RdZ ist halt klassisch Fantasy mit sehr sehr viel Magie und relativ klar definiertem Gut vs. Böse, bei dem die Grenzen zwischen diesem nur selten etwas verwischen) her nicht. Herr der Ringe ist schon ein besserer Vergleich, aber auch das passt nur bedingt, da auch HdR im Grunde wenig Magie kennt, während es in RdZ halt wirklich das zentrale Element ist um selten 10 Minuten vergehen wo nicht irgendwer irgendwas herumzaubert. Die Serie ist dabei auch nicht so düster wie z.B. Witcher, es ist definitiv eher auch Familiengeeignet.


    Ist halt eine Frage der Erwartungshaltung: Nach der extrem miesen "Verserieung" vom Schwert der Wahrheit ist RdZ halt sehr gut gelungen. :D


    Ich fand die Serie gut und freue mich auf jeden Fall auf die nächste Staffel.

    Pikmin Bloom ID: 5725 3643 9386

  • Ich habe mir inzwischen No Way Home angesehen und der hat mir leider nicht so gut gefallen. Der Film war eigentlich genau das, was ich mir erwartete, bevor ich die ganzen positiven Reviews dazu gesehen habe. Die haben dummerweise meine Erwartungen gesteigert. NWH ist natürlich kein schlechter Film. Ich würde ihn als durchschnittliche Marvel-Kost bezeichnen, die mit Fanservice überladen wurde. Die Handlung konnte ich nicht nachvollziehen - auch nicht als Geschichte des Marvel-Universums. Einige fragwürdige Momente konnte ich leicht verzeihen. Dr. Strange, der unvorbereitet einen Zauber ausspricht und es genau aus diesem Grund zu Turbulenzen kommt - war lustig und wohl auch nötig, um die Haupthandlung zu starten. Schurken aus genau den Universen, die wir Zuseher schon kennen, aber die eigentlich nur wenig mit dem bisher gezeigten Multiversum zu tun haben - ist das Konzept des Filmes, also auch verständlich.

    Wo ich aber kein Auge mehr zudrücken konnte, war das Verhalten und die Darstellung der Schurken

    Es ist gerade einmal ein Tag vergangen, seit ich NWH gesehen habe und ich kann mich jetzt schon an vieles nicht mehr erinnern. Das sagt zumindest für mich viel über den Film aus. Ich hätte es besser gefunden, wenn man weniger Schurken zurückgebracht hätte. Oktopus, Goblin und Electro wären schon mehr als genug gewesen. Wenn man den Film als reinen Fanservice betrachtet, ist er das weitaus bessere Produkt als Matrix 4, aber beide sind von der Handlung und den Charakteren her substanzlos. Bei Spider-Man kann man das wohl eher verzeihen und zumindest hat NWH auch einige witzige Stellen (Aale im Tank) die mich zum Schmunzeln brachten.

    Fazit: Kann man sich ansehen, wenn man für zwei Stunden in Nostalgie schwelgen möchte, aber ein herausstechender Film ist NWH nicht.

  • 7om


    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • 7om

    Aktuelle Spiele: Friday the 13th: Ultimate Slasher Edition; Binding of Isaac: Afterbirth+, Monster Hunter Rise, Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung
    Pausiert: Final Fantasy 7, Pokemon Mystery Dungeon: Retterteam DX

    Kommende Spiele: Hades, Metroid Dread

  • janek_64


  • 7om


  • Musste neulich lachen über die Feiertage, rtl 2 schneidet immer noch die Rambo Filme. Also Deutschland ist was das angeht schon mega peinlich. Sollten sie besser sowas wo joko und klaas schneiden das ist wirklich schädigend für das Gehirn

  • Musste neulich lachen über die Feiertage, rtl 2 schneidet immer noch die Rambo Filme. Also Deutschland ist was das angeht schon mega peinlich. Sollten sie besser sowas wo joko und klaas schneiden das ist wirklich schädigend für das Gehirn

    Generell Filme ab 16 um 20:15 oder früher zu zeigen ist so dumm. Als gäbe es nicht genug Blockbuster, die man in dieser Zeit zeigen könnte. Die Filme sind eben für Erwachsene und da bringt es auch nichts sie zurechtzuschnibbeln um sie „familienfreundlich“ zu machen. :rolleyes:

    „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé


    Auf den Konsolen findet ihr mich unter...
    Switch: SW-2163-2180-4354
    PlayStation: AdamantiumLive

  • Bin schon gespannt, wie viele Verschiebungen wir dieses Jahr bekommen werden:

    https://bloody-disgusting.com/…pril-1-2022-release-date/


    Immerhin kann man recht sicher sein, dass Scream nächste Woche nicht mehr verschoben wird ;)

    Aktuelle Spiele: Friday the 13th: Ultimate Slasher Edition; Binding of Isaac: Afterbirth+, Monster Hunter Rise, Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung
    Pausiert: Final Fantasy 7, Pokemon Mystery Dungeon: Retterteam DX

    Kommende Spiele: Hades, Metroid Dread

  • War eigentlich schon jemand in Matrix 4?

    Mochte die Triologie gerne (auch wenn Teil 1 natürlich unerreicht blieb) und daher reizt mich der neue Ableger schon.

    Allerdings bekommt man sehr gemischte Kritiken und an den Kinokassen selbst scheint der Film zu floppen.

  • Habe die Tage den mandalorianer angeschaut und bin sowas von positiv überrascht,ich dachte, innerhalb des Qualitätsniveaus von Star wars wäre die Serie halt ein Ausreißer nach oben und deswegen in aller Munde,das dahinter aber eine wirklich große Serie steckt,hatte ich nicht erwartet. Toll, endlich wieder Star wars wie ich es mir wünsche.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!